Warenkorb

Tief ins Herz

Ein lastendes Geheimnis. Eine perfide Verschwörung. Eine Figur im Dunkeln, die auf Rache sinnt
Lisa ist eine überfürsorgliche Mutter, ihre Tochter Ava muss sie allein erziehen. Vor einer neuen Liebe hat sie aber panische Angst. Und dann sind da die Erinnerungen, über die sie mit niemandem spricht, die Bilder von einem toten Kind. Auch Ava hat ein Geheimnis: keiner darf von ihrem neuen Freund wissen. Aber jemand scheint die beiden ganz genau im Blick zu haben. Ein Hausschlüssel verschwindet, Dinge gehen kaputt, im Radio läuft ein Lied, das Lisa aus der Fassung bringt. Denn es war ihr gemeinsames Lied - aus der Zeit, als Lisa jemand ganz anderes war.
Sarah Pinborough schreibt perfekte Thrillerspannung für weibliche Leser
Platz 1 in Großbritannien
Rezension
Sie werden dieser Autorin verfallen.
Portrait
Sarah Pinborough

Sarah Pinborough, geboren 1972 in Buckinghamshire, hat sich in ihrer Heimat schon als Autorin von preisgekrönten Jugendromanen und von phantastischer Literatur einen Namen gemacht. «Sie weiß von dir», ihr erster Thriller, wurde sofort in fast zwanzig Länder verkauft.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.02.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783644405844
Verlag Rowohlt Verlag
Originaltitel Cross Her Heart
Dateigröße 1439 KB
Übersetzer Ulrike Thiesmeyer
Verkaufsrang 18420
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
0
1
0
0

Man fiebert bis zum Ende mit
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 03.05.2019

Das Buch habe ich schon ein paar Mal auf Instagram kursieren sehen. Die Autorin kannte ich vorher nämlich noch nicht, was für mich oft ein Entscheidungskriterium ist. Aber trotzdem entdecke ich immer wieder gerne neue Autoren und muss sagen, hier hat es sich echt gelohnt. Das Buch ist in drei Teile gegliedert, welche wiederum... Das Buch habe ich schon ein paar Mal auf Instagram kursieren sehen. Die Autorin kannte ich vorher nämlich noch nicht, was für mich oft ein Entscheidungskriterium ist. Aber trotzdem entdecke ich immer wieder gerne neue Autoren und muss sagen, hier hat es sich echt gelohnt. Das Buch ist in drei Teile gegliedert, welche wiederum in kurze Kapitel unterteilt sind. In jedem Teil findet ein kleiner Bruch statt. Ohne zu viel zu verraten, ich will euch ja nicht die Spannung nehmen: Im ersten Teil war ich auf einer ganz anderen Fährte als im zweiten. Der zweite bringt dann Details zutage, die im dritten widerlegt werden. Dadurch wird man als Leser überrascht und bekommt jedes Mal Wendungen serviert, mit denen man nicht gerechnet hat. Auch der Stil war angenehm und flüssig zu lesen. Fesselnd geschrieben, habe ich schnell in die Geschichte gefunden und war auch sehr schnell durch – ich konnte es stellenweise einfach nicht aus der Hand lege. “Tief ins Herz” ist aus unterschiedlichen Perspektiven geschrieben: Lisa und Ava sprechen hauptsächlich, doch auch andere Charaktere kommen zu Wort. So bekommt man die Emotionen und Handlungen individuell präsentiert, was die Figuren facettenreich, lebendig und interessant macht. “Tief ins Herz” beginnt zwar ruhig, nimmt aber zusehends an Fahrt auf. Die Autorin baut Wendungen ein, spielt mit den Emotionen des Lesers und schafft ein Buch, das den Leser fesselt. Bis zum Ende wusste ich nicht, was wirklich passiert. Für mich absolut empfehlenswert!

Nicht so ganz mein Geschmack
von einer Kundin/einem Kunden aus Haselünne am 14.04.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Verlag: rororo Erscheinungstermin: 19.02.2019 448 Seiten ISBN: 978-3-499-27607-1 Klappentext Du lebst eine Lüge. Es geht nicht anders. Doch im Dunkeln lauert die Rache. Lisa ist eine überfürsorgliche Mutter, ihre Tochter Ava muss sie allein erziehen. Vor einer neuen Liebe hat sie jedoch panische Angst. Und dann sind d... Verlag: rororo Erscheinungstermin: 19.02.2019 448 Seiten ISBN: 978-3-499-27607-1 Klappentext Du lebst eine Lüge. Es geht nicht anders. Doch im Dunkeln lauert die Rache. Lisa ist eine überfürsorgliche Mutter, ihre Tochter Ava muss sie allein erziehen. Vor einer neuen Liebe hat sie jedoch panische Angst. Und dann sind da die Erinnerungen, über die sie mit niemandem sprechen kann: die schrecklichen Bilder von einem toten Kind. Aber jemand scheint Lisa und Ava ganz genau im Blick zu haben. Ein Hausschlüssel verschwindet, Dinge gehen kaputt, im Radio läuft ein Lied, das Lisa aus der Fassung bringt. Denn es stammt aus der Zeit, als sie jemand ganz anderes war. Jemand, der ein Versprechen gab. Und brach. Zur Autorin Sarah Pinborough, geboren 1972 in Buckinghamshire, hat sich in ihrer Heimat schon als Autorin von preisgekrönten Jugendromanen und von phantastischer Literatur einen Namen gemacht. «Sie weiß von dir», ihr erster Thriller, wurde sofort in fast zwanzig Länder verkauft. Erster Satz Miststück. Meine Videorezension ist zu finden auf meinem Blog lenisveasbücherwelt. Alles in allem hatte ich mir etwas mehr von diesem Thriller versprochen. Es konnte mich einfach nicht so fesseln und begeistern wie der 1. Thriller der Autorin. Auch der Verlauf der Geschichte war nicht so meins. Von mir bekommt das Buch daher 3,5 Sterne. 3,5 von 5 Sternen

