Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Sterne über Tauranga

(14)
Der jungen Ärztin Ricarda werden im Berlin des ausgehenden 19. Jahrhunderts zahlreiche Steine in den Weg gelegt. Ihr Vater tut alles, um sie an einen einflussreichen Mann zu verheiraten, doch sie will einen anderen Weg einschlagen. Ricarda sieht nur einen Ausweg und begibt sich mutig auf die Reise nach Neuseeland. In der Hafenstadt Tauranga angekommen will sie ein neues Leben beginnen, doch sie hat nicht mit einem mächtigen Widersacher gerechnet. Nur knapp und mit der Hilfe des attraktiven Farmers Jack Manzoni entgeht sie einem Mordanschlag. Jack verliert sein Herz an die schöne Ärztin - doch kann sie ihm trauen?

Neu überarbeitete Originalausgabe.
Portrait
Corina Bomann wurde 1974 in Parchim geboren und wuchs in einem kleinen Dorf in Mecklenburg-Vorpommern auf. Mittlerweile lebt sie mit ihrer Familie in Berlin. Sie hat bereits erfolgreich Jugendbücher und historische Romane geschrieben, bevor ihr mit "Die Schmetterlingsinsel" der absolute Durchbruch gelang.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 30.04.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783963530203
Verlag Corina Bomann
Dateigröße 1737 KB
Verkaufsrang 2.282
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Sterne über Tauranga“

Kristina Rebentisch, Thalia-Buchhandlung Zwickau


Ricarda Bensdorf,Arzttochter aus gutem Haus,
hat in der Schweiz ihr Medizinstudium erfolg-
reich beendet.Jetzt bemüht sie sich um eine
Anstellung als Ärztin in der Berliner Charite'.
Das ist im 19.Jahrhundert für eine Frau in
Deutschland nicht realisierbar.Ihr Vater,selbst
Arzt,hat andere Pläne und möchte sie standes-
gemäß verheiraten.
So verläßt sie Deutschland kurzerhand und
wandert nach Neuseeland aus.Dort besitzen
Frauen schon das Wahlrecht.
Dieser Roman beschreibt in reizvollen Bildern
ein schönes Land mit seinen Eigenheiten.
Wir verfolgen den Lebensweg einer mutigen
Frau in lang vergangenen Zeiten.

Ricarda Bensdorf,Arzttochter aus gutem Haus,
hat in der Schweiz ihr Medizinstudium erfolg-
reich beendet.Jetzt bemüht sie sich um eine
Anstellung als Ärztin in der Berliner Charite'.
Das ist im 19.Jahrhundert für eine Frau in
Deutschland nicht realisierbar.Ihr Vater,selbst
Arzt,hat andere Pläne und möchte sie standes-
gemäß verheiraten.
So verläßt sie Deutschland kurzerhand und
wandert nach Neuseeland aus.Dort besitzen
Frauen schon das Wahlrecht.
Dieser Roman beschreibt in reizvollen Bildern
ein schönes Land mit seinen Eigenheiten.
Wir verfolgen den Lebensweg einer mutigen
Frau in lang vergangenen Zeiten.

„Neue Schmökerkost für alle Sarah Lark Fans“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Da die deutschen Frauen anscheinend Australien und Neuseeland über alles lieben, hat der Bastei Lübbe Verlag wieder eine neue Autorin entdeckt, die dieses Segment bedient. Anne Laureen hat genau den Roman geschrieben, der die richtigen Zutaten für einen Neuseeland-Schmöker á la Sarah Lark enthält: Eine starke Frau, die nach Neuseeland auswandert, ein unangepasster Mann, nette, den Fremden aufgeschlossene Maori und natürlich Bösewichter, die diese Idylle zerstören wollen.

Bei Anna Laureen sind dies die junge Ärztin Ricarda Bensdorf, der Schafzüchter Jack Manzoni und die Maori-Heilerin Moana. Ricarda Bensdorf entstammt einer angesehenen und wohlhabenden Ärztefamilie aus Berlin. Ende des 19. Jahrhunderts war es in Deutschland für Frauen noch nicht möglich zu studieren, aber in der Schweiz schon. Ricardas Vater erlaubt ihr dieses Studium, aber als sie mit einem hervorragenden Abschluss ins elterliche Haus zurückkehrt, ist es mit seiner Toleranz vorbei. Statt in der Charité zu praktizieren, soll sie einen Kollegen heiraten und brav Arztgattin und Mutter werden. Sie flieht in einer Nacht und Nebel Aktion nach Neuseeland, wo die Frauen sogar schon das Wahlrecht erreicht haben. Doch in Tauranga angekommen, muss sie feststellen, dass es auch in Neuseeland für moderne Frauen nicht einfach ist. Trotzdem erfährt sie von teilweise unerwarteter Seite Hilfe und kann ihre eigene Praxis eröffnen. Doch damit macht sie sich auch schnell Feinde. Zum Glück stehen ihre neuen Freunde auf ihrer Seite.

