Warenkorb
 

Teuflisches Verlangen 01

Teuflisches Verlangen
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 192
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 02.11.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-2-88921-875-2
Verlag KAZÉ Manga
Maße (L/B/H) 18,3/12,6/1,7 cm
Gewicht 170 g
Originaltitel Koi wa Hito no hoka
Auflage 1
Verkaufsrang 11.108
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
6,50
6,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Fantasy-Comedy mit taffen Mädel
von Mia am 22.11.2018

Die Genre des Titels sind: Comedy, Romance, School, Supernatural/Fantasy, Monster/Youkai mit einem spritzer Drama. Der Titel ist sehr lustig und die Story schreitet schneller vorran, da er in 3 Bänden abgeschlossen ist. Die Zeichnerin kennt man schon von Special A bei uns, auch wenn dieser noch kein Fantasytitel war und... Die Genre des Titels sind: Comedy, Romance, School, Supernatural/Fantasy, Monster/Youkai mit einem spritzer Drama. Der Titel ist sehr lustig und die Story schreitet schneller vorran, da er in 3 Bänden abgeschlossen ist. Die Zeichnerin kennt man schon von Special A bei uns, auch wenn dieser noch kein Fantasytitel war und dieser ihr erster aus dem Bereich ist. Sayo ist eine starke weibliche Person wie man sie nicht so häufig findet, die sich aus noch unbekannten Gründen nicht verlieren will (nicht nur weil der Dämon sie dann fressen möchte). Und unser Herr Dämon hat keine Ahnung von der Liebe und versteht seine eigenen Gefühle noch nicht. Man darf gespannt sein wie sich das entwickelt die beiden liefern sich so einige lustige Auseinandersetzungen, wo er dann häufiger zu einem kleinen Hündchen mit schrumpft. Aber auch andere dämonische Gegner treten auf dem Plan und mit Sayos Familie ist es auch nicht ganz so einfach, dazu wird man in Zukunft wohl noch mehr erfahren. Man durfte nur mal ihren kranken Bruder anfangs sehen. Ein etwas anderer Shojo-Titel den man sich nicht entgehen lassen sollte, wenn man solche Genremischungen mag. Gut für beide Geschlechter geeignet. ;) Das Cover hat wie häufiger Titel bei Kaze eine schöne Matt-Spottlackveredlung. :)