Warenkorb

Die tausend Teile meines Herzens

Roman

Ein neues Meisterwerk der Bestseller-Autorin

Stell dir vor, du triffst den Mann deiner Träume - und dann findest du heraus, dass er der eine ist, in den du dich nicht verlieben solltest...

Beim Shoppen in der Stadt lernt die siebzehnjährige Merit den überaus attraktiven Sagan kennen und verliebt sich so heftig in ihn, dass sie ihren sonstigen Schutzpanzer fallen und sich schon bei der ersten Begegnung von ihm küssen lässt. Ein fataler Fehler - denn leider stellt sich ziemlich schnell heraus, dass Sagan für Merit absolut off limits ist, weil er ihrer an versteckten Geheimnissen ohnehin reichen Familie näher steht, als sie ahnte.

Damit nicht genug: Anstatt ihr aus dem Weg zu gehen, bereichert Sagan in der folgenden Zeit das vielköpfige Elternhaus von Merit mit seiner täglichen Anwesenheit. Das aber führt das ohnehin schon chaotische Familienleben völlig ad absurdum - und stürzt Merit in eine tiefe persönliche Krise.

Genau das ist es, was der 17-jährigen Merit passiert: Beim Shoppen in der Stadt lernt sie den überaus attraktiven Sagan kennen und verliebt sich so heftig in ihn, dass sie ihren sonstigen Schutzpanzer fallen und sich schon bei der ersten Begegnung von ihm küssen lässt. Leider stellt sich gleich darauf raus, dass Sagan kein anderer ist als der neue Freund ihrer Zwillingsschwester Honor. Und damit nicht genug: Anstatt ihr aus dem Weg zu gehen, bereichert Sagan im Folgenden das vielköpfige Elternhaus von Merit mit seiner täglichen Anwesenheit. Das aber führt das ohnehin schon chaotische Familienleben völlig ad absurdum - und stürzt Merit in eine tiefe persönliche Krise.
Rezension
"Berührende Liebes- und Familiengeschichte, die eine Lanze für Offenheit und Ehrlichkeit bricht."
Westfälische Nachrichten 28.01.2019
Portrait
Colleen Hoover ist nichts so wichtig wie ihre Leser. Ihr Debüt ›Weil ich Layken liebe‹, das sie zunächst als eBook im Selfpublishing veröffentlichte, sprang sofort auf die Bestsellerliste der ›New York Times‹. Mittlerweile hat sie auch in Deutschland die Bestsellerliste erobert. Mit ›Nur noch ein einziges Mal‹ stand sie mehrere Wochen auf Platz 1. Weltweit verfügt sie über eine riesige Fangemeinde. Colleen Hoover lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 352
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 26.10.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-74041-8
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 21,1/13,7/3 cm
Gewicht 422 g
Originaltitel Without Merit
Übersetzer Katarina Ganslandt
Verkaufsrang 13570
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
14,95
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Denise Leopold, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Anders als man es gewohnt ist, steht in diesem Buch von Colleen Hoover mal nicht direkt eine Liebesgeschichte im Mittelpunkt. Vielmehr geht es darum, das wir uns unsere Familie nicht aussuchen können und immer versucht sein sollten, das beste daraus zu machen. Offen & Ehrlich!

hmmm...

Anna Weidinger, Thalia-Buchhandlung Passau

Ich bin ja ein sehr großer Fan von Colleen Hoover. Dieses Mal konnte sie mich allerdings nicht so ganz begeistern. Diese etwas schräge Familiengeschichte hat mich nicht abgeholt. Es gab ein paar Höhepunkte, aber insgesamt war mir die Story zu flach.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
13
11
1
1
0

nicht wie gewohnt, für mich eine flache Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 18.02.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

diesmal hat sie mich nicht gepackt, die Geschichte, eher ein problembehafteter Familienroman, statt einer starken Liebesgeschichte. Die Charaktäre fand ich auch nicht stark, das Buch trudelte anfangs dahin, dass ich es schon fast weglegen wollte, schliesslich habe ich es doch noch beendet, aber nur, weil ich Colleen Hoover, dere... diesmal hat sie mich nicht gepackt, die Geschichte, eher ein problembehafteter Familienroman, statt einer starken Liebesgeschichte. Die Charaktäre fand ich auch nicht stark, das Buch trudelte anfangs dahin, dass ich es schon fast weglegen wollte, schliesslich habe ich es doch noch beendet, aber nur, weil ich Colleen Hoover, deren vorherige Bücher ich alle stark und mitreissend fand, eine Chance geben wollte, mich doch noch einzufangen. Leider war es diesmal nicht möglich.

Unglaublich Humor- und Gefühlvoll!
von einer Kundin/einem Kunden aus Gnotzheim am 07.02.2019

Unglaublich Humor- und Gefühlvoll! Colleen Hoover hat in dem Buch ernste Themen in eine unglaublich humorvolle und rührende Geschichte gepackt und mich somit in der Welt von Merit gefesselt und nicht mehr losgelassen!

Colleen Hoover
von einer Kundin/einem Kunden am 23.01.2019

Ich glaube sie kann gar keine schlechten Bücher schreiben. Ich finde es soooo gut, wie sie in jeder Liebesgeschichte trotzdem immer eine unterschiedliche Message hinterlässt, die immer wichtige Dinge des Lebens ansprechen und oft noch Tage danach zum Überlegen anregen. Nach “Nur noch ein einziges Mal” und “Zurück ins Leben gelie... Ich glaube sie kann gar keine schlechten Bücher schreiben. Ich finde es soooo gut, wie sie in jeder Liebesgeschichte trotzdem immer eine unterschiedliche Message hinterlässt, die immer wichtige Dinge des Lebens ansprechen und oft noch Tage danach zum Überlegen anregen. Nach “Nur noch ein einziges Mal” und “Zurück ins Leben geliebt” ein weiteres Lieblingsbuch für mich. Es bleibt immer spannend und unterhaltsam. So soll es sein! Dieses Buch zeigt wie wichtig Kommunikation und Liebe in einer Familie ist und vor allen Dingen ändert die Perspektive manchmal einfach alles.