Warenkorb

Midnight in Manhattan

Roman

Weitere Formate

Paperback

Eine Lovestory, so schön wie ein Spaziergang im Schnee ...

Sechs Monate war sie fort, nun freut sich die siebzehnjährige Kendall unendlich auf New York im Winter – und auf das Wiedersehen mit ihrem Schwarm Jamie. Doch der bringt zu ihrem Treffen keinen anderen mit als ausgerechnet Max. Max, den Kendall nach dem einen fatalen Kuss im letzten Sommer viel lieber vergessen hätte. Max, der in seinem Herzen eigentlich ebenso wenig frei ist wie Kendall. Doch dann werden beide Zeugen eines Unfalls, und dieses Erlebnis bringt sie einander wieder näher. So nah, dass Kendall sich fragen muss, mit wem sie nun wirklich ins neue Jahr tanzen will – Jamie oder Max?

Portrait
Jennifer Castle studierte Englische Literatur und Kreatives Schreiben an der Brown University. Sie arbeitete als Werbetexterin, entwickelte Webseiten für Kinder und schrieb einige (bisher unveröffentlichte) Drehbücher, bevor sie sich an ihren ersten Roman wagte. Mittlerweile hat sie mehrere Jugendbücher geschrieben, für die sie mehrfach ausgezeichnet wurde. Sie lebt mit ihrem Mann, zwei Töchtern und zwei Katzen im Hudson Valley, New York.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 320
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 26.10.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-74040-1
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 20,8/13,4/3 cm
Gewicht 384 g
Originaltitel Together at Midnight
Übersetzer Franka Reinhart
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
12,95
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Lisa Dauch, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Eine schöne Lovestory in der Winterwunderwelt von New York.Eigentlich wollte Kendall Max nie wieder sehen,aber da hat das Schicksal seine Finger im Spiel...Traumhaft romantisch.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
1
2
0
0

Tolle Idee, aber die Umsetzung ist nicht ganz gelungen
von Liebe dein Buch aus Bremen am 21.01.2019

Meine Meinung: Hinter diesem wunderschönen winterlichen Cover steckt eine Geschichte mit leicht winterlichem Flair, einer tollen Idee und viel Potenzial. Leider wurde das meiste davon verschenkt oder nicht gut umgesetzt. Am Schreibstil hat es nicht gelegen. Dieser war sehr jugendlich und glich einer ungefilterten Gedankenwied... Meine Meinung: Hinter diesem wunderschönen winterlichen Cover steckt eine Geschichte mit leicht winterlichem Flair, einer tollen Idee und viel Potenzial. Leider wurde das meiste davon verschenkt oder nicht gut umgesetzt. Am Schreibstil hat es nicht gelegen. Dieser war sehr jugendlich und glich einer ungefilterten Gedankenwiedergabe, was ich immer besonders authentisch finde. Allerdings kommt ein Problem auf, wenn man die Gedenken der Protagonisten nicht nachvollziehen kann und teilweise auch nicht mit ihnen übereinstimmt. Kendall und Max sind beide keine wahren Sympathieträger. Ihr Verhalten war für mich oft arrogant, ein wenig snobby und über andere richtend. Besonders Max hält sich für etwas besseres. Als die beiden einen Unfall beobachten und nicht einschreiten, beschließen sie im Gegenzug anderen Menschen Gutes zu tun. Eine wirklich tolle Idee! Die Message dahinter finde ich großartig. ABER die Umsetzung davon ist nicht gelungen. Zum einen ist die Botschaft nicht gerade subtil verpackt und wirkt deshalb aufgesetzt. Zum anderen wird mir der Unfall zu sehr instrumentalisiert. Ich hatte das Gefühl, dass es am Ende nur um Kendall und Max ging und eben nicht um die gute Tat, auch wenn sie anderen Menschen geholfen haben. Bei ihrer gemeinsamen Mission kommen sich Kendall und Max immer näher und das obwohl Kendall eigentlich in Maxs Freund Jamie verknallt ist. Für mich war das kein Problem, denn Gefühle habe ich weder bei der einen noch bei der anderen Beziehung gespürt. Die Gefühle wirkten auf mich nicht echt. Das eingeschneite New York umrandet die Geschichte nett, auch wenn hier mehr möglich gewesen wäre und auch Maxs Großvater war ein kleiner Lichtblick. Insgesamt kann aber am meisten die Botschaft überzeugen. Fazit: Auf ein wunderschönes winterliches Cover folgt eine winterlich angehauchte Geschichte, die einer tollen Idee folgt, aber in der Umsetzung versagt. Der Plot und die Liebesgeschichte wirken zu konstruiert, um diese wichtige Botschaft erfolgreich und authentisch zu transportieren. Potenzial verschenkt!

