Meine Filiale

Philosophie nach Auschwitz: Jean Amérys Verteidigung des Subjekts

Lukas Brandl

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
22,00
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Beschreibung

Der Schriftsteller Jean Améry (1912-1978) war nicht nur ein engagierter Essayist, sondern vor allem ein schonungsloser Kritiker der zeitgenössischen philosophischen Strömungen. Seine Essay-Bände sind ein stetiger Dialog mit der Philosophie des französischen Existentialismus und bekräftigen die Verteidigung des Subjekts und des persönlich Erlittenen gegen jegliche philosophische Abstraktion.
Das Buch von Lukas Brandl beleuchtet die phänomenologischen und existentialistischen Fundamente in Amérys Werk und erschließt über die polemische Abrechnung mit den philosophischen Bewegungen um Theodor W. Adorno und Michel Foucault seine Zielsetzung, nämlich das Festhalten an einer Aufklärung nach Auschwitz.

Lukas Brandl studierte Germanistik und Geschichte an der Universität Wien. Er lehrt in Wien und forscht zur deutschsprachigen Nachkriegs-Literatur und -Philosophie.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 120
Erscheinungsdatum 01.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85132-906-3
Verlag Turia + Kant
Maße (L/B/H) 20/12,6/1,5 cm
Gewicht 228 g

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0