Warenkorb

Da fällt mir noch was ein …

Von pummeligen Hummeln, Männern am Telefon und anderen weltbewegenden Fragen


Die neuen Kolumnen von Bestsellerautorin Dora Heldt

Endlich nimmt uns Dora Heldt wieder mit in ihren oft undurchsichtigen Alltagsdschungel – den sie mit Witz und Charme auf unverwechselbare Weise kommentiert. Es stellen sich essenzielle Fragen: nach dem kulinarischen Stellenwert von Käsebroten, dem überraschenden Verschwinden von Sehhilfen und dem richtigen Umgang mit Männern am Telefon. Doch das ist nur der Anfang: Denn auch die guten Neujahrsvorsätze, das Singledasein (im Speziellen und im Allgemeinen), die Bedeutung der Farbe »Puderrosé« und andere wichtige Dinge müssen natürlich unbedingt besprochen werden.

Rezension
"Mit viel Witz lenkt Dora Heldt den Blick auf die Tücken des Alltags und zaubert dem Leser wieder ein Lächeln auf das Gesicht bei der Erkenntnis: Genauso ist das!"
Der Siegerländer für das Wochenende 05.01.2019
Portrait
Dora Heldt, 1961 auf Sylt geboren, hat sich mit ihren Romanen und Krimis auf die Spitzenplätze der Bestsellerlisten und in die Herzen von Millionen von Leserinnen und Lesern geschrieben. Wie kaum eine andere Autorin in Deutschland kennt sie den Buchmarkt von allen Seiten: Die gelernte Buchhändlerin war über 30 Jahre lang Verlagsvertreterin für einen großen Publikumsverlag. Neben humorvollen Familien- und Frauenromanen (u.a. ‚Urlaub mit Papa‘, ‚Tante Inge haut ab‘, ‚Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt‘) begeistert sie ihr Publikum mit ihren lustig-skurrilen Sylt-Krimis. Auch der jüngste Roman von Dora Heldt, ‚Drei Frauen am See‘ (2018), in dem sie etwas ernstere Töne anschlägt, landete sofort auf Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste. In ihren stets ausverkauften Lesungen in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz begeistert sie Leserinnen und Leser aller Altersstufen. Die Liebe zu ihrer norddeutschen Heimat wie die zu den Menschen fängt Dora Heldt auf unnachahmliche Weise in all ihren Büchern ein.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 21.12.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-21744-6
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19/12,1/2,2 cm
Gewicht 219 g
Verkaufsrang 23840
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,95
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Humorvolle Betrachtungen des Alltags
von einer Kundin/einem Kunden aus Halle (Saale) am 27.12.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

„Da fällt mir noch was ein …“ ist der dritte dtv-Band mit Kolumnen von Dora Heldt. Die Autorin schreibt darin humorvoll über Alltagsthemen. Gleich in der ersten Kolumne berichtet sie von Vorsätzen, die man schon nach wenigen Tagen vergisst. Übrigens hat sich Dora Heldt selbst vorgenommen, sich weniger aufzuregen. Andere Fragen, ... „Da fällt mir noch was ein …“ ist der dritte dtv-Band mit Kolumnen von Dora Heldt. Die Autorin schreibt darin humorvoll über Alltagsthemen. Gleich in der ersten Kolumne berichtet sie von Vorsätzen, die man schon nach wenigen Tagen vergisst. Übrigens hat sich Dora Heldt selbst vorgenommen, sich weniger aufzuregen. Andere Fragen, die Heldt meist auch selbstkritisch beleuchtet, sind „Ein Hauch von Rosa“, „Frauen und Kleider“ oder „Abenteuer Shoppen“. Haushalts- und Familienstress, Macken, Marotten und Manieren, Freunde und Verwandte oder Läster-Schwestern sind die Themen der überspitzten Betrachtungen. 53 Kolumnen umfasst die Auswahl, für jede Woche des Jahres eine. Und garantiert findet jede/r Leser/in mindestens eine Geschichte, die auf ihn zutrifft.