Warenkorb
 

Die Frauen vom Löwenhof - Agnetas Erbe

(gekürzte Lesung)

(266)
Agneta kämpft mit den Tränen. Ein Telegramm hat sie nach Hause gerufen, ihr Vater ist bei einem Brand ums Leben gekommen. Dabei hatte sie sich schweren Herzen von ihrer mächtigen Familie losgesagt und in Stockholm ein freies Leben als Malerin geführt. Eine Aussöhnung schien unmöglich. Jetzt werden ihr Titel, Glanz und Vermögen zu Füßen gelegt, sie soll das Erbe ihres Vaters antreten als Gutsherrin vom Löwenhof. Ihre Wünsche und Träume sind andere, sie sehnt sich nach einem Leben an der Seite von Michael, einem aufstrebenden Anwalt. Selbstlos stellt Agneta sich der Pflicht und Familientradition. Ihr Herz will jedoch etwas anderes, es kann nicht vergessen und sehnt sich nach Liebe …
Portrait
Corina Bomann wurde 1974 in Parchim geboren und wuchs in einem kleinen Dorf in Mecklenburg-Vorpommern auf. Mittlerweile lebt sie mit ihrer Familie in Berlin. Sie hat bereits erfolgreich Jugendbücher und historische Romane geschrieben, bevor ihr mit "Die Schmetterlingsinsel" der absolute Durchbruch gelang.
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Nora Jokhosha
Erscheinungsdatum 11.05.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783844917345
Verlag Hörbuch Hamburg
Spieldauer 912 Minuten
Format & Qualität MP3, 912 Minuten, 626.69 MB
Verkaufsrang 671
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
10,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Die Frauen vom Löwenhof“

Jasmin Stenger, Thalia-Buchhandlung Offenbach

Agneta wollte immer nur eines: weg vom Löwenhof - wo strenge Regeln herrschen - und ein eigenständiges Leben in Stockholm führen. Doch nach dem tragischen Unfalltod von Vater und Bruder muss Agneta sich entscheiden: führt sie das Familiengut weiter?
Ein toller Auftakt der Familiensaga rund um den Löwenhof in Schweden.
Agneta wollte immer nur eines: weg vom Löwenhof - wo strenge Regeln herrschen - und ein eigenständiges Leben in Stockholm führen. Doch nach dem tragischen Unfalltod von Vater und Bruder muss Agneta sich entscheiden: führt sie das Familiengut weiter?
Ein toller Auftakt der Familiensaga rund um den Löwenhof in Schweden.

Annika Riedel, Thalia-Buchhandlung Zwickau

Toller Frauenroman mit einer spannenden Familiengeschichte. Toller Frauenroman mit einer spannenden Familiengeschichte.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hamm

Eine wunderbare Familiensaga, ein Gutshof in Schweden und deren Bewohner,
die eine schöne Erlebnisreiche Geschichte für uns Leser darbieten.Freue mich schon auf den zweiten Teil.
Eine wunderbare Familiensaga, ein Gutshof in Schweden und deren Bewohner,
die eine schöne Erlebnisreiche Geschichte für uns Leser darbieten.Freue mich schon auf den zweiten Teil.

Monica Bödecker-Mertin, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Der erste Band der Familiensaga bietet wenig Überraschendes und bleibt für meinen Geschmack zu stark an altbekannten Mustern hängen. Sehr angenehm ist aber der flüssige Schreibstil Der erste Band der Familiensaga bietet wenig Überraschendes und bleibt für meinen Geschmack zu stark an altbekannten Mustern hängen. Sehr angenehm ist aber der flüssige Schreibstil

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Ich liebe Bücher, die in dieser Zeit spielen. Ja, manches war etwas vorhersehbar und übertrieben aber ich konnte das Buch trotzdem nicht weglegen. Ganz toll geschrieben! Ich liebe Bücher, die in dieser Zeit spielen. Ja, manches war etwas vorhersehbar und übertrieben aber ich konnte das Buch trotzdem nicht weglegen. Ganz toll geschrieben!

