Warenkorb
 

Die Blutlinie - Folge 01

Ohne mein Team . . , Hörspiel. CD Standard Audio Format

(9)
Nach dem Mord an ihrer Familie ist FBI-Agentin Smoky Barrett ein seelisches Wrack. Ihre Karriere scheint beendet. Doch dann wird eine gute Freundin der Agentin grausam ermordet. Der Mörder gibt sich als Nachfahre Jack the Rippers aus - und Smoky kann sich dem Sog der Ereignisse bald nicht mehr entziehen ...

Smoky Barrets erster Fall - Teil 1 der vierteiligen Hörspielreihe

Portrait
Cody Mcfadyen, geboren 1968, unternahm als junger Mann mehrere Weltreisen und arbeitete danach in den unterschiedlichsten Branchen. Er ist verheiratet, Vater einer Tochter und lebt mit seiner Familie in Kalifornien. Die Blutlinie war sein erster Roman und sorgte weltweit für großes Aufsehen. Mit den Bestsellern Der Todeskünstler, Das Böse in uns und Ausgelöscht hat er die außergewöhnliche Thriller-Reihe um Smoky Barrett fortgesetzt. Weitere Romane mit der Protagonistin werden folgen.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 26.10.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783785756690
Genre Krimi/Thriller
Verlag Lübbe Audio
Originaltitel Shadow Man
Auflage 1. Auflage 2018
Spieldauer 60 Minuten
Verkaufsrang 755
Hörbuch (CD)
6,99
bisher 7,99

Sie sparen: 12 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
3
3
3
0
0

Ein spannendes Hörerlebnis
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 10.11.2018

Nach einem schrecklichen Angriff hat FBI-Agentin Smoky Barret ihren Mann und ihre Tochter verloren und ist vom Dienst beurlaubt worden. Doch dann ermordet ein Serienkiller ihre beste Freundin und fordert Smoky und ihr Team auf ihn zu jagen, bevor er weitere grausame Taten begeht... . Dies ist der erste Teil... Nach einem schrecklichen Angriff hat FBI-Agentin Smoky Barret ihren Mann und ihre Tochter verloren und ist vom Dienst beurlaubt worden. Doch dann ermordet ein Serienkiller ihre beste Freundin und fordert Smoky und ihr Team auf ihn zu jagen, bevor er weitere grausame Taten begeht... . Dies ist der erste Teil eines Hörspiels zu dem gleichnamigen Thriller ,,Die Blutlinie" von Cody Mcfadyen. Gerade, weil ich das Buch schon vor einiger Zeit gelesen habe, war ich sehr neugierig auf die Hörversion und wie es gelingt, diese doch sehr umfangreiche Geschichte zu vertonen. Gleich zu Beginn läuft einem schon ein Schauer über den Rücken. Durch die Stimmen von Smokys Familie und der des Täters wird eine unheimliche und schreckliche Stimmung kreiert, die sich noch deutlich von der Atmosphäre im Buch abhebt. So hat man hier, aber auch in den weiteren Situationen wirklich das Gefühl, dabei zu sein, was doch schon sehr bedrückend ist. Katy Karrenbauers etwas tiefe und rauchige Stimme passt aus meiner Sicht zwar zu der Figur Smoky Barret, aber da ich sie schon von anderen Serien kannte, bekam ich ihre anderen Rollen beim Hören nicht so recht aus dem Kopf und musste mich erst an sie gewöhnen. Ansonsten schafft sie es wirklich, durch das Sprechen Emotionen rüber zu bringen. Die anderen Sprecher fand ich teilweise besser ausgewählt. So hat mir Douglas Welbat, der Alan verkörpert, mit seiner sanftmütigen Stimme und ruhigen Stimme sehr gefallen. Die Sprecherin von Callie Thorne dagegen wirkte auf mich etwas zu aufgedreht und quirlig und passt daher aus meiner Sicht nicht ganz zu der Figur, die ich in den Büchern kennengelernt habe. Auch Daniel Welbat, der James spricht, kommt nur halb so arrogant und verbissen rüber, wie im Thriller. Ansonsten ist das Hörspiel wirklich mit vielen Geräuschen, Zwischenmelodien usw. toll und auch aufwendig inszeniert. Wenn man das Buch kennt, merkt man zwar an vielen Stellen, dass etwas wegfallen musste, aber die wichtigsten Dinge kommen schon vor. Insgesamt ist ,,Die Blutlinie Teil 1/4" ein spannendes Hörerlebnis für alle Hörer mit starken Nerven. Gerne empfehle ich es hier weiter.

