Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Das Plus-3-Prinzip – Einfach Kochen mit wenig Zutaten

Bekannt aus der TV-Kochshow Küchenschlacht

Grundzutaten + frische Zutaten = kreative Alltagsküche!
Mario Kotaska gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Sterneköchen Deutschlands! Seine lässige Art spiegelt sich auch in seiner Art zu Kochen wieder: einfach, lecker, unkompliziert – das ist seine Küche und das ist auch sein neues Buch! "Das Plus-3-Prinzip" ist denkbar einfach: Wenige Grundzutaten + 3 frische Zutaten = kreative Alltagsküche!
Mit ganz kleinem Einkauf ganz viel kochen – so einfach war gesunde Ernährung noch nie! Alle Rezepte fundieren auf Basis-Warenkörben mit maximal neun Grundzutaten wie Nudeln, Reis, Milch, Eiern und anderen Standardlebensmitteln, die wirklich jeder im Vorrat hat. Dazu spendiert Mario Kotaska jedem Gericht drei eingekaufte Extra-Zutaten wie z.B. Gemüse oder Obst der Saison, ein außergewöhnliches Gewürz, ein saftiges Steak oder ein Stück Fisch und peppt so die Basics auf. Der Einkauf bleibt schön übersichtlich und eine ausgewogene Alltagsküche gelingt ganz ohne Stress selbst noch nach Feierabend.
Die Themen der sechs verschiedenen Warenkörbensind beispielsweise Fit Food, Frühstück, Klassiker und Multi-Kulti. Ergänzt um je drei frische Spezial-Zutaten aus dem Einkaufskorb entstehen so im Handumdrehen 90 kreative und leckere Gerichte für jeden Tag, wie beispielsweise Avocado-Chorizo-Omelett, Zwiebelsuppe mit Croutons und Entenbrust mit Rotweinbutter. Ein Menüplaner als besonderes Extra hilft in der Planung, wenn sich Gäste ankündigen.
Einfach fit, einfach gesund – das kompakte Profi-Wissen zur gesunden Ernährung inklusive Mario Kotaskas Fitness-Tipps und Küchen-Tricks runden das Buch ab. Gesund, lecker, unkompliziert und immer mit einer ordentlichen Portion Freude und Kreativität zubereitet – das ist Marios Küche, das ist „Das Plus-3-Prinzip”!
Portrait
Von Omas Küche zum Küchenchef mit Stern – so lässt sich Marios Werdegang kurz und knackig zusammenfassen. Was als Leidenschaft begann, wurde schnell zur Berufung. Marios Küche ist frisch, lecker, unkompliziert und immer mit einer ordentlichen Portion Freude und Kreativität zubereitet. Gutes Essen spielt für ihn nicht nur in der Sterneküche eine bedeutende Rolle. Mit seinem Cateringkonzept und Imbisswagen „bratwerk“ achtet der Spitzenkoch auch bei Currywurst und Pommes auf beste Qualität. Seit 2014 betreibt Mario zusammen mit Freund und Kollegen Ralf Zacherl die vinophile Genusswerkstatt und Kochschule „Schmidt Z&KO.“ in Berlin. Der vielfältige Gastronom und sportliche Familienvater ist nicht nur einem breiten TV-Publikum des öffentlich-rechtlichen Fernsehens durch seine Moderationen und Teilnahme an Kochsendungen wie "Kerners Köche" oder "Die Küchenschlacht" bekannt, sondern auch im Privatfernsehen schlug er sich wacker in "Dance Dance Dance", einer großen Primetime Show, wo er sich in die Herzen der Zuschauer tanzte. 2017 war der erfolgreiche TV-Star und Entertainer offizieller Botschafter der IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft in Köln und Paris und kreierte hierfür auch das exquisite WM-Menü. 
