Warenkorb
 

Mitgehangen, mitgefangen!

CD Standard Audio Format, Lesung

(3)
Kreuzspinne Karl-Heinz und Stubenfliege Bisy führen ein beschauliches Leben in der Buchenhecke und alles ist wie immer: Dem einen ist es zu langweilig, dem anderen ist zu viel los. Da reißt sie eine zweifelhafte Einladung aus ihrem Alltagstrott. Tante Kassandra lädt zum gemeinsamen Essen ein. Natürlich wissen die beiden Freunde, dass das nicht ungefährlich ist, weil man schnell mal selbst zum Hauptgericht wird. Trotzdem sagen sie zu. Doch als sie im Netz der Tante ankommen, ist diese verschwunden. Das Netz ist vollkommen verwüstet als hätte ein Kampf stattgefunden. Was ist bloß passiert? Wurde Tante Kassandra etwa entführt? Karl-Heinz und Bisy beschließen, das Rätsel zu lösen und geraten dabei in ein spannendes Abenteuer.
Portrait
Kai Pannen
wurde am Niederrhein geboren. Er studierte Malerei und Film in Köln und arbeitet seitdem als Illustrator und Trickfilmer. In den letzten Jahren hat er zahlreiche Bücher für verschiedene Verlage illustriert. Daneben betätigt er sich als Produzent für animierte Kinderkurzfilme. Kai Pannen lebt mit seiner Familie in Hamburg.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Mechthild Grossmann, Jens Wawrczeck, Felix von Manteuffel
Anzahl 2
Altersempfehlung 6 - 8
Erscheinungsdatum 01.09.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783963460067
Verlag Headroom Sound Production
Auflage 1
Spieldauer 135 Minuten
Verkaufsrang 1.825
Hörbuch (CD)
13,29
bisher 15,99

Sie sparen: 16 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Eine beeindruckende Freundschaft zwischen Spinne und Fliege!
von Hörnchens Büchernest am 09.10.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Inhalt: Kreuzspinne Karl-Heinz und Stubenfliege Bisy führen ein beschauliches Leben in der Buchenhecke und alles ist wie immer: Dem einen ist es zu langweilig, dem anderen ist zu viel los. Da reißt sie eine zweifelhafte Einladung aus ihrem Alltagstrott. Tante Kassandra lädt zum gemeinsamen Essen ein. Natürlich wissen die beiden... Inhalt: Kreuzspinne Karl-Heinz und Stubenfliege Bisy führen ein beschauliches Leben in der Buchenhecke und alles ist wie immer: Dem einen ist es zu langweilig, dem anderen ist zu viel los. Da reißt sie eine zweifelhafte Einladung aus ihrem Alltagstrott. Tante Kassandra lädt zum gemeinsamen Essen ein. Natürlich wissen die beiden Freunde, dass das nicht ungefährlich ist, weil man schnell mal selbst zum Hauptgericht wird. Trotzdem sagen sie zu. Doch als sie im Netz der Tante ankommen, ist diese verschwunden. Das Netz ist vollkommen verwüstet als hätte ein Kampf stattgefunden. Was ist bloß passiert? Wurde Tante Kassandra etwa entführt? Karl-Heinz und Bisy beschließen, das Rätsel zu lösen und geraten dabei in ein spannendes Abenteuer. Meinung: Das Leben von Kreuzspinne Karl-Heinz und seinem Freund der Stubenfliege Bisy ist äußerst beschaulich und langweilig ? findet zumindest Bisy, möchte er doch mehr sehen, als nur die Buchenhecke in der die beiden wohnen. So träumt er davon eines Tages mit Karl-Heinz in einem Flugzeug die Welt zu erkunden. Dieser will davon jedoch gar nichts hören und macht es sich viel lieber auf seinem Sofa bequem. Dann erhalten Karl-Heinz und Bisy jedoch einen Anruf von Karl-Heinz Tante Kassandra, die die Beiden zum Essen einlädt. Als die beiden Freunde das Spinnennetz von Tante Kassandra erreichen, ist die