Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Rabenringe - Odinskind

(26)
Hirka ist in Ymsland aufgewachsen. Mit fünfzehn findet sie heraus, dass sie ein Odinskind ist – ein schwanzloses Wesen aus einer anderen Welt. Von nun an ändert sich alles: Sie weiß weder, wer sie ist, noch, wohin sie gehört. Sie weiß nur, dass ihr Leben auf dem Spiel steht. Aber das ist nur der Anfang, denn Hirka ist nicht die einzige Fremde, die es durch die Steintore nach Ym verschlagen hat ... ODINSKIND ist der furiose Auftakt der RABENRINGE-Trilogie, das große nordische Epos über eine Welt voller Vorurteile, Machtkämpfe und Liebe.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 656 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 20.07.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783038801139
Verlag Arctis Verlag
Dateigröße 1792 KB
Übersetzer Dagmar Missfeldt, Dagmar Lendt
Verkaufsrang 4.707
eBook
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Monica Bödecker-Mertin, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Die Geschichte lässt sich viel Zeit und zieht einen dann nach und nach in ihren Bann Ein Buch ideal , um darin zu versinken und die Welt um sich herum zu vergessen. Die Geschichte lässt sich viel Zeit und zieht einen dann nach und nach in ihren Bann Ein Buch ideal , um darin zu versinken und die Welt um sich herum zu vergessen.

Nadja Schwarz, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Spannender erster Teil der Jugendbuchreihe inspiriert von der Wikinger-Geschichte inklusive Mythologie und Fantasy Spannender erster Teil der Jugendbuchreihe inspiriert von der Wikinger-Geschichte inklusive Mythologie und Fantasy

„Odinskind!?“

Stephan Kliem, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Auftakt einer durch nordische Mythen geprägten Trilogie - hier sind nicht die mythischen Wesen die Außenseiter...sondern der Mensch!!! Lesen! Auftakt einer durch nordische Mythen geprägten Trilogie - hier sind nicht die mythischen Wesen die Außenseiter...sondern der Mensch!!! Lesen!

Stephanie Hepp, Thalia-Buchhandlung Saarbruecken

Ein toller Fantasyroman, man taucht völlig ein in Hirkas Welt. Ich war absolut fasziniert von dieser tollen Geschichte! und kann die Fortsetzung kaum erwarten . Unbedingt lesen! Ein toller Fantasyroman, man taucht völlig ein in Hirkas Welt. Ich war absolut fasziniert von dieser tollen Geschichte! und kann die Fortsetzung kaum erwarten . Unbedingt lesen!

„Untypischer Auftakt für eine neue Fantasygeschichte!“

Judith Greiner, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Dieses Buch ist in so vielen Hinsichten anders, dass ich hin und weg davon bin!
Das erste Besondere, was einem auffällt, ist das Cover. Einen abgeschnittenen Schwanz abzubilden, ist wirklich originell und weckt das Interesse an diesem Buch.
Besonders ist noch, dass Hirka als Mensch die Außenseiterin in einer anderen Welt ist. So kann man sich richtig gut in sie hineinversetzen.
Je weiter man liest, desto mehr Besonderheiten fallen auf und man will nicht mehr aufhören zu lesen.
Am Anfang ist der Schreibstil gewöhnungsbedürftig und man braucht eine Weile, bis man rein kommt. Aber wenn man dann drin ist, ist die Geschichte super gut, mitreißend und fesselnd.
Wer sich für die nordische Mythologie interessiert und gerne etwas Neues und Anderes lesen will, sollte sich unbedingt dieses Buch kaufen!
Aber vorsicht… Man möchte sofort den zweiten Band lesen!
Dieses Buch ist in so vielen Hinsichten anders, dass ich hin und weg davon bin!
Das erste Besondere, was einem auffällt, ist das Cover. Einen abgeschnittenen Schwanz abzubilden, ist wirklich originell und weckt das Interesse an diesem Buch.
Besonders ist noch, dass Hirka als Mensch die Außenseiterin in einer anderen Welt ist. So kann man sich richtig gut in sie hineinversetzen.
Je weiter man liest, desto mehr Besonderheiten fallen auf und man will nicht mehr aufhören zu lesen.
Am Anfang ist der Schreibstil gewöhnungsbedürftig und man braucht eine Weile, bis man rein kommt. Aber wenn man dann drin ist, ist die Geschichte super gut, mitreißend und fesselnd.
Wer sich für die nordische Mythologie interessiert und gerne etwas Neues und Anderes lesen will, sollte sich unbedingt dieses Buch kaufen!
Aber vorsicht… Man möchte sofort den zweiten Band lesen!

