Warenkorb
 

Trinity

Bd. 3: Finstere Pfade

(1)
MAGISCHES DREIGESTIRN
Die Schurken Circe und Ra’s al Ghul nutzen die Macht der Pandoragruben, um die Outlaws Red Hood, Bizarro und Artemis auf die Helden Batman, Wonder Woman und Superman zu hetzen! Da Jason Todds Seele auf dem Spiel steht, wenden sich der Dunkle Ritter und seine Freunde an drei okkulte Spezialisten: an den magischen Überlebenskünstler John Constantine, die Zauberin Zatanna und den Geist Deadman. Doch selbst ihre Erfahrung mit der Finsternis könnte am Ende nicht ausreichen und dem Bösen nur noch mehr Opfer in die Hände spielen…
Ein neues gemeinsames Abenteuer der DC-Ikonen Batman, Wonder Woman und Superman, geschrieben von Rob Williams (SUICIDE SQUAD) und gezeichnet von V Ken Marion (GREEN LANTERNS).
Portrait
ROB WILLIAMS startete seine Comic-Karriere mit der von ihm ersonnenen Serie CLA$$WAR und mit Storys im berühmten britischen Science-Fiction-Comic-Magazin 2000 AD, in denen er sich u. a. dem Antihelden Judge Dredd widmete. Für die US-Verlage verfasste der Engländer, der früher einmal als Journalist tätig war, Panel-Storys mit Wolverine, Ghost Rider, Spider-Man, dem Punisher, Deadpool, X-Force, Daken, RoboCop, Indiana Jones, dem Terminator und den Ikonen aus dem Star Wars-Universum. Für DC schrieb Williams die von ihm erdachte Vertigo-Serie UNFOLLOW und Geschichten über die Justice League of America, Flash, Wonder Woman und Martian Manhunter. Mit dem Start der Rebirth-Ära des neuen DC-Universums wurde Williams Autor der Hitserie SUICIDE SQUAD um die Antihelden-Missionen von Harley Quinn, Deadshot und Co., die Jim Lee, John Romita Jr. und andere Zeichner-Superstars gestalteten. Daneben verfasste Williams in jüngerer Vergangenheit noch einige neue Comic-Abenteuer des elften Doctors aus der englischen SF-Kultserie Doctor Who.

V KEN MARION feierte im Jahre 2011 mit Beiträgen zur Fantasy-Comic-Reihe Grimm Fairy Tales sowie mehreren Ausgaben von The Mis-Adventures of Adam West seinen Einstand als Comic-Zeichner. Zum weiteren Schaffen des 1987 geborenen Amerikaners gehören Extermination, Michael Turner’s Fathom: The Elite Saga und Jirni. Neben TRINITY gestaltete er für DC zuletzt noch die Serien HAL JORDAN UND DAS GREEN LANTERN CORPS von Robert Venditti sowie GREEN LANTERNS von Tim Seeley.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 116
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 23.07.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7416-0939-8
Verlag Panini
Maße (L/B/H) 25,9/17,1/1,2 cm
Gewicht 376 g
Originaltitel Trinity #12-16
Auflage 1
Übersetzer Marc Schmitz
Buch (Taschenbuch)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

Das Dreigestirn der Schurken.
von einer Kundin/einem Kunden aus Herborn am 07.04.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Circe versucht Ra?s Al Ghul und Lex Luthor dazu zu überreden zusammen mit ihre die Pandora Gruben als Magische Kraftquelle zu nutzen um die Trinität der Helden zu bekämpfen doch wie bei Schurken üblich hat jeder seine eigene Agenda. Als dann noch Etrigan auftaucht kommt es zum Kampf. Dann... Circe versucht Ra?s Al Ghul und Lex Luthor dazu zu überreden zusammen mit ihre die Pandora Gruben als Magische Kraftquelle zu nutzen um die Trinität der Helden zu bekämpfen doch wie bei Schurken üblich hat jeder seine eigene Agenda. Als dann noch Etrigan auftaucht kommt es zum Kampf. Dann müssen unsere 3 Helden zusammen mit den Veränderungen aus der aktuellen Superman Reihe zurecht kommen an die Superman sich nicht wirklich erinnert, die er aber spürt und zum Schluss wird der Wachturm noch von Außerirdischen angegriffen und die ganze Justice League ist bedroht. Der interessanteste Teil ist der wo Diana und Bruce Clark dabei helfen mit seinen veränderten Erinnerungen zurecht zu kommen, wo eben auch die Frage gestellt wird was alles verändert wurde und das das für alle anderen bedeutet. Der Rest der Geschichten ist durchaus okay, aber nichts besonders um im Fall der Invasion sogar extrem vorhersehbar. Interessant ist jedoch das Manapul ein Teil aus seiner ersten Story wieder aufgreift. Zeichnerisch schwankt es auch stark. Nicht in der Qualität, jedoch im Stil. Dennoch hat jeder Stil etwas für sich. Da es sich um 3 abgeschlossene Geschichten handelt wird man auch nicht aus dem Lesefluss heraus gerissen. Manapuls Weltraummonster wirken an einigen Stellen etwas zweidimensional, wo dies nicht der Fall ist sind sie allerdings furchteinflössend.