Sehr positiv überrascht!
von Wuschel aus Nußloch am 07.11.2018

Klappentext: Nach dem Mord an ihrer Familie ist FBI-Agentin Smoky Barrett ein seelisches Wrack. Ihre Karriere scheint beendet. Doch dann wird eine gute Freundin der Agentin grausam ermordet. Der Mörder gibt sich als Nachfahre Jack the Rippers aus ? und Smoky kann sich dem Sog der Ereignisse bald nicht mehr entziehen? Meinung: Da ich denke, dass... Klappentext: Nach dem Mord an ihrer Familie ist FBI-Agentin Smoky Barrett ein seelisches Wrack. Ihre Karriere scheint beendet. Doch dann wird eine gute Freundin der Agentin grausam ermordet. Der Mörder gibt sich als Nachfahre Jack the Rippers aus ? und Smoky kann sich dem Sog der Ereignisse bald nicht mehr entziehen? Meinung: Da ich denke, dass viele das Buch bereits kennen, habe ich heute mal auf eine gesonderte Beschreibung verzichtet. Außerdem ist das irgendwie auch extrem schwer, weil es sich hier um den ersten Teil von vieren handelt. Aktuell bin ich sehr gespannt, wie dieses von 476 Seiten in ein knappt vier stündiges Hörspiel passen soll und an welchen Stellen gekürzt wurde. Nach Teil eins bin ich schon mal positiv überrascht. Ja, es gibt einen Cliffhanger, aber mal ernsthaft: Das war doch klar! Zudem ist es auch sehr aufwendig ein Hörspiel zu produzieren sowie alles passend zu gestalten, weshalb es mich auch nicht wundert, dass man es aufgeteilt hat. Die Kritiken in diese Richtung finde ich eher zum Schulterzucken. Die Umsetzung gefiel mir weitestgehend gut. Katy Karrenbauer sowie die weiteren Sprecher haben ganze Arbeit geleistet und gehen in ihren Rollen richtig gut auf. Bei den erzählenden Stellen sorgt Katy jedoch gelegentlich für ein Stirnrunzeln bei mir. Die Emotionen, die sie in den Dialogen rüber bringt, gehen hier immer ein wenig verloren oder werden falsch vermittelt. Ich weiß noch nicht ganz was mich genau stört, aber hey, ich hab ja noch drei CDs. Gelegentlich fand ich auch Situationen in die Länge gezogen, wie beispielsweise das Betreten eines Raumes. In akustischer Form ist es noch mal etwas anderes als in visueller. So, super. Jetzt klingt das wieder total negativ, was es eigentlich nicht soll. Wie bereits zu Anfang erwähnt, hat mich das Hörspiel sehr positiv überrascht und auch die Spannung ist super. Ebenfalls die Stelle für das Ende ist in meinen Augen gut gewählt. Ehrlich gesagt, hätte ich das Buch nicht nochmal gelesen, doch es auf diese Art noch mal zu erleben ist einfach genial. Fazit: Ich bin dann mal Teil zwei hören! - Oder aber: Eine grandiose Idee, gut umgesetzt mit hundertprozentigem Unterhaltungsfaktor!