Tante jedoch verschwunden und das Netz total verwüstet. Wer hat es auf Tante Kassandra abgesehen und aus welchem Grund? Die Freunde machen sich auf die Suche nach möglichen Anhaltspunkten zum Verbleib von Tante Kassandra. Dies war mein erstes Buch über das ungleiche Gespann, bestehend aus Kreuzspinne Karl-Heinz und Stubenfliege Bisy. Zwar mag ich es lieber, wenn man eine Reihe ab dem ersten Band beginnt, jedoch hatte ich keine Einstiegsschwierigkeiten in diesen dritten Band. Dem Leser werden die wichtigsten Details und Informationen mitgeteilt, ohne dabei für Leser (die die anderen Bücher bereits kennen) zu ausschweifend zu erzählen. Mir hat von Anfang an der Gedanke gefallen, dass eine Kreuzspinne und eine Stubenfliege Freunde werden können. Die Kreuzspinne Karl-Heinz ist sogar extra für Bisy zum Vegetarier geworden, was ihn jedoch nicht davon abhält von Fleisch zu träumen. Die kleinen Leser werden viele versteckte Botschaften zwar noch nicht verstehen, als erwachsener Leser versteht man diese jedoch sehr wohl. Kreuzspinne Karl-Heinz und Stubenfliege Bisy sind schon ein recht ungleiches Pärchen. Die Dialoge, die zwischen den beiden entstehen, sorgen daher für einige Schmunzler und Lacher. Gerade Karl-Heinz mit seiner gemütlichen und ruhigen Art muss man einfach in sein Herz schließen und das obwohl ich Spinnen eigentlich so gar nicht mag. Bisy ist das genaue Gegenteil von Karl-Heinz. Er liebt das Abenteuer ist ein aktives Kerlchen und mag Langeweile mal so gar nicht. Hier passt der Spruch ?Gegensätze ziehen sich an? wie die Faust aufs Auge. Dabei zeichnen sich die beiden ganz besonders durch ihre besondere Hilfsbereitschaft aus. Nicht nur füreinander würden Karl-Heinz und Bisy alles tun, auch für die griesgrämige und giftspritzende Tante Kassandra stehen die beiden Freunde ein und machen sich auf die Suche nach ihr. Diese Suche gestaltet sich für die jungen Leser als äußerst spannend und abwechslungsreich. Ein wahres Augenschmankerl sind die tollen Zeichnungen des Autoren. Auf vielen Seiten gibt es Illustrationen zu bestaunen. Sie fangen den Text auf humorvolle Art und Weise ein. Besonders die Kreuzspinne Karl-Heinz finde ich äußerst gut in Szene gesetzt. Natürlich findet man als Leser Illustrationen in Büchern immer toll, hier sind sie aber wirklich besonders schön gelungen. Ein echtes Highlight für mich was illustrierte Kinderbücher angeht! Fazit: Eine Freundschaft zwischen einer Kreuzspinne und einer Stubenfliege - kann es die geben? Na aber klar doch! Kreuzspinne Karl-Heinz und Stubenfliege Bisy werfen alle Vorurteile über Bord und bieten dem Leser das perfekte Beispiel dafür wie Integration und Zusammenhalt funktionieren. Gerade für die älteren Leser enthält dieses Buch ein paar tolle Botschaften. Jüngere Leser werden ihre helle Freude mit Karl-Heinz und Bisy haben, zeichnet sich die Geschichte doch durch jede Menge Abwechslung und Spannung aus. Die genialen Illustrationen runden eine schöne Geschichte auf perfekte Art und Weise ab. 5 von 5 spinnenliebende Hörnchen

Ein Buch für die ganze Familie
