World's End

Roman

T. C. Boyle

(3)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 9,95 €

Accordion öffnen
  • World's End

    dtv

    Sofort lieferbar

    9,95 €

    dtv
  • World's End

    dtv

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    dtv
  • World's End

    dtv

    Sofort lieferbar

    12,90 €

    dtv

gebundene Ausgabe

24,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • World's End

    ePUB (Hanser)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (Hanser)

Beschreibung


Generationenroman um einen jungen Amerikaner - in limitierter Sonderausstattung

Geister der Vergangenheit suchen Walter Van Brunt an seinem 22. Geburtstag heim, und die Gedenktafel, gegen die er dann in der Nacht, betrunken und bekifft, mit seinem Motorrad rast, verweist auf ein Ereignis, das weit zurückliegt und ihn doch nicht mehr loslassen wird. Eine dunkle Lesart der Geschichte Amerikas, wie nur Boyle sie liefern kann.

"Ein listiges Lehrbuch in Sachen US-Geschichten, ein fulminant-rasantes Meisterwerk."
Oberösterreichische Nachrichten 21.06.2008

T. Coraghessan Boyle, geboren 1948 in Peekskill, New York, unterrichtet an der University of Southern California in Los Angeles. Für seinen Roman ›World's End‹ erhielt er 1987 den PEN/Faulkner-Preis. Als Enfant terrible der amerikanischen Gegenwartskultur wurde T. C. Boyle zum Pop- und Literaturstar seiner Generation..
Werner Richter ist gebürtiger Berliner, der in Wien lebt und als Übersetzer arbeitet. Namen wie Patricia Highsmiths oder Graham Green finden sich in seinem Portfolio.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 624
Erscheinungsdatum 26.10.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-14674-6
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19/12,1/4 cm
Gewicht 516 g
Übersetzer Werner Richter

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Klassiker!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 30.10.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Meines Erachtens ein Stück Weltliteratur, vergleichbar mit "!00 Jahre Einsamkeit", wie T.C.Boyle da mit Lust, Freude und bildgewaltiger Sprache mit mehreren Familien durch die amerikanische Geschichte springt.

Fantastisch
von einer Kundin/einem Kunden am 18.02.2012
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Wie alle Bücher von TC Boyle, ist auch World's End fantastisch. Wer eine präzise Sprache schätzt und gerne eine Prise schwarzen Humor mag, sollte Boyle unbedingt lesen.

World's End
von Stefanie Müller aus Pforzheim am 28.03.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Bei einem Motorradunfall im Drogenrausch verliert der junge Walter van Brunt ein Bein und wird fortan von Halluzinationen heimgesucht, die ihn seine Vergangenheit wieder aufrollen lassen. Abwechselnd erzählt Boyle die Geschichte der Familien van Brunt und van Wart aus der kolonialen Welt des 17. und der modernen Welt des 20. Jah... Bei einem Motorradunfall im Drogenrausch verliert der junge Walter van Brunt ein Bein und wird fortan von Halluzinationen heimgesucht, die ihn seine Vergangenheit wieder aufrollen lassen. Abwechselnd erzählt Boyle die Geschichte der Familien van Brunt und van Wart aus der kolonialen Welt des 17. und der modernen Welt des 20. Jahrhunderts und immer wieder taucht die Frage auf, warum Walters Vater damals seine Familie und Freunde erbarmungslos im Stich gelassen hat, als sich alle auf ihn verlassen haben. Diese Familiensaga ist verstörend und desillusionierend, mit viel schwarzem Humor versehen und voller skurriler Charaktere. Boyles Stil macht süchtig!


  • Artikelbild-0