Laura Jung, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Der großartige Auftakt einer Fantasy-Trilogie, der vor allem durch seine Nähe zur nordischen Mythologie und tolle Charaktere besticht. Dieses Buch will man nicht aus der Hand legen Der großartige Auftakt einer Fantasy-Trilogie, der vor allem durch seine Nähe zur nordischen Mythologie und tolle Charaktere besticht. Dieses Buch will man nicht aus der Hand legen

Nicole Treuholz, Thalia-Buchhandlung Wildau

Ein großartiger Auftakt zu einem extrem spannenden Fantasy-Epos. Tolle Charaktere und eine fesselnde Story sorgen dafür, dass man dieses Buch kaum aus der Hand legen kann. Genial! Ein großartiger Auftakt zu einem extrem spannenden Fantasy-Epos. Tolle Charaktere und eine fesselnde Story sorgen dafür, dass man dieses Buch kaum aus der Hand legen kann. Genial!

Kristiane Müller, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Nordische Mythen und ein Menschenkind zur falschen Zeit am falschen Ort.
Fantastisches Fantasy Epos mit umgekehrten Vorzeichen. Unbedingt lesenswert!
Nordische Mythen und ein Menschenkind zur falschen Zeit am falschen Ort.
Fantastisches Fantasy Epos mit umgekehrten Vorzeichen. Unbedingt lesenswert!

„"Wenn Jemand fragt, dann hat der Wolf sich deinen Schwanz geholt. Hörst du das? Der Wolf!"“

Lea Denkel, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Es gibt Bücher die sind gut. Und es gibt Bücher, von denen man so begeistert ist, dass
jeder sie unbedingt lesen muss. Dieser Fantasy Roman gehört definitiv zu der zweiten Kategorie.
"Die Rabenringe - Odinskind" von Siri Pettersen ist ein hervorragender, unglaublicher und
epischer Auftakt der Reihe um die junge und schwanzlose Hirka. Ein Buch das man nicht mehr aus der Hand legen will und wer sich selbst als Fantasy-Fan sieht wird hieran nicht vorbeikommen.
Es gibt Bücher die sind gut. Und es gibt Bücher, von denen man so begeistert ist, dass
jeder sie unbedingt lesen muss. Dieser Fantasy Roman gehört definitiv zu der zweiten Kategorie.
"Die Rabenringe - Odinskind" von Siri Pettersen ist ein hervorragender, unglaublicher und
epischer Auftakt der Reihe um die junge und schwanzlose Hirka. Ein Buch das man nicht mehr aus der Hand legen will und wer sich selbst als Fantasy-Fan sieht wird hieran nicht vorbeikommen.

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Hilden

Absolutes Fantasy Highlight! In bildgewaltiger Sprache wird die spannende Geschichte rund um Hirka erzählt. Ausgezeichneter Weltenbau, interessante Charaktere, fesselnde Story! Absolutes Fantasy Highlight! In bildgewaltiger Sprache wird die spannende Geschichte rund um Hirka erzählt. Ausgezeichneter Weltenbau, interessante Charaktere, fesselnde Story!

„Nordisches Fantasydebüt “

Anna Hasler, Thalia-Buchhandlung Kassel

Siri Pettersen ist ein qualitativ hochwertiges und sprachlich sehr gelungenes Debüt geglückt, das sich sehen lassen kann. Obwohl der Ton des Buches eher ein ruhiger ist, lesen sich die 656 Seiten ähnlich wie Bücher von Patrick Rothfuss unglaublich schnell, da den Leser der Sog der Geschichte gepackt hält. Da die gesamte Trilogie in Norwegen bereits erschienen ist, muss der deutsche Leser nur noch auf die Übersetzung warten. Schwer genug ist das! Siri Pettersen ist ein qualitativ hochwertiges und sprachlich sehr gelungenes Debüt geglückt, das sich sehen lassen kann. Obwohl der Ton des Buches eher ein ruhiger ist, lesen sich die 656 Seiten ähnlich wie Bücher von Patrick Rothfuss unglaublich schnell, da den Leser der Sog der Geschichte gepackt hält. Da die gesamte Trilogie in Norwegen bereits erschienen ist, muss der deutsche Leser nur noch auf die Übersetzung warten. Schwer genug ist das!

