Warenkorb
 

Throne of Glass 06 - Der verwundete Krieger

Roman

Throne of Glass Band 6


Das Warten hat ein Ende - Throne of Glass geht weiter!

Selbstlos, mutig und verliebt in Celaena – all das war Chaol Westfall, Anführer der königlichen Leibgarde. Doch diese Zeiten sind vorbei. Das gläserne Schloss liegt in Schutt und Asche, Celaena ist nun Aelin Ashryver, rechtmäßige Königin von Terrasen, und Chaol selbst so schwer verletzt, dass er für immer gezeichnet sein wird. Seine einzige Chance auf Heilung liegt in Antica, der mächtigen Hauptstadt des südlichen Kontinents und Sitz der berühmten Schule für Heilerinnen. Während Aelin sich gegen den drohenden Krieg mit dem dunklen König wappnet, bricht Chaol nach Antica auf. Doch was er dort entdeckt, wird ihn nicht nur für immer verändern, es kann auch die Rettung für ganz Erilea bedeuten.

Portrait
Sarah J. Maas wuchs in Manhattan auf und lebt seit einiger Zeit mit ihrer Familie in Pennsylvania. Bereits mit sechzehn schrieb sie den ersten Entwurf zu ihrer Erfolgsserie ›Throne of Glass‹. Ihre zweite Serie, ›Das Reich der sieben Höfe‹, hat eine ebenso große internationale Fangemeinde. Die Bücher der gefeierten Fantasy-Autorin sind weltweit erfolgreich und wurden mittlerweile in 36 Sprachen übersetzt. Auch in Deutschland stürmt sie regelmäßig die Bestsellerlisten.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 832
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 21.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-71807-3
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19,1/13,7/5,1 cm
Gewicht 657 g
Originaltitel Tower of Dawn
Übersetzer Michaela Link
Verkaufsrang 4013
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,95
13,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Throne of Glass

  • Band 1

    42221647
    Die Erwählte / Throne of Glass Bd.1
    von Sarah J. Maas
    (41)
    Buch
    10,95
  • Band 2

    42221646
    Kriegerin im Schatten / Throne of Glass Bd.2
    von Sarah J. Maas
    (52)
    Buch
    10,95
  • Band 3

    42240073
    Erbin des Feuers / Throne of Glass Bd.3
    von Sarah J. Maas
    (37)
    Buch
    12,95
  • Band 4

    45030568
    Königin der Finsternis / Throne of Glass Bd. 4
    von Sarah J. Maas
    (38)
    Buch
    12,95
  • Band 5

    87951487
    Die Sturmbezwingerin / Throne of Glass Bd. 5
    von Sarah J. Maas
    (26)
    Buch
    13,95
  • Band 6

    117501784
    Throne of Glass 06 - Der verwundete Krieger
    von Sarah J. Maas
    (13)
    Buch
    13,95
    Sie befinden sich hier
  • Band 7

    140723359
    Throne of Glass 7 - Herrscherin über Asche und Zorn
    von Sarah J. Maas
    (28)
    Buch
    16,95

Buchhändler-Empfehlungen

Ein unerschütterlicher Krieger

Sabrina Schreen, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Anführer der königlichen Garde Adarlans, mutig, zielorientiert, unverwüstbar. Das war Chaol Westfall. Nun ist er verwundet, der Palast ist zerstört und seine Mission beinahe so hoffnungslos wie unmöglich: Für Aelin soll er in Antica, einem mächtigen Königreich auf dem südlichen Kontinent, eine Armee zusammenstellen. Und vielleicht kann dort auch er von seinen Wunden geheilt werden... Das ich ein riesengroßer Fan der "Throne of Glass"- Reihe bin, ist bestimmt in den vorherigen Rezensionen offensichtlich geworden. Auch der sechste Teil hat mich wieder total gefesselt: die Dynamik der Charaktere, der Schreibstil, die fantastische Welt, die Sarah J. Maas erschaffen hat. In diesem Band fand ich letzteres besonders spannend, da das Geschehen diesmal auf einem ganz anderen Kontinent stattfindet. Das gesamte Konstrukt an sich ist sehr schlüssig, was mir super gefällt, denn trotz das es etwas zurückliegt, seit ich die vorherigen Teile das letzte Mal gelesen habe, habe ich doch viele Geschehnisse und Ereignisse miteinander verknüpfen können. Also: wieder Daumen hoch für eine tolle Fortsetzung einer wunderbaren Reihe, die ich jedem ans Herz lege. Schon jetzt warte ich mit Freuden auf die Fortsetzung.

