Abschottung

Die neue Macht der Mauern

Tim Marshall

(10)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00
24,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,90 €

Accordion öffnen
  • Abschottung

    dtv

    Sofort lieferbar

    12,90 €

    dtv

gebundene Ausgabe

24,00 €

Accordion öffnen
  • Abschottung

    dtv

    Sofort lieferbar

    24,00 €

    dtv

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Abschottung

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    20,99 €

    ePUB (dtv)

Beschreibung


Das Zeitalter der Mauern hat eben erst begonnen – der neue Bestseller von Tim Marshall

Wir leben in einem neuen Zeitalter des Isolationismus und Nationalismus, in dem Mauern wieder Konjunktur haben, von der amerikanischen Mauer an der Grenze zu Mexiko bis hin zu der Firewall, mit der China sich gegen den Westen abschottet. Europa errichtet Zäune gegen Flüchtlinge, Mauern und Zäune ziehen sich durch den Nahen Osten, den Sudan, Korea, Indien. Mindestens 65 Länder der Welt, mehr als je zuvor, haben stark befestigte Grenzen. Es gibt viele Gründe dafür: Reichtum und Armut, Rasse, Religion, Politik, Angst. Tim Marshall zeigt in seiner fesselnden und scharfsinnigen Analyse, wie Abschottung unsere Gegenwart prägt. Sie steht für ein Versagen von Politik und ist eine Gefahr für die Zukunft.

Tim Marshall, geboren 1959, ist anerkannter Experte für Außenpolitik. Er arbeitete als Politik-Redakteur für die BBC und Sky News. Er hat aus 40 Ländern berichtet und wurde für seine Arbeit vielfach ausgezeichnet. Bei dtv sind von ihm erschienen: ›Die Macht der Geographie‹, ›Im Namen der Flagge‹, ›Abschottung‹ und ›Was die Welt zusammenhält‹.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 31.08.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-28981-8
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 21,8/14,2/2,7 cm
Gewicht 484 g
Originaltitel Divided
Übersetzer Hans-Peter Remmler

Buchhändler-Empfehlungen

Dermot Willis, Thalia-Buchhandlung Kassel

Marshall erzählt warum auf einmal die Mauer so wichtig geworden ist. Als Grenze, als politisches Statement und auch einfach als Zeichen. Informativ und faszinierend!

Spaltung

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Rund um den Globus wurden und werden Mauern zur Sicherung gebaut. Marshall erklärt Sinn und Unsinn der Mauern, spürt ihrer Entstehungsgeschichte nach und stellt sie in den Kontext zu den übrigen politischen, sozialen und territorialen Bruchlinien des Landes bzw. der Region. Ein Buch mit A-ha Effekt, das sich nicht anmaßt, die Lösung für das jeweilige Dilemma zu haben.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
9
1
0
0
0

Marshall - Abschottung
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberhausen am 21.09.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

"Bei dem Begriff ""Mauer"" denken sicherlich noch viele Deutsche an die Mauer, die einst Deutschland teilte. Aber auch fast 30 Jahre nach dem Fall dieser Mauer existieren ""Grenzen"" und Mauern in den meisten Köpfen: Ossis - Wessis sind da nur ein Beispiel. Tim Marshall beschäftigt sich in seinem neuen Buch „Abschottung“ mit gen... "Bei dem Begriff ""Mauer"" denken sicherlich noch viele Deutsche an die Mauer, die einst Deutschland teilte. Aber auch fast 30 Jahre nach dem Fall dieser Mauer existieren ""Grenzen"" und Mauern in den meisten Köpfen: Ossis - Wessis sind da nur ein Beispiel. Tim Marshall beschäftigt sich in seinem neuen Buch „Abschottung“ mit genau solchen Mauern jeglicher Art, wobei er aber nicht nur die verschiedenen Mauern, Grenzzäune, Sperranlagen weltweit aufzählt: Er geht auch den Ursachen dieser 'Grenzen' nach und stellt fest, dass Abschottung und noch so hohe Zäune die Flüchtlingsströme nicht aufhalten werden. Und was wäre eigentlich, wenn wir in einer grenzenlosen Welt leben würden – und jeder Mensch dort leben könnte, wo und wie er es gerne möchte? Marshall schafft es wieder einmal zum Nachdenken und Hinterfragen anzuregen."

"Tear down this Wall" (Ronald Reagan, 1987 in Berlin)
von einer Kundin/einem Kunden am 10.09.2018

Ein Drittel der Länder der Welt hat befestigte Grenzen, die meisten davon nach dem Jahr 2000 entstanden. In Europa gibt es heute mehr davon, als in der Zeit des Kalten Krieges. Es klingt paradox - in einer globalisierten Welt werden immer wieder neue Mauern errichtet. Manche richten sich nach innen, die meisten nach außen, sie s... Ein Drittel der Länder der Welt hat befestigte Grenzen, die meisten davon nach dem Jahr 2000 entstanden. In Europa gibt es heute mehr davon, als in der Zeit des Kalten Krieges. Es klingt paradox - in einer globalisierten Welt werden immer wieder neue Mauern errichtet. Manche richten sich nach innen, die meisten nach außen, sie sind physischer Natur oder virtuell. Ihr langfristiger Erfolg ist zweifelhaft, wie die Chinesische Mauer oder Berlin zeigen. Die Menschen werden immer dorthin gehen, wo sie auf ein besseres Leben hoffen können. Diese Tatsache erfordert einen neuen und umfassenden Marshallplan – eine große Herausforderung. (Siehe auch: Marshall: Die Macht der Geographie)


  • Artikelbild-0