Wunderbare Schmökerkost mit viel Dramatik und Liebe für alle Fans dieser Unterhaltungsliteratur. Einzig die leichte Durchschaubarkeit dieser Geschichte ist für mich ein kleines Manko, weshalb dieser Roman von mir nur 4 von 5 Punkten erhalten hat. Aber meinen Spaß hatte ich auf jeden Fall und werde nach weiteren Büchern dieser Autorin Ausschau halten!
Da die deutschen Frauen anscheinend Australien und Neuseeland über alles lieben, hat der Bastei Lübbe Verlag wieder eine neue Autorin entdeckt, die dieses Segment bedient. Anne Laureen hat genau den Roman geschrieben, der die richtigen Zutaten für einen Neuseeland-Schmöker á la Sarah Lark enthält: Eine starke Frau, die nach Neuseeland auswandert, ein unangepasster Mann, nette, den Fremden aufgeschlossene Maori und natürlich Bösewichter, die diese Idylle zerstören wollen.

Bei Anna Laureen sind dies die junge Ärztin Ricarda Bensdorf, der Schafzüchter Jack Manzoni und die Maori-Heilerin Moana. Ricarda Bensdorf entstammt einer angesehenen und wohlhabenden Ärztefamilie aus Berlin. Ende des 19. Jahrhunderts war es in Deutschland für Frauen noch nicht möglich zu studieren, aber in der Schweiz schon. Ricardas Vater erlaubt ihr dieses Studium, aber als sie mit einem hervorragenden Abschluss ins elterliche Haus zurückkehrt, ist es mit seiner Toleranz vorbei. Statt in der Charité zu praktizieren, soll sie einen Kollegen heiraten und brav Arztgattin und Mutter werden. Sie flieht in einer Nacht und Nebel Aktion nach Neuseeland, wo die Frauen sogar schon das Wahlrecht erreicht haben. Doch in Tauranga angekommen, muss sie feststellen, dass es auch in Neuseeland für moderne Frauen nicht einfach ist. Trotzdem erfährt sie von teilweise unerwarteter Seite Hilfe und kann ihre eigene Praxis eröffnen. Doch damit macht sie sich auch schnell Feinde. Zum Glück stehen ihre neuen Freunde auf ihrer Seite.

Wunderbare Schmökerkost mit viel Dramatik und Liebe für alle Fans dieser Unterhaltungsliteratur. Einzig die leichte Durchschaubarkeit dieser Geschichte ist für mich ein kleines Manko, weshalb dieser Roman von mir nur 4 von 5 Punkten erhalten hat. Aber meinen Spaß hatte ich auf jeden Fall und werde nach weiteren Büchern dieser Autorin Ausschau halten!

„Ärztin am anderen Ende der Welt“

Gina Weigmann, Thalia-Buchhandlung Brandenburg an der Havel

Die junge Ricarda Bensdorf will die Familientradition weiterführen und als Ärztin an der Charité arbeiten. Das ist Ende des 19. Jahrhunderts undenkbar in Berlin. Selbst ihrem Vater, der sie bis dahin gefördert und zum Studium in der Schweiz ermutigt hat, geht das zu weit und er arrangiert eine Ehe mit einem Kollegen. Um dieser zu entgehen, wandert Ricarda heimlich nach Neuseeland aus. Doch auch dort stößt ihr Können und Engagement nicht nur auf Zustimmung. Gegen alle Widerstände erfüllt sie sich ihren Traum als Ärztin und findet die große Liebe. Wieder ein herrlicher Neuseeland-Schmöker. Die junge Ricarda Bensdorf will die Familientradition weiterführen und als Ärztin an der Charité arbeiten. Das ist Ende des 19. Jahrhunderts undenkbar in Berlin. Selbst ihrem Vater, der sie bis dahin gefördert und zum Studium in der Schweiz ermutigt hat, geht das zu weit und er arrangiert eine Ehe mit einem Kollegen. Um dieser zu entgehen, wandert Ricarda heimlich nach Neuseeland aus. Doch auch dort stößt ihr Können und Engagement nicht nur auf Zustimmung. Gegen alle Widerstände erfüllt sie sich ihren Traum als Ärztin und findet die große Liebe. Wieder ein herrlicher Neuseeland-Schmöker.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
2
8
4
0
0