Tolle Hörspiel-Umsetzung eines der Psychothriller schlechthin
von Lars Winkelmann am 04.11.2018

Cody McFadyens Psychothriller ?Die Blutlinie? als Hörspiel? Ja! Und ich muss sagen, es funktioniert. ?Die Blutlinie? ist der erste Band der Smoky Barrett Buchreihe von Cody McFadyen und wurde nun als vierteiliges Hörspiel umgesetzt, diese Bewertung umfasst den ersten dieser Teile (?Ohne mein Team?). Die FBI-Agentin Smoky Barrett wurde durch den... Cody McFadyens Psychothriller ?Die Blutlinie? als Hörspiel? Ja! Und ich muss sagen, es funktioniert. ?Die Blutlinie? ist der erste Band der Smoky Barrett Buchreihe von Cody McFadyen und wurde nun als vierteiliges Hörspiel umgesetzt, diese Bewertung umfasst den ersten dieser Teile (?Ohne mein Team?). Die FBI-Agentin Smoky Barrett wurde durch den Mord an ihrem Mann und ihrer Tochter vom Schicksal schwer gezeichnet, sowohl innerlich, als auch äußerlich. Sie schlägt sich mit Selbstmordgedanken herum, als sie erfährt, dass eine gute Freundin ermordet wurde und sie die Vormundschaft für deren Tochter erhalten hat. Smoky macht es sich zur Aufgabe den Mörder zu finden und wird mit ihrem Team bald immer mehr vom Sog der Ereignisse um den angeblichen Nachfahren von ?Jack the Ripper? erfasst. Das Cover ist im Stil der Buchvorlage gehalten und stellt die Hauptsprecherin Katy Karrenbauer als Smoky Barrett in den Vordergrund. Meine Vorstellung trifft Smoky so nicht wirklich, aber die Stimme passt super und darauf kommt es bei einem Hörspiel viel mehr an. Die Sprecherauswahl ist allgemein sehr gut gelungen. Die verschiedenen Sprecher für die unterschiedlichen Rollen passen meiner Meinung nach fast durchgehend zu den Charakteren und ich hatte nie das Gefühl mich zu fragen, wer gerade spricht oder dass eine Stimme überhaupt nicht zu meiner Vorstellung passt. Alle Sprecher liefern jedenfalls eine mitreißende Vorstellung ab, was natürlich auch an der literarischen Vorlage liegt. Die Geschichte eignet sich tatsächlich sehr gut als Hörspielvorlage. Natürlich kommt es zu entsprechenden Kürzungen, aber das tut der Geschichten keinen Abbruch und hilft dem Hörspiel absolut. Deshalb ist meine Meinung auch, dass neben dem Buch und dem Hörbuch auch das Hörspiel eine Existenzgrundlage hat. Während das Buch die gesamte Geschichte umfasst und das Hörbuch mit Kürzungen auf etwa 7 Stunden kommt, erreicht das Hörspiel nur 5 Stunden, so das jedes Medium einen eigenen Mehrwert hat und den hat das Hörspiel einfach durch seine Umsetzung. Das Hörspiel lebt neben seinen Sprechern vor allem von den Umgebungsgeräuschen, es entsteht in Verbindung mit der spannenden Geschichte nach und nach ein Kinofilm für die Ohren. Ich bin obwohl ich Buch und Hörbuch bereits kenne, mit jeder Minute weiter in die Geschichte eingetaucht und habe diesen ersten Teil sehr genossen. Über die Aufteilung auf vier Teile lässt sich mit Sicherheit streiten, so ergibt sich ein Cliffhanger am Ende und nicht jedem dürfte auf Anhieb klar sein, dass es sich wirklich um ein vierteiliges Hörspiel für ein Buch handelt, aber natürlich ist so eine Hörspiel-Umsetzung mit höheren Kosten verbunden und ob jeder potentielle Käufer bereit wäre direkt mehr als 30 in die Gesamtgeschichte zu investieren ist nicht sicher, so kann man jedenfalls erst einmal ?reinhören?. Ein normales Hörspiel liegt in etwa auch in dieser Preiskategorie (z.B. Die drei ??? ? 70 Min ca. 7-8). Gut gefallen hat mir die Aufteilung auf viele kürzere Tracks, so lässt sich leichter ein Stück zurückspringen ohne einen langen Abschnitt noch einmal hören zu müssen. Mein Fazit für diesen ersten Teil ist jedenfalls eindeutig, egal ob man das Buch kennt oder nicht, das Hörspiel erzeugt ein ganz eigenes Gefühl der Unterhaltung und wird der Geschichte absolut gerecht. Ich werde mir jedenfalls die weiteren Teile zulegen um das Hörspiel komplett erleben zu können.