TodHunter Moon - Fährtenfinder

Reihe Hanser Band 1

Angie Sage

(12)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,95
10,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,95 €

Accordion öffnen
  • TodHunter Moon - Fährtenfinder

    dtv

    Sofort lieferbar

    10,95 €

    dtv

gebundene Ausgabe

17,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen
  • TodHunter Moon - FährtenFinder

    ePUB (Hanser)

    Sofort per Download lieferbar

    10,99 €

    ePUB (Hanser)

Hörbuch-Download

15,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Die neue Fantasy-Reihe von Bestsellerautorin Angie Sage

Die junge Todi steht vor einem aufregenden Ereignis: Mit 12 Jahren wird sie endlich von ihrem Vater in die Rituale der FährtenFinder eingeweiht. Kurz darauf ist Todis Vater spurlos verschwunden. Gemeinsam mit ihrem Freund Oskar begibt sich Todi zum Zaubererturm, weil sie sich Hilfe vom Außergewöhnlichen Zauberer erhofft. Dieser ist niemand anderes als Septimus Heap. Und er hat es gerade mit einem mächtigen Feind zu tun: dem Hexer Oraton-Marr, der den Palast der Schneeprinzessin in seine Gewalt gebracht hat. Im Palast aber ist der magische Lapislazuli versteckt, und der darf auf keinen Fall in die falschen Hände geraten ...

Angie Sage, 1952 in London geboren, lebt als Autorin und Illustratorin in Cornwall. Sie studierte Grafikdesign an der Art School of Leicester. Mit ihrer großen Fantasy-Saga Septimus Heap erlangte sie Weltruhm. Die Reihe wurde in 16 Sprachen übersetzt, stand monatelang auf Platz 1 der New York Times-Bestsellerliste und wurde für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert..
Reiner Pfleiderer wurde 1954 geboren. Er studierte Germanistik und Romanistik und hat sich mit seinen Übersetzungen auf Politik und Zeitgeschichte spezialisiert. Er hat unter anderem Simon Winchester und Patrick O'Brian sowie das Standardwerk zur historischen Piraterie, David Cordinglys Unter schwarzer Flagge, ins Deutsche übertragen. Er lebt in Tübingen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Altersempfehlung 10 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 21.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-62687-3
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19,3/15,2/2,5 cm
Gewicht 367 g
Abbildungen mit schwarzweissen Illustrationen von Mark Zug
Illustrator Mark Zug
Übersetzer Reiner Aus dem Amerikanischen Pfleiderer

Weitere Bände von Reihe Hanser

Buchhändler-Empfehlungen

Ein magisches Abenteuer erwartet dich!

Bonny Kramer, Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Angie Sage entführt ihre Leser erneut mit ihrem warmen Schreibstil in die zauberhafte Welt von Septimus Heap. Gemeinsam mit Todi und ihrem Freund Oskar, wird man Teil eines spannenden Abenteuers. Kann Todi ihren Vater retten? Lass dich entführen, in eine Welt voller Magie, Freundschaft und Zauberei. Doch sei gewarnt, denn dieses Buch erobert das Leserherz im Sturm! Ab 10 Jahren

Zurück in der Welt von Septimus Heap

Franziska Lauszus, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Die 12jährige Todi wird endlich in die Geheimnisse der Fährtenfinder eingeweiht. Doch leider verschwindet kurz darauf ihr Vater spurlos und ihr Dorf wird angegriffen. Und schon ist Todi mittendrin in einem magischen Abenteuer. - Dabei lernt sie den Magier Septimus Heap und seine große Familie kennen. TodHunter Moon spielt im Universum der Septimus Heap Bücher. Alte Bekannte treten auf und unterstützen die jungen Abenteurer. Auch ohne die anderen sieben Bände zu kennen, kann dieses phantastische Abenteuer gelesen werden. Sprachlich und inhaltlich richtet es sich an die junge Leserschaft. Ich fand es toll nach Jahren wieder die alten Abenteuer vom jungen Septimus revue passieren zulassen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
5
7
0
0
0

