Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Vier.Zwei.Eins.

4 Menschen, 2 Wahrheiten, 1 Lüge

(118)

Am Anfang stand der Betrug. Es folgte die Lüge. Dann war es nur noch Feigheit.
Und keiner hatte die leiseste Ahnung, in welche Katastrophe uns das alle führen würde.

Im Sommer 1999 erleben Kit und Laura eine totale Sonnenfinsternis in Cornwall. Beide sind jung und verliebt, sie sind fest davon überzeugt, dass sie noch viele solche Naturereignisse gemeinsam beobachten werden.

Im fahlen Dämmerlicht danach, als sich der Schatten auflöst, glaubt Laura etwas gesehen zu haben. Eine brutale Vergewaltigung. Doch der Mann bestreitet alles. Die Frau schweigt. Seine Aussage gegen die von Laura.
Monate nach der Gerichtsverhandlung steht die Frau plötzlich vor Lauras und Kits Tür. Schleicht sich auf merkwürdige Weise in ihr Leben. Nur Kit scheint zu sehen, was Beth Taylor wirklich ist: eine Bedrohung.

15 Jahre später leben Laura und Kit unter falschem Namen an einem geheimen Ort. Keine Kontakte in die sozialen Medien, kein Eintrag im Telefonbuch, nur gelegentliche Telefonate. Etwas liegt noch immer im Dunklen, Laura fürchtet es, und sie ahnt, dass sie nur einen Teil des Bildes sieht. Doch dann steht Beth Taylor plötzlich vor Lauras Tür. Und jetzt drängt die Wahrheit mit aller Macht ans Licht…

Rezension
es ist spannend, und es funktioniert bis zur letzten Seite
Portrait
Erin Kelly ist die Autorin des offiziellen Filmbuchs der erfolgreichen und vielfach ausgezeichneten TV-Serie»Broadchurch« (»Der Mörder unter uns«). Sie ist Literaturwissenschaftlerin und Journalistin. U.a. schrieb sie für Zeitschriften wie »Elle«, »Cosmopolitan«, »Marie Claire« oder für große Tageszeitungen wie die »Sunday Times« und die »Daily Mail«. Erin Kelly lebt mit ihrer Familie im Norden von London.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.05.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783104905464
Verlag Fischer E-Books
Dateigröße 1307 KB
Übersetzer Susanne Goga-Klinkenberg
Verkaufsrang 3.390
eBook
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„"Ein Toast auf die Götter des Sonnenscheins..."“

Matthias Kesper, Thalia-Buchhandlung Paderborn

1999, Kit und Laura, ein junges Paar, sind begeisterte Beobachter von jeder erreichbaren Sonnenfinsternis. Kit, Mathematiker, hat schon errechnet, wieviel er in seinem Leben sehen werden kann. Diese hier in Cornwall endet für die beiden ziemlich traumatisch: Sie werden Zeugen der Vergewaltigung einer weiteren jungen Frau, Beth, durch einen charismatischen, reichen Studenten, Jamie, der alles leugnet. Durch Lauras Aussage vor Gericht wird er zu mehreren Jahren Gefängnis verurteilt, permanent seine Unschuld beteuernd...

2015, Laura ist hochschwanger, und kann deshalb nicht mit Kit zur Sonnenfinsternis über den Faröern fahren. Als Kit dort ankommt, steht zu Hause bei Laura plötzlich Beth vor ihrer Tür. Beide hatten seit dem Prozess keinerlei Kontakt mehr, denn irgend etwas ist nach diesem Prozess (in dem Laura die Wahrheit ein wenig "frisiert" hat?) zwischen den drei Personen passiert.....

Erin Kelly hat einen wirklich starken und subtilen Psycho-Thriller geschrieben, in dem erst ganz zum Schluß das ganze Ausmaß der Verwicklungen der vier Protagonisten klar wird. Ein Thriller, in dem die Schuldfrage eigentlich von Anfang an geklärt ist, aber die Wahrheit überschattet wird von einer Lüge - oder sind es mehrere Unwahrheiten?

Die Autorin ist übrigens die Verfasserin von "Broadchurch - Der Mörder unter uns", der zu Recht mit vielen Preisen ausgezeichnete Krimi-Serie aus England!
1999, Kit und Laura, ein junges Paar, sind begeisterte Beobachter von jeder erreichbaren Sonnenfinsternis. Kit, Mathematiker, hat schon errechnet, wieviel er in seinem Leben sehen werden kann. Diese hier in Cornwall endet für die beiden ziemlich traumatisch: Sie werden Zeugen der Vergewaltigung einer weiteren jungen Frau, Beth, durch einen charismatischen, reichen Studenten, Jamie, der alles leugnet. Durch Lauras Aussage vor Gericht wird er zu mehreren Jahren Gefängnis verurteilt, permanent seine Unschuld beteuernd...

2015, Laura ist hochschwanger, und kann deshalb nicht mit Kit zur Sonnenfinsternis über den Faröern fahren. Als Kit dort ankommt, steht zu Hause bei Laura plötzlich Beth vor ihrer Tür. Beide hatten seit dem Prozess keinerlei Kontakt mehr, denn irgend etwas ist nach diesem Prozess (in dem Laura die Wahrheit ein wenig "frisiert" hat?) zwischen den drei Personen passiert.....

