Warenkorb
 

Abschottung

Die neue Macht der Mauern

(6)
Das Zeitalter der Mauern hat eben erst begonnen - der neue Bestseller von Tim Marshall
Wir leben in einem neuen Zeitalter des Isolationismus und Nationalismus, in dem Mauern wieder Konjunktur haben, von der amerikanischen Mauer an der Grenze zu Mexiko bis hin zu der Firewall, mit der China sich gegen den Westen abschottet. Europa errichtet Zäune gegen Flüchtlinge, Mauern und Zäune ziehen sich durch den Nahen Osten, den Sudan, Korea, Indien. Mindestens 65 Länder der Welt, mehr als je zuvor, haben stark befestigte Grenzen. Es gibt viele Gründe dafür: Reichtum und Armut, Rasse, Religion, Politik, Angst. Tim Marshall zeigt in seiner fesselnden und scharfsinnigen Analyse, wie Abschottung unsere Gegenwart prägt. Sie steht für ein Versagen von Politik und ist eine Gefahr für die Zukunft.
Portrait
Tim Marshall, geboren 1959, ist Politik-Redakteur bei Sky News, dem englischen 24-Stunden-Nachrichten-Sender, und anerkannter Experte für Außenpolitik. Er hat aus 30 Ländern berichtet, über den Jugoslawienkrieg ebenso wie über Afghanistan, den Irak, den Libanon und Israel sowie über amerikanische Präsidentschaftswahlen. Marshall hat für die BBC gearbeitet und war lange als Europa-Korrespondent und Korrespondent für den Nahen Osten tätig. Er wurde für seine Berichterstattung vielfach ausgezeichnet. Sein Blog Foreign Matters war auf der Shortlist für den Orwell Prize 2010. Marshall hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 31.08.2018
Sprache Deutsch, Englisch
ISBN 978-3-423-28981-8
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 21,8/14,2/2,7 cm
Gewicht 490 g
Originaltitel Divided
Übersetzer Hans-Peter Remmler
Verkaufsrang 40.979
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Die Welt schottet sich ab!“

Jutta Janßen, Thalia-Buchhandlung Bremen

Im 21.Jahrhundert gibt es mehr Mauern und Grenzen als je zuvor, auch in den Köpfen der Menschen.
Der Autor erforscht ihre Geschichte und die Ursache dafür.
Eine globale Betrachtung und fesselnde Lektüre!
Im 21.Jahrhundert gibt es mehr Mauern und Grenzen als je zuvor, auch in den Köpfen der Menschen.
Der Autor erforscht ihre Geschichte und die Ursache dafür.
Eine globale Betrachtung und fesselnde Lektüre!

Martin Roggatz, Thalia-Buchhandlung Bonn (Universitätsbuchhandlung Bouvier)

Ich habe als Schüler und junger Erwachsener die deutsche Teilung noch erlebt und kann dieses Buch nur nachdrücklich empfehlen. Abschotten schadet nur und hilft rein gar nichts, Ich habe als Schüler und junger Erwachsener die deutsche Teilung noch erlebt und kann dieses Buch nur nachdrücklich empfehlen. Abschotten schadet nur und hilft rein gar nichts,

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Die aktuelle politische Lage kurz und prägnant auf den Tisch gebracht und das ohne den moralisch erhobenen Zeigefinger... Die aktuelle politische Lage kurz und prägnant auf den Tisch gebracht und das ohne den moralisch erhobenen Zeigefinger...

„Marshall - Abschottung“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

"Bei dem Begriff ""Mauer"" denken sicherlich noch viele Deutsche an die Mauer, die einst Deutschland teilte. Aber auch fast 30 Jahre nach dem Fall dieser Mauer existieren ""Grenzen"" und Mauern in den meisten Köpfen: Ossis - Wessis sind da nur ein Beispiel.
Tim Marshall beschäftigt sich in seinem neuen Buch „Abschottung“ mit genau solchen Mauern jeglicher Art, wobei er aber nicht nur die verschiedenen Mauern, Grenzzäune, Sperranlagen weltweit aufzählt: Er geht auch den Ursachen dieser 'Grenzen' nach und stellt fest, dass Abschottung und noch so hohe Zäune die Flüchtlingsströme nicht aufhalten werden. Und was wäre eigentlich, wenn wir in einer grenzenlosen Welt leben würden – und jeder Mensch dort leben könnte, wo und wie er es gerne möchte? Marshall schafft es wieder einmal zum Nachdenken und Hinterfragen anzuregen."
"Bei dem Begriff ""Mauer"" denken sicherlich noch viele Deutsche an die Mauer, die einst Deutschland teilte. Aber auch fast 30 Jahre nach dem Fall dieser Mauer existieren ""Grenzen"" und Mauern in den meisten Köpfen: Ossis - Wessis sind da nur ein Beispiel.
Tim Marshall beschäftigt sich in seinem neuen Buch „Abschottung“ mit genau solchen Mauern jeglicher Art, wobei er aber nicht nur die verschiedenen Mauern, Grenzzäune, Sperranlagen weltweit aufzählt: Er geht auch den Ursachen dieser 'Grenzen' nach und stellt fest, dass Abschottung und noch so hohe Zäune die Flüchtlingsströme nicht aufhalten werden. Und was wäre eigentlich, wenn wir in einer grenzenlosen Welt leben würden – und jeder Mensch dort leben könnte, wo und wie er es gerne möchte? Marshall schafft es wieder einmal zum Nachdenken und Hinterfragen anzuregen."

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
6
0
0
0
0

"Tear down this Wall" (Ronald Reagan, 1987 in Berlin)
von einer Kundin/einem Kunden am 10.09.2018

Ein Drittel der Länder der Welt hat befestigte Grenzen, die meisten davon nach dem Jahr 2000 entstanden. In Europa gibt es heute mehr davon, als in der Zeit des Kalten Krieges. Es klingt paradox - in einer globalisierten Welt werden immer wieder neue Mauern errichtet. Manche richten sich nach... Ein Drittel der Länder der Welt hat befestigte Grenzen, die meisten davon nach dem Jahr 2000 entstanden. In Europa gibt es heute mehr davon, als in der Zeit des Kalten Krieges. Es klingt paradox - in einer globalisierten Welt werden immer wieder neue Mauern errichtet. Manche richten sich nach innen, die meisten nach außen, sie sind physischer Natur oder virtuell. Ihr langfristiger Erfolg ist zweifelhaft, wie die Chinesische Mauer oder Berlin zeigen. Die Menschen werden immer dorthin gehen, wo sie auf ein besseres Leben hoffen können. Diese Tatsache erfordert einen neuen und umfassenden Marshallplan ? eine große Herausforderung. (Siehe auch: Marshall: Die Macht der Geographie)