„Der Auftakt zur Löwenhof-Saga“

Ines Böcker, Thalia-Buchhandlung Essen

In einer Welt, in der Frauen Anfang des 20. Jahrhunderts endlich begannen, ihre Rechte gegenüber Männern einzufordern, muss die Künstlerin Agneta ihr freies Leben in Stockholm nach einer familiären Tragödie aufgeben und auf das Gut Löwenhof zurückkehren und dessen Führung übernehmen. Zunächst widerwillig tritt sie ihr Erbe an, doch mit der Zeit wird ihr bewusst, dass es trotz vieler Zwänge auch in dieser Position möglich ist, als Frau ein selbstbestimmte Leben zu führen.
Im Auftakt ihrer Trilogie um drei Generationen starker Frauen, die die Geschicke des schwedischen Gutes Löwenhof bestimmen, beweist Corinna Bomann erneut, warum sie zu den beliebtesten Unterhaltungsschriftstellerinnen in Deutschland zählt. Ein sehr schön erzähltes Buch, das man entspannt wegschmökern kann und dabei bestens unterhalten wird.
In einer Welt, in der Frauen Anfang des 20. Jahrhunderts endlich begannen, ihre Rechte gegenüber Männern einzufordern, muss die Künstlerin Agneta ihr freies Leben in Stockholm nach einer familiären Tragödie aufgeben und auf das Gut Löwenhof zurückkehren und dessen Führung übernehmen. Zunächst widerwillig tritt sie ihr Erbe an, doch mit der Zeit wird ihr bewusst, dass es trotz vieler Zwänge auch in dieser Position möglich ist, als Frau ein selbstbestimmte Leben zu führen.
Im Auftakt ihrer Trilogie um drei Generationen starker Frauen, die die Geschicke des schwedischen Gutes Löwenhof bestimmen, beweist Corinna Bomann erneut, warum sie zu den beliebtesten Unterhaltungsschriftstellerinnen in Deutschland zählt. Ein sehr schön erzähltes Buch, das man entspannt wegschmökern kann und dabei bestens unterhalten wird.

Linda Schmidt, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Ich hab selten so ein schönes Buch gelesen. Agneta ist eine tolle, selbstbewusste Frau und ich habe das Gefühl bekommen, sie zu verstehen. Perfekt für die dunkle Jahreszeit Ich hab selten so ein schönes Buch gelesen. Agneta ist eine tolle, selbstbewusste Frau und ich habe das Gefühl bekommen, sie zu verstehen. Perfekt für die dunkle Jahreszeit

„Starke Frauen und große Herausforderungen“

Ute Schreiner, Thalia-Buchhandlung Essen

Teil 1 der Löwenhof-Saga!

Eigentlich hatte Agneta den strengen Gepflogenheiten des Löwenhofs den Rücken gekehrt. Doch nach einem fürchterlichen Unglücksfall ist sie hin und her gerissen zwischen ihrer hart erkämpften Freiheit und dem Pflichtgefühl und stellt sich tapfer den Herausforderungen des Familienerbes.
Teil 1 der Löwenhof-Saga!

Eigentlich hatte Agneta den strengen Gepflogenheiten des Löwenhofs den Rücken gekehrt. Doch nach einem fürchterlichen Unglücksfall ist sie hin und her gerissen zwischen ihrer hart erkämpften Freiheit und dem Pflichtgefühl und stellt sich tapfer den Herausforderungen des Familienerbes.

Claudia Bremer, Thalia-Buchhandlung Bremen

Agneta muss das Erbe ihres verstorbenen Vaters antreten. Sie wird Gutsherrin des Löwenhofs. Sie stellt die Pflicht vor ihre Neigungen . Muss sie damit auch auf Liebe verzichten ? Agneta muss das Erbe ihres verstorbenen Vaters antreten. Sie wird Gutsherrin des Löwenhofs. Sie stellt die Pflicht vor ihre Neigungen . Muss sie damit auch auf Liebe verzichten ?