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 09.10.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96093-064-8
Verlag Edition Michael Fischer / EMF Verlag
Maße (L/B/H) 26,6/21,5/2,5 cm
Gewicht 1261 g
Auflage 1. Auflage
Fotografen Manuela Rüther
Verkaufsrang 80054
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
25,00
25,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Tina Lehmann-Klein, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Essen ohne Stress! Für jedes Gericht müssen nur 3 frische Zutaten gekauft werden, der Rest kommt aus Vorräten. Gesund sind die Gerichte auch noch!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
0
1
0
0

War nicht ganz was ich erwartet habe. Für Anfänger eher nix
von Sandra8811 aus Oberbayern - Chiemgau am 11.08.2019

Wie kam ich zu diesem Buch? Ich habe Mario Kotaska auf der Frankfurter Buchmesse 2018 bei einer Live-Kochshow gesehen und war sofort begeistert von den gezeigten Gerichten. Cover: Das Cover ist durch das Neon-Orange super auffällig. Mario Kotaska passt super ins Bild und man erkennt schnell, dass es sich um ein Kochbuch han... Wie kam ich zu diesem Buch? Ich habe Mario Kotaska auf der Frankfurter Buchmesse 2018 bei einer Live-Kochshow gesehen und war sofort begeistert von den gezeigten Gerichten. Cover: Das Cover ist durch das Neon-Orange super auffällig. Mario Kotaska passt super ins Bild und man erkennt schnell, dass es sich um ein Kochbuch handelt. Inhalt/Vielfalt der Rezepte: In diesem Buch befinden sich nicht nur 90 Rezepte, sondern auch viele Grundlagen zu einer ausgewogenen Ernährung und sogar Wochenpläne und Einkaufslisten. Mir fehlen hier allerdings Grundlagen zu Koch- bzw. Zubereitungstechniken. Bei den Rezepten ist von Frühstück bis Abendessen alles dabei. Auch Dessert, Vegetarische, fleischlose und Rezepte mit Fisch sind enthalten. Für jeden sollte also was dabei sein. Alle Rezepte arbeiten nach dem Plus-3-Prinzip, also Basic-/Lager-Zutaten, die man normalerweise zuhause hat und drei „frische“ bzw. Zukauf-Zutaten. Rezeptaufbau: Die meisten Rezepte haben ein Bild mit dabei, das Gericht im fertigen Zustand zeigt. Es gibt aber auch einige Rezepte, da sind nur Bilder von den frischen Zutaten mit drin. Neben den klassischen Angaben wie Zubereitungsschritte, benötigten Zutaten und deren Mengen befinden sich auch Angaben zu den Nährwerten als auch Zubereitungszeit und die Portionsgröße (also für wie viele Personen das Essen zubereitet wird) bei den Rezepten. Oft sind sogar noch Tipps von Mario Kotaska mit dabei. Verwendete Zutaten: Bei den Zutaten handelt es sich immer um einige Basic-Zutaten, die Mario Kotaska immer zuhause hat und um 3 „frische“ Zutaten. Leider muss ich sagen, dass ich in 70% der Fälle nie alle Basic-Zutaten zuhause habe, da ich z.B. Quark oder Joghurt nur dann kaufe, wenn ich diesbezüglich irgendetwas verkochen möchte. Auch ist es manchmal so, dass einige Basic-Zutaten auch mal bei den „frischen“ Zutaten dabei sind, z.B. Kartoffeln, Basilikum, Zwiebeln oder Knoblauchzehen. Hier wurden sie dann als „Plus“-Zutat verwendet, da es ansonsten wohl kein Plus-3 Rezept geworden wäre. Es sind erstaunlich viele Fisch-Rezepte dabei, daher steht oft eine Fischzutat bei den Plus-3 Zutaten. Die exotischten Zutaten dürften Harissa-Paste, Flönz (Blutwurstart), Urmöhren, Merguez /Lammbratwürstchen) und Panko (Weißbrotflocken) sein, mit diesen konnte ich bisher noch nichts anfangen. Alles andere hat man vermutlich schonmal im gut bestückten Supermarkt gesehen oder sogar gekauft. Zubereitungs- und Kochschritte: Die Schritte sind detailliert erklärt und gut beschrieben, manchmal fehlt mir allerdings was. Fotos von einzelnen Schritten findet man leider nicht, das heißt man sollte schon ein gewisses Koch-Grundwissen haben, wenn man sich an so manches Rezept ran wagt. Dies war für mich vor allem ein Hinderungsgrund die Rezepte mit den Fischen auszuprobieren, da ich keine Ahnung habe, auf was man da so achten muss. Was z.B. ist einen Fisch im Sashimi-Style dünn aufschneiden? Hier fehlt mir eindeutig Hintergrund-Wissen und Übung. Meine Meinung: Ich habe mich an ein paar Rezepten versucht und muss sagen ich habe einen klaren Favoriten: Die Bloody-Oats mit Gemüse -> Mein Lieblings-Frühstücksrezept, das ich regelmäßig nachkoche. Leider sind die anderen Rezepte nicht ganz so „fesselnd“ wie die Bloody Oats. Ich habe das Buch jetzt seit einem halben Jahr zuhause und nicht wirklich viel daraus probiert. Die Ideen sind nett, aber irgendwie mache ich dann doch immer wieder was anderes. Die Zutatenmengen sind immer sehr klein und manchmal lohnt es sich nicht, etwas zu kaufen und dann ist noch so viel übrig. Das Buch ist super um sich Ideen zu holen, aber ich mache vieles dann anders oder nutze die Idee für eine andere Kombination. Manche Rezepte dauern mir dann auch einfach zu lange, da ich nach der Arbeit nicht noch eine Stunde in der Küche stehen möchte (ich bin einfach langsamer bei der Zubereitung, daher passen die Zeitangaben bei mir leider nicht). Die Idee des Buches ist nett und es gibt einige interessante Rezepte, für mich ist es allerdings kein Highlight. Fazit: Gut für Leute die schon ein gewisses Grundwissen und Kochroutine haben, für Anfänger eher nicht geeignet. Viele vegetarische und Fisch-Rezepte erhalten. Auch Gemüse kommt hier nicht zu kurz, konnte mich aber trotzdem nicht vollständig überzeugen. Mir fehlen als Anfänger einfach detailliertere Beschreibungen bzw. Fotos zu einzelnen Schritten und Grundlagen-Erklärungen.