fantastische Geschichte
von Nicole aus Nürnberg am 20.01.2019

Meine Meinung zum Buch: Tod Hunter Moon Fährtenfinder Inhalt in meinen Worten: Alice, genannt Todi wird mit 12 Jahren zu einem echten Fährtenfinder ausgebildet, doch dann verschwindet ihr Vater und sie stellt fest, in ihr steckt so viel mehr als das was sie dachte. Sie lernt Septimus Heap und seine Zauberer kennen ... Meine Meinung zum Buch: Tod Hunter Moon Fährtenfinder Inhalt in meinen Worten: Alice, genannt Todi wird mit 12 Jahren zu einem echten Fährtenfinder ausgebildet, doch dann verschwindet ihr Vater und sie stellt fest, in ihr steckt so viel mehr als das was sie dachte. Sie lernt Septimus Heap und seine Zauberer kennen und gemeinsam gehen sie auf die Suche nach ihrem Vater, wobei diese Sekundär ist, eigentlich ist Todi auf der Suche nach sich selbst, denn umso tiefer sie in das Geheimnis hineintaucht, das sie umgibt umso mehr erkennt sie. Viele bekannte und unbekannte Märchen finden sich in der Geschichte und die Frage ist, wird Todi ihren Vater wieder treffen und was haben die alten Wege, die die FährtenFinder bereisen dürfen und können damit zu tun? Das erfahrt ihr, wenn ihr euch auf die Reise mit Todi begebt. Wie ich das Gelesene empfinde: Für all diejenigen die die Reihe um Septimus Heap nicht kennen keine Angst, ihr erfahrt nebenbei um was es bei Septimus geht und ging, denn schließlich mischt er auch wieder mit, aber es geht vor allem um Todi und ihre Welt. Sie ist ja doch um einiges jünger als er und deswegen ist es auch eine eigene Geschichte. Vertraute Gestalten aus der Vorreihe kennt man jedoch, wenn man das Buch liest. Die Welt von Todi: Für mich ist es spannend wie die Welt von Todi gestaltet ist. Sie spielt einerseits in einem Fischerdorf und zum anderen aber auch in einer Zauberwelt. Zugleich hatte ich das Gefühl aber in der modernen Welt zu stecken, allerdings ohne Strom sondern wirklich wie in einer Mittelaterlichen Welt. Einfach magisch. Geschichten in der Geschichte: Mich erinnerte diese Geschichte sehr an die Schneekönigin, nur das es eine Prinzessin ist, an Narnia dank der sprechenden Ratten, und an Herr der Ringe dank der Reise die Todi unternehmen muss, zugleich ist es eine ganz eigene Welt für sich, voller überraschenden Momenten. Ein klein wenig erinnerte mich die Geschichte auch an den Goldenen Kompass, somit vereint sich in dieser Geschichte jedes Element das ich gerne mag bei fantastischen Geschichten. Charaktere: Hier musste ich mich hin und wieder hinein denken, denn sie waren mir hin und wieder nicht ganz griffig, aber dafür war es eine spannende Welt. Gerade Todi hatte ich immer wieder gefasst, dann entwickelte sie sich aber in eine andere Richtung, weswegen es immer wieder zu Überraschungen gekommen ist. Das fand ich echt gelungen und auch wie Todi sich auf die Reise nach ihrem Vater machte und letztlich stückchenweise belohnt wurde, das fand ich toll. Manche Fantasie Figur hat mich erwärmt, andere fand ich abstoßend und leicht Gänsehaut auslösend, doch das macht die Geschichte auch so fantastisch und toll. Schreibstil: Die Geschichte ist in 12 Kapitel unterteilt, einerseits lerne ich stückchenweise die Figuren kennen, aber auch den Ort wo sie sich bewegen und gemeinsam darf ich mit ihnen Reisen und ihre Welt kennen lernen. Die Sprache ist für gute Leser in jungen Jahren gut machbar und ich glaube als Kind hätte ich die Reihe verschlungen. Spannung: Dank der vielen Facetten und Entwicklungen hat diese Geschichte ganz viele spannende Elemente in sich, manche Szenen die spannend waren waren mir jedoch zu kurz und manche erzählende und beschreibende Stelle zu lang, letztlich war aber die Spannung angenehm hoch und das Buch schenkte mir richtig tolle spannende Momente. Empfehlung: Diese Geschichte ist nicht nur für Kinder toll, gerade auch ich, die ich mich gerne in Fantastische Welten mit bekannten Elementen bewege, war diese diese Geschichte toll. Somit ist es eine All-Age Geschichte und hat ziemlich viel Potenzial. Die Cliffhanger und Fragen die nach dem ersten Teil offen bleiben machen neugierig auf die weiteren Teile, die zum Glück ja schon als Hardcover verfügbar sind, wer aber die Taschenbuchreihe fortsetzen möchte, muss nur ein klein wenig Geduld haben, denn der nächste Teil kommt bald. Bewertung: Eine fantastische Geschichte die mir richtig Freude gemacht hat zu erkunden, manches war mir noch zu langatmig und anderes kam etwas zu kurz aber ich freue mich schon riesig auf Band zwei. Ich gebe dem ersten Buch der Reihe vier Sterne und bin gespannt ob Todi das Ei retten kann, und wie es ihr als Lehrling bei Septimus Heap ergehen wird.

