Meine Filiale

Ich hab’s auch nicht immer leicht mit mir

Prosecco zum Lesen

Anne Vogd

(38)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

14,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

11,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


»Eine Frau mit dem Herz auf der Zunge! Sympathisch, urkomisch und ohne Scheu, auch über sich selbst zu lachen!« Guido Cantz, Verstehen Sie Spaß

Anne Vogd war viele Jahre Vertrieblerin. Jetzt ist sie Kabarettistin.

Man kann am täglichen Spagat zwischen perfekt und defekt verzweifeln – oder ihm mit Selbstironie und Gelassenheit begegnen. Anne Vogd hat sich für Letzteres entschieden. Nach dem Motto 'Vernünftig, das ist wie tot, nur früher' bekämpft sie die kleinen und großen Krisen des Alltags mit einer guten Portion Humor, Gelassenheit und Improvisationstalent. Denn wer immer scheitert, ist auch zuverlässig.

 

Dieses Buch sollte jede Frau ab vierzig lesen!  

»Ich mache viele Dummheiten, aber die mache ich gut. Schuld daran sind die zwei Persönlichkeiten, die in mir wohnen. Die eine heißt Vergnügen, die andere heißt Vernunft. Beide streiten sich täglich um die Vorherrschaft: Der Partytiger in mir raunt: ›Bleib noch ein bisschen, Liebelein. Es ist doch gerade so schön. Vergiss den Schlaf vor Mitternacht. Lieber 50 Jahre gelebt, als 70 nur dabei gewesen.‹ Während die Tugend wie ein zartes Pflänzchen versucht dagegenzuhalten und flehentlich flüstert: ›Du solltest jetzt lieber gehen. Der Mond ist heute Abend voll. Du musst es nicht auch noch sein.‹«  

Ein bisschen mehr Abenteuer, ein bisschen weniger Vernunft – das täte uns allen gut. Anne Vogd zeigt, wie man das Leben genießen kann, ohne sich gleich zu fühlen wie ein Red Bull im Bioladen. 

Anne Vogd, * 1965, arbeitete 25 Jahre lang als Vertrieblerin und Pressereferentin, bevor sie mit 51 Jahren etwas ganz Neues wagte – und Kabarettistin wurde. Sie gewann den SWR3 Comedy Förderpreis und steht heute auf den Bühnen Deutschlands. Auf SWR 3 ist die gebürtige Rheinländerin regelmäßig mit ihrer Serie "Volle Kanne – Anne'“ zu hören und schreibt Kolumnen für diverse Zeitungen. Anne Vogd lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Rheinland-Pfalz.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 07.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-37785-8
Verlag Ullstein Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 18,8/11,8/3,5 cm
Gewicht 298 g
Originaltitel Lieber 50 Jahre gelebt, als 70 Jahre dabei gewesen / Lass krachen
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 70368

Buchhändler-Empfehlungen

ein Lob der Dummheiten...

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Ein paar nette Tipps und Tricks, wie sich das Leben vergnüglicher gestaltet , der Vernunft ein Schnippchen zu schlagen ist und dem Hang zur Perfektion mit viel Spaß begegnet werden kann...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
38 Bewertungen
Übersicht
12
13
10
3
0

Auf Dauer etwas anstrengend…
von einer Kundin/einem Kunden aus Nittendorf am 19.11.2018
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

„Ich hab’s auch nicht immer leicht mit mir: Prosecco zum Lesen“ betitelt Anne Vogd ihr erstes Buch. Die Kabarettistin hat ihre eigene Serie im SWR 3 und schreibt regelmäßig Kolumnen für diverse Zeitschriften. Nun hat sie sich, ihr Leben, ihre Familie und Mitmenschen in Buchform auf die Schippe genommen. Als gebürtige Rheinlä... „Ich hab’s auch nicht immer leicht mit mir: Prosecco zum Lesen“ betitelt Anne Vogd ihr erstes Buch. Die Kabarettistin hat ihre eigene Serie im SWR 3 und schreibt regelmäßig Kolumnen für diverse Zeitschriften. Nun hat sie sich, ihr Leben, ihre Familie und Mitmenschen in Buchform auf die Schippe genommen. Als gebürtige Rheinländerin kommt sie wohl aus dem Karnevalsmodus kaum heraus, jedenfalls hatte ich bei dem Hörbuch, mit dem ich angefangen habe, ständig das Gefühl, ich bin bei einer Karnevalssitzung mit dabei, was sowohl mit Frau Vogds Dialekt, als auch ihrer sehr schnellen Sprechweise und Satzmelodie zu tun hatte. Von der Geschwindigkeit her hatte ich das Gefühl, Maschinengewehrsalven ausgesetzt zu sein – man muss höllisch aufpassen, dass man nichts verpasst. Mal eben nebenbei zuhören geht einfach nicht, außer bei etwas inhaltlich komplett anspruchslosem wie z.B. Bügeln… Das Buch, bei dem man sein eigenes Tempo vorlegen kann, war da deutlich angenehmer. Inhaltlich geht es querbeet: vom eigenen Mann, der leider teils so schlecht wegkommt, dass man Mitleid mit ihm hat, über die Tochter bis zu den Mitmüttern in Kindergarten und Schule, den Kollegen, das Bahn- bzw. Autofahren, es gibt kaum eine Alltagssituation, die nicht aufs Korn genommen wird. Dabei ist die Autorin teils dezent humorvoll, teils mit Poltscher Spitzfindigkeit bis hin zum Fremdschämen… Viele Szenen erkennt man selbst wieder, manche Ideen fand ich witzig (die Tochter zum Zimmeraufräumen zu verdonnern, indem man das Taschengeld im Zimmer versteckt) – nicht immer konnte ich mich ganz damit identifizieren und Anne Vogds armer Ehemann hat sich stellenweise ein Schmerzensgeld verdient, auch wenn sie sich selbst dann ebenfalls „heruntermacht“. Alles in allem sehr unterhaltsam, allerdings am Stück kaum zu genießen, eher ab und an in homöopathischen Dosen.

