Graineliers 01

Graineliers Band 1

Rihito Takarai

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
7,50
7,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Lucas' größter Wunsch ist es, ein Grainelier zu werden - ein Experte für Pflanzensamen mit wundersamen Kräften! Als eines Tages Lucas' Vater festgenommen wird, weil er verbotene Experimente an den Samen durchgeführt hat, kann Lucas fliehen - und schluckt in seiner Not die Pflanzensamen seines Vaters ...
Der Beginn einer außergewöhnlichen und fantastischen Reise - von der Autorin von Ten Count!

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 02.11.2018
Verlag Egmont Manga
Seitenzahl 194
Maße (L/B/H) 18/12,3/2,5 cm
Gewicht 160 g
Auflage 3
Originaltitel Gurainerie
Übersetzer Monika Hammond
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7704-9946-5

Weitere Bände von Graineliers

  • Graineliers 01 Graineliers 01 Rihito Takarai Band 1

    Graineliers 01

    von Rihito Takarai

    Buch

    7,50 €

    (5)

  • Graineliers 02 Graineliers 02 Rihito Takarai Band 2

    Graineliers 02

    von Rihito Takarai

    Buch

    7,50 €

    (1)

  • Graineliers 03 Graineliers 03 Rihito Takarai Band 3

    Graineliers 03

    von Rihito Takarai

    Buch

    7,50 €

Buchhändler-Empfehlungen

Natascha Rudolph, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Rihito Takarai kann auch anders! Anstatt Boys-Love liefert sie hier eine super Fantasy-Geschichte, die mit dem gewohnten Artwork und tollen Figuren überzeugt. Die Mysterien über die "Graineliers",die Story um die Pflanzensamen und das Figurendesign ziehen sofort in den Bann.

Selina Thiel, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Spannend und Fantasievoll, Graineliers ist eine komplexe neue Reihe, die nicht nur Boys-Love-Fans, sondern auch Pflanzenliebhaber und Fantasy-Leser gefangen nimmt. Wirklich toll!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 12.07.2021
Bewertet: anderes Format

Ein spannender Fantasymanga der „Ten Count“ Autorin. Diesmal handelt es sich jedoch nicht um einen Yaoi oder Boys-Love Manga, sondern um ein Fantasyabenteuer in einer Welt, in der mit Samen gehandelt wird. Die Idee und das World-Building sind phänomenal und die Geschichte nimmt

Fantasy und Pflanzenliebe
von Nina am 21.06.2019

Eine wunderbar exotische Mischung was Fantasy angeht. Wer in dieser Welt ganz bestimmte giftige Pflanzensamen zu sich nimmt, der stirbt zumeist. Doch wenn nicht, dann verändert sich der Körper und bekommt pflanzliche Merkmale. Der Wirt wird zu einer Mischung aus Mensch und Pflanze - zumindest was dessen Bedürfnisse angeht, nicht... Eine wunderbar exotische Mischung was Fantasy angeht. Wer in dieser Welt ganz bestimmte giftige Pflanzensamen zu sich nimmt, der stirbt zumeist. Doch wenn nicht, dann verändert sich der Körper und bekommt pflanzliche Merkmale. Der Wirt wird zu einer Mischung aus Mensch und Pflanze - zumindest was dessen Bedürfnisse angeht, nicht aber sein Aussehen. Davon sollte allerdings im besten Falle niemand Wind bekommen, denn dann wird man schnell zum Objekt der Begierde, denn nur wenige haben diesen Prozess bis jetzt überlebt. Eine wirklich spannende, interessante und auf jeden Fall ein komplett neuer Fantasy Zugang der auf jeden Fall Spannung mit sich bringt gerade weil er so unbekannt ist!