Christine Kais, Thalia-Buchhandlung Peine

Grandioser Auftakt einer neuen Familiensaga.Starke Frauen, die durch Schicksalsschläge wachsen,dazu noch das eine oder andere Familiengeheimnis.Absolut fesselnd! Grandioser Auftakt einer neuen Familiensaga.Starke Frauen, die durch Schicksalsschläge wachsen,dazu noch das eine oder andere Familiengeheimnis.Absolut fesselnd!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Start einer Reihe um die Abenteuer einer Familie auf einem schwedischen Landgut. Man darf gespannt sein! Start einer Reihe um die Abenteuer einer Familie auf einem schwedischen Landgut. Man darf gespannt sein!

„Die Geschichte der Familie Lejongard“

Carina Nickenig, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Nach dem Tod ihres Vaters muss Agneta ihr freies Leben in Stockholm aufgeben und ihr Erbe auf dem familieneigenen Landgut "Löwenhof" antreten... Der spannende Auftakt einer Trilogie rund um Agneta und ihre Familie reist einen direkt mit. Man kann gar nicht genug von Agnetas neuem Leben bekommen, der Sehnsucht nach Liebe und dem Spagat zwischen Traum und Realität. Ich freue mich schon sehr auf Teil 2 und 3. Für alle Fans von Geschichten über starke Frauen. Nach dem Tod ihres Vaters muss Agneta ihr freies Leben in Stockholm aufgeben und ihr Erbe auf dem familieneigenen Landgut "Löwenhof" antreten... Der spannende Auftakt einer Trilogie rund um Agneta und ihre Familie reist einen direkt mit. Man kann gar nicht genug von Agnetas neuem Leben bekommen, der Sehnsucht nach Liebe und dem Spagat zwischen Traum und Realität. Ich freue mich schon sehr auf Teil 2 und 3. Für alle Fans von Geschichten über starke Frauen.

„Eine starke Frau setzt sich durch!“

Sandra Mertesdorf, Thalia-Buchhandlung Pirmasens

Agneta, eine starke unabhängige Frau erbt das Gut ihres Vaters. Schweren Herzens gibt sie ihre Träume auf um das seit langer zeit in Familienbesitz befindliche Gut zu übernehmen. Hier sieht sie sich als alleinstehende Frau mit allerlei Vorurteilen und Erwartungen in der von Männern beherrschten Gesellschaft konfrontiert. Agneta, eine starke unabhängige Frau erbt das Gut ihres Vaters. Schweren Herzens gibt sie ihre Träume auf um das seit langer zeit in Familienbesitz befindliche Gut zu übernehmen. Hier sieht sie sich als alleinstehende Frau mit allerlei Vorurteilen und Erwartungen in der von Männern beherrschten Gesellschaft konfrontiert.

Alexandra Herrmann, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Gut gemachter Schmöker, der mitreißend und unterhaltsam geschrieben ist, da freue ich mich schon auf Band 2 und 3 Gut gemachter Schmöker, der mitreißend und unterhaltsam geschrieben ist, da freue ich mich schon auf Band 2 und 3

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Band 1 der " Löwenhof-Trilogie" Eine Geschichte über eine sehr starke Frau. Ruhig erzählt, und die Spannung steigerte sich von Seite zu Seite.
Ich warte ungeduldig auf Band 2.

Band 1 der " Löwenhof-Trilogie" Eine Geschichte über eine sehr starke Frau. Ruhig erzählt, und die Spannung steigerte sich von Seite zu Seite.
Ich warte ungeduldig auf Band 2.