Alles schon dagewesen
von einer Kundin/einem Kunden am 14.11.2018

Ich hab’s auch nicht immer leicht mit mir von Anne Vogd ist typisches Kabarett der leichteren Sorte. Anne Vogd ist Rheinländerin, zu Karnevalszeiten ist ihr Programm bestimmt sehr beliebt. Tatsächlich ist sie ja auch Rednerin im Karneval. Politisch wird es aber nie. Immer wählt sie die naheliegenden Themen, die schon so oft von ... Ich hab’s auch nicht immer leicht mit mir von Anne Vogd ist typisches Kabarett der leichteren Sorte. Anne Vogd ist Rheinländerin, zu Karnevalszeiten ist ihr Programm bestimmt sehr beliebt. Tatsächlich ist sie ja auch Rednerin im Karneval. Politisch wird es aber nie. Immer wählt sie die naheliegenden Themen, die schon so oft von vielen Comedians abgearbeitet sind.Aber im Chicklit-Genre gehen die Themen wie z.B. Beziehungen immer. Sie bleibt immer auf der Oberfläche, man liest kontinuierlich das erwartbare. Überraschungen bleiben aus. Daher verfängt die Selbstironie auch nicht, die Gags sind  zu platt. Aus einem wichtigen Thema wie das Altern wird viel zu wenig gemacht. Davon abgesehen, sind manche Textstellen natürlich witzig und unterhaltsam für die Leser, die sich mal ein paar Stunden keinen Kopf machen wollen. Ich persönlich fand es langweilig und habe mich an zu vielen Klischees gestört. Es muss jedoch betont werden, dass ich nicht zur Zielgruppe gehöre und meine Meinung deshalb entsprechend zu gewichten ist. Wer aber denkt, hier bekommt er mal etwas anderes, der sei gewarnt.

Gute, kurzweilige Unterhaltung
von einer Kundin/einem Kunden aus Erftstadt am 29.10.2018

Ich habe mich mit diesem Buch gut unterhalten gefühlt und musste oft schmunzeln. Nun mögen einige Fragen "Weshalb dann nur 3 Sterne?" Für mich ist eine 3 Sterne Wertung nicht schlecht, es heißt das Buch hat mir gefallen. Für mich ist es ein Buch, dass mich beim lesen unterhalten hat, mir nach dem Lesen aber nicht besonders i... Ich habe mich mit diesem Buch gut unterhalten gefühlt und musste oft schmunzeln. Nun mögen einige Fragen "Weshalb dann nur 3 Sterne?" Für mich ist eine 3 Sterne Wertung nicht schlecht, es heißt das Buch hat mir gefallen. Für mich ist es ein Buch, dass mich beim lesen unterhalten hat, mir nach dem Lesen aber nicht besonders in Erinnerung bleibt und desweiteren wahrscheinlich auch kein Buch, dass ich erneut lesen möchte. Dennoch kann ich das Buch Jedem empfehlen, der auf einen etwas schwarzen und selbstironischen Humor steht. Die Autorin beschreibt ihren Lebensaltag mit sehr viel Humor und ich bin mit sicher, dass sich Vielen in einer ähnlichen Situatuon absolut darin wiederfinden und noch viel mehr Spaß beim Lesen haben werden. Da ich selbst jünger bin und beispielsweise die Familiengründung und Faltenbekämpfung in der Zukunft liegt, hat mir vermutlich etwas der Wiedererkennungswert gefehlt. Dennoch habe ich mich von der Autorin gut abgeholt gefühlt und fand ihre Art sehr sympathisch!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2