Meine Filiale

X-Men Anthologie

Die Welt der Mutanten

Chris Claremont, John Byrne, Stan Lee, Jack Kirby, Brian Michael Bendis

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
29,00
29,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

GELIEBT UND GEFÜRCHTET
In den frühen Tagen des Marvel-Zeitalters schufen Stan Lee und Jack Kirby Helden, wie man sie noch nie gesehen hatte: Die X-Men – junge Mutanten, geboren mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, für die sie vom Rest der Welt gehasst und gefürchtet wurden.

Begleitet das legendäre Mutanten-Team auf einer Reise durch die Jahrzehnte und erlebt die glorreichsten und tragischsten Momente der X-Men-Geschichte. Mit Meilensteinen der Comic-Historie von Stan Lee, Jack Kirby, Len Wein, Chris Claremont, Dave Cockrum, John Byrne, Jim Lee, Scott Lobdell, Grant Morrison, Frank Quitely, Brian Bendis und anderen. Mit jeder Menge Hintergrundmaterial zur X-Familie. Perfekt für Sammler, Filmfans und Neueinsteiger.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Altersempfehlung 12 - 15 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 19.11.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7416-0869-8
Verlag Panini
Maße (L/B/H) 28,7/18,4/2,7 cm
Gewicht 1066 g
Auflage 1
Übersetzer Christian Heiss, Jürgen Petz, Michael Strittmatter
Verkaufsrang 53393

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11
  • Artikelbild-12
  • BESONDERE GENE – DIE X-MEN IM ÜBERBLICK von Thomas Witzler Achtzehn Jahre nach Hiroshima war in den USA das Vertrauen in die Macht des Atoms sehr groß. Fast alle Figuren, die Stan Lee und seine Zeichner in den 60ern ersannen, verdanken ihre Kräfte einer Strahlung oder Unfällen mit Radioaktivität. Nun schufen sie eine neue Spezies, die bereits mit speziellen Fähigkeiten zur Welt kommt. Homo superior, die nächste Stufe der menschlichen Evolution. Ein Krieg der Arten schien unausweichlich. Doch ein Mutant hatte eine Vision: Charles Xavier träumte von einer Welt, in der sein Volk und die Menschen friedlich zusammenleben. Deshalb versammelte der mächtige Telepath fünf Teenager an seiner Schule für “begabte Jugendliche” und lehrte sie, den Kampf gegen Hass und Vorurteile aufzunehmen. Mehr als alle anderen Marvel-Helden sind die X-Men Kinder des Atomzeitalters. Nachkommen von Eltern, deren Erbgut radioaktive Strahlen verändert hatten. Träger des X-Gens. Und mit jedem Tag wurden es mehr. PROFESSOR X Der Prophet einer neuen Zeitrechnung. Es ist Xaviers Traum, der die X-Men antreibt. Ohne den mächtigsten Telepathen der Welt gäbe es kein X-Team und kein Gegengewicht zu Magneto. Obwohl er dem Team als moralischer Kompass dient, ist er nicht frei von Fehlern. Professor X brachte seine Schützlinge mehrfach unabsichtlich in Gefahr oder verschwieg wichtige Dinge. Von Ziehsohn Cyclops getötet, tauchte er kürzlich im Körper von X-Man Fantomex wieder auf. CYCLOPS Da seine Eltern scheinbar von Aliens getötet wurden, wuchs Scott Summers im Waisenhaus auf. Ein Bruder ist verschollen, von einem zweiten ahnt er nichts. Später wurde der Junge mit den vernichtenden optischen Strahlen der erste X-Man an Xaviers Schule und die Speerspitze eines Traums. Der unangefochtene Anführer des Teams überflügelte letztlich seinen Mentor. Besorgt um die Zukunft der Mutanten, erklärte er am Ende den Menschen den Krieg und tötete – vom Phoenix besessen – seinen Ziehvater Xavier, bevor er dem Terrigen der Inhumans erlag. [...]