Meine Filiale

Helmut Schmidt. 100 Seiten

Reclam 100 Seiten Band 20522

Meik Woyke

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

»Der liebe Gott hat mich als Arbeitstier geboren«, lautet einer der legendären Aussprüche Helmut Schmidts, der in der Tat ein disziplinierter, bis an die Belastungsgrenze gehender Arbeiter war. Als Krisenmanager angesichts der Hamburger Sturmflut 1962, als Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, als Minister unter Willy Brandt und später als Bundeskanzler erwies er sich als höchst respektierter und durchsetzungsstarker Politiker, der Konflikten nicht aus dem Weg ging. Die Stimme dieses Staatsmannes wurde in der Welt gehört. Bis ins hohe Alter galt Schmidt als Ratgeber und Führungspersönlichkeit, die Orientierung und Sicherheit bot. Sein Faible für Zigaretten machte ihn nebenbei legendär. Meik Woyke zeichnet ein von Sympathie geprägtes Bild dieses Ausnahmepolitikers, ohne ihn zu einem unfehlbaren Helden zu überhöhen.

»Ein sympathisches Porträt ohne falsches Pathos.«
General-Anzeiger, 05.01.2019

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 100
Erscheinungsdatum 20.07.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-020522-8
Verlag Reclam, Philipp
Maße (L/B/H) 17/11,1/1 cm
Gewicht 121 g
Abbildungen 6 schwarz-weiße Fotos
Verkaufsrang 70259

Weitere Bände von Reclam 100 Seiten

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Willen und Zigaretten
    Von Hamburg-Barmbek in die Welt
    Als Soldat im Dienste des NS-Regimes
    Nachkriegssorgen, Entscheidung für die SPD, Bundestagsmandat
    Krisenmanager während der Hamburger Sturmflut
    »Politik ist in gewisser Weise ein Kampfsport«: Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion und Minister unter Willy Brandt
    Die Kanzlerschaft
    Außer Dienst? Elder Statesman und Ikone

    Im Anhang Lektüretipps