Warenkorb

Penny Pepper - Diebesjagd in London

Die Penny Pepper-Reihe Band 7


Penny Pepper hilft Scotland Yard

Oma hat beim Preisausschreiben eine Reise nach London gewonnen. Für fünf Personen. Und Penny und ihre Freundinnen dürfen mit. Doch schon kurz nach der Ankunft verschwindet Omas kostbare Goldkette, dabei hat Reiseleiterin Emily doch noch so eindringlich vor den pickpockets gewarnt. Und bei diesem einen Diebstahl bleibt es nicht. Nach der Besichtigung von Big Ben fehlen eine Kamera, eine Sonnenbrille und ein Batzen Geld. Kein leichter Fall für Penny und Co., denn Verdächtige gibt es zuhauf.

Portrait
Ulrike Rylance, geboren 1968, studierte Anglistik und Germanistik in Leipzig und London. Sie arbeitete während des Studiums als Assistant Teacher in Wales und in Manchester. Nach dem Studium lebte sie zehn Jahre in London und arbeitete als Deutschlehrerin für Kinder und Erwachsene. 2001 zog sie mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern nach Seattle, USA. Mittlerweile hat sie zahlreiche Kinderbücher, Jugendkrimis und Frauenromane verfasst.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 144
Altersempfehlung 8 - 10
Erscheinungsdatum 30.11.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-76235-9
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 21,3/14,9/1,7 cm
Gewicht 256 g
Abbildungen mit Illustrationen von Lisa Hänsch
Illustrator Lisa Hänsch
Verkaufsrang 8144
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,95
10,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Die Penny Pepper-Reihe

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
8
0
0
0
0

Penny Pepper geht in die 7. Runde - eine spannende und abenteuerliche Verbrecherjagd
von YaBiaLina aus Berlin am 19.01.2019

Meine große Tochter und ich sind große Fans von Penny Pepper und ihrer Detektivinnenbande,denn es erwartet einen immer ein neue und abenteuerliche Verbrecherjagd,die viele Überraschungen mit sich bringt. Bei Penny Peppers 7. Fall,verschlägt es Penny und ihre Bande nach England.Zusammen mit ihrer Oma machen sie sich auf den We... Meine große Tochter und ich sind große Fans von Penny Pepper und ihrer Detektivinnenbande,denn es erwartet einen immer ein neue und abenteuerliche Verbrecherjagd,die viele Überraschungen mit sich bringt. Bei Penny Peppers 7. Fall,verschlägt es Penny und ihre Bande nach England.Zusammen mit ihrer Oma machen sie sich auf den Weg und schon kurz nach ihrer Ankunft in England,verschwinden merkwürdiger Weise Wertgegenstände,auch die Kette ihrer Oma. Grund genug der Sache nach zu gehen... Der Stil des Buches gefällt uns,neben der spannenden Verbrecherjagd,am besten.Hier erwartet einen kein 0 8 15 Text,nein...hier wird man nicht nur von der Geschichte an sich unterhalten,sondern auch noch von der Art und Weise,wie der Text auf die Seiten gebracht wurde,denn dieser ist im Comic Stil dargestellt. Jede einzelne Seite ist ganz individuell gestaltet und wird mit tollen und lustigen Bildern noch geschmückt.Meine Tochter hat auch gefallen daran gefunden,das bestimmte Wörter,die Kindern vielleicht nicht so gängig sind,in einem extra Kästchen erklärt wird,so das die Kinder den Sinn darin verstehen. Die Jagd nach dem Verbrecher war natürlich wieder abenteuerlich und spannend, meine Tochter hat fleißig mitgerätselt wer denn dahinter stecken könnte.Toll fanden wir es auch,das man auch witzige Stellen im Buch gefunden hat,die einen zum Lachen gebracht haben. Fazit: Jedes einzelne Band der Penny Pepper Reihe konnte uns ausgesprochen gut unterhalten und begeistern.Wir hoffen auf viele weitere Abenteuer von Penny und ihrer Detektivinnenbande :)

Witzig und aufregende Diebesjagd durch London
von Isabellepf aus Gaggenau am 07.01.2019

"Penny Pepper Diebesjagd in London" von Ulrike Rylance ist ein total ideenreiches und witzig Illustriertes Abenteuer mit sprechendem Diktiergerät, quer durch London. Die zehn Jährige Penny Pepper ist total aus dem Häuschen, denn ihre Oma hat bei einem Preisausschreiben, den Hauptreis - eine Reise nach London für 5 Personen g... "Penny Pepper Diebesjagd in London" von Ulrike Rylance ist ein total ideenreiches und witzig Illustriertes Abenteuer mit sprechendem Diktiergerät, quer durch London. Die zehn Jährige Penny Pepper ist total aus dem Häuschen, denn ihre Oma hat bei einem Preisausschreiben, den Hauptreis - eine Reise nach London für 5 Personen gewonnen. Da die Freundinnen ihrer Oma alle kleine Wehwehchen und Ausreden parat haben, sie jedoch auch nicht alleine Fahren möchte, dürfen Penny und ihre Freundinnen, Flora, Marie und Ida mit. Doch schon kurz nach der Ankunft verschwindet nicht nur Omas wertvolle Goldkette sondern auch noch einige andere Wertgegenstände der Mitreisenden, obwohl Reiseleiterin Emily ausdrücklich vor den pickpockets, den Taschendieben gewarnt hatte. Für Penny und Co. die selbsternannten Detektivinnen beginnt eine aufregende Suche nach dem Täter, quer durch die ganze Stadt, sie lernen dabei einiges über London kennen und helfen sogar Scotland Yard. Die Reise nach London ist ein aufregendes und total ideenreiches Abenteuer in dem Penny und Co. so einige interessante Besonderheiten über London erfahren, sie lernen englische Sprichwörter kenne, erleben eine echte Teatime und gehen sogar auf Spurensuche, die sie durch die Strassen Londons führen. Immer mit dabei Pennys Diktiergerät, das beim lesen für so einige Lacher sorgen konnte. Wir hatten riesen grossen Spass beim lesen, konnten mitfiebern, lachen und fanden die Gestaltung der Buchseiten einfach klasse. Denn nicht nur die tollen lebhaft dargestellten Illustrationen sondern auch die unterschiedlichen Schriftarten, hervorgehobenen Wörter haben für jede Menge Abwechslung und gute Unterhaltung gesorgt. Ein aufregendes Abenteuer für junge Spürnasen ab 7 Jahre, die beim lesen sogar ihr Englisch verbessern oder neue Wörter lernen können. Auch der Schreibstil von Ulrike Rylance ist locker, leicht und witzig, genau richtig für junge Leser. Fliessend gelangt man durch die Geschichte und fühlt sich fast sogar ein Stückweit mit auf Londonreise. Es gibt einiges zu entdecken sodass es bis zum Schluss aufregend und spannend bleibt. Im Gesamten ein erfrischend und aufregendes Abenteuer mit tollen und abwechslungsreichen Illustrationen. Wir sind mehr als begeistert - ein gelungener Lesespass.

Für uns der bisher beste Penny Pepper
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankenthal am 28.12.2018

... und immerhin der dritte (und sicher nicht letzte) von sieben Teilen. Penny Pepper und ihre drei Freundinnen sind Detektivinnen. Ihrer Überzeugung nach die besten der Welt. Aber auch Meisterdetektive brauchen einmal Urlaub und so ist es einfach fantastisch megatoll und absolut genial, dass Oma Pepper eine Reise für 5 Perso... ... und immerhin der dritte (und sicher nicht letzte) von sieben Teilen. Penny Pepper und ihre drei Freundinnen sind Detektivinnen. Ihrer Überzeugung nach die besten der Welt. Aber auch Meisterdetektive brauchen einmal Urlaub und so ist es einfach fantastisch megatoll und absolut genial, dass Oma Pepper eine Reise für 5 Personen nach London gewonnen hat. WOW! Es benötigt auch nicht viel Überzeugung, dass Oma statt ihrer kränkelnden Freundinnen die vier Mädchen mitnimmt. Aber das Verbrechen lauert tatsächlich überall und so haben Penny & Co. sehr schnell einen neuen Fall an der Backe. Ein Dieb treibt sein Unwesen in der Stadt an der Themse. Und dieser Schurke hat ausgerechnet Omas teure Goldkette mitgehen lassen. Erholung hin oder her. Diese Schandtat muss aufgeklärt werden, zumal es nicht bei diesem einen Diebstahl bleibt und sich schon bald der Verdacht erhärtet, dass es ein Mitglied der Reisegruppe sein muss. Meine Große liebt Penny Pepper und ihr eigensinniges Diktiergerät, dass nicht ganz wiedergibt, was es den lieben langen Tag so hört. So sorgt es immer wieder für einen ordentlichen Kinderlacher. Dieses Buch ist aber nicht nur witzig, sondern auch durchaus informativ. Absolut kindgerecht (vielleicht so ab 8 Jahre) werden interessante Fakten über England und London (meist in Stichpunktlisten) aufbereitet. Und auch hier ist immer mal wieder etwas zum Schmunzeln dabei. Schwierig könnte vielleicht sein, dass auch einige englische Sätze und Redewendungen eingebaut sind. Die Redewendungen werden übersetzt, einige einfache Sätze nicht. Aber da kann dann sicher Mama/ Papa oder Google helfen. Die Illustrationen sind in Schwarz-weiß und Comic-Stil, nur wesentlich detailgetreuer (und meiner Meinung nach auch schöner), als ein andere bekannte Tagebuchserie für Mädchen. Die Geschichte selbst ist sehr einfach gehalten. Auch wenn nicht sofort klar ist, wer der Schurke ist, so sind doch am Ende offensichtlich die Rollen klar in schwarz-weiß unterteilt. Absolut kindgerecht also. Die Rätsel und ihre Auflösung sind nachvollziehbar und laden zum spekulieren ein. Ein weiterer toller Band dieser Reihe, den man ruhig zu sich nach Hause holen kann.