Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Warum warten? Über 55.000 Hörbücher als Download sofort verfügbar. Im Abo noch günstiger.

Escape Room

Nur drei Stunden

Du hast nur drei Stunden Zeit, das Rätsel zu lösen …
TV-Star Morgan Sheppard erwacht in einem fremden Hotelzimmer, mit Handschellen ans Bett gefesselt. Außer ihm befinden sich noch fünf weitere Personen im Raum – und eine Leiche in der Badewanne. Über den Fernseher meldet sich ein maskierter Mann: Morgan habe drei Stunden Zeit, unter den Anwesenden den Mörder zu enttarnen. Gelinge das nicht, würden sie alle sterben. Aus dem Zimmer gibt es kein Entkommen, und während die Uhr gnadenlos tickt, greifen Panik und Misstrauen um sich, bis die Situation eskaliert …
Portrait
McGeorge, Chris
Chris McGeorge studierte Creative Writing an der City University London. Er ist ein großer Bewunderer von Klassikern wie Agatha Christie oder Conan Doyle und legt seine Geschichte gerne als packende Mischung aus Alt und Neu an. Verwinkelte Plots mit überraschenden Wendungen sind seine Spezialität.

Kessler, Torben
Torben Kessler ist nach Stationen in Düsseldorf, Freiburg und Leipzig Ensemblemitglied am Schauspiel Frankfurt. Mit markanter Stimme und perfektem Timing begeisterte er u.a. in Hanya Yanagiharas "Ein wenig Leben" und Dave Eggers' "Der Circle".
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium MP3-CD
Sprecher Torben Kessler
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 26.09.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783839816547
Verlag Argon
Originaltitel Guess Who?
Auflage 1. Auflage
Spieldauer 509 Minuten
Übersetzer Karl-Heinz Ebnet
Verkaufsrang 5189
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
15,29
bisher 16,99
Sie sparen : 10  %
15,29
bisher 16,99

Sie sparen : 10 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Escape Room
von ZeilenZauber aus Hamburg am 22.05.2019

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Fangen wir mal vorne an. Die Idee zur Story ist interessant und wurde auch stellenweise äußerst spannend umgesetzt. Doch leider gab es auch viele Momente, in denen die Geschichte an Fahrt verlor und es langatmig wurde. Man hätte Situationen aus der Vergangenheit, die für die Handlung wichtig sind, in Gespr... ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Fangen wir mal vorne an. Die Idee zur Story ist interessant und wurde auch stellenweise äußerst spannend umgesetzt. Doch leider gab es auch viele Momente, in denen die Geschichte an Fahrt verlor und es langatmig wurde. Man hätte Situationen aus der Vergangenheit, die für die Handlung wichtig sind, in Gesprächen mehr Leben verleihen können. Oder sie allgemein spannender schreiben und nicht flach in den Gedanken spielen lassen. Hier wurde die Spannung immer wieder ausgebremst und es dauerte dann auch wieder, bis sie den vorherigen Level erreichte. Auch die Figuren blieben seltsam farblos und eindimensional. Keiner beeindruckte mich oder erlangte meine Sympathie. Noch nicht mal der maskierte Mann im Fernseher konnte mich als Antagonist fesseln. Es war alles recht gekünstelt und gestellt. Keine Reaktion war für mich nachvollziehbar. Torben Kessler gibt sein Bestes, doch auch er konnte mir die Figuren nicht ans Herz legen. Er liest hervorragend und hat sein Bestes gegeben, Spannung zu erzeugen und den Charakteren Leben einzuhauchen. Vor allem das Ende war unbefriedigend. Da hätte ich mir mehr Tiefe gewünscht. Ich hatte das Gefühl, der Autor wollte jetzt endlich zum Schluss kommen. Rundum hat mich das Buch nicht überzeugt, deshalb lasse ich noch mal alles Revue passieren. Ich vergebe einen Stern für die Idee. Einen Stern für die Spannung, die zwischendurch auftauchte und mich bei der Stange hielt und weiterhören ließ. Einen Stern für den Sprecher Torben Kessler. Das macht in der Summe 3 Escape-Sterne. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Du hast nur drei Stunden Zeit, das Rätsel zu lösen... TV-Star Morgan Sheppard erwacht in einem fremden Hotelzimmer, mit Handschellen ans Bett gefesselt. Außer ihm befinden sich noch fünf weitere Personen im Raum - und eine Leiche in der Badewanne. Über den Fernseher meldet sich ein maskierter Mann: Morgan habe drei Stunden Zeit, unter den Anwesenden den Mörder zu enttarnen. Gelinge das nicht, würden sie alle sterben. Aus dem Zimmer gibt es kein Entkommen, und während die Uhr gnadenlos tickt, greifen Panik und Misstrauen um sich, bis die Situation eskaliert...

Super Story, aber leider war der Sprecher nicht meins…
von Sandra8811 aus Oberbayern - Chiemgau am 26.10.2018

Wie kam ich zu dem Hörbuch? Ich gehe gerne in Escape Rooms und der Klappentext war einfach fantastisch. Ursprünglich hatte ich das Buch im Blick, hatte aber dann auf einmal das Hörbuch in den Händen. Cover: Das Cover verrät meines Erachtens schon etwas zu viel… Ich hätte mir hier eher das Hotelzimmer vorstellen können, in d... Wie kam ich zu dem Hörbuch? Ich gehe gerne in Escape Rooms und der Klappentext war einfach fantastisch. Ursprünglich hatte ich das Buch im Blick, hatte aber dann auf einmal das Hörbuch in den Händen. Cover: Das Cover verrät meines Erachtens schon etwas zu viel… Ich hätte mir hier eher das Hotelzimmer vorstellen können, in dem schon eine Leiche liegt… Die dunkle Aufmachung mit der hellen Schrift und den Blutflecken zeigt eindeutig, dass es sich um einen Thriller handelt. Inhalt: Morgan Sheppard ist ein Fernsehstar, seitdem er als Jugendlicher einen Mordfall aufgedeckt hat. Seitdem besitzt er eine Fernsehshow, in der er Mordfälle aufklärt. Eines Tages wacht er zusammen mit 6 weiteren Personen in einem Hotelzimmer auf, wobei einer von ihnen bereits Tod ist. Ein Mann mit einer Pferdemaske teilt ihnen mit, dass Morgan 3 Stunden Zeit hat aufzuklären, wer bei ihnen im Raum der Mörder ist. Schnell müssen sie feststellen, dass es kein Entkommen gibt und das Mistrauen gegeneinander steigt schnell… Handlung und Thematik: Die Handlung ist super mitreißend und spannend. Es kommt wirklich richtiges Escape Room-Feeling auf, da Chris McGeorge genau die Gedankengänge von Morgan beschreibt. Auch wenn mir der Mörder schnell bekannt war, wurde ich doch wieder verunsichert. Charaktere: Auch wenn mir Morgan Sheppard unsympathisch war, mochte ich seinen Charakter sehr gerne. Man merkte schnell seine Unsicherheit und den Druck unter dem er steht. Seine Gedankengänge waren schlüssig und ich hätte größtenteils genauso gehandelt. Über die anderen Charaktere mag ich nichts schreiben, da ich fürchte zu viel zu verraten ;-) Sprecher: Leider fand ich Torben Kessler nicht ganz so toll… Ich fand seine Stimme manchmal unangenehm und stellenweise nicht differenziert genug. Er wirkte manchmal lustlos. Persönliche Gesamtbewertung: Super Story und tolle Charaktere. McGeorge hat sowohl den Raum als auch die Gefühle und Gedanken super beschrieben. Ich kann das Buch Thriller-Fans empfehlen, auch wenn ich mich wahrscheinlich mehr über das Buch als über das Hörbuch gefreut hätte, da mir der Sprecher nicht zugesagt hat.