Der verwundete Krieger

Katja Treiber, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Spannend, emotional und mit vielen erschütternden Informationen und Enthüllungen lässt Band 6 den Leser bangen, wie alles in Band 7 zu seinem Finale kommen wird. Ein Buch, das sich natürlich auch hier wieder durch seine fantastisch ausgearbeiteten Charaktere - sowohl bekannte als auch neue - hervorhebt und man es nicht aus der Hand legen möchte. Lesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
9
3
1
0
0

Gelungener sechster Band!
von Golden Letters am 16.07.2019

Chaol verlässt Adarlan als gebrochener Mann. Der Kampf im gläsernen Schloss hat körperliche und seelische Wunden hinterlassen und gemeinsam mit Nesryn Faliq macht er sich auf die Reise zu dem südlichen Kontinent. In der Hauptstadt Antica findet man die begabtesten Heilerinnen und der Großkhan ist ein mächtiger Mann, dessen Arme... Chaol verlässt Adarlan als gebrochener Mann. Der Kampf im gläsernen Schloss hat körperliche und seelische Wunden hinterlassen und gemeinsam mit Nesryn Faliq macht er sich auf die Reise zu dem südlichen Kontinent. In der Hauptstadt Antica findet man die begabtesten Heilerinnen und der Großkhan ist ein mächtiger Mann, dessen Armee im Krieg gegen die dunklen Mächte von Morath über Sieg und Niederlage entscheiden könnte. "Der verwundete Krieger" ist der sechste Band von Sarah J. Maas Throne of Glass Reihe und wird aus den personalen Erzählperspektiven von Lord Chaol Westfall, der rechten Hand des Königs von Adarlan, Nesryn Faliq, Captain der königlichen Garde und Yrene Towers, einer Heilerin der Torre Cesme, erzählt. Chaol hat den Kampf im gläsernen Schloss überlebt, aber eine schwere, bleibende Verletzung davongetragen und macht sich gemeinsam mit Nesryn auf den Weg zum südlichen Kontinent, denn dort findet man die besten Heilerinnen. Ich fand es sehr spannend, dass wir mit dem südlichen Kontinent ein völlig unbekanntes Gebiet kennenlernen durften, das sich nicht nur durch sein warmes Klima total von Erilea unterscheidet. In Antica herrscht der Großkhan über einen gewaltigen Kontinent und viele unterschiedliche Völker und Armeen. Neben den Großkhan treffen wir auch auf seine fünf Kinder, die alle sehr mächtig und spionagetechnisch gut verknüpft sind. Mir hat der südliche Kontinent mit seiner Vielfalt sehr gut gefallen! Besonders am Anfang hatte ich leichte Schwierigkeiten die Kinder des Großkhans auseinanderzuhalten, aber das wurde mit der Zeit deutlich besser! Chaol ist seit Beginn der Reihe mein absoluter Lieblingscharakter, sodass ich ihn im fünften Band sehr vermisst und mich schon riesig auf den sechsten Band gefreut habe! Ich fand es sehr spannend, was wir in diesem Band über Chaol erfahren haben. Er macht keine einfache Zeit durch und muss nicht nur mit seinen körperlichen Verletzungen fertig werden. Aber ich fand es klasse, dass er sich weiterhin durchkämpft und niemals aufgibt! Yrene Towers hat mir ebenfalls sehr gut gefallen! Sie ist eine starke und sehr talentierte Heilerin, die ursprünglich aus Fenharrow stammt, und Chaol das Leben nicht leicht macht! Sie ist willensstark und freundlich, bemitleidet Chaol nicht, sondern fordert ihn stetig heraus, was ich einfach großartig fand! Chaol und Yrene haben mir zusammen ebenfalls sehr gut gefallen! Nesryn konnte mich überraschen, denn ich mochte sie in den vorherigen Bänden nicht wirklich. In "Der verwundete Krieger" lernen wir auch sie besser kennen und sie hat mir immer besser gefallen! Sie ist ebenfalls eine Kämpferin, die es als Frau in der Stadtgarde nicht leicht hatte. Sie ist leidenschaftlich, mutig und lässt sich nicht unterkriegen. Die Geschichte ließ sich gut lesen, wobei ich schon oft das Gefühl hatte, dass sich die Geschichte etwas zieht und man lange warten musste, bis etwas geschieht. Zum Weiterlesen musste ich mich trotzdem nicht zwingen, da mir die Welt und die Charaktere so unglaublich gut gefallen haben. Man hat viel Wichtiges für die weitere Handlung erfahren und ich bin einfach so gespannt, wie die Geschichte im finalen Band weitergehen und enden wird! Fazit: "Der verwundete Krieger" von Sarah J. Maas ist ein gelungener sechster Band der Throne of Glass Reihe! Ich fand es sehr spannend, dass wir mit dem südlichen Kontinent ein bisher unbekanntes und sehr interessantes Gebiet kennenlernen durften! Chaol, Yrene und Nesyrn haben mir richtig gut gefallen und obwohl ich stellenweise das Gefühl hatte, dass sich die Handlung etwas zieht, hat mir dieser Band trotzdem sehr gut gefallen, sodass ich starke vier Kleeblätter vergebe.