von Tine_1980 am 25.08.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Kreuzspinne Karl-Heinz und Stubenfliege Bisy haben eine schöne Zeit in der Buchenhecke. Bisy ist es zu langweilig und Karl-Heinz muss sich noch immer an die Betriebsamkeit in der Buchenhecke gewöhnen. Doch dann kommt die Einladung von Tante Kassandra und nachdem sie den Weg auf sich genommen haben, müssen sie... Kreuzspinne Karl-Heinz und Stubenfliege Bisy haben eine schöne Zeit in der Buchenhecke. Bisy ist es zu langweilig und Karl-Heinz muss sich noch immer an die Betriebsamkeit in der Buchenhecke gewöhnen. Doch dann kommt die Einladung von Tante Kassandra und nachdem sie den Weg auf sich genommen haben, müssen sie feststellen, dass Tante Kassandra nicht da ist. Alles mach den Anschein, als hätte ein Kampf stattgefunden und eine Entführung liegt nahe. Karl-Heinz und Bisy beschließen das Rätsel zu lösen und geraten so in ihr nächstes Abenteuer. Wir alle lieben die Bücher von Bisy und Karl-Heinz und so haben wir uns wahnsinnig auf die neue Geschichte gefreut. Karl-Heinz und Bisy haben dieses Mal ein großes Abenteuer vor sich, wo sie zu Beginn der Geschichte eher gemächlich in ihrer Hecke abhängen, passieren dann doch viele Sachen. Vom Besuch des Schwimmbads, der Besuch der Wespen und dann der Besuch des Netzes von Tante Kassandra ist hier einiges geboten. Die Ideen, die die beiden ungleichen Freunde so haben sind schon immer wieder witzig und die unterschiedlichen Lebensweisen kommen ihnen da doch immer mal in die Quere. Generell kann man dieses Buch alleine lesen, denn die Geschichte ist in sich abgeschlossen. Ich denke, dass jeder der in dieses Buch rein gelesen hat, sehr gerne auch die ersten beiden Bücher zur Hand nimmt. Und ich empfehle das sogar, denn es ist eine wirklich gelungene Buchreihe für Kinder, die ich allen Eltern ans Herz legen möchte. Schon allein Karl-Heinz mit seiner Gemütlichkeit, seinen Pantoffeln und seinem Sofa, der durch Bisy Vegetarier geworden ist, ist einfach liebenswert und das sage ich, obwohl ich Spinnen eigentlich überhaupt nicht mag. Doch Karl-Heinz ist uns einfach ans Herz gewachsen. Bisy ist da schon ein anderes Kaliber, aktiv und abenteuerlustig und die Langeweile sucht ihn auch mal gerne auf. Doch für Karl-Heinz legt er auch mal die Füße hoch und auch er ist mit seinen kecken Sprüchen einfach spitze. Zusammen bestreiten sie ihre Abenteuer und trotz ihrer Gegensätze ergänzen sie sich und helfen, wo sie nur können. Auch wenn Karl-Heinz immer erst überzeugt werden muss, gibt er für seine Verhältnisse alles was nötig ist. Ihr werdet hier auch wieder ein spannendes Abenteuer vorfinden, dass die jungen Zuhörer oder Selbstleser begeistern wird. Was mich an diesen Büchern neben der süßen, spannenden Geschichte noch begeistert, sind die Zeichnungen. So lädt es die Leser/Vorleser/Zuhörer zum Betrachten jener Illustrationen ein, denn sie zeigen mit wahnsinnig viel Details das Geschehen der Erzählung wieder und sind einfach zuckersüß. Meinung meiner Kinder: Mein Sohn hat sich das Buch selbst mit seinen 11 Jahren sofort gekrallt und war so oft da gesessen und hat gekichert und meine Tochter mit ihren 9 Jahren hat der Geschichte super gerne gelauscht. Beide fanden das Buch super gut, es war total witzig und auch wenn sie sich streiten, vertragen sie sich immer wieder. Bisy und Karl-Heinz sind richtig gute Freunde, weil sie sich auch immer was Gutes tun wollen und sich gegenseitig kleine Geschenke machen. Wer eine Geschichte für Kinder ab 4 Jahren sucht und die ganze Familie gut unterhalten möchte, sollte hier unbedingt zugreifen. Eine wunderschöne Geschichte für jung und alt, die auch mit farbenfrohen Illustrationen untermalt ist. Unbedingte Leseempfehlung von uns als Familie!

