Die Spionin

Olga Raue - CIA-Agentin im Kalten Krieg

Stefan Appelius

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00
24,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

24,00 €

Accordion öffnen
  • Die Spionin

    Rowohlt

    Sofort lieferbar

    24,00 €

    Rowohlt

eBook (ePUB)

19,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

29,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die frühen Jahren des Kalten Krieges, in einem geteilten Berlin vor dem Mauerbau: Olga Raue, ihr Mann und ihr Schwager spionieren aus tiefster Überzeugung für die CIA, zuerst in der DDR, später in der Sowjetunion. Olga bestückt tote Briefkästen in Moskau, lernt Geheimschriften und spürt eine unterirdische russische Wasserstoffbomben-Fabrik auf – als eine enge Freundin sie verrät, wird Olga in Hohenschönhausen inhaftiert, dem Gefängnis des Ministeriums für Staatssicherheit. Auch ihre Mitstreiter fallen der Stasi in die Hände.

Im Gefängnis wirbt die Staatssicherheit Olga an – sie soll im Auftrag der ostdeutschen Spionageabwehr die CIA auskundschaften, denkt jedoch gar nicht daran, die Amerikaner zu verraten. Sechs Jahre nach ihrer Festnahme kauft die Bundesrepublik Olga frei, und 1977 darf sie endlich die DDR verlassen. Jahrzehntelang schweigt sie über ihre Erlebnisse. Erst als der Politikwissenschaftler Stefan Appelius durch einen Mitgefangenen ihres Exmannes von den Abenteuern der «Raue-Gruppe» erfährt und sich mit ihr in Verbindung setzt, beginnt Olga zu erzählen. Mehrere hunderttausend Seiten Geheimdienstakten hat Stefan Appelius in jahrelanger Arbeit durchforstet, bis es ihm schließlich sogar gelang, die Identitäten der amerikanischen Geheimdienstoffiziere zu lüften, die nicht einmal die Stasi kannte. Diese brisanten Informationen, die menschlichen Hintergründe, die Geschichten von Liebe, Eifersucht, von politischen Überzeugungen, von jugendlichem Idealismus und überbordender Lebenslust – all das ergibt ein vielschichtiges Panorama einer politisch hochspannenden Zeit.

"Appelius hat einen interessanten Spionagefall ausgegraben und akribisch recherchiert. Dieser weist alles auf, was üblicherweise zu einer Spionagegeschichte gehört: eine schöne Agentin zwischen mehreren Männern, Schauplätze von Italien bis Moskau sowie Liebe, Geld, Luxus, Sex, Betrug, Leichtsinn und Verrat."

Prof. Dr. Stefan Appelius, geboren 1963, lebt als selbständiger Wissenschaftler und Publizist in Berlin; seine Forschungsschwerpunkte sind Zeitgeschichte, Parteien und politisch-soziale Bewegungen. Er ist außerplanmäßiger Professor für Politikwissenschaft an der Universität Oldenburg und arbeitet im Forschungsverbund SED-Staat an der Freien Universität Berlin.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 624
Erscheinungsdatum 18.12.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-498-00100-1
Verlag Rowohlt
Maße (L/B/H) 22,2/15,7/5,1 cm
Gewicht 875 g
Auflage 1. Auflage

Buchhändler-Empfehlungen

Martin Roggatz, Thalia-Buchhandlung Bonn (Universitätsbuchhandlung Bouvier)

Wenn überhaupt erhält man ab und zu Einblicke in die Spionageaktivitäten gegen Deutschland. Hier eine eindrucksvolle Schilderung was passiert, wenn deutsche Agenten auffliegen.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1