Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Tote und der Polizist

Thriller

Emma Sköld 3

(12)
„Es wird hart für Emma. Ich schone meine Figuren nicht.“ Sofie Sarenbrant.

Die Polizistin Emma Sköld ist tot, getötet von Kollegen, denen sie auf die Spur gekommen ist. Zumindest glaubt das alle Welt. In Wahrheit hat Emma den Anschlag überlebt. Zusammen mit ihrem Vater will sie nun dem Polizeichef von Stockholm das Handwerk legen. Gunnar Olausson sieht sich auf einer Mission; er will das Land von Bettlern und Migranten säubern. Emma aber braucht Beweise. Da gerät sie an Soraya, eine junge Frau, die den Mord an einem Bettler beobachtet hat und seitdem vor Gunnar auf der Flucht ist.

Der Bestseller aus Schweden – packend, bewegend und mit einem besonderen Blick erzählt.

Der dritte Bestseller um die ungewöhnliche Stockholmer Polizistin Emma Sköld.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.08.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783841216069
Verlag Aufbau digital
Dateigröße 3856 KB
Übersetzer Hanna Granz
Verkaufsrang 13.978
eBook
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Emma Sköld

  • Band 1

    47844335
    Der Mörder und das Mädchen
    von Sofie Sarenbrant
    (32)
    eBook
    7,99
  • Band 2

    63921642
    Das Mädchen und die Fremde
    von Sofie Sarenbrant
    eBook
    12,99
  • Band 3

    117066616
    Die Tote und der Polizist
    von Sofie Sarenbrant
    (12)
    eBook
    12,99
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
2
4
5
1
0

Band 3/3: Ende gut gelungen, aber ?.
von einer Kundin/einem Kunden am 18.11.2018
Bewertet: Hörbuch (CD)

and 1 ?Der Mörder und das Mädchen? hat mir sehr, sehr gut gefallen, da die Autorin es beherrscht, den Hörer durch allerlei Verwirr- und Versteckspiele bei der Stange zu halten. Ich habe das Hörbuch in sehr kurzer Zeit gehört, da ich unbedingt wissen wollte, welche Auflösung ich noch bekommen... and 1 ?Der Mörder und das Mädchen? hat mir sehr, sehr gut gefallen, da die Autorin es beherrscht, den Hörer durch allerlei Verwirr- und Versteckspiele bei der Stange zu halten. Ich habe das Hörbuch in sehr kurzer Zeit gehört, da ich unbedingt wissen wollte, welche Auflösung ich noch bekommen würde. Hier wurden 2 Personen, ein Mann und eine Frau, als Sprecher eingesetzt, was ich sehr genial fand! Band 2 hat mich in vielerlei Hinsicht überrascht, hatte ich schon erstens nicht damit gerechnet, dass Emma so inaktiv sein und die Geschichte ?nur? um sie herum aufgebaut würde. Im ersten Band war sie ja die vorherrschende Ermittlerin. In Band 2 ist sie durch ihren Unfall ans Bett gefesselt und kann auch von dort nur delegieren und zugucken. Ab Band 2 wurde Julia Fischer als Sprecherin ausgewählt. Sie versteht es gekonnt, die verschiedenen Charaktere zu sprechen, ihnen Leben einzuhauchen und ihre Stimmungen nur durch die Stimme darzustellen. Das ist auch in Band 3 wieder so. Leider empfinde ich Band 3 als schwächsten Band der Reihe. Das mag auch daher kommen, dass man ja als Leser/Hörer schon weiß, wer der ?Böse? ist. Es findet demnach keine Ermittlungsarbeit im spannenden Sinne mehr statt, sondern eher nur noch die Jagd nach dem Schuldigen. Das war zwar auch spannend, kann aber insgesamt Band 1 und Band 2 keinesfalls das Wasser reichen.