„Eine unbeugsame Frau“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Corina Bomann hat einen großen Fan-Kreis bei ihren Leserinnen. Jedes Buch wird begeistert von ihnen aufgenommen. Ich selbst hab erst ein Buch von ihr gelesen („Ein zauberhafter Sommer“), was mich zwar ganz gut unterhalten, aber nicht restlos überzeugt hatte. Ihr aktuelles Buch hält sich jetzt schon seit einigen Wochen unter den ersten 10 in der Spiegel-Bestseller-Liste. Das hat mich neugierige gemacht und ich hab einen weiteren Versuch gewagt.

„Die Frauen von Löwenburg – Agnetas Erben“ ist der erste Band einer dreiteiligen Serie. Der zweite Band erscheint Anfang September 2018 und der dritte Anfang Januar 2019. Der Roman beginnt 1913. Agneta, die Tochter von Thure und Stella Lejongard, lebt in Stockholm. Dorthin ist die rebellische Tochter gegen den Willen ihrer Eltern gezogen, um Malerei zu studieren. Sie engagiert sich bei den Suffragetten und hat ihre Liebe in dem Jura-Studenten Michael gefunden. Doch dann bekommt sie ein folgenschweres Telegramm, das sie zurück nach Hause auf den Gutshof Löwenburg beordert. Ihr Vater und ihr Bruder hatten einen Unfall. Schweren Herzens macht sich Agneta auf den Weg. Wie schon der Titel vermuten lässt, werden sowohl ihr Vater als auch ihr geliebter, älterer Bruder Hendrik sterben. Und da es keine weiteren Erben gibt, wird sie die neue Gräfin, wenn sie das Erbe annimmt. Agneta weiß, was die Gesellschaft von ihr erwartet und tritt das Erbe an. Damit ändert sich ihr Leben komplett. Was wird mit ihren künstlerischen Ambitionen? Mit ihrer modernen Auffassung von der Rolle der Frau in der Gesellschaft? Und aus ihrer Liebe?

„Die Frauen von Löwenburg“ ist eine ausgesprochen spannende Geschichte für Leserinnen, die gerne historische Romane über starke, eigenwillige Frauen lesen. Man muss bei diesem ersten Band der „Löwenhof-Saga“ allerdings von vorneherein wissen, dass es ein historischer Roman ist, bei dem es weniger bis gar nicht um die historischen Hintergründe geht. Der 1. Weltkrieg, in den Schweden allerdings auch nicht involviert war, kommt nur am Rande vor. Es geht in diesem Roman einzig und allein um die Geschichte Agnetas, die um ihr Glück kämpft. Sie hat es nicht einfach, da sie modern und unkonventionell ist. Ganz im Gegensatz zu ihrer Mutter Stella, die sehr konservativ ist und einer Eiskönigin gleicht. Die beiden Frauen geraten mehr als einmal aneinander. Doch Agneta geht ihren Weg.

Wichtig für alle Leserinnen ist auch, dass Corina Boman aus der Sicht Agnetas schreibt. Ich kenne viele Leserinnen, die ungern Bücher in der Ich-Form lesen. Ich persönlich gehöre auch dazu. Aber mich hat das Buch trotzdem so gefesselt, dass ich weiterlesen müsste.

Ein schöner Schmöker über eine junge Frau, die ihren Weg geht.
Corina Bomann hat einen großen Fan-Kreis bei ihren Leserinnen. Jedes Buch wird begeistert von ihnen aufgenommen. Ich selbst hab erst ein Buch von ihr gelesen („Ein zauberhafter Sommer“), was mich zwar ganz gut unterhalten, aber nicht restlos überzeugt hatte. Ihr aktuelles Buch hält sich jetzt schon seit einigen Wochen unter den ersten 10 in der Spiegel-Bestseller-Liste. Das hat mich neugierige gemacht und ich hab einen weiteren Versuch gewagt.