Ein toller Lesespaß für Groß und Klein!
von CorniHolmes am 18.08.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Endlich sind Bisy und Karl-Heinz zurück! Die ersten beiden Bände dieser wundervollen Buchreihe konnten mich hellauf begeistern, daher habe ich mich schon richtig darauf gefreut mich mit den beiden Freunden erneut in ein spannendes, aufregendes Abenteuer zu stürzen. Mittlerweile fühlen sich die Stubenfliege Bisy und die Kreuzspinne Karl-Heinz in... Endlich sind Bisy und Karl-Heinz zurück! Die ersten beiden Bände dieser wundervollen Buchreihe konnten mich hellauf begeistern, daher habe ich mich schon richtig darauf gefreut mich mit den beiden Freunden erneut in ein spannendes, aufregendes Abenteuer zu stürzen. Mittlerweile fühlen sich die Stubenfliege Bisy und die Kreuzspinne Karl-Heinz in ihrer Buchenhecke richtig heimisch. Ein Tag ist wie der andere, also alles ganz normal. Bisy ist dies zu langweilig, er braucht dringend Abwechslung. Karl-Heinz dagegen kann es nicht ruhig genug sein, er genießt dieses beschauliche Leben in vollen Zügen. Doch mit diesem soll es auf einen Schlag vorbei sein, als sie einen Anruf von Tante Kassandra erhalten. Die Spinnendame lädt die zwei zum Essen ein, was bei den beiden nicht so wirklich auf Begeisterung stößt. So ein gemeinsames Essen mit einer Spinne, die nicht wie Karl-Heinz ein Vegetarier ist, kann nicht ganz ungefährlich sein. Stubenfliegen sind für die Achtbeiner schließlich wahre Leckerbissen. Die beiden sagen aber trotzdem zu. Doch im Spinnennetz von Tante Kassandra angekommen, müssen die Freunde feststellen, dass ihre Gastgeberin spurlos verschwunden ist. Merkwürdig. Wo steckt sie nur? Und warum ist ihr Netz so verwüstet, als hätte ein Kampf stattgefunden? Da stimmt doch was nicht! Ist Tante Kassandra etwa Opfer einer Entführung geworden? So furchtbar die Spinnendame auch ist, so etwas hat nicht mal sie verdient. Karl-Heinz und Bisy zögern nicht lange und beschließen der Sache auf den Grund zu gehen. Kennt ihr schon den korpulenten Spinnerich Karl-Heinz und die aufgeweckte Stubenfliege Bisy? Bereits zwei spannende Abenteuer durften wir mit diesem ungewöhnlichen Duo erleben und mit ?Mitgehangen, mitgefangen!? geht es nun in die dritte Runde. Falls ihr noch nicht die Bekanntschaft mit den beiden gemacht haben solltet, ist dies natürlich sehr schade, es sollte aber nicht hinderlich dabei sein, dem Geschehen im dritten Band folgen zu können. Die Bände bauen zwar schon aufeinander auf, erzählen aber dennoch recht eigenständige Geschichten, sodass man die Bücher meiner Meinung nach gut unabhängig voneinander lesen kann. Ich kenne natürlich die ersten beiden Bände, daher war es für mich ein freudiges Wiedersehen mit liebgewonnenen Charakteren. Ich habe Karl-Heinz und Bisy seit Band 1 ganz fest in mein Herz geschlossen. Die beiden zusammen sind herzallerliebst und sorgen durchweg für laute Lacher. Besonders Karl-Heinz mit seiner stets etwas schlechtgelaunten, aber dennoch unheimlich liebenswerten Art mag ich richtig gerne. Die Illustrationen zu ihm sind übrigens richtig klasse, aber zu den Bildern komme ich noch. Die Kreuzspinne und die Stubenfliege geben schon ein ulkiges Pärchen ab. Ich liebe die