Auch wenn ich zu Beginn einen Punkt abziehen wollte, konnte ich mich dazu nach Durchleben des Abenteuers nicht durchringen. Lesen!
von Stefan Wichmann am 26.10.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Redaktioneller Hinweis: Ich danke für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. Cover Das Cover ist aufwendig gestaltet und spricht sofort an. Noch fragt man sich, ob es eine Kiste darstellt, die einen extra Deckel enthält, der zu öffnen sei und fragt sich gespannt, ob das dargestellte Objekt ein Kompass wäre, da muss m... Redaktioneller Hinweis: Ich danke für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. Cover Das Cover ist aufwendig gestaltet und spricht sofort an. Noch fragt man sich, ob es eine Kiste darstellt, die einen extra Deckel enthält, der zu öffnen sei und fragt sich gespannt, ob das dargestellte Objekt ein Kompass wäre, da muss man schon ins Buch blättern. Perfekt. Inhalt und Aufteilung des Buches Marwicks Landkarte mit den alten Wegen laden noch vor dem Inhaltsverzeichnis zum Verweilen ein. Wer die Landkarte studiert und dann das Inhaltsverzeichnis ist bereits gefangen in den Fragen, was wohl die Wege bedeuten, was wohl ein Garmin ist und was ein Limonadenstand mit der Geschichte zu tun haben möge. Während Grula-Grula und die Rattenzentrale vom bevorstehenden Abenteuer künden, zeugt die Überschrift ‚Heimkehr‘ von einem guten Ende, oder? Meinung Cover, Landkarte und Zeichnungen auf so mancher Seite, sind liebevoll umgesetzt und untermauern die Plastizität des gesamten Werkes. Zugegeben: Im ersten Kapitel verwirrte mich kurz der Perspektivwechsel. Wer ist Erzähler und berichtet von seinen Gefühlen, Eindrücken, von dem was er liebt, Dan oder Todi? Viele Fragen waren aufgeworfen, die im Buch aufgelöst wurden. Parallele Handlungsstränge deuteten eine Komplexität an, die sich im weiteren Lesen angenehm anfühlte und nicht überforderte. Das die Protagonistin eine Elfin ist, erfährt der Leser erst auf Seite 45. Dies kommt dann doch ein wenig überraschend, weil sich der Leser schon ein Bild gemacht hat. Und doch sind die Informationshappen gut gestreut, um langsam die Charaktere kennen und lieben zu lernen. Hingegen entwickelt sich die Geschichte schnell. Sie fesselt und sie fasziniert den Leser, der sich bei der ersten Bekanntschaft mit den Gamins unter seiner Bettdecke verkriechen möchte und, wie die handelnde Person, doch nicht die Augen vom Text / von den Gamins lassen mag. Zielgruppe Ein Buch für 12 Jährige und Junggebliebene. Die Protagonistin ist 12 Jahre alt, sodass sich junge Leser gut mit ihr identifizieren können. Umfang Ein Buch mit 365 Seiten (die Leseprobe nicht mitgezählt) mag für junge Leser genau richtig sein. Fazit Auch wenn ich zu Beginn einen Punkt abziehen wollte, konnte ich mich dazu nach durchleben des Abenteuers nicht durchringen. Lesen!

Alte und neue Freunde
von einer Kundin/einem Kunden aus Leer (Ostfriesland) am 25.08.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Angie Sage erzählt nicht nur eine spannende Geschichte, die Bücher sind auch noch wunderschön gestaltet. Da kann man doch nicht widerstehen! Die alten Freunden aus der Septimus Heap-Serie sind mit dabei und wir lernen Alice Todhunter Moon ("Todi") und ihre Freunde kennen. Einfach toll!


  • Artikelbild-0