Ein empfehlenswertes Kochbuch!
von Solara300/ Blogger v. Bücher aus dem Feenbrunnen aus Contwig am 13.12.2018

Meine Meinung Hier entführt uns der beliebte Fernseh- Koch Mario Kotaska in seine Welt des Kochens, in dem man mit Grundzutaten und frischen Lebensmitteln eine kreative Alltagsküche zaubert. Dabei stellt er sich im Anfang des Buches selbst vor und erklärt auch seine Tipps und Tricks beim Einkaufen, wie auch beim umsetzen. ... Meine Meinung Hier entführt uns der beliebte Fernseh- Koch Mario Kotaska in seine Welt des Kochens, in dem man mit Grundzutaten und frischen Lebensmitteln eine kreative Alltagsküche zaubert. Dabei stellt er sich im Anfang des Buches selbst vor und erklärt auch seine Tipps und Tricks beim Einkaufen, wie auch beim umsetzen. So sind leckere Gerichte entsanden, die Lust machen gleich mal loszulegen. Hier zum Bsp. Zweierlei Blumenkohl mit Quinoa Wie ihr euch sicherlich denken könnt ist bei diesem Gericht ein essentieller Bestandteil eindeutig … Tadaaaa … Blumenkohl (zwinker) Sehr lecker und zu jeder Jahreszeit wie ich finde zu genießen. Dazu gibt es hier Orangen und Harissa, wie auch Dill. Zubereitungszeit ist ca. 25 Min. Interessant fand ich die Idee von Mario hinter dem Kochbuch übrigens, denn darauf war ich neugierig wie er auf dieses Prinzip kam. Mein Gedanke, und da lag ich genau richtig, war der, dass wir ja in einer recht schnellebigen Zeit leben und somit durch Zeitersparniss häufig zu schlechtem energielosem Essen greifen. Die Idee, sich gesund und gleichzeitig von frischen Zutaten zu ernähren, finde ich daher sehr lobenswert. Jeder der sich mit seiner Ernährung schon mal beschäftigt hat merkt, dass manche Lebensweise nicht nur schädlich ist auf Dauer, sondern auch manche Krankheiten auf den Plan rufen kann. Aber nun zu einem weiteren tollen Rezept. Bitte nicht wundern, manche wurden abgeändert, da es z.b. bei uns in dem kleinen Ort kein Mangold gab, der wurde dann durch Pak Choi ersetzt. Wie z.b. das Nasi Goreng Uns war das Nasi Goreng zu wenig, deshalb haben wir noch Tofu und Karotten als Beilage dazu und es sah dann so aus. Also mit zubehör natürlich, da mir dann doch etwas gefehlt hätte und ich Kohldampf hatte. ;) Hier treffen Chia- Samen, auf Ingwer und Basmatireis und vielem mehr. Schiesslich will ich ja nicht so viel verraten,. ;) Aber nun nochmal zurück zum Buch. Bevor ich euch das nächste leckere Rezept vorstelle das bei uns umgesetzt wurde. Die Aufteilung des Buches ist mit dem Menüplaner den man hier findet wunderbar umzusetzen und man muss so nicht jeden Tag ins Geschäft rennen zum Einkaufen, so hat man sich diese Komponenete nach Feierabend gespart und hat trotzdem was Leckeres. Und es geht weiter mit dem leckeren Rezept zu Overnight Oates. Ein leckeres Frühstück mit Haferfocken, Milch, Joguhrt Honig und Mango, wie auch Granatapfel und Cashewkernen. Sehr lecker und von der Zubereitungszeit mit angegebenen ca. 15 Min. auch rasch zubereitet. Die Infos sei es zu den Kcal oder dem Fett u.v. mehr sind immer bei den Gerichten mit dabei. Es ist auch informativ mit den verschiedenen Wochenplänen, sei es jetzt der Veggie- Wochenplan oder dem Menüplaner wie auch der Garzeitetabelle und daher sehr gut gestaltet . Übersichtlichkeit ist ja genau meins und mit der Einkaufsliste zum Kopieren auch genial gestaltet. Dazu kommen wir auch gleich zum nächsten Rezept, dem Herzhafte Hokkaido- Eintopf. Der besticht durch Ingwer, was ja sehr gesund