Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Zorn 8 - Blut und Strafe

Thriller

Zorn 8

(6)

Hauptkommissar Claudius Zorn und der dicke Schröder geraten ins Zentrum einer grausamen Mordserie – werden sie die schützen können, die sie am meisten lieben?

Als Hauptkommissar Claudius Zorn an einem gewöhnlichen Mittwochabend im Dezember seinen wöchentlichen Besuch bei einem älteren Herrn machen will, findet er sich plötzlich in dessen Villa mitten in einem Tatort wieder. Die Tür steht offen, in der Eingangshalle herrscht beklemmende Stille und im Salon bietet sich Zorn ein grauenvolles Bild. Der alte Mann wurde ermordet, und Zorn weiß, dass er nun den schwersten Gang seiner ganzen Laufbahn verrichten und der einzigen Angehörigen die traurige Nachricht überbringen muss. Denn die Tochter des Ermordeten ist niemand anderes als Frieda Borck, Zorns ehemalige Vorgesetzte und feste Freundin. Zorn und Schröder arbeiten auf Hochtouren daran, den Täter schnell zu finden. Aber bald geschieht ein weiterer Mord, und alle Indizien sprechen für den gleichen Täter. Beiden Opfern wurde eine Zahlenfolge in die Haut gebrannt, doch ansonsten scheint es keinerlei Zusammenhang zu geben. Während Zorn versucht, Frieda eine Stütze zu sein, muss er bald erkennen, dass er an seine Grenzen stößt und Schröder der geeignetere Kandidat für seelischen Beistand ist. Und dann gerät der wichtigste Mensch in Zorns Leben in Gefahr, und er ist kurz davor, den Verstand zu verlieren ...

Der achte Fall für Hauptkommissar Claudius Zorn und den dicken Schröder der Kult-Thriller-Serie von Bestseller-Autor Stephan Ludwig

Zorn und Schröder sind auch Fernseh-Stars. Die Bände 1 bis 5 der Zorn-Reihe sind mit Stephan Luca und Axel Ranisch in den Hauptrollen verfilmt.

Rezension
Autor Ludwig beweist wieder einmal, dass er auch am Ende seiner Geschichten immer noch eine Überraschung parat hat. Spannung ist garantiert.
Portrait

Stephan Ludwig arbeitete als Theatertechniker, Musiker und Rundfunkproduzent. Er hat drei Töchter, einen Sohn und keine Katze.
Zum Schreiben kam er durch eine zufällige Verkettung ungeplanter Umstände. Er lebt und raucht in Halle.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 432 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.08.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783104905921
Verlag Fischer E-Books
Dateigröße 1155 KB
Verkaufsrang 362
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Zorn und den dicken Schröder muss man einfach lieben!“

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Zorn und Schröder ermitteln im Fall eines perfiden Doppelmörders, der vor allem Zorn an seine Grenzen bringt. Gewohnt sarkastisch und hochgradig spannend bis zum furiosen Finale. Zorn und Schröder ermitteln im Fall eines perfiden Doppelmörders, der vor allem Zorn an seine Grenzen bringt. Gewohnt sarkastisch und hochgradig spannend bis zum furiosen Finale.

Ingeborg Hense, Thalia-Buchhandlung Soest

Zorn und Schröder sind ein unschlagbares Team. Wieder muss dieses ungleiche Paar alles geben. Eine Mordserie bis in das persönliche Umfeld von Zorn zieht einen in seinen Bann. Zorn und Schröder sind ein unschlagbares Team. Wieder muss dieses ungleiche Paar alles geben. Eine Mordserie bis in das persönliche Umfeld von Zorn zieht einen in seinen Bann.

Julia Obermaier, Thalia-Buchhandlung Rosenheim

Zorn und Schröder in Höchstform! Diese Reihe ist einfach nur empfehlenswerte, hochklassige Krimikost, die sich von Band zu Band immer noch mehr steigert!Lesen! Zorn und Schröder in Höchstform! Diese Reihe ist einfach nur empfehlenswerte, hochklassige Krimikost, die sich von Band zu Band immer noch mehr steigert!Lesen!

Britta Klöter, Thalia-Buchhandlung Hilden

Zorn möchte man niemals als Chef oder Kollegen haben, aber als Protagonist einer fiktiven Krimiserie ist er einfach unschlagbar. Wieder eine tolle Fortsetzung. Unbedingt lesen. Zorn möchte man niemals als Chef oder Kollegen haben, aber als Protagonist einer fiktiven Krimiserie ist er einfach unschlagbar. Wieder eine tolle Fortsetzung. Unbedingt lesen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
6
0
0
0
0

Zorn und Schröder
von Karin Z. am 12.11.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wir befinden uns in der Weihnachtszeit,während Zorn und Schröder mit ungewöhnlichen Mordfällen beschäftigt sind. Ich mag die Bücher unheimlich gerne.Hier treffen zwei unterschiedliche Charaktere aufeinander und ergänzen sich einfach perfekt. Ich habe bisher erst eine Verfilmung gesehen und kann mir umso mehr, ein Bild vom Aussehen und Charakter der beiden... Wir befinden uns in der Weihnachtszeit,während Zorn und Schröder mit ungewöhnlichen Mordfällen beschäftigt sind. Ich mag die Bücher unheimlich gerne.Hier treffen zwei unterschiedliche Charaktere aufeinander und ergänzen sich einfach perfekt. Ich habe bisher erst eine Verfilmung gesehen und kann mir umso mehr, ein Bild vom Aussehen und Charakter der beiden Protagonisten machen(wobei sich Schröders Haarpracht deutlich reduziert hat?)Aber wer die beiden nur aus den Büchern kennt,dem dürfte es nicht schwer fallen,sich die beiden bildhaft vorzustellen.Ich mag die Zusammenarbeit der beiden und auch die private Freundschaft.Zorn als der schöne,aber eher faule Typ,bringt mich immer wieder zum Lachen.Schröder das genaue Gegenteil von Zorn,dicklich eher der unattraktive,aber schlau.Ergänzen sich perfekt, ich mag ihr umgehen miteinander.Wenn Schröder mit seiner lieben Art daher kommt,mit seinem oft trockenen Humor,lässt dies auch mein Herz erweichen.Der Thriller enthält sowohl Spannungselemente,aber auch der Humor, an genau den passenden Stellen ,machen sich gut im Detail.Kannten sich die Opfer?Zahlreiche Morde erwarten den Leser und alle sind grausam.Da hatte ich schon, mit mancher Schilderung zu kämpfen. Die Protagonisten sind gut ausgewählt und wirken authentisch.Die Schauplätze sind gut vorstellbar. Die Handlung ist diesmal noch ergreifender und bebt vor Spannung.Überraschende Wendungen erwarten den Leser.Der Autor macht uns am Ende neugierig,mit seinen Andeutungen ,in Bezug auf Schröder.Man darf also gespannt sein.