Up in Smoke

King-Reihe Band 8

T. M. Frazier

(11)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Seit dem Tod seiner Freundin und seines ungeborenen Kindes lebt Auftragskiller Smoke in den Schatten zwischen Leben und Tod. Rache am Mörder seiner Familie ist alles, was ihn noch antreibt, doch Frank Helburn scheint wie vom Erdboden verschluckt. Doch da begegnet er dessen Tochter Frankie. Sie in seine Gewalt zu bringen, ist ein Kinderspiel - sie für seine Zwecke einzusetzen dagegen nicht ...

"T. M. Frazier ist eine der einzigartigsten Liebesroman-Autorinnen unserer Zeit und dieser Roman ist der erneute Beweis, dass sie Geschichten um 180 Grad drehen kann wie keine andere!" USA Today

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 382 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 02.08.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783736309371
Verlag LYX
Dateigröße 2477 KB
Übersetzer Anja Mehrmann
Verkaufsrang 2426

Weitere Bände von King-Reihe

Buchhändler-Empfehlungen

Manja Berg, Thalia-Buchhandlung Wildau

Wie die anderen Teile auch blutig und brutal und doch sehr emotional. einfach super! Smoke ist voll im Rache Modus aber der Mörder von seiner Frau ist einfach nicht auffindbar. Als er Frankie in seine Gewalt bringt beginnt das Spiel seines Lebens. Denn Liebe fragt. :-)

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
9
2
0
0
0

Wie man einen Killer zähmt ... oder so
von KittyCatina am 15.10.2020

Nach den Geschichten von King, Bear und Preppy gibt es hier nun eine Geschichte, die zwar noch immer im selben Universum spielt, aber irgendwie auch ein bisschen losgelöst von den anderen Bänden daher kommt. Das liegt einerseits daran, dass Smoke eher allein agiert und andererseits daran, dass seine Geschichte in nur einem Band ... Nach den Geschichten von King, Bear und Preppy gibt es hier nun eine Geschichte, die zwar noch immer im selben Universum spielt, aber irgendwie auch ein bisschen losgelöst von den anderen Bänden daher kommt. Das liegt einerseits daran, dass Smoke eher allein agiert und andererseits daran, dass seine Geschichte in nur einem Band erzählt wird. Das alles hat es mir anfangs noch ein bisschen schwer gemacht, in die Handlung des Buches hinein zu finden. Außerdem war es für Smoke, meiner Meinung nach, sowieso schwierig, mit den großartigen Charakteren der anderen Bände mitzuhalten. Und trotzdem fand ich auch diesen Band der Reihe wieder richtig gut, atmosphärisch und unterhaltend. Wer mich inzwischen ein bisschen kennt, der weiß, dass ich zwar die Sprache in diesen Büchern ein bisschen sehr derb finde, den Schreibstil der Autorin aber ansonsten wirklich großartig. So ähnlich war es auch hier wieder, allerdings fand ich die Sprache hier gar nicht so schlimm, was aber auch daran liegen kann, dass ich mich im Laufe der Reihe einfach daran gewöhnt habe. Die Story beginnt in diesem Band ein bisschen schleppend und eher ruhig, was ein weiterer Grund war, warum sie mich nicht sofort packen konnte. So ist sie anfangs noch eine typische Entführungsgeschichte, die zwar interessant ist und auch unterhaltend ist, aber eine ganze Weile darauf warten lässt, dass es zwischen Smoke und Frankie endlich zur Sache geht. In diesem Sinne steht die Liebesgeschichte lange Zeit gar nicht besonders im Mittelpunkt und man lernt beide Charaktere erst einmal näher kennen. Allerdings wurde es ungefähr ab der Hälfte des Buches dann richtig spannend und es gab wieder einige sehr interessante Wendungen, mit denen ich wieder einmal nicht gerechnet hätte. Außerdem nahm die Liebesgeschichte so langsam Gestalt an, wurde immer inniger und auch prickelnder. Auf eine Menge Gewalt und viel Blut wurde jedoch auch hier wieder einmal nicht verzichtet, was aber überhaupt nicht schlimm ist, weil sie einfach dazu gehört. Am meisten habe ich mich allerdings darüber gefreut, dass zum Ende hin dann auch King, Bear und Preppy wieder ihren Auftritt hatten. Was die Charaktere angeht, so war ich hier ebenfalls wieder echt glücklich mit ihnen, selbst wenn Smoke für mich noch relativ neu war. Ihn habe ich zwar nicht so sehr geliebt wie zum Beispiel Preppy, aber dennoch mochte ich ihn und vor allem seine Entwicklung. Frankie hingegen ist einfach großartig, frech und mutig und wieder ganz anders als die Frauen aus den anderen Bänden. Diese Einzigartigkeit finde ich einfach super und ich wünschte mir, es gäbe mehr von diesen starken, vielschichtigen Persönlichkeiten in Büchern, die ihren ganz eigenen Charakter haben. Richtig super finde ich ebenso Rage, die zwar immer nur ein Nebencharakter war und ist, die aber genauso aus der Mehrheit heraussticht und etwas ganz Besonderes ist. Insgesamt kommt dieser Band nicht mehr ganz an seine Vorgänger heran, ist aber dennoch absolut lesenswert, wenn man solche Art von Geschichten mag. Er hat mich super unterhalten und mir auf jeden Fall Lust auf den letzten Band der Reihe gemacht, den ich auch gleich als nächstes zur Hand nehmen werde.

