Meine Filiale

Winterhaus

Ben Guterson

(61)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

16,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Elizabeth ist unglaublich gut im Spielen mit Wörtern und Rätsellösen.
Aber wird das ausreichen, die codierten Botschaften zu entschlüsseln, die sie im
Hotel Winterhaus erwarten? Und warum wurde sie überhaupt dorthin geschickt?
Immerhin hat sie in letzter Zeit ungewöhnliche Kräfte an sich entdeckt …

Diese Geschichte hat alle Zutaten, die man sich für ein besonderes
Buch mit viel Winteratmosphäre wünscht: ein zwielichtiges Paar
(gefährlich?), einen netten Hotelbesitzer (nur manchmal
verdächtig) mit langem Stammbaum, Riesenpuzzles und codierte Botschaften,
eine sensationelle Bibliothek und ein magisches Buch, geisterhafte
Erscheinungen und tolle Ausflüge in die verschneite Landschaft.
Und mittendrin Elizabeth, die einen guten Freund sucht und ihre Eltern
nicht kennt.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 408
Altersempfehlung 11 - 13 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.11.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7725-2891-0
Verlag Freies Geistesleben
Maße (L/B/H) 22,1/14,5/4 cm
Gewicht 664 g
Auflage 5. Auflage
Illustrator Chloe Bristol
Übersetzer Alexandra Ernst
Verkaufsrang 33575

Buchhändler-Empfehlungen

Von diesem Haus kann ich nur Träumen!

Saskia Papen, Thalia-Buchhandlung Kleve

Ein wunderschönes Buch mit ebenso schönen Illustrationen! Ein einmaliges Leseerlebnis wird ein hier geboten mit einer wunderschönen rätselhaften Geschichte. Perfekt für im Winter! Ich freue mich schon meinen kleinen Kunden diese Geschichte zu präsentieren!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine spannende Geschichte, die mit viel Herz erzählt ist. Das Hotel Winterhaus steckt voller Geheimnisse und zieht einen Tief in seinen Bann.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
61 Bewertungen
Übersicht
47
13
0
1
0

Eine spannende Wintergeschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 17.02.2021

Ich habe dieses Buch ausgewählt, weil mir sofort das schöne Design ins Auge gesprungen ist und auch innen hat es zum Text passende Illustrationen. Durch die Bilder konnte ich mir die Personen und die Räume besser vorstellen, leider machte es manchmal meine persönlichen Vorstellungen kaputt. Auch die passenden Anagramme bei den T... Ich habe dieses Buch ausgewählt, weil mir sofort das schöne Design ins Auge gesprungen ist und auch innen hat es zum Text passende Illustrationen. Durch die Bilder konnte ich mir die Personen und die Räume besser vorstellen, leider machte es manchmal meine persönlichen Vorstellungen kaputt. Auch die passenden Anagramme bei den Titeln fand ich cool, wenn man wollte hätte man mit Hilfe von diesen Anagrammen ein paar Rätsel vor Elisabeth lösen können. Mir hat das Buch wirklich gefallen, ich konnte richtig in die Geschichte eintauchen und es hat sich so angefühlt, als wäre ich selber Gast von dem Hotel. Ben Gutersohns Schreibstil, ist einfach zu lesen ist und ich glaube, dass Ben Gutersohn uns mit dem Buch sagen will, dass wir an uns glauben sollen. Richtig langweilig wurde es mir beim Lesen nie, es wurde immer spannender durch die vielen Zusammenhänge und Rätsel, die immer mehr wurden. Trotz allem ist es jetzt nicht mein Lieblingsbuch, aber die anderen Bände möchte ich trotzdem lesen und empfehlen kann ich das Buch auch.

Naja
von einer Kundin/einem Kunden am 17.01.2021

Also für mich war es nix diese Geschichte. Was ich auch immer sehr nervig fand waren diese gestellten enden eines Kapitels. Wie z.B. Er stand vor ihrer Zimmertür und schaute sie an. Sie hatte Angst, dass er in ihr Zimmer wollte ... nächstes Kapitel nach ein paar Minuten ging er weg ...

Super spannend!
von einer Kundin/einem Kunden aus Zwickau am 15.01.2021

Dieses Buch muss man einfach kaufen. Ich habe noch nie so ein spannendes Buch gelesen! Dies ist der erste Band der 3teiligen Buchserie. Die Hauptfigur ist Elizabeth, die in Winterhaus misteriöse Sachen erlebt.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • In diesem Moment ebnete sich die steile Straße, und Elizabeth spürte, wie sich etwas in der Luft veränderte, als ob sie elektrisiert wäre. Sie schob ihre Brille hoch und schaute nach vorn, aber außer dem Schneetreiben und dem schwarzen Himmel konnte sie im Scheinwerferlicht des Busses nichts sehen. Sie legte eine Hand auf die Stelle, wo unter dem Pullover ihre Halskette war, und fühlte ein leichtes Flattern in ihrem Herzen und ihrem Bauch. Der Bus fuhr langsamer, und dann kamen hohe Laternenpfosten in Sicht, die Elizabeth an ein Bild des Königspalastes in England erinnerten, das sie einmal gesehen hatte. ›Letzter Halt!‹, rief der Busfahrer. ›Winterhaus! Alles aussteigen!‹ Im Scheinwerferlicht tauchte eine Backsteinmauer auf, und dann ein riesiges, offen stehendes Schmiedeeisentor. Und da, direkt vor ihr, so hell erleuchtet wie an einem Sommertag, erhob sich ein riesiges Hotel.