Zuschauereffekt -
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 10.12.2018

- viele Menschen sind Zeuge eines schlimmen Vorfalls, aber keiner greift ein, weil alle denken, jemand anderes wird schon etwas tun. Diese Situation erleben auch Kendall und Max, die sich seit dem Sommer nicht mehr gesehen haben und sich kurz nach Weihnachten in New York über den Weg laufen. Als Wiedergutmachung beschließen sie,... - viele Menschen sind Zeuge eines schlimmen Vorfalls, aber keiner greift ein, weil alle denken, jemand anderes wird schon etwas tun. Diese Situation erleben auch Kendall und Max, die sich seit dem Sommer nicht mehr gesehen haben und sich kurz nach Weihnachten in New York über den Weg laufen. Als Wiedergutmachung beschließen sie, völlig Fremden spontane Nettigkeiten zu erweisen... Was sie dabei alles erleben und wie sie sich dabei besser kennenlernen und näher kommen, schildert Jennifer Castle auf sehr anrührende und bezaubernde Weise in diesem Buch! Herausgekommen ist ein wunderschöner, romantischer Feel-Good-Roman, den man nicht aus der Hand legen kann!

Nettes Buch für zwischendurch
von MemoriesOfBooks am 09.12.2018

Inhalt: 26. Dezember Kendall war das letzte Schulhalbjahr im Ausland und ist nun wieder zu Hause in New York. 3 Tage später, war sie gerade dabei, eine Liste für das kommende neue Jahr zu planen! 1. Sich endgültig darauf vorbereiten, zurück in die Highschool zu gehen! 2. Ihr Buch anfangen und fertig bekommen! 3. Genügend Ze... Inhalt: 26. Dezember Kendall war das letzte Schulhalbjahr im Ausland und ist nun wieder zu Hause in New York. 3 Tage später, war sie gerade dabei, eine Liste für das kommende neue Jahr zu planen! 1. Sich endgültig darauf vorbereiten, zurück in die Highschool zu gehen! 2. Ihr Buch anfangen und fertig bekommen! 3. Genügend Zeit mit ihrer besten Freundin Ari verbringen! und 4. Sich bei Jamie melden! Ihre Liste war fertig und Kendall hoffte nun, das diese sie motiviert und das nächste Jahr für sie perfekt macht. … Was hatte Kendall schon zu verlieren? Richtig nichts und deswegen, sucht sie in ihrem Handy nach Jamies Nummer und schrieb ihm kurzerhand eine Nachricht, ob er Lust hätte sich zu treffen! Jamie ist Kendalls heimlicher Schwarm! Sie hatte ihn letzten Sommer kennengelernt, denn er ist der Kumpel von Aris Freund Camden. Es dauerte nicht lange, als eine Nachricht auf ihrem Handy erschien! Am nächsten Tag, trafen die beiden sich 13 Uhr im Metropolitan Museum of Art. Da die beiden, besonders Jamie die Fotografie so liebt, dachten sie, dass diese Ausstellung genau das richtige für sie wäre! Das war es auch! Auch wenn manchmal ein peinliches Schweigen in der Luft hing, wurde das Date immer besser und beide genossen die gemeinsame Zeit zusammen! Sie verließen glücklich das Museum und stellten anschließend fest, das Kendalls Haltestelle auf Jamies Heimweg lag. Auf dem Weg dorthin unterhielten sie sich über ihre College Pläne und Kendalls Auslands Aufenthalt. Jamie sammelte immer mehr Pluspunkte bei ihr! Als sie an der Haltestelle ankommen, war Kendall es leid, immer darauf zu warten, dass der Mann den ersten Schritt wagt und so nahm sie ihren Mut zusammen und küsste Jamie. Er genoss es und zog sie weiter an sich heran. Doch als jemand Jamies Namen rief, erschraken sie beide! Es war Max, Jamies Freund und zugleich, der Max, den Kendall letzten Sommer auf einer Comicmesse geküsst hatte. Diesen Moment, wollte sie eigentlich für immer vergessen! Jamie begrüßte seinen Freund, nur Kendall war diese Situation mehr als unangenehm! Nach einem kurzen Gespräch zwischen den beiden Jungs, verschwand Jamie im Laden hinter der Haltestelle um noch schnell was zu besorgen und ließ die beiden alleine zurück. Max machte den Anfang und die beiden verfielen, in einen Mikro-Talk, als sie plötzlich Zeugen eines schrecklichen Unfalls werden! Dieser Unfall, schweißt die beiden Stück für Stück zusammen. Kendall stellt sich nun die Frage, mit wem sie ins neue Jahr tanzen will! Max oder Jamie? Cover: Das Cover, finde ich wahnsinnig schön! Es passt perfekt in die momentane weihnachtliche Zeit. Meine Meinung: Jennifer Castles Schreibstiel ist unglaublich schön zu lesen! Wir lesen hauptsächlich aus Kendalls und Max Sicht, aber auch aus Fremden sichten, über die ich aber nichts verraten möchte! Wir bekommen auch einige Charaktere vor Augen geführt, die alle etwas Interessantes und Besonderes an sich haben! Da ich so gut wie noch kein weihnachtliches Buch gelesen habe, war ich sehr gespannt auf die Geschichte, die wir hier zu lesen bekommen. Ich muss sagen, das sie mir gut gefallen hat. Besonders der Anfang, der den schrecklichen Unfall in sich hatte, hat mich sehr mitgerissen! Schön zu lesen fand ich auch, wie Kendall und Max versuchen den Unfall zu vergessen und das sie beide für einander da sind! Allerdings muss ich auch sagen, dass der Mittelteil manchmal so seine Längen hatte und ich mir ein paar Sachen anders gewünscht hätte! Das Ende hingegen war bezaubernd und traurig zu gleich! Ein nettes Buch für zwischendurch! 3/5