Gelungene Fortsetzung
von einer Kundin/einem Kunden aus Borken am 25.10.2018

Stockholm wird von einer Mordserie heimgesucht. Ausländische Obdachlose werden brutal getötet und ihr Leichen in der Öffentlichkeit zur Schau gestellt. Die Täter sind bei der Polizei zu finden und ausgerechnet der Polizeichef Gunnar Olausson ist mit zwei Kollegen aus rechtsradikalen Motiven für die Morde verant-wortlich. Wie kann ihnen... Stockholm wird von einer Mordserie heimgesucht. Ausländische Obdachlose werden brutal getötet und ihr Leichen in der Öffentlichkeit zur Schau gestellt. Die Täter sind bei der Polizei zu finden und ausgerechnet der Polizeichef Gunnar Olausson ist mit zwei Kollegen aus rechtsradikalen Motiven für die Morde verant-wortlich. Wie kann ihnen das Handwerk gelegt und der nächste Mord verhindert werden? Die Polizistin Emma Sköld ist ihm gefährlich nahe gekommen, was sie mit ihrem Leben bezahlen musste. Gunnar hat sie, obwohl es sich um die Tochter seines Kollegen Evert handelt, kaltblütig ermordet. Evert versucht nun, Gunnar zu überführen und ist dabei nicht auf sich allein gestellt... "Die Tote und der Polizist" ist bereits der dritte Band um die sympathische Polizistin Emma Sköld. Die Autorin Sofie Sarenbrant erzählt die Geschichte in einer sehr lebendigen und temporeichen Schreibweise, in der sie mit vielen kurzen Kapiteln und damit verbunden auch vielen Perspektivwechseln arbeitet. Dies gibt dem Thriller etwas mehr Tiefe, da die Sichtweisen der jeweiligen Protagonisten deutlich werden und so die Handlung vielschichtiger wird. Die Spannung kommt aus meiner Sicht auch nicht zu kurz, sie wird mit den dramatischen Begebenheiten um Emmas Tod aufgebaut und über die Ermittlungen sowie überraschende Wendungen auf einem hohen Niveau gehalten. Mich konnte die Geschichte insgesamt packen und ich fieberte bis zum Ende mit. Das Finale ist nachvollziehbar und daher schlüssig, hätte aber durchaus eine zusätzliche Portion Dramatik gebrauchen können, so dass es zu einem kleinen Punktabzug kommt. Insgesamt hat mir auch der dritte Teil der Serie aus Schweden sehr gut gefallen, gerade weil Sofie Sarenbrant, wie sie selber sagt, ihre Protagonisten nicht schont und so für einige Überraschungs-momente sorgt. Ich empfehle das Buch daher sehr gerne weiter, rate aber auch, die vorherigen Bände der Reihe nacheinander zu lesen, da die Handlung schon stark aufeinander aufbaut. Von mir erhält "Die Tote und der Polizist" gute vier von fünf Sternen!!

Die Tote und der POlizist
von Chrissi die Büchereule am 08.10.2018
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Spannung pur! Emma eine Polizistin ist tot bzw. glauben dies alle, was kaum einer weiß sie hat diesen Anschlag überlebt. Sie hat eine Vermutung , wer hinter diesem Anschlag steckt und ermittelt nun, auf eigene Faust. Dies ist natrürlich nicht so einfach und sie wird ein besonderes Abenteuer erleben. Das Cover... Spannung pur! Emma eine Polizistin ist tot bzw. glauben dies alle, was kaum einer weiß sie hat diesen Anschlag überlebt. Sie hat eine Vermutung , wer hinter diesem Anschlag steckt und ermittelt nun, auf eigene Faust. Dies ist natrürlich nicht so einfach und sie wird ein besonderes Abenteuer erleben. Das Cover zeigt die Polizistin und dies in Schwarz, Symbol für Trauer und Tod. Was erwartete ich: Da ich die Autorin nicht kannte, habe ich einen spannenden Roman der einen ein Gänsehautfeeling verleiht. Nachdem ich denn Klappentext gelesen habe, musste ich das Buch unbedingt lesen. Meine Meinung: Die Idee als Tod geglaubte zu ermitteln ist irgendwie clever und gut durchdacht. Aber dennoch hatte ich von Anfang an Angst um Emma, was ist, wenn sie doch entdeckt wird, wird der Mörder es dann nochmal versuchen. Diese Angst und Spannung ist im ganzen Buch gegenwärtig, es passiert so viele Wendung die es noch spannender machen und wir werden auf eine besondere Ermittlung mit entführt. Es ist ein Rätsel, wer der Mörder ist und ich wurde ab und an auf eine Falsche Fährte geführt, das Ende war auch anders als erwartet. Die Charaktere waren sehr gut ausgearbeitet und ich konnte mit ihnen mitfühlen. Ich fand Emma sehr mutig aber auch irgendwie leichtsinnig und clever zu gleich. Was mich etwas irritiert hat war das die einzelnen Kapitel von verschiedenen Charakteren erzählt wird, musste ich öfter mal schauen, wer dies nun erzählt, da fehlten mir etwas die fließenden Übergänge. Wir lernen hier viele unterschiedliche Charaktere genau kennen, die alle ihr Schicksal haben und einen bewegen. Es war ein Buch voller Überraschungen und Nervenkitzel, die Autorin ist es gelungen mich von Anfang an zu begeistern. Es war der dritte Band einer Reihe und da war es leider so das mir etwas der Hintergrund gefällt hat, dies werde ich aber nachholen. Ein besonderes Thema was mir so noch nicht begegnet ist und das hat mir sehr gefallen. Es war außer die genannten Punkte eine gute Geschichte und ich war wirklich überrascht, wie komplex der ganze Krimi war. Dies wird nicht der letzte Krimi von Sofie Sarenbrant sein, denn ich gelesen habe.