Schon eher Psychothriller, aber richtig spannend
von World of books and dreams am 06.03.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Als alleinerziehende Mutter gibt es für Lisa nur ihre Tochter Ava und ihre Arbeit. Doch mittlerweile ist Ava sechzehn und möchte ihre eigenen Entscheidungen treffen. Das zuzulassen fällt Lisa gar nicht so leicht, denn bisher ging sie voll und ganz in ihrer Mutterrolle auf. Doch nun wird es Zeit ein wenig loszulassen, würden nich... Als alleinerziehende Mutter gibt es für Lisa nur ihre Tochter Ava und ihre Arbeit. Doch mittlerweile ist Ava sechzehn und möchte ihre eigenen Entscheidungen treffen. Das zuzulassen fällt Lisa gar nicht so leicht, denn bisher ging sie voll und ganz in ihrer Mutterrolle auf. Doch nun wird es Zeit ein wenig loszulassen, würden nicht immer wieder die Geister der Vergangenheit Lisa heimsuchen. Denn früher war Lisa jemand ganz anderes und diese Zeit möchte sie am liebsten vergessen, wenn nicht sogar rückgängig machen. Als dann plötzlich immer mehr Dinge passieren, die Lisa mit ihrer Vergangen-heit in Verbindung bringt, gerät sie immer mehr aus der Fassung. Meine Meinung Ein Cover, das den Leser schon förmlich anspringt und dadurch Aufmerksamkeit erregt, doch das war noch nicht mal der ausschlaggebende Punkt, warum ich dieses Buch lesen wollte. Ich hatte zuvor schon das Debüt der Autorin gelesen und bereits hier konnte mich Sarah Pinborough fesseln und überzeugen. Dementsprechend neugierig war ich, ob es ihr auch hier wieder gelingen wird. Durch einen sehr einnehmenden und fesselnden Schreibstil gelang es mir, hier ganz schnell in die Geschichte zu finden. Dabei geht es zunächst noch eher ruhig zu, doch schon von Beginn an ist es förmlich spürbar, dass da eine Bedrohung im Hintergrund lauert und dass da einfach noch viel mehr dahintersteckt. Unterteilt ist der Thriller in vier größere Abschnitte und von Abschnitt zu Abschnitt bekommt der Leser immer mehr Überraschungen präsentiert. Habe ich zu Beginn noch gedacht, dass ich eine Ahnung hätte, was es mit Lisa auf sich hat, zaubert Sarah Pinborough eine Wendung nach der nächsten. Mit ganz viel Gespür, Emotionen beim Leser hervorzurufen, erzählt sie eine wirklich schockierende Geschichte. Ich habe hier von Mitleid über Wut gegenüber der ungerechten Behandlungen und noch vieles mehr nachempfunden und genau das wirkte immer mehr wie ein Sog. Alles in allem war es eine sehr gekonnte Mischung aus Psychothriller und Thriller, denn die Autorin verpackt hier sehr geschickt schwerwiegende Themen. Aus unterschiedlichen Blickwinkeln verfolgt der Leser die Ereignisse und bekommt dadurch unterschiedlichste Emotionen und Ansichten geliefert. Jede Perspektive wird in der Ich-Form wiedergegeben, wobei man anhand der Kapitelüberschriften durchaus auch erfährt, welche Person gerade zu Wort kommt. Das führt allerdings auch ganz hervorragend dazu, dass der Leser sich so manches Mal an der Nase herumführen lassen muss und eventuell ist nicht immer alles so, wie es auf den ersten Blick zu sein scheint. Die Charaktere sind richtig gut ausgearbeitet und auch mit diesen konnte mich die Autorin immer wieder überraschen. Die brave Helikopter-Mom Lisa, deren beste Freundin Marylin und Lisas Tochter Ava sind hier die Hauptcharaktere, aber jede einzelne verbirgt etwas, sei es vor sich selbst oder vor anderen. Sarah Pinborough konnte mich wirklich mit dem Facettenreichtum ihrer Figuren überzeugen und brachte mich so manches Mal zum Nachdenken. Mein Fazit Ein sehr spannender und gut durchdachter Thriller, der auch in psychologischer Hinsicht so einiges zu bieten hat. Sarah Pinborough weiß nicht nur zu überraschen, sondern spielt auch ganz geschickt mit den Emotionen ihrer Leser. Was noch ruhig beginnt, nimmt immer mehr Fahrt auf und lässt den Leser dieses Buch erst aus der Hand legen, nachdem man es beendet hat. Ich bin jetzt schon sehr gespannt auf weitere Bücher der Autorin.