„Die Frauen von Löwenburg – Agnetas Erben“ ist der erste Band einer dreiteiligen Serie. Der zweite Band erscheint Anfang September 2018 und der dritte Anfang Januar 2019. Der Roman beginnt 1913. Agneta, die Tochter von Thure und Stella Lejongard, lebt in Stockholm. Dorthin ist die rebellische Tochter gegen den Willen ihrer Eltern gezogen, um Malerei zu studieren. Sie engagiert sich bei den Suffragetten und hat ihre Liebe in dem Jura-Studenten Michael gefunden. Doch dann bekommt sie ein folgenschweres Telegramm, das sie zurück nach Hause auf den Gutshof Löwenburg beordert. Ihr Vater und ihr Bruder hatten einen Unfall. Schweren Herzens macht sich Agneta auf den Weg. Wie schon der Titel vermuten lässt, werden sowohl ihr Vater als auch ihr geliebter, älterer Bruder Hendrik sterben. Und da es keine weiteren Erben gibt, wird sie die neue Gräfin, wenn sie das Erbe annimmt. Agneta weiß, was die Gesellschaft von ihr erwartet und tritt das Erbe an. Damit ändert sich ihr Leben komplett. Was wird mit ihren künstlerischen Ambitionen? Mit ihrer modernen Auffassung von der Rolle der Frau in der Gesellschaft? Und aus ihrer Liebe?

„Die Frauen von Löwenburg“ ist eine ausgesprochen spannende Geschichte für Leserinnen, die gerne historische Romane über starke, eigenwillige Frauen lesen. Man muss bei diesem ersten Band der „Löwenhof-Saga“ allerdings von vorneherein wissen, dass es ein historischer Roman ist, bei dem es weniger bis gar nicht um die historischen Hintergründe geht. Der 1. Weltkrieg, in den Schweden allerdings auch nicht involviert war, kommt nur am Rande vor. Es geht in diesem Roman einzig und allein um die Geschichte Agnetas, die um ihr Glück kämpft. Sie hat es nicht einfach, da sie modern und unkonventionell ist. Ganz im Gegensatz zu ihrer Mutter Stella, die sehr konservativ ist und einer Eiskönigin gleicht. Die beiden Frauen geraten mehr als einmal aneinander. Doch Agneta geht ihren Weg.

Wichtig für alle Leserinnen ist auch, dass Corina Boman aus der Sicht Agnetas schreibt. Ich kenne viele Leserinnen, die ungern Bücher in der Ich-Form lesen. Ich persönlich gehöre auch dazu. Aber mich hat das Buch trotzdem so gefesselt, dass ich weiterlesen müsste.

Ein schöner Schmöker über eine junge Frau, die ihren Weg geht.

„Eine Herrin für den Löwenhof“

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts führt Agneta stolz das freie und unabhängige Leben einer Kunststudentin in Stockholm. Als Nachricht aus der Heimat eintrifft, muss sie schweren Herzens auf den elterlichen Hof zurückkehren....
Ganz schnell weggeschmökert hatte ich den ersten Band der schwedischen Saga um die Adelsfamilie Lejongård. Liebe, Drama, Spannung – alles drin, was einen schönen Schmöker ausmacht!
Zu Beginn des 20. Jahrhunderts führt Agneta stolz das freie und unabhängige Leben einer Kunststudentin in Stockholm. Als Nachricht aus der Heimat eintrifft, muss sie schweren Herzens auf den elterlichen Hof zurückkehren....
Ganz schnell weggeschmökert hatte ich den ersten Band der schwedischen Saga um die Adelsfamilie Lejongård. Liebe, Drama, Spannung – alles drin, was einen schönen Schmöker ausmacht!

