Warenkorb

Blaupause

Roman


»Vergangenes als etwas Lebendiges begreifen - Theresia Enzensberger macht die Bauhaus-Jahre zu einem Moment der Gegenwart.« Florian Illies

Luise Schilling ist jung, wissbegierig und voller Zukunft. Anfang der brodelnden Zwanzigerjahre kommt sie an das Weimarer Bauhaus. Sie studiert bei Professoren wie Gropius oder Kandinsky und wirft sich hinein in die Träume und Ideen ihrer Epoche. Zwischen Technik und Kunst, Populismus und Avantgarde, den Utopien einer ganzen Gesellschaft und individueller Liebe wird Luise deutlich, dass der Kampf um die große Freiheit vor dem eigenen Leben nie haltmacht. Rasant und äußerst gegenwärtig erzählt Theresia Enzensberger von einer jungen Frau in den Wirren ihres Lebens: von den Konflikten zwischen Rechts und Links bis zum Sprung eines jungen Liebespaares in einen nächtlichen Fluss.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 31.01.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-14671-5
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19/12,1/2,5 cm
Gewicht 252 g
Verkaufsrang 7920
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,90
10,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Kerstin Brummack, Thalia-Buchhandlung Berlin

1920er Jahre. Junge Frau sucht Wege und Haltung im Gehege aufstrebender Bauhäusler. Wir erleben, wie weit Bauhaus künstlerisch und menschlich reicht, lebendig hinein ins Heute.

Zum 100. Jubiläum

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

Um Architektur zu studieren, kommt Luise Schilling Anfang der 1920er Jahre nach Weimar ans Bauhaus. Nicht nur auf der Suche nach Wissen - Freundschaft und Liebe ersehnt sie sich. Die schöpferischen, revolutionären Ideen sind dort Männern vorbehalten. Der Aufbruch in die Moderne beschränkt sich auf Architektur und Design. Der Umgang mit Frauen auf Augenhöhe ist nicht denkbar - es herrschen alt hergebrachte Rollenbilder. Das erlebt Luise, als sie sich voller Enthusiasmus einbringen möchten. Die Situation lässt sie reifen, aber nicht zerbrechen. Pünktlich zum Jubiläum des Bauhauses informiert das Buch in erzählerischer Prosa über diese Zeit, die wir heute Gründerzeit nennen. Wertvolles Leseerlebnis!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
14
9
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 07.09.2017
Bewertet: anderes Format

"Blaupause" hat mich sofort gefesselt, weil es interessante Einblicke in das Leben Luise Schillings und zugleich in die Geschichte vom Bauhaus und Deutschland an sich verschafft.

von einer Kundin/einem Kunden aus Aurich am 20.07.2017
Bewertet: anderes Format

Ein sehr guter Roman um eine junge Frau, die sich vor fast 100 Jahren vor Fragen und Probleme gestellt sieht, die auch heute, so oder ähnlich, von enormer Bedeutung sind.