Warenkorb

Jetzt Thalia Classic-Mitglied werden und das Lesen fördern

Rüpel und Rebell

Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen

Weitere Formate

Der Bürger und der Intellektuelle begegnen einander meist mit einer
Mischung aus Misstrauen und Verachtung. Dennoch hat der Intellektuelle
den Habitus der bürgerlichen Gesellschaft entscheidend geformt.
Schon durch sein Äußeres will er vorstellen, was er ist, und hebt sich damit
aus der Menge der Bürger heraus. Was er sagt, soll beachtet werden.
Deshalb versucht er, durch anstößiges Verhalten sein rebellisches Denken
sichtbar zu machen.
In vergangenen Jahrhunderten trieb der Intellektuelle sich in den Salons
und gern auch an Fürstenhöfen herum, später mischte er sich unter
Lebemänner, Künstler, Dirnen, Dichterinnen und Philister. Er provozierte
und brüskierte seine Umwelt, die den Tabubrecher und Misanthropen nur
zu gern duldete, weil er die Grenzen des Schicklichen bestätigte, indem
er sie testete.
Heute bieten die Massenmedien dem Intellektuellen bessere Möglichkeiten
denn je, sich zu inszenieren. Doch in der schieren Menge derer, die sich
inzwischen zum Intellektuellendasein berufen fühlen, droht sein Auftritt
zur allgemeinen Gewohnheit zu werden. Wird es ihm auch in Zukunft
gelingen, die Gemüter zu erhitzen, die Bürger zu schrecken, gesellschaftliche
Debatten zu entzünden?
Portrait
Schlaffer, Hannelore
Hannelore Schlaffer, geboren 1939, lebt als freie Schriftstellerin und Publizistin in Stuttgart. Von 1976-1978 war sie Lektorin in Paris, seit 1982 hat sie eine außerplanmäßige Professur für Neuere deutsche Literatur an den Universitäten Freiburg und München inne. Seit 1980 schreibt sie regelmäßig für Tageszeitungen und Rundfunkanstalten. Sie hat Bücher und zahlreiche Aufsätze vor allem zur Literatur der deutschen Klassik und Romantik sowie mehrere Essaybände vorgelegt. 2014 erhielt sie von der Friedrich-Ebert-Stiftung den Preis »Das politische Buch des Jahres« für »Die City«.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Anne Hamilton
Seitenzahl 160
Erscheinungsdatum 13.08.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86674-581-0
Reihe zu Klampen Essays
Verlag Dietrich zu Klampen
Maße (L/B/H) 19,1/12,3/1,9 cm
Gewicht 254 g
Auflage 1
Verkaufsrang 95188
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.