Dialoge zwischen den beiden, sie lesen sich so herrlich amüsant und sind einfach zum Schmunzeln schön. Die beiden unterscheiden sich nicht nur äußerlich gewaltig, auch vom Wesen her sind sie sehr verschieden. Aber wie heißt es so schön, Gegensätze ziehen sich an und auch wenn sich die beiden öfters mal in den Haaren liegen, mögen sie sich doch wahnsinnig gerne und sind froh, einander zu haben. Gerät einer von ihnen mal in Gefahr, ist der andere sofort bereit seinen Kameraden zur Hilfe zu eilen. Aber nicht nur gegenseitig helfen sie sich. Karl-Heinz und Bisy sind beide sehr hilfsbereite Insekten und retten auch diejenigen, die sie eigentlich gar nicht leiden können. Wie Tante Kassandra. Als die Freunde feststellen, dass die nervige Spinnendame entführt wurde, zögern sie nicht lange und starten eine alles andere als ungefährlich Rettungsaktion. Klingt das nicht spannend? Nun, das ist es auch. Ich war hier durchweg am Mitfiebern und auch wenn ich Tante Kassandra genauso wenig leiden kann wie unsere beiden Helden, habe ich doch gehofft, dass das Abenteuer gut ausgeht und alle am Schluss gesund und munter sind. Wie das Abenteuer ausgehen wird, verrate ich hier natürlich nicht. ;) Neben den aufregenden Momenten kamen, wie oben bereits erwähnt, natürlich auch die witzigen Szenen nicht zu kurz. Der Kai Pannen hat aber auch immer Ideen. Sein Humor ist wirklich ganz genau mein Geschmack. Ebenfalls hellauf begeistern konnten mich natürlich wieder die vielen schönen farbigen Illustrationen des Autors. Von diesen gibt es eine Menge in dem Buch und allesamt haben sie mir richtig gut gefallen. Sie verleihen dem Buch eine ganz besondere Atmosphäre und geben das Geschehen im Text perfekt wieder. Zudem sind sie richtig witzig. Die Insekten sehen teilweise so herrlich komisch aus. Ich kann mich gar nicht oft genug wiederholen, wie super ich die Illustrationen finde. Diese sind stets meine Highlights in den Karl-Keinz und Bisy Büchern. :D Ich kann auch den dritten Band dieser wunderschönen Kinderbuchreihe absolut empfehlen. Sehr gut gefallen hat mir in diesem auch, dass er wichtige Botschaften und Werte enthält. So gehen Bisy und Karl-Heinz mit guten Beispiel voran und zeigen, dass auch so ungleiche Persönlichkeiten wie beiden die besten Freunde sein können. Zudem wird deutlich, wie viel man erreichen kann, wenn man zusammenhält und einander vertraut. Gemeinsam ist man stark und kann viel mehr bewirken, als wenn man auf sich alleine gestellt ist. ?Mitgehangen, mitgefangen!? ist ein großartiges Buch für die ganze Familie, welches sich prima zum Vorlesen eignet und Jung und Alt ein wundervolles Lesevergnügen bescheren wird. Ich hoffe sehr, dass wir noch viele weitere Abenteuer mit Karl-Heinz und Bisy zu lesen bekommen werden. Fazit: Eine weitere tolle Fortsetzung einer wundervollen Reihe! Mich konnte auch das dritte Abenteuer von Karl-Heinz und Bisy hellauf begeistern. Das Buch ist zum Schmunzeln schön, zum Lachen komisch und zum Mitfiebern spannend. Meine Highlights waren mal wieder die zauberhaft schönen Illustrationen, die richtig witzig und herrlich farbenfroh sind. Von mir erhält ?Mitgehangen, mitgefangen!? eine absolute Leseempfehlung sowie volle 5 von 5 Sternen!