Wundervoller mysteriöser und spannender Fantasytitel; mit Posterumschlagsextra
von Mia am 20.11.2018

Die Genre des Titels sind: Drama, Mystery, Fantasy/Supernatural Die Story ist sehr ruhig und anspruchsvoll und man baut eine wunderbare etwas andere Fantasywelt auf in der viel mit etwas anderen Samen gehandelt wird und auch so vieles etwas anders läuft. Sie ist eigentich für jeden zum lesen gut geeignet, aber vorallen mehr... Die Genre des Titels sind: Drama, Mystery, Fantasy/Supernatural Die Story ist sehr ruhig und anspruchsvoll und man baut eine wunderbare etwas andere Fantasywelt auf in der viel mit etwas anderen Samen gehandelt wird und auch so vieles etwas anders läuft. Sie ist eigentich für jeden zum lesen gut geeignet, aber vorallen mehr für ältere weil es für zu junge evtl zu komplex sein könnte. Von der Hauptzielgruppe her ist der Titel ein Josei (etwas ältere weibliche Leser), mit dem üblichen hübschen zarten Strich der Mangaka, die Hintergründe und alles ist auf Grund des Settings sehr detailreich. Eigentlich läuft der Titel in einem Mischmagazin (gibt es nicht so viele), dass ansich alle 4 Zielgruppen abdenkt, wodurch man also sowieso nochmal mehr alle abholen möchte. Online wird dieses Magazin fälschlicherweise von Infoseiten als Shonen behauptet. (Es enthält aber deutlich mehr für die weiblichen Leser vom Stil her, gerade weil der Verlag ja auch noch genug reine Magazine für männliche Leser hat für weibliche hingegen garnicht mehr.) Aber davon abhalten sollten einen solche Dingen natürlich sowieso nicht, trotzdem ist falsche Labelung einfach nie wirklich toll. Genau solche etwas anderen Josei bzw gerade wo auch Josei ansich ja hier nicht so viele leider bei uns bisher erscheinen. Seinen, dass Gegenstück hingegen gibt es längst in Unmengen. In der Beschreibung wirbt der Verlag mit dem zuletzt erschienenen Titel (vorher alle bei Tokyopop), der ein Yaoi ist...wie die Mehrheit ihrer anderen auch alle BL waren, auch wenn diese noch softer waren. Sie hatte aber auch schon 2 Shojo, wovon einer bei uns auch schon erschien. (aber falsch zum BL gelabelt wurde) Man sollte aber nur wegen der Erwähnung hier klar kein BL erwarten, denn dass wird es nicht geben. Hingegen ist genau dieser Titel dann auch für alle Leser interessant die mit ihreren früheren Werken nichts anfangen konnte, eben weil die Genre und der Inhalt so ganz anders ist. ;) Noch etwas zum Storyinhalt: Am Anfang erfährt man etwas über die Welt und die Vergangenheit von Lucas und lernt auch seinen Kindheitsfreund Abel kennen. Eines Tages wird Lucas Vater wegen verbotenen Experimenten an Pflanzensamen aufgesucht, kurz bevor alles zerstört wird gibt dieser Lucas noch etwas von seinen Samen und sagt diesen er solle sie essen. Auch das ist eigentlich verboten da man oft nicht weiß was dabei rauskommt und viele daran sterben wenn was schief geht, doch Lucas vertraut seinen Vater dennoch und tut es. Daraufhin kipper er um und wacht er zwei Jahre später wieder auf, erkennt erst seinen Kumpel nicht mehr...er ist einer der seltenen Personen die so etwas überlebt haben, aber dadurch ist er nun kein normaler Mensch mehr und hat besondere Kräfte. Das alles und welche er genau besitzt, ist ihm selbst aber noch alles garnicht klar. Natürlich ist so jeder Betroffene einzigartig und wertvoll, daher ist das auch nicht ungefährlich für ihn unterwegs zu sein, denn er darf nicht auffliegen...aber wer würde da schon nur zu Hause bleiben wenn es soviel zu entdecken gibt und der frühere Wunsch ja auch nicht verschwindet? Kommt mit auf eine wundervolle Reise. ;) Der Titel erhält wie im Original eine schöne Farbseite, zusätzlich gibt es bei uns in der 1. Auflage je einen Posterumschlag als Extra. Außen ist der leider nicht so gut gelungen vom Material und ist leider doch unschöner ramponiert...falls man es nur so nutzen wollte nicht so toll. Innendrin ist ein tolles Hochglanzposter, das Farbmotiv des 6. Kapitelbildes. Der Band selbst ist unter dem Umschlag ein schönes Matt und mit Spottlack veredelt, sehr hübsch...und natürlich sieht das schon besser aus als der Umschlag.


  • artikelbild-0