Chaol ist einfach Super
von einer Kundin/einem Kunden aus Karlsruhe am 16.05.2019

Chaol war schon immer mein Favorit. Sarah J. Maas hat ihn so viel Unrecht getan, sodass ich sie etwas gehasst habe. Jedoch hat sie mit diesem Teil, meine Gunst teilweise zurückgewonnen. Ein super Buch nur über Chaol.

Fazit: war leider nix
von einer Kundin/einem Kunden am 30.04.2019

Persönliche Meinung Das Buch soll nur lesen, wer meeeega Fan von Maas, von TOG oder zumindest sehr angetan von Chaol ist. Alle die meinen sie müssen es lesen, um auch ja alles mitzubekommen: nö. Es lohnt sich nicht. Es war soo lange und zäh und wirklich etwas erfahren oder gelernt habe ich auch nicht. Die Geschichte wäre ganz n... Persönliche Meinung Das Buch soll nur lesen, wer meeeega Fan von Maas, von TOG oder zumindest sehr angetan von Chaol ist. Alle die meinen sie müssen es lesen, um auch ja alles mitzubekommen: nö. Es lohnt sich nicht. Es war soo lange und zäh und wirklich etwas erfahren oder gelernt habe ich auch nicht. Die Geschichte wäre ganz nett gewesen, wäre das ganze nicht ein TOG Buch. Deshalb hat es ganze 3 Sterne bekommen, obwohl ich mich eher gelangweilt habe beim lesen… Mich nervt es übrigens wahnsinnig, dass auf dem Cover ein schmächtiger Jüngling abgebildet ist und Chaol bei jeder Erwähnung als Muskelprotziger supermuskelkastenfelsenberg beschrieben wird. Ab jetzt kommt die Spoiler Rezi, respektive das was halt im Buch passiert, damit die, die es nicht lesen wollen, doch wissen was passiert! SPOILER!!!! Chaol wird auf wundersamerweise von der Heilerin Irene geheilt! Zweimal! Beim zweiten Mal kostet es allerdings etwas und er wird wohl wieder im Rollstuhl enden, aber er findet das jetzt nicht mehr schlimm! Die Beiden sind nun iwie miteinander verbunden. Obwohl Irene ihn und alle aus Adarlan hasst (da ihre Mutter von Soldaten umgebracht und ihr schlimmes angetan wurde), verlieben sich die beiden natürlich unsterblich ineinander. Aber keine Bange, Nessryn geht auch nicht leer aus. Im Gegenteil, sie bekommt den guten Prinzen von dieser Insel, der einen fliegenden Riesenfalken à la Herr der Ringe hat. Und das alles in 800 Seiten! Sagenhaft. Die Varg kommen auch vor und treiben zwischen den Romanzen ihr Unwesen, Riesenspinnen gibt’s auch und die verraten, dass sie die Diener sind von der bösen Varg Königin... haltet euch fest: Maeve!! Gut, das war vielleicht tatsächlich interessant zu erfahren. Am Ende fahren sie alle zusammen mit einem grossen Herr gen Aelin um zu kämpfen. Judihui. Übrigens lüftet dann Chaol das Geheimnis, welches ich vom ersten Moment an eh schon wusste: Und zwar das Irene damals von einer jungen Frau gerettet wurde und ihr ALLES verdankt... na wer ist das wohl?! OMG ES IST AELIN!!! MINDBLOWING! Nie hätte ich das gedacht, soo die Überraschung! Oh man! So ein Zufall aber auch!!!!!!!!!! Chaol und Irene heiraten noch schnell und alle sind zuckerüsse und glückliche Zuckerpferdchen! So das wars. Die restlichen 800 Seiten waren Filler und beinhalten Badeszenen, Momente wo Chaol von Irene behandelt wird, Nessryn die herumfliegt, alle wie sie sich ansabbern und viel zu viele Gespräche um und über und von Aelin!!!! GRRRR SPOILER ende Fazit: war leider nix