ist, Basilikum, Vital Kernen und Chia Samen. Dazu ein leckerer Hokkaidokürbis. Ich muss gestehen, dass es bei mir kein Rinderhack gab und durch eine Allergie muss ich auch manche Zutaten wie Zwiebeln weglassen, aber das finde ich tut dem Geschmack keinen Abbruch. So ihr lieben Leser, nun komme ich zum Fazit meiner Bewertung dieses Kochbuches. Es ist interesssant zu sehen, wie hier die Umsetzung einfacher Zutaten kombiniert wurde und umgesetzt. Dazu finde ich die Informationen wie die Listen und auch was gerade saisonal ist sehr gut, da nicht jeder ein Profi im Thema “Lebensmittel und gesunder Ernährung” ist und hier ein richtiger Schritt in die Richtung erfolgt wo es hingehen soll. Umsetzung eines gesunden Lifestyles mit Power durch gesundes und vitalreiches Essen.

Diese Rezepte bringen neuen Wind in die Küche und Kochmuffel wieder an den Herd
von sommerlese am 06.11.2018

Sternekoch Mario Kotaska ist durch seine Auftritte im Fernsehen bekannt und mit seiner lockeren Art auch sehr beliebt. Er kocht so unkompliziert und einfach, wie man es von ihm erwartet. "Das Plus-3-Prinzip" erklärt sich ganz simpel, mit wenigen Grundzutaten plus 3 frischen Zutaten kann man eine kreative Alltagsküche zaubern. ... Sternekoch Mario Kotaska ist durch seine Auftritte im Fernsehen bekannt und mit seiner lockeren Art auch sehr beliebt. Er kocht so unkompliziert und einfach, wie man es von ihm erwartet. "Das Plus-3-Prinzip" erklärt sich ganz simpel, mit wenigen Grundzutaten plus 3 frischen Zutaten kann man eine kreative Alltagsküche zaubern. Die Rezepte basieren auf Standard-Grundzutaten, die man in seinen Vorräten findet, wie Kartoffeln, Nudeln, Milch, Eier, Zwiebeln und Öl, Mehl, Butter und Gewürze. Als Einführung erfährt der Leser wie man sich einfach gesund ernähren und eine gute Balance halten kann. Hier geht es um Informationen über energiespendende Lebensmittel, viel eiweißreiche und zuckerarme Kost, gesunde Gemüseküche und reichlich Trinken von Wasser. Wer diese Dinge in seinem Ernährungsplan einbaut, sich zusätzlich noch viel bewegt, wird einen Weg finden, um fit und gesund zu bleiben. Damit das Kochen stressfrei abläuft und auch noch reichlich Zeit für die Familie oder Freizeitunternehmungen bleibt, zeigt Mario Kotaska in den Rezepten einfache, schnell zuzubereitende, aber dennoch vielseitige und schmackhafte Gerichte. Sein Plus-3-Prinzip arbeitet mit der Grundlage von Dauervorräten, die dann durch 3 frische Spezial-Zutaten zu neuen Gerichten ergänzt werden. Der Rezeptteil beginnt mit dem Kapitel Frühstück und zu jedem Kapitel gibt es eine Übersichtsseite mit der Abbildung der Zutaten. Als Frühstück finde ich die Orangen-Feigen-Pancakes, Obstsalat-Bowl und das Rote Katerfrühstück besonders nachahmungsvoll. Im Kapitel Klassiker wird mit Basics wie Kartoffeln, Zwiebeln, Eier, Pasta, Milch, Öl, Butter, Dinkelmehl und Parmesan gearbeitet. Das hat man immer im Haus. Und los geht´s! Potsdamer Schmorgurken, Senfeier mit Rote Beete, Butterlachs mit Paprikapasta und Fisch mit Kirschtomaten. Das schmeckt lecker und weil Fisch eiweißreich und gesund ist, wird er hier häufig eingesetzt. Das Kapitel Exotisch setzt auf Basics wie Quinoa, Süsskartoffel, Couscous, Kichererbsen, Kokosmilch, Harissa, rote Zwiebel. Das klingt jetzt für mich nicht sonderlich exotisch, es ist für Kochanfänger aber vielleicht schon eine ganz neue Erfahrung, diese Lebensmittel in die Kochroutine einzubauen. Möhren-Kokos-Süppchen mit Huhn