„Eine wunderbare Geschichte die berührt“

Margit Leistner-Busch, Thalia-Buchhandlung Hof

Um ehrlich zu sein, muss ich gestehen, dass ich nicht gleich in die Geschichte einsteigen konnte, aber nach den ersten 3 Kapiteln hat sie mich gepackt und bis zum Schluss nicht mehr los gelassen. Das Schicksal von Agneta, ihre innere Zerrissenheit zwischen Moderne, Liebe und Pflicht hat mich zutiefst berührt.
Eine wundervolle Geschichte mit vielen unverhofften Wendungen.
Ich freue mich schon auf die nächsten Bände.
Um ehrlich zu sein, muss ich gestehen, dass ich nicht gleich in die Geschichte einsteigen konnte, aber nach den ersten 3 Kapiteln hat sie mich gepackt und bis zum Schluss nicht mehr los gelassen. Das Schicksal von Agneta, ihre innere Zerrissenheit zwischen Moderne, Liebe und Pflicht hat mich zutiefst berührt.
Eine wundervolle Geschichte mit vielen unverhofften Wendungen.
Ich freue mich schon auf die nächsten Bände.

„Für alle Fans von spannenden Familiengeschichten! “

Anika Meinhardt, Thalia-Buchhandlung Einbeck

Agnetas Leben gerät komplett aus den Fugen, als sie ihren Vater und ihren Bruder durch einen Brand auf dem elterlichen Gut verliert, denn nun ist sie die rechtmäßige Erbin des Gutes Lejongard - und soll sich ab sofort wieder den Fesseln der Adelsgesellschaft beugen, obwohl sie eigentlich für ihre Freiheit kämpfen wollte...
Der erste Teil der "Frauen vom Löwenhof" lässt sich ganz wunderbar lesen. Corina Bomann entwickelt starke Figuren und bettet diese in eine spannende Handlung rund um die schwedische Gesellschaft im frühen 20. Jahrhundert ein. Ich kann den Roman allen ans Herz legen, die gerne spannende Familiengeschichten wie die Tuchvilla-Trilogie lesen und freue mich schon auf die folgenden Bände!
Agnetas Leben gerät komplett aus den Fugen, als sie ihren Vater und ihren Bruder durch einen Brand auf dem elterlichen Gut verliert, denn nun ist sie die rechtmäßige Erbin des Gutes Lejongard - und soll sich ab sofort wieder den Fesseln der Adelsgesellschaft beugen, obwohl sie eigentlich für ihre Freiheit kämpfen wollte...
Der erste Teil der "Frauen vom Löwenhof" lässt sich ganz wunderbar lesen. Corina Bomann entwickelt starke Figuren und bettet diese in eine spannende Handlung rund um die schwedische Gesellschaft im frühen 20. Jahrhundert ein. Ich kann den Roman allen ans Herz legen, die gerne spannende Familiengeschichten wie die Tuchvilla-Trilogie lesen und freue mich schon auf die folgenden Bände!

„Schöner Schmöker!“

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Eine wunderschöne Geschichte von Corina Bomann rund um die Familie Löwenhof. Sehr schnell fühlt man sich Agneta eng verbunden, so dass man sie am liebsten als gute Freundin hätte! Ich freue mich schon sehr auf die zwei weiteren Teile! Eine wunderschöne Geschichte von Corina Bomann rund um die Familie Löwenhof. Sehr schnell fühlt man sich Agneta eng verbunden, so dass man sie am liebsten als gute Freundin hätte! Ich freue mich schon sehr auf die zwei weiteren Teile!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Jena

Ein wirklich gut geschriebener Schmöker über eine schwedische Familie, der mich ein Wochenende lang toll unterhalten hat und definitiv Lust auf die nächsten Bände geweckt hat. Ein wirklich gut geschriebener Schmöker über eine schwedische Familie, der mich ein Wochenende lang toll unterhalten hat und definitiv Lust auf die nächsten Bände geweckt hat.

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Ein Buch in dem ich mich gleich festgelesen habe. Der Auftakt zu einer spannenden Familiensaga. Schmökern und in die Geschichte abtauchen garantiert. Ein Buch in dem ich mich gleich festgelesen habe. Der Auftakt zu einer spannenden Familiensaga. Schmökern und in die Geschichte abtauchen garantiert.

„Gelungener Auftