Meine Filiale

1919 - Das Jahr der Frauen

Unda Hörner

(5)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

22,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

17,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

100 Jahre Frauenwahlrecht

1919 dürfen Frauen in Deutschland erstmals wählen und machen sich auf allen Gebieten daran, ihr Leben selbst zu gestalten: Käthe Kollwitz wird als erste Frau in die Akademie der Künste berufen, Marie Juchacz hält als Erste eine Rede im Parlament und Gunta Stölzl studiert am 1919 gegründeten Bauhaus. Während Rosa Luxemburg in Berlin ihren mutigen Einsatz für die politische Neuordnung mit dem Leben bezahlt, widmet man sich in Paris schon wieder der Wissenschaft und Kultur: Marie Curies Radiuminstitut öffnet seine Pforten, Sylvia Beach gründet Shakespeare & Company und Coco Chanel kreiert ihren unsterblichen Duft Chanel No. 5. Unda Hörner verwebt weibliche Lebenswege und historische Ereignisse zu einer atmosphärisch dichten Erzählung – eine faszinierende Zeitreise ins Jahr 1919, in dem auf einmal alles möglich scheint für die Frauen.

Lebendig erzählt in zwölf Kapiteln und zwölf Monaten.

Unda Hörner, geboren 1961, studierte Germanistik und Romanistik in Paris und Berlin, wo sie als freie Autorin lebt. Mit "Unter Nachbarn" publizierte sie im Jahre 2000 ihren ersten Roman, 2003 die Erzählungen "Flüchtige Männer", seither erschienen zahlreiche Biografien, u.a. "Auf nach Hiddensee. Die Boheme macht Urlaub" und "Ohne Frauen geht es nicht. Kurt Tucholsky und die Liebe". Bei ebersbach & simon zuletzt erschienen: "Kafka und Felice", "1919 – Das Jahr der Frauen", "Am Horizont der Meere. Gala Dalí" sowie "Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris".

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 15.08.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86915-169-4
Verlag Ebersbach & Simon
Maße (L/B/H) 21,1/13,7/2,7 cm
Gewicht 399 g
Auflage 2
Verkaufsrang 91468

Buchhändler-Empfehlungen

Simone Page, Thalia-Buchhandlung Kaufbeuren

Dieses Buch ist eine wunderbare Hommage an das Jahr 1919,welches für die Frauen in Europa ein Jahr des Aufbruchs gewesen ist. Übersichtlich nach Monaten geordnet, erzählt es große und kleine Anekdoten und Geschichten von solchen Frauen wie Coco Chanel, Alma Mahler und anderen.

Gehört in jedes Bücherregal!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung

Eine wahrliche Entdeckung in 2018 war "1919 - Das Jahr der Frauen" von Unda Hörner für mich und ich kann mir vorstellen für Jeden ebenfalls, der/die es noch entdecken wird. Wenn Du "1913" von Florian Illies gelesen hast oder kennst, dann ist "1919" die Königsklasse davon. Januar bis Dezember werden auf hoch literarische Weise und mit sehr viel unterschwelligem, koketten Humor wichtige Dreh- und Angelpunkte in der Geschichte zusammengefasst, bei der die interessanten Biografien verschiedener, bedeutender Frauen vorgestellt werden. Käthe Kollwitz, Rosa Luxemburg, Coco Chanel und Else Lasker-Schüler zum Beispiel. So viel sprachlicher Schönheit und geschichtlicher Informationen man hier begegnet, kann man diese Buchentdeckung gar nicht mehr aus der Hand legen, man nimmt es überall hin mit und möchte gar nicht den Dezember erreichen. Einfach nur ein richtig gutes Buch!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

1919 - Monat für Monat voller Spannung
von einer Kundin/einem Kunden aus Ahrensburg am 01.02.2019

Das Buch "1919" von Unda Hörner bietet einen eindrucksvollen Blick in das Jahr 1919. In zwölf Kapiteln werden, Monat für Monat, Anekdoten aus diesem ereignisreichen Jahr erzählt. Unterhaltsam, spannend und informativ. Sind doch viele Ereignisse inzwischen in Vergessenheit geraten. Mit diesem Buch werden die Frauen mit dem Jahr 1... Das Buch "1919" von Unda Hörner bietet einen eindrucksvollen Blick in das Jahr 1919. In zwölf Kapiteln werden, Monat für Monat, Anekdoten aus diesem ereignisreichen Jahr erzählt. Unterhaltsam, spannend und informativ. Sind doch viele Ereignisse inzwischen in Vergessenheit geraten. Mit diesem Buch werden die Frauen mit dem Jahr 1919 wieder lebendig: Käthe Kollwitz, Rosa Luxemburg, Marie Curie, Sylvia Beach, Coco Chanel und viele andere. Unda Hörners Schreibstil ist dabei angenehm und unterhatsam. Sie zeigt dem Leser ein Jahr in all seinen Facetten: ob kämpferisch, leidenschaftlich, glücklich oder traurig. Mich konnte das Buch restlos begeistern, hat man doch nicht nur das Gefühl etwas über diese berühmten Frauen zu lesen, als vielmehr auch dabei zu sein. Ein durch und durch lesenswertes Buch, dass dem Leser ein großes Lesevergnügen bereiten wird.


  • Artikelbild-0