Meine Filiale

Zärtlich ist der Tod

Kriminalroman

Hannover-Krimis (Piper) Band 8

Susanne Mischke

(7)
eBook
eBook
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen
  • Zärtlich ist der Tod

    Piper

    Sofort lieferbar

    11,00 €

    Piper

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen
  • Zärtlich ist der Tod

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    10,99 €

    ePUB (Piper)

Beschreibung

Hauptkommissar Bodo Völxen hatte keine Ahnung, dass es im Leben seiner altgedienten Sekretärin, Edeltraut Cebulla, einen Mann gibt. Oder vielmehr: gab. Denn der Herr ist seit ein paar Tagen spurlos verschwunden - mitsamt ihrem Geld. Die Indizien weisen auf einen Profi-Heiratsschwindler hin. Die Ereignisse überschlagen sich, als eine seiner Verflossenen tot aufgefunden wird. Ist Frau Cebulla womöglich auch in Gefahr?
 
Band 8 der Hannover-Krimis von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Susanne Mischke
"Susanne Mischke versteht es, ihrem Ermittlerensemble auf unterhaltsame Art Charakter zu verleihen." NDR 1 Kulturspiegel

»Herrlicher Hannover-Krimi«, Neue Presse, 26.01.2019

Susanne Mischke wurde 1960 in Kempten geboren und lebt heute in Wertach. Sie war mehrere Jahre Präsidentin der »Sisters in Crime« und erschrieb sich mit ihren fesselnden Kriminalromanen eine große Fangemeinde. Für das Buch »Wer nicht hören will, muß fühlen« erhielt sie die »Agathe«, den Frauen-Krimi-Preis der Stadt Wiesbaden. Ihre Hannover-Krimis haben über die Grenzen Niedersachsens hinaus großen Erfolg.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.01.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783492991728
Verlag Piper
Dateigröße 5695 KB
Verkaufsrang 9847

Weitere Bände von Hannover-Krimis (Piper)

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Wenn blindes Vertrauen zum Verhängnis wird

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Der neuer Fall aus der Reihe um den Hauptkommissar Bodo Völxen - perfekt für den Krimifan, der es unblutig mag und sich beim Mitraten gern in die Irre führen lässt. Im Fokus Völxens gute Seele und Sekretärin Edeltraut Cebulla, die auf einen Heiratsschwindler hereingefallen ist. Jetzt ist nicht nur er verschwunden, sondern mit ihm auch ein schöner Batzen Erspartes. Die Suche nach Viktor wird tragisch enden. Insoweit ein Klassiker. Als dann eine weitere Frau, die dem Heiratsschwindler Viktor Füssli ebenfalls blind vertraute, ermordet wird, nimmt der Krimi an Fahrt auf. Solide, raffinierte, gut durchdachte, psychologisch fesselnde Krimikost aus Hannover! Gern mehr aus dieser unterhaltsamen Reihe.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
4
3
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 03.09.2019
Bewertet: anderes Format

Berkel begibt sich auf die Suche nach der Geschichte seiner Eltern, die ein sehr bewegtes Leben führten. Ein schön geschriebenes Buch mit tollen Gedanken zur deutschen Geschichte.

Heiratsschwindler
von einer Kundin/einem Kunden aus Klingenberg am 25.04.2019

Das ist schon der 8. Band der Reihe um Bodo Völxen. Obwohl ich nicht alle Vorgängerbände gelesen habe, fühlte sich das Buch wie ein Treffen mit alten Bekannten an. Der Kriminalfall ist in sich abgeschlossen, so dass das Buch auch als Einzelband gelesen werden kann. Der Fall ist mäßig spannend aber in sich schlüssig. Viel besser... Das ist schon der 8. Band der Reihe um Bodo Völxen. Obwohl ich nicht alle Vorgängerbände gelesen habe, fühlte sich das Buch wie ein Treffen mit alten Bekannten an. Der Kriminalfall ist in sich abgeschlossen, so dass das Buch auch als Einzelband gelesen werden kann. Der Fall ist mäßig spannend aber in sich schlüssig. Viel besser hat mir das Ganze drumherum gefallen. Die Sticheleien im Revier oder auch die privaten Problemchen waren waren gut geschrieben. So musste ich das eine und andere mal schmunzeln. Es artet aber nicht in Klamauk aus. Mir hat das Buch gefallen. Ich vergebe 4 Sterne und eine Leseempfehlung für Freunde des Regionalkrimis.

Heiratsschwindler...?
von Klaudia K. aus Emden am 29.03.2019

Der achte Teil der unterhaltsamen Reihe rund um die Fälle des Hauptkommissars Bodo Völxen dreht sich um ausgefeilte Betrugsmethoden von Heiratsschwindlern. Die Sekretärin des Hauptkomissars hat schon seit einiger Zeit einen Geliebten. In ihrem Umfeld ist jedoch niemandem ihr neues Privatleben aufgefallen, obwohl sie sich in jü... Der achte Teil der unterhaltsamen Reihe rund um die Fälle des Hauptkommissars Bodo Völxen dreht sich um ausgefeilte Betrugsmethoden von Heiratsschwindlern. Die Sekretärin des Hauptkomissars hat schon seit einiger Zeit einen Geliebten. In ihrem Umfeld ist jedoch niemandem ihr neues Privatleben aufgefallen, obwohl sie sich in jüngerer Zeit ungewöhnlich intensiv um ihr äußeres Erscheinungsbild bemühte, um offensichtlich attraktiver zu wirken. Umso größer ist dann das allgemeine Erstaunen, als sie ihren Geliebten Victor Füssli nicht nur als verschwunden meldet, sondern auch noch zu Protokoll gibt, dass sich dieser Mann ihre ganzen Ersparnisse erschlichen hat. Alle Indizien deuten klar auf einen professionellen Heiratsschwindler hin, dem die Sekretärin zum Opfer fiel. Als eine junge Musikerin, Elisa Pirlo, tot in ihrer Wohnung gefunden wird, weisen alle Umstände darauf hin, dass auch diese junge Frau mit dem im Verdacht stehenden Heiratsschwindler Umgang hatte. Die sympathischen Charaktere rund um den Hauptkomissar kannte ich bereits aus den vorher erschienenen Episoden dieser Kriminalserie und so freute ich mich ganz besonders diese Romanfiguren auch im aktuellen Fall wieder zu treffen. Jeder Band löst am Ende seinen Fall auf und so ist es nicht nötig, die vorangegangenen Episoden zu kennen. Auch die Story "Zärtlich ist der Tod" beginnt wieder sehr spannend. Die vielen unvorhersehbaren Wendungen und die zahllosen Rätsel-Momente machen die Kriminalromane der begnadeten Autorin Susanne Mischke zu einem besonderen, sehr schönen Leseerlebnis. Der Schreibstil ist flüssig, humorvoll und verleiht dem Geschehen einen ganz besonderen Schwung. Ich kann die Krimis von Susanne Mischke einfach nur als "hervorragend" bezeichnen. Sie bereiteten mir wunderschöne, unterhaltsame und äußerst kurzweilige Stunden puren Lesevergnügens. Es ist sehr schade, dass mit diesem achten Band die Reihe mit Bodo Völxen und seinem Team endet. Wer gut geschriebene Kriminalromane schätzt, wird sicherlich die gesamte Serie rund um den Hauptkommissar Bodo Völxen lesen wollen. Einen herzlichen Dank an NetGalley und Piper Verlag für das Leseexemplar.


  • Artikelbild-0