Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Batman/Teenage Mutant Ninja Turtles: Der Dunkle Ritter in New York

BATMAN UND DIE TURTLES GEGEN BANE
Batmans stärkster Widersacher Bane führt neuerdings die League of Assassins sowie die Ninjas vom Foot-Clan in die Schlacht. Sogar die Schurken Bebop und Rocksteady schließen sich dem zerstörerischen Kraftprotz an, der über das New York der Turtles herrschen will. Doch Batman und Robin stellen sich gemeinsam mit Leonardo, Donatello, Raphael und Michelangelo Banes Plänen in den Weg. Und dabei werden sie nicht nur von Meister Splinter, April O’Neil, Casey Jones, Nightwing oder Batgirl unterstützt…
Das zweite Crossover zwischen den Multimedia-Ikonen komplett in einem Band. In Szene gesetzt von James Tynion IV (BATMAN – DETECTIVE COMICS), Ryan Ferrier (Mighty Morphin Power Rangers) und Ausnahmekünstler Freddie Williams II (GREEN ARROW).
Portrait
DIE AUTOREN
JAMES TYNION IV verfeinerte seine kreativen Künste als Schüler von Bestsellerautor Scott Snyder, ehe er als Redakteur bei DCs legendärem Imprint Vertigo anheuerte. Tynions Portfolio als Autor umfasst inzwischen BATMAN, das er entweder alleine oder zusammen mit Snyder verfasste, die in höchsten Tönen gelobte Rebirth-Serie BATMAN – DETECTIVE COMICS, BATWOMAN, CONSTANTINE: THE HELLBLAZER, TALON, RED HOOD UND DIE OUTLAWS sowie die viel beachteten Serien BATMAN ETERNAL, BATMAN & ROBIN ETERNAL und BATMAN METAL. Dazu kommen Geschichten aus der Welt von Wolverine und den X-Men für Marvel. Des Weiteren ersann der 1987 geborene Tynion Titel wie Memetic, UFOlogy, Cognetic und The Eighth Seal. Seine erfolgreiche Comic-Schöpfung The Woods soll sogar fürs Fernsehen adaptiert werden.

RYAN FERRIER schrieb bereits Comics wie Sons of Anarchy, G.I. Joe, Mighty Morphin Power Rangers und Kong on the Planet of the Apes. Seine eigenständigen Panel-Kreationen sind Kennel Block Blues, The Brothers James, Tiger Lawyer und Curb Stomp. Außerdem ist der Kanadier, der auch schon im international angesehenen Comic-Magazin Heavy Metal veröffentlichte, Schöpfer der abgedrehten Science-Fiction-Serie D4VE. Wenn er nicht gerade Comics selbst verfasst, arbeitet der Liebhaber von Horrorfilmen, Tattoos und professionellem Wrestling auch als Letterer für Dark Horse, Dynamite, Image Comics und andere Verlage.

DER ZEICHNER
FREDDIE WILLIAMS II sah im Alter von fünfzehn Jahren ein X-Men-Heft von Superstar Jim Lee, und von da an wollte er unbedingt selbst Comic-Zeichner werden. Später kamen Mike Mignola, Frank Miller und Alex Ross als Vorbilder des 1977 geborenen Williams hinzu, der 2005 seine ersten Comics veröffentlichte. Seither zeichnete er für die großen US-Verlage Titel wie SEVEN SOLDIERS OF VICTORY von Grant Morrison, ROBIN, OUTSIDERS, Dan Abnetts INFINITE CRISIS: FIGHT FOR THE MULTIVERSE, FLASH von Mark Waid, JSA ALL-STARS, THE MOVEMENT von Gail Simone, GREEN ARROW MEGABAND von Ann Nocenti, BATMAN – DETECTIVE COMICS von John Layman und James Tynion IV, Star-Lord, The Infinite Adventures of Jonas Quantum und das von ihm mitverfasste CAPTAIN ATOM. Mittlerweile arbeitet der Amerikaner hauptsächlich digital.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 148
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 24.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7416-0978-7
Verlag Panini
Maße (L/B/H) 25,9/16,9/1,5 cm
Gewicht 474 g
Originaltitel Batman/Teenage Mutant Ninja Turtles II
Auflage 1
Übersetzer Josef Rother
Verkaufsrang 64059
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Der Dunkle Ritter in New York.
von einer Kundin/einem Kunden aus Herborn am 29.11.2018

Im New York der Turtles ist ein Machtvakuum entstanden weil seit dem letzten Crossover mit dem Dunklen Ritter Shredder im Gefängnis sitzt. Der Foot Klan kann sich nicht einigen wer ihn denn nun anführen soll und neben Shredders Tochter mischen da natürlich auch Bebop und Rocksteady mit. Bei einem der kleineren Scharmützel muss n... Im New York der Turtles ist ein Machtvakuum entstanden weil seit dem letzten Crossover mit dem Dunklen Ritter Shredder im Gefängnis sitzt. Der Foot Klan kann sich nicht einigen wer ihn denn nun anführen soll und neben Shredders Tochter mischen da natürlich auch Bebop und Rocksteady mit. Bei einem der kleineren Scharmützel muss nun Donatello von seinen Brüdern gerettet werden und der ist davon so eingeschüchtert das er Batman zu Rate ziehen will. Der hat derweil mit Lazarusgruben und Bane zu tun und dummerweise gibt es dann ein kleines Missgeschick das Bane und Donnie die Plätze tauschen lässt. In einer Welt ohne wirkliche Superhelden wo die Schildkröten und ihr Meister die einzigen sind die halbwegs als sowas gelten können und auch noch ohne den Schlaukopf Donnie hat Bane natürlich leichtes Spiel und so muss auch Batman und Robin (die Damian Variante) in die andere Welt wechseln und es kommt zu diversen größeren Kämpfen. Das Thema Freundschaft und Familie, den Wert des Einzelnen und was echte Stärke ist. Gerade hier ist Bane natürlich der passende Gegner weil er eine Stärke vertritt die auf Brutalität und Durchsetzungsvermögen setzt, Batman und seine erweiterte Familie und die Turtles aber eher auf Freundschaft und Zusammenhalt aber vor allem Mitgefühl. Damit das ganze aber nicht zu ernst ist gibt’s den üblichen Turtles Humor und natürlich die brutale Arroganz von Damian um ein wenig Humor rein zu bringen. Zeichnerisch ist Williams II die beste Wahl gewesen. Der Stil bewegt sich genau zwischen Eastman/Laird und dem was man von Batman mittlerweile gewohnt ist. Es ist grimmig und die Monster sind dann tatsächlich so extrem aufgepumpt wie es Banes Venom nun mal bewirkt. Die Kämpfe sind brutal und gut inszeniert und auch die Nahaufnahmen der Gesichter erreichen den gewünschten Effekt.