„Ein gefährliches Wesen aus einer anderen Welt. Ein Mensch.“

Franziska Lehmann, Thalia-Buchhandlung Großenhain

In Ymsland haben alle Leute einen Schwanz. Alle Leute können die Gabe, die Magie der Erde, spüren. Alle Leute, bis auf Hirka.
Siri Pettersen´s Roman bietet spannende Nordische-Fantasy, in der der Mensch der Eindringling aus einer anderen Welt ist. Mir gefiel der Blickrichtungswechsel sehr gut, denn für gewöhnlich geht es ja um Außerirdische unter den Menschen.
Ein Buch, das ich jedem Empfehlen würde, der Interesse an nordischer Mythologie hat, oder einfach mal wieder einen richtig guten Fantasy-Roman lesen will.
In Ymsland haben alle Leute einen Schwanz. Alle Leute können die Gabe, die Magie der Erde, spüren. Alle Leute, bis auf Hirka.
Siri Pettersen´s Roman bietet spannende Nordische-Fantasy, in der der Mensch der Eindringling aus einer anderen Welt ist. Mir gefiel der Blickrichtungswechsel sehr gut, denn für gewöhnlich geht es ja um Außerirdische unter den Menschen.
Ein Buch, das ich jedem Empfehlen würde, der Interesse an nordischer Mythologie hat, oder einfach mal wieder einen richtig guten Fantasy-Roman lesen will.

„Nordische Fantasy aus einer anderen Sicht“

Woldemar Deines, Thalia-Buchhandlung Worms

Hirka ist ein junges Mädchen wie jedes andere Mädchen in ihrem Dorf auch. Naja, nicht ganz. Sie ist die einzige ohne Schwanz. Angeblich haben Wölfe ihren Schwanz geholt, als sie noch ein Neugeborenes war. Das erzählte ihr Vater immer, und dies bezeugen auch die Narben am Rücken. Doch als das Ritual, das jeder Jugendliche in seinem Leben durchmachen muss, sich nähert, wird alles anders in Hirkas Leben, denn auf einmal steht nicht nur ihr Leben auf dem Spiel.

Ein Fantasy Roman, der mal etwas anders ist. Nordische Mythen und Themen werden hier nicht aus der Sicht der Menschen erzählt, aber sind so verpackt, dass man sich direkt in die Welt hinein gezogen fühlt.

Odinskind ist ein sehr guter Auftakt einer Reihe, die noch vieles verspricht!
Hirka ist ein junges Mädchen wie jedes andere Mädchen in ihrem Dorf auch. Naja, nicht ganz. Sie ist die einzige ohne Schwanz. Angeblich haben Wölfe ihren Schwanz geholt, als sie noch ein Neugeborenes war. Das erzählte ihr Vater immer, und dies bezeugen auch die Narben am Rücken. Doch als das Ritual, das jeder Jugendliche in seinem Leben durchmachen muss, sich nähert, wird alles anders in Hirkas Leben, denn auf einmal steht nicht nur ihr Leben auf dem Spiel.

Ein Fantasy Roman, der mal etwas anders ist. Nordische Mythen und Themen werden hier nicht aus der Sicht der Menschen erzählt, aber sind so verpackt, dass man sich direkt in die Welt hinein gezogen fühlt.

Odinskind ist ein sehr guter Auftakt einer Reihe, die noch vieles verspricht!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
21
5
0
0
0

Nordische Mythologie trifft auf Fantasy...
von einer Kundin/einem Kunden am 22.10.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der Auftakt der Rabenringe-Trilogie entführt uns in eine Welt voller Mythen und Sagen. Die junge Hirka erfährt, dass sie eigentlich ein "Mensk" also ein Mensch ist. Und wird so über Nacht zu einem gefürchteten Fabelwesen aus einer anderen Welt. Denn in Ymsland gibt es keine Menschen... Odinskind hat mich mit einer... Der Auftakt der Rabenringe-Trilogie entführt uns in eine Welt voller Mythen und Sagen. Die junge Hirka erfährt, dass sie eigentlich ein "Mensk" also ein Mensch ist. Und wird so über Nacht zu einem gefürchteten Fabelwesen aus einer anderen Welt. Denn in Ymsland gibt es keine Menschen... Odinskind hat mich mit einer spannenden Handlung und einer tollen Sprache fesseln können. Und ich bin schon gespannt wie die Geschichte um Hirka weitergehen wird.