Solider Plot, erstklassige Vertonung!
von LEXI am 05.10.2013
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Das Hörbuch beginnt mit der Seereise der jungen Ärztin Ricarda Bensdorf nach Neuseeland. Das Ziel der emanzipierten Frau, die aus einem Arzthaushalt stammt und dessen Vater ihr erlaubte, Medizin zu studieren, ist Tauranga. Ein plötzlicher Sinneswandel des Vaters, der im engstirnigen Berlin gesellschaftliche Kontakte pflegt und seine Tochter „verkuppeln“... Das Hörbuch beginnt mit der Seereise der jungen Ärztin Ricarda Bensdorf nach Neuseeland. Das Ziel der emanzipierten Frau, die aus einem Arzthaushalt stammt und dessen Vater ihr erlaubte, Medizin zu studieren, ist Tauranga. Ein plötzlicher Sinneswandel des Vaters, der im engstirnigen Berlin gesellschaftliche Kontakte pflegt und seine Tochter „verkuppeln“ möchte, lässt Ricarda aufbegehren und die Flucht ergreifen. Mit ihrem Diplom in der Tasche plant sie, in Tauranga eine eigene Praxis zu eröffnen. Doch auch wenn Frauen in Neuseeland bereits das Wahlrecht besitzen, sind die Vorurteile der Männer noch äußerst groß und es werden ihr viele Steine in den Weg gelegt. Ricarda hat jedoch das Glück, auf Mary Cantrell zu treffen. Die fröhliche, freundliche Ehefrau eines Senators macht ihren ganzen Einfluss geltend und ebnet Ricarda alle Wege. Auch der attraktive Schaffarmer Jack Manzoni trägt seinen Teil dazu bei, Ricardas Pläne zu verwirklichen. Doch ihre Gegner, der intrigante Arzt Dr. Doherty und sein Verbündeter, der Bordellbesitzer Borden, schmieden üble Pläne, um Ricardas Erfolg zu vereiteln… Nach Lektüre einiger Buchrezensionen musste ich feststellen, dass die Zeit in Berlin und die Ausbildung Ricardas in der Schweiz im vorliegenden Hörbuch nur in Rückblenden gestreift wurde. Scheinbar wird in der gedruckten Version auch detailliert auf das Vorleben der Protagonistin eingegangen, das hier leider fehlt. Die Geschichte der jungen Ärztin scheint mir zu „glatt“ und mit zu viel „heile-Welt-Geschicke“ behaftet. Kaum wird Ricarda ein Hindernis vor die Füße gelegt, erscheint eine rettende Hand, die sie beiseite räumt. Die junge, schöne Ärztin trifft auf einen jungen, attraktiven Schaffarmer, der zufälligerweise ledig ist … auch hier werden für meinen Geschmack zu viele Klischees bedient und ich konnte auch nicht umhin, mich an den zahlreichen Wortwiederholungen dieses Hörbuchs zu stören. Die Konflikte zwischen den Ureinwohnern, den Maori, und den weißen Einwanderern war gut dargestellt, hätte aber durchaus vertieft werden können. Ich hätte gerne mehr über Moanas Dorf erfahren – die Lebensweise der Menschen, wovon sie lebten, sich ernährten, wie sie ihre Bildung erlangten, wie die Hierarchien in diesem Stamm gestaltet werden usw.. Die Charaktere waren mir zu flach und zu wenig ausgeprägt, die Autorin schaffte es auch nicht, mir auch nur einen von ihnen nahe zu bringen oder Sympathie zu erwecken. Das Hörbuch entbehrte auch jeglicher Spannung und insbesondere die persönliche Beziehung zwischen Jack und Ricarda war von Beginn an klar und vorhersehbar. Ich möchte jedoch die Vertonung durch die exzellente Sprecherin Irina Scholz hervorheben – der reine Klang ihrer sorgfältig artikulierenden Stimme war ein wahrer Hochgenuss und ich hoffe zutiefst, noch oft von ihr zu hören. Für den Inhalt, den Schreibstil und den Aufbau der Geschichte der Ricarda Bensdorp würde ich maximal einen Bewertungsstern vergeben, für die einzigartige Vertonung mindestens fünf. Da ich jedoch beides (leider) nicht trennen kann, entscheide ich mich für drei Bewertungssterne und eine unbedingte Empfehlung für Irina Scholz!

Neuseeland-Roman ohne Tiefe
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 08.05.2011
Bewertet: Taschenbuch

Ein netter Wochendendschmöker ohne Tiefgang. Zwar ist das Buch als Neuseelandroman deklariert, es könnte aber auch in anderen Kolonnien spielen. Die Handlung ist nett ohne überraschende Wendungen, das Ende mehr oder wenig vorauszusehen. Leider nicht mit der Qualität der Sarah Lark Bücher zu vergleichen.

schönes Buch
von Ulrike Neidhardt am 18.03.2011
Bewertet: Taschenbuch

Ein schönes Buch, basierend auf der realen Existenz einer Insel. Es geht langsam los, wird dann zunehmend spannender und entwickelt sich mit seinen Charakteren ... Ich habe es sehr gerne gelesen.