Children of Blood and Bone

Goldener Zorn

Children of Blood and Bone Band 1

Tomi Adeyemi

(165)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,99
18,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

18,99 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,00 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

19,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

19,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Zélies Welt war einst voller Magie. Flammentänzer spielten mit dem Feuer, Geistwandler schufen schillernde Träume, und Seelenfänger wie Zélies Mutter wachten über Leben und Tod. Bis zu der Nacht, als ihre Kräfte versiegten und der machthungrige König von Orïsha jeden einzelnen Magier töten ließ. Die Blutnacht beraubte Zélie ihrer Mutter und nahm einem ganzen Volk die Hoffnung.

Jetzt hat Zélie eine einzige Chance, die Magie nach Orïsha zurückzuholen. Ihre Mission führt sie über dunkle Pfade, wo rachedurstige Geister lauern, und durch glühende Wüsten, die ihr und ihrer treuen Löwenesse alles abverlangen. Dabei muss sie ihren Feinden immer einen Schritt voraus sein. Besonders dem Kronprinzen, der mit allen Mitteln verhindern will, dass die Magie je wieder zurückkehrt …

Es steckt unglaublich viel drin in diesem Buch: Action, Hass, Tod, Liebe, innere und äußere Kämpfe und eine Energie, die beim Lesen körperlich zu spüren ist.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 624
Altersempfehlung 14 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 27.06.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8414-4029-7
Verlag Fischer Fjb
Maße (L/B/H) 22,5/15,5/5,3 cm
Gewicht 842 g
Originaltitel Children of Blood and Bone 1
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Andrea Fischer
Verkaufsrang 39282

Weitere Bände von Children of Blood and Bone

Buchhändler-Empfehlungen

Celine Harting, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Children of blood and bones ist ein wirklich tolles Buch, welches ein wichtiges Thema behandelt, nämlich Rassismus. Es war spannend, berührend und hatte ein tolles Setting. Die Welt von Orisha ist wirklich gut gelungen, welche die Leser in eine neue Kultur entführt.

C. Buck, Thalia-Buchhandlung

Ein großartiger Fantasyroman, der im exotischen Afrika spielt! Für mich etwas ganz Neues! Ich fand es super!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
165 Bewertungen
Übersicht
71
56
28
8
2

Call it magic
von einer Kundin/einem Kunden am 13.10.2020

Die Verwebung von afrikanischen Sagen und Legenden mit Magie ist unglaublich gut gelungen. Ab Seite eins war ich gefesselt und habe mitgefiebert, mitgefühlt, mitgelacht und mitgelitten mit Zélie - der Hauptprotagonistin. Und was war ich froh, dass Teil zwei bereits im Bücherregal auf mich wartete, denn das abrupte Ende der Gesch... Die Verwebung von afrikanischen Sagen und Legenden mit Magie ist unglaublich gut gelungen. Ab Seite eins war ich gefesselt und habe mitgefiebert, mitgefühlt, mitgelacht und mitgelitten mit Zélie - der Hauptprotagonistin. Und was war ich froh, dass Teil zwei bereits im Bücherregal auf mich wartete, denn das abrupte Ende der Geschichte hat mich kurz verzweifeln lassen.

von einer Kundin/einem Kunden am 20.07.2020
Bewertet: anderes Format

Dieses Buch ist durchwoben von afrikanischer Mythologie und definitiv ein Unikat. Es ist eher selten, diese Thematik in Form eines Fantasyromanes zu sehen und dadurch wirklich interessant zu lesen! Für mich eine komplett neue Erfahrung. Sehr empfehlenswert.

Ein auf und ab der Gefühle
von Sandra G. aus Kulmbach am 28.09.2019

Am Anfang ist es mir sehr schwer gefallen mich in dem Buch zurechtzufinden. Es waren sehr viele Begriffe und Gegebenheiten mit denen ich nichts angefangen konnte. Auch waren es manchmal etwas wenig Dialogen in denen sich vieles hätte erklären können. Später wurden es allerdings für mich viel zu lange Dialoge in denen viel zu lan... Am Anfang ist es mir sehr schwer gefallen mich in dem Buch zurechtzufinden. Es waren sehr viele Begriffe und Gegebenheiten mit denen ich nichts angefangen konnte. Auch waren es manchmal etwas wenig Dialogen in denen sich vieles hätte erklären können. Später wurden es allerdings für mich viel zu lange Dialoge in denen viel zu lang auf einzelnen Situationen rumgeritten wurde. Es gab aber auch einige Abschnitte die mir wirklich richtig gut gefallen haben. Leider sind diese für mich etwas zu kurz geraten. Was allerdings Geschmacksache ist. Das Ende war für mich mit Abstand das Beste am Buch. Schnell ließ sich das Buch leider nicht lesen. Es hat mich doch einiges an Mühen gekostet.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1