Erst gegen Ende überzeugend
von Rabentochter am 05.09.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Hirka Schwanzlos. So wird sie im Dorf genannt. Als Baby haben Wölfe ihr den Schwanz abgebissen, so wurde es allen erzählt. Doch Hirka kam bereits ohne Schwanz auf die Welt. Sie ist ein Odinskind und gehört eigentlich gar nicht nach Ymsland. Ehe Hirka sich versieht steht ihre Welt Kopf... Hirka Schwanzlos. So wird sie im Dorf genannt. Als Baby haben Wölfe ihr den Schwanz abgebissen, so wurde es allen erzählt. Doch Hirka kam bereits ohne Schwanz auf die Welt. Sie ist ein Odinskind und gehört eigentlich gar nicht nach Ymsland. Ehe Hirka sich versieht steht ihre Welt Kopf und zusammen mit alten und neuen Freunden nimmt sie den Kampf auf gegen eine große Lüge und sehr reale Feinde. Die Handlung, das Konzept der Welt und der dortigen Gesellschaft gefällt mir sehr gut und ist schön ausgearbeitet. Allerdings haben sich die Zusammenhänge bezüglich des Glaubens und des Lebens mit diesem Glauben für mich erst recht spät erschlossen. Da hätte früher mehr Information gut getan. Aus diesem Grund war das Buch auch erst ab dem letzten Drittel wirklich fesselnd für mich. Ich empfand es gerade zu Beginn sehr zäh zu lesen. Die Handlung wollte nicht so recht in Schwung kommen. Die Figuren gewannen aber von Anfang an mein Herz. Sie sind abwechslungsreich und sehr überzeugend gestaltet. Besonders Hirka als Protagonistin gefiel mir gut. Ihre Entwicklung über die Handlung hinweg war toll mitanzusehen. Zudem hat sie eine schnelle Auffassungsgabe und ist sehr reflektiert was ihr eigenes Verhalten betrifft. Ihren Reife- und Verstehensprozess mitzuerleben hat mir am Roman mit am besten gefallen. Fazit: lesenswert obwohl zu Beginn etwas zäh.

Sie ist ein Mensch - und genau das unterscheidet sie von Anderen
von einer Kundin/einem Kunden am 01.09.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Siri Pettersen nimmt uns mit in das Ymsland, alles wirkt normal wie man es bei einer Fantasy Geschichte erwartet, der Protagonist wird vorgestellt und sie unterscheidet sich von allen anderen. Aber nicht etwa Magie fließt durch sie, Hirka ist nichts besonderes. Und genau das ist ihr Merkmal, sie ist... Siri Pettersen nimmt uns mit in das Ymsland, alles wirkt normal wie man es bei einer Fantasy Geschichte erwartet, der Protagonist wird vorgestellt und sie unterscheidet sich von allen anderen. Aber nicht etwa Magie fließt durch sie, Hirka ist nichts besonderes. Und genau das ist ihr Merkmal, sie ist ein 'Odinskind', ein 'Mensk' oder wie wir es sagen würden ganz normal. Doch in einem Land wo es keine Menschen gibt, diese für Legenden und Ammenmärchen gehalten werden, sieht Hirka einer sehr realen Bedrohung entgegen. Das alljährliche Ritual steht an, 15 jährige aus allen Ländern versammeln sich und werden geprüft ob sie die Gabe beherrschen, ob sie 'umarmen' können. Doch das Odinskind kann es nicht, sieht sich gezwungen eine andere Lösung für ihr Problem zu finden. Ein spannender Auftakt zu einer wundervollen Trilogie! Siri beschreibt die Welt rund um Hirka mit wundervollen Worten, spannend und fesselnd sodass sogar politische Gespräche zum Pageturner werden. Suchtgefahr! Ich konnte das Buch nicht mehr aus den Händen legen, für alle die es ebenfalls heiß lieben - keine Bange, am 31.1.2019 erscheint der zweite Teil "Fäulnis", am besten gleich vorbestellen!