Erin Kelly hat einen wirklich starken und subtilen Psycho-Thriller geschrieben, in dem erst ganz zum Schluß das ganze Ausmaß der Verwicklungen der vier Protagonisten klar wird. Ein Thriller, in dem die Schuldfrage eigentlich von Anfang an geklärt ist, aber die Wahrheit überschattet wird von einer Lüge - oder sind es mehrere Unwahrheiten?

Die Autorin ist übrigens die Verfasserin von "Broadchurch - Der Mörder unter uns", der zu Recht mit vielen Preisen ausgezeichnete Krimi-Serie aus England!

Miriam Feierabend, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Ich brauchte eine Weile um in das Buch einzusteigen. Ein solider Krimi der mich aber leider nicht völlig überzeugt hat. Ich brauchte eine Weile um in das Buch einzusteigen. Ein solider Krimi der mich aber leider nicht völlig überzeugt hat.

Pia Buchhorn, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Eine Kleinigkeit und nichts ist mehr so wie es war... Was dann all die Jahre passiert und was es mit einem macht- Klasse! Ich habe es verschlungen! Für alle Thrillerfans Eine Kleinigkeit und nichts ist mehr so wie es war... Was dann all die Jahre passiert und was es mit einem macht- Klasse! Ich habe es verschlungen! Für alle Thrillerfans

Jennifer McCartney, Thalia-Buchhandlung Hilden

Ein wirklich guter Thriller über menschliche Obsessionen, der einen buchstäblich im Dunkeln tappen lässt. Die Charaktere sind sehr vielschichtig und das Ende absolut überraschend. Ein wirklich guter Thriller über menschliche Obsessionen, der einen buchstäblich im Dunkeln tappen lässt. Die Charaktere sind sehr vielschichtig und das Ende absolut überraschend.

Heike Fischer, Thalia-Buchhandlung Hürth

Wenn aus einem Betrug/Lüge ein "Selbstläufer" wird, einer der nicht stoppt sondern immer weiter an Tempo zunimmt...Fesselnder Erzählstil durch Perspektivwechsel
Erlesenswert
Wenn aus einem Betrug/Lüge ein "Selbstläufer" wird, einer der nicht stoppt sondern immer weiter an Tempo zunimmt...Fesselnder Erzählstil durch Perspektivwechsel
Erlesenswert

„Des Zweifels Schatten“

Jana Lorenc, Thalia-Buchhandlung Bremen

Laura schwankt zunehmend zwischen Erinnerung und Wissen. Kit steht seiner Frau bedingungslos zur Seite, auch wenn das immer mehr an seinen Kräften zehrt. Beth hat einen teuflischen Plan und ist manipulativ bis aufs Schlimmste. Ist das wirklich so? Welche Geschichte wollen Sie glauben? Wer sagt die Wahrheit? Ein raffiniertes Lesevergnügen! Laura schwankt zunehmend zwischen Erinnerung und Wissen. Kit steht seiner Frau bedingungslos zur Seite, auch wenn das immer mehr an seinen Kräften zehrt. Beth hat einen teuflischen Plan und ist manipulativ bis aufs Schlimmste. Ist das wirklich so? Welche Geschichte wollen Sie glauben? Wer sagt die Wahrheit? Ein raffiniertes Lesevergnügen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
118 Bewertungen
Übersicht
44
45
25
4
0

Was ist Wahrheit,was Lüge?
von einer Kundin/einem Kunden am 04.12.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Kit und Laura erleben verliebt ihre erste gemeinsame Sonnenfinsternis. Doch als sich der Schatten auflöst, ist Laura überzeugt eine Vergewaltigung gesehen zu haben. Der mutmassliche Täter bestreitet alles und das mutmassliche Opfer schweigt. Kit kommt erst einige Augenblicke später dazu. Es folgt eine nervenaufreibende Gerichtsverhandlung. Und nach dieser schleicht... Kit und Laura erleben verliebt ihre erste gemeinsame Sonnenfinsternis. Doch als sich der Schatten auflöst, ist Laura überzeugt eine Vergewaltigung gesehen zu haben. Der mutmassliche Täter bestreitet alles und das mutmassliche Opfer schweigt. Kit kommt erst einige Augenblicke später dazu. Es folgt eine nervenaufreibende Gerichtsverhandlung. Und nach dieser schleicht sich Beth, das mutmassliche Opfer, in Kit und Lauras Leben. 15 Jahre später leben Kit und Laura unter falschen Namen - doch ihre Tarnung fliegt auf und plötzlich steht Beth wieder vor Laura und mit ihr drängt sich die Wahrheit immer mehr auf... Das Buch wird aus der Sicht von Laura und Kit erzählt und spielt in der Gegenwart wie auch in der Vergangenheit. Der Autorin ist es sehr gut gelungen, die Wahrheit bzw. Unwahrheit bis am Schluss im Dunkeln zu lassen und mich auf verschiedene Irrwege zu leiten. Mit diesem Ende hätte ich wirklich nicht gerechnet. Auch der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und die Spannung mit erhöht. Kurz: Ich kann das Buch sehr empfehlen