und Kichererbsensalat mit Sardinen sind meine Tipps. Im Kapitel Fit Food sind die Basics: Buttermilch, Tk-Beeren, Chia-Samen, Rote Linsen, Eier, Ingwer, Basilikum. Damit lassen sich gesunde Gerichte wie Gemüsepfanne mit Ei, Hokkaido-Eintopf, Süßer Beerenhüttenkäse und Chickenballs mit Linsencurry zaubern. Das Kapitel Festlich braucht Basics wie Butter, Risotto, Rotwein, Kartoffeln, Sahne, Parmesan, Scharlotten. Das muss man jetzt noch aufpeppen mit Lamm, Kalbsfleisch und Fisch. Zitronenhähnchen mit Kartoffelsalat, Tafelspitz, Zanderfilet und mein geliebter Heringstipp mit Äpfeln und Pellkartoffeln werden hier vorgestellt. Den Abschluss vom Essen bildet der Nachtisch. Im Kapitel Süßes arbeitet man mit Kuvertüre, Quark, Eier, Milch, Zucker, Butter, Vanilleschote. Hier verlocken die Mandel-Schokokuchen mit Apfelkompott, Kaiserschmarrn mit Himbeerquark und Quark-Kirsch-Muffins. Süßes geht immer und die Vorschläge sind nicht so altbacken wie man es sonst kennt. Zu allen Rezepten gibt es eine Nährwerttabelle, die Anzahl der Portionen (meistens für 4 Personen) und Angabe über die Dauer der Zubereitung. Die Rezepte sind übersichtlich, nicht zu kompliziert und bringen immer mal wieder neuen Wind in den Speiseplan. Nix was so gar nicht geht, alles gut nachkochbar und lecker. Die ansprechenden ganzseitigen Fotos gibt es nicht zu allen Gerichten, sie machen Appetit und sehen einfach verlockend aus. Das weckt die Lust am Nachkochen. Gelungen ist auch der spezielle Veggie-Wochenplan, er sorgt für Übersicht der im Buch enthaltenen vegetarischen Gerichte. So kommen auch Vegetarier bei diesem Buch auf ihre Kosten. Ein Menüplaner und eine Garzeitentabelle komplettieren das Buch. Für jedes Kapitel gibt es eine Einkaufsliste und einen Saisonkalender und ein Inhaltsverzeichnis gibt es natürlich auch. Wenn man vielleicht mal wieder nicht weiß, was man kochen soll oder sich mangels Kocherfahrung unsicher ist, ob das Gericht auch gelingt, bietet dieses Buch eine tolle Grundlage für zahlreiche Vorschläge aus der klassischen deutschen Küche, viele Rezepte sind aber auch angelehnt an die Töpfe anderer Länder. So entsteht Vielfalt auf dem Teller, man kann die Leidenschaft von Mario Kotaska hinter seinen Gerichten erkennen und bekommt außerdem Einblicke in seine Familienküche. Er kocht so, wie er auch selbst lebt. Einfach, unkompliziert, mit vielen guten Basis-Zutaten und durch die Zugabe von nur 3 Zutaten entstehen schnelle und gelingsichere Gerichte. So kann man Pepp in die Küche bringen, ohne vorher viel einkaufen zu müssen. Ich habe das Gefühl, das Mario Kotaska seine Leser zu einem aufmerksamen Umgang mit Lebensmitteln und gesunder Küche anhalten möchte. Weniger ist häufig mehr. Er will zeigen, dass Kochen keine Wissenschaft ist, sondern, dass man mit den richtigen Rezepten gesundes Essen zubereiten kann, satt wird und sich mit Abwechslung ernähren kann. Einige private Tipps sorgen bei manchen Rezepten für zusätzliche Wissensvermittlung, die ich zu schätzen weiß. Dieses Buch gibt gute Anleitungen zu einem bewussten Umgang mit Lebensmitteln. Gutes Kochen ist auch für Anfänger oder Kochmuffel kein Problem. Bei diesen 90 Rezepten wird jeder fündig.indMit Mario Kotaskas Rezepte bringen alltägliche Gerichte, mit Multi-Kulti-Produkten aber auch neuen Wind in die Küche und Kochmuffel wieder an den Herd. Generell kein Standardwerk als Kochschule, aber ein Kochbuch, das man gerne als Anleitung in die Hand nimmt.