Meine Filiale

Eine kurze Geschichte des Tanzes

Dagmar Fischer

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
32,00
32,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung



Was ist Tanz? Und warum tanzen wir?

Dieses Buch beschreibt die Geschichte des Tanzes als eine Reise durch Raum und Zeit – von den frühen Hochkulturen bis ins 21. Jahrhundert. Elf reich bebilderte Kapitel entwerfen ein globales Panorama und erzählen kleine und große Geschichten rund um den Tanz. Wir erfahren von ersten Fruchtbarkeitstänzen, griechischen Waffentänzern, mittelalterlicher „Tanzwut“, dem ins Ballett verliebten Sonnenkönig, indischem Kathak, „Schwanensee“, modernem Tanz, Hip-Hop und zeitgenössischen Hybridformen.

Dagmar Ellen Fischer setzt Leuchtpunkte, gibt eine Übersicht über verschiedene Tänze, Tanzarten und Tanzstile, die sich weltweit entwickelt haben, und stellt die wichtigsten Tänzer, Choreografen, Komponisten vor: Dabei wird deutlich, welche Kraft und Bedeutung der Tanz für die Menschheit hat, und warum Tanzgeschichte ein wichtiger Teil der Menschheitsgeschichte ist.
Tanzgeschichte von den Anfängen der Menschheit bis ins 21. Jahrhundert in einem großen erzählerischen BogenAlle wichtigen Tänze, Tanzstile, Choreografien – mit Blick auf weltweite Entwicklungen und gegenseitige EinflüsseMit vielen Infokästen, einer durch das Buch laufenden Zeitleiste und KurzbiografienGrafisch anspruchsvoll gestaltet und reich bebildert mit zum Teil bislang unveröffentlichtem BildmaterialMit einem Vorwort von Martin Schläpfer

Die Geschichte des Tanzes in einem großen erzählerischen Bogen

Die Kunst dieses Sachbuchs ist es, auf gut 300 Seiten den großen erzählerischen Bogen zu spannen: Eindringlich, spannend und erzählt die Autorin von den getanzten Schöpfungsmythen in den Hochkulturen, dem Tanz in der Antike, dem zwiespältigen Verhältnis zum Tanz im Mittelalter, der Einführung von Tanzregeln in der Renaissance, schließlich der Geburt des Balletts in der Zeit des Barock, den Handlungsballetten im 18. Jahrhundert, dem Spitzentanz des 19. Jahrhunderts und schließlich von der Befreiung der Körper im modernen Tanz. So schließt sich ein Kreis und gibt zugleich den Blick frei auf das 21. Jahrhundert und einen Ausblick auf die Zukunft. Egal, ob Walzer, Menuett, Breakdance, Ballett, Tango, Jazz Dance oder Stepptanz: Heutige Choreografien sind ohne die geschichtliche Entwicklung des Tanzes nicht denkbar.

Ein Buch über Bewegung – und ein Buch, das bewegt

Darüber hinaus erfährt man in kleinen Geschichten und Infokästen etwas über Handgesten im indischen Tanz, Hieroglyphen, Musikinstrumente der Antike, Tanzschritte, die Erfindung des Spitzenschuhs und vieles mehr. Der Tanz wird durch Gedichte und Texte in den kulturellen Kontext der Zeit eingebettet, Kurzbiografien ergänzen diesen außergewöhnlichen Band.

Eine schnelle, atemberaubende Reise durch tausende Jahre Menschheits- und Tanzgeschichte – für alle leidenschaftlich an Tanz und Ballett Interessierten, aber auch für alle, die gern gut erzählte Sachbücher lesen.

"Verständlich geschrieben, dabei von grafisch abgehobenen VIP-Zitaten und ansprechenden Abbildungen begleitet, leistet der Band feine Grundlagenarbeit."
Dorion Weickmann, tanz

„Die Geschichte des Tanzes, die tausende von Jahren umfasst, zwischen zwei Buchdeckel zu pressen – das muss sich erstmal jemand trauen! Dagmar Ellen Fischer ist dieses Kunststück tatsächlich gelungen.“
Annette Bopp, tanznetz.de (April 2020)

„Der Tanz [hat] mit dem profund wie unterhaltsam formulierten und reichausgestatteten Buch eine schöne und das Material klug gliedernde Monographie geschenkt bekommen.“
Der Opernfreund (September 2019)

DAGMAR ELLEN FISCHER, geb. in Toronto/Kanada, absolvierte nach dem Abitur eine tänzerische Ausbildung (Zusammenarbeit u. a. mit Karl Heinz Taubert, Susan Alexander, Clay Tagliaferro, Ernestine Stodelle, Anne Marie Porras, Dick O’Swanborn) und eine staatlich anerkannte tanzpädagogische Ausbildung, bevor sie in Hamburg Philosophie studierte. Seit 2000 arbeitet sie als Übersetzerin und Kulturjournalistin für deutsche und internationale Fachzeitschriften. Als Tanz- und Theaterkritikerin schreibt sie für verschiedene Tageszeitungen, als Korrespondentin u. a. für das japanische Tanzmagazin „Shinshokan“. Fischer verfügt über vielfältige Erfahrungen als Jurorin, u. a. beim Internationalen Choreografischen Wettbewerb in Hannover. Sie hält Vorträge zu theater- und tanzhistorischen Themen und bildet als Dozentin für Tanz und Tanzgeschichte an unterschiedlichen Institutionen aus, als Lehrbeauftragte war sie z. B. an der Universität Leuphana Lüneburg im Fachbereich Kunst und Ästhetik tätig. Zehn Jahre war sie Redakteurin der Zeitschrift „Ballett Intern“, seit 2016 ist sie in gleicher Funktion für das Erscheinen des Magazins „Kultur Report“ verantwortlich. Sie ist u. a. Autorin der im Henschel Verlag erschienenen Biografien „Egon Madsen – Ein Tanzleben“ (2012) und „Ivan Liška – Die Leichtigkeit des Augenblicks“ (2015).

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 02.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89487-797-2
Verlag Henschel Verlag in E.A. Seemann Henschel GmbH & Co. KG
Maße (L/B/H) 23,8/17,7/3 cm
Gewicht 940 g
Abbildungen 336 farbige und schwarzweisse Abbildungen
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 41483

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11
  • Artikelbild-12
  • Artikelbild-13
  • Artikelbild-14
  • Artikelbild-15
  • Artikelbild-16
  • Artikelbild-17
  • Artikelbild-18