Ein Strudel aus Eifersucht, Scham und Verzweiflung
von einer Kundin/einem Kunden aus Leonding am 20.11.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Die Basisstory ist schnell erzählt: Ein junges glückliches Pärchen wird Zeuge einer Straftat die vor Gericht geht. Das Ereignis und sein Rattenschwanz werfen Laura und Kit ziemlich aus der Bahn. Die Entwicklung der Ereignisse hinterlässt vor allem bei Laura Spuren, die sich auch mit Beth, dem Opfer anfreundet. Die Ereignisse... Die Basisstory ist schnell erzählt: Ein junges glückliches Pärchen wird Zeuge einer Straftat die vor Gericht geht. Das Ereignis und sein Rattenschwanz werfen Laura und Kit ziemlich aus der Bahn. Die Entwicklung der Ereignisse hinterlässt vor allem bei Laura Spuren, die sich auch mit Beth, dem Opfer anfreundet. Die Ereignisse damals werden von Kit und Laura als Rückblick geschildert, abwechselnd mit Episoden aus der Gegenwart. 15 Jahre sind seit Prozessende vergangen. Jeder der vier Hauptbeteiligten (die drei genannten und der Täter) verarbeitet die Dinge anders, vieles bleibt ungesagt. Man hätte die Geschichte auch ganz anders aufbauen können, aber Erin Kelly entschied sich dafür, die jeweiligen Blickwinkel und Gedanken sehr eindringlich und ungefiltert auf den Leser einprasseln zu lassen. Man kann dem Erzählten nun glauben oder misstrauen, kann jedoch kaum die wahren Abgründe und Verstrickungen der ganzen Geschichte selbst erfassen. Am Ende ist alles soweit stimmig und auch realistisch, wenn es auch einiges an Überraschungsmomenten gibt. Der Fokus liegt voll darauf, die widersprüchlichen Gefühlswelten der vier Hauptcharaktere zu zeigen, vier Beteiligte und vier Sichtweisen von ein und derselben Zeitspanne. Die psychischen und gesellschaftlichen Folgen kommen voll zum Tragen und beeinflussen einerseits die Denkweise der Protagonisten, erfassen aber auch den Leser überaus eindringlich. Wer lügt, wer sagt die Wahrheit? Welchen Grund hätte er oder sie dafür, zu lügen? Ein Strudel aus Eifersucht, Scham und Verzweiflung durchzieht das ganze Buch und scheint übermächtig zu werden. Auch wenn manche Abschnitte etwas langatmig wirken, ist es doch eine Kunst, diese Menschen so exakt und ausführlich beschreiben zu können. Ihre Gedanken und Gefühle sind beinahe greifbar und am Ende des Thrillers hat man das Gefühl, sie wirklich zu kennen.

Leider nicht packend
von Streiflicht am 20.11.2018

Auf dieses Buch war ich so gespannt, weil ich so viel davon gehört hatte und die Idee so spannend fand. Auch der Klappentext hatte mir gut gefallen und die Themen Sonnenfinsternis, Planeten etc. finde ich sehr interessant. Leider war die Ernüchterung dann auch schnell zur Stelle. Schon auf den... Auf dieses Buch war ich so gespannt, weil ich so viel davon gehört hatte und die Idee so spannend fand. Auch der Klappentext hatte mir gut gefallen und die Themen Sonnenfinsternis, Planeten etc. finde ich sehr interessant. Leider war die Ernüchterung dann auch schnell zur Stelle. Schon auf den ersten Seiten merkte ich, dass mir der Schreibstil und die ganze Erzählweise des Buches überhaupt nicht zusagte. Eigentlich mag ich es, wenn eine Geschichte abwechselnd aus der Sicht von verschiedenen Figuren erzählt wird. Hier aber wirkte es hölzern auf mich, ich weiß nicht warum, aber ich kam einfach nicht rein. Auch die vielen Wechsel zwischen den verschiedenen Jahren und den jeweiligen Ereignissen waren eher verwirrend als interessant. Schade, denn auch das mag ich eigentlich sehr. Ich gebe zu, dass ich nach etwa einem Drittel des Buches eigentlich keine Lust mehr hatte, weiter zu lesen. Weil ich aber unbedingt wissen wollte, was damals wirklich passiert ist, habe ich weitergelesen. Das Ende war dann wieder spannend und interessant, aber dafür habe ich lange durchhalten müssen. Leider kann ich für dieses Buch keine echte Leseempfehlung geben, es sei denn man ist hart im Nehmen, bzw. es macht einem nichts aus, sich über weite Strecken durch langweilige Passagen zu quälen. Mein Fazit: Leider hat mich dieses Buch nicht gepackt. Meiner Meinung nach hätte man mehr aus diesem guten Thema machen können, denn sowohl die Geschichte als auch die Idee, dass jeder etwas zu verbergen hat, waren gut und hätten so richtig spannend sein können.