Blue Lust 02

Blue Lust Band 2

Hinako

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

6,99 €

Accordion öffnen
  • Blue Lust 02

    TokyoPop

    Sofort lieferbar

    6,99 €

    TokyoPop

eBook

ab 5,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Hayatos Vergangenheit und Gegenwart kollidieren, als plötzlich sein alter Schulfreund Noburo vor ihm steht. Er ist gezwungen, sich seinen schmerzlichen Erinnerungen zu stellen, und aufgrund seiner Schuldgefühle verunsichert, wie er jetzt mit Soma umgehen soll. Doch dann lädt Soma die beiden überraschend ein, bei ihm zu übernachten …

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 164
Altersempfehlung 16 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 02.12.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8420-4609-2
Verlag TokyoPop
Maße (L/B/H) 18,8/12,3/1,7 cm
Gewicht 152 g
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 9460

Weitere Bände von Blue Lust

  • Blue Lust 01 Blue Lust 01 Hinako Band 1
    • Blue Lust 01
    • von Hinako
    • (3)
    • Buch
    • 6,99 €
  • Blue Lust 02 Blue Lust 02 Hinako Band 2
    • Blue Lust 02
    • von Hinako
    • (1)
    • Buch
    • 6,99 €
  • Blue Lust 03 Blue Lust 03 Hinako Band 3
    • Blue Lust 03
    • von Hinako
    • (2)
    • Buch
    • 6,99 €

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Authentisch und mitreißend.
von frau.meln aus Erfurt am 19.10.2020

Aufmachung Charaktere und Kleidung sind recht einfach gehalten. Doch die Linien sind sehr klar und sauber. Außerdem verfügen die Charas über eine schöne Mimik-Vielfalt. Doch wie so oft, wurden Hintergründe außen vor gelassen. Der Erzählstil ist sehr emotional, ruhig und nichts wird überhastet. Charaktere Hayato i... Aufmachung Charaktere und Kleidung sind recht einfach gehalten. Doch die Linien sind sehr klar und sauber. Außerdem verfügen die Charas über eine schöne Mimik-Vielfalt. Doch wie so oft, wurden Hintergründe außen vor gelassen. Der Erzählstil ist sehr emotional, ruhig und nichts wird überhastet. Charaktere Hayato ist immer nett und hilfsbereit. Dennoch voller Schuldgefühle, denn alles was er will, ist einen schlimmen Fehler wieder gut zu machen. Soma versteckt sich hinter einer unnahbaren Fassade, weil er Angst hat sein Geheimnis könnte ans Licht kommen. Fazit Das Ende des ersten Bandes war recht schmerzlich, sodass ich es kaum erwarten konnte, endlich weiterlesen zu können. Allerdings schwindet dieses Gefühl beim Lesen nicht wirklich, denn man kann die Anspannung der Charaktere deutlich spüren. Beim Lesen begleitete mich eine anhaltende Gänsehaut. Zudem fühlen sich sowohl Storyverlauf, als auch die Protagonisten sehr authentisch an. Zumindest sofern man das als nicht queere Person einschätzen kann. Auf jeden Fall wird hier nicht nur an der Oberfläche gekratzt.


  • Artikelbild-0