Toll
von einer Kundin/einem Kunden aus Wiesbaden am 21.08.2019

Ich habe dieses Buch bzw. die ganze Reihe förmlich verschlungen. Mir hat jeder der Teile super gefallen. Enttäuscht das ich schon durch bin.

hart geschrieben, zwar vorhersehbar aber es hat total geprickelt beim Lesen und sexy unterhalten
von Sabrina Schneider am 14.07.2019

hart geschrieben, zwar vorhersehbar aber es hat total geprickelt beim Lesen und sexy unterhalten Ich verfolge die King-Reihe schon von Anfang an hab mit Preppy mitgefiebert und jetzt durfte ich Smoke näher kennenlernen. Dieser 8. Teil kann meines Erachtens auch unabhängig genossen werden, aber Vorkenntnis ist sicherlich von... hart geschrieben, zwar vorhersehbar aber es hat total geprickelt beim Lesen und sexy unterhalten Ich verfolge die King-Reihe schon von Anfang an hab mit Preppy mitgefiebert und jetzt durfte ich Smoke näher kennenlernen. Dieser 8. Teil kann meines Erachtens auch unabhängig genossen werden, aber Vorkenntnis ist sicherlich von Vorteil um einige Zusammenhänge noch besser zu verstehen. In einem leichten gut verständlichen Schreibstil gehalten. Dazu ein dreckiger beim Namen nennender Erzählstil der es dabei trotzdem schafft das Herz für die Hauptcharaktere zu erwärmen. Smoke ist ein aufregender, dunkler, harter Hund. Er entführt Frankie eine taffe Hackerin mit aussergewöhnlichen Augen und einem Dickkopf. Zwischen ihnen fliegen die Fetzen und Frankie kann sich mit der Situation nicht abfinden. Durch die wechselnde Sicht der beiden kann man ihre Gefühlswelt gut verfolgen. Niveauvolle heisse Bettszenen mit einer intensiven Liebesgeschichte. Sinnliche Erotik, prickelnde Anspannung und Aha-Effekt inklusive. Zwar wurde hier das Rad nicht neu erfunden aber dennoch schafft es Up in Smoke sehr gut zu unterhalten. Gern möchte ich wieder etwas von ihr lesen und vergebe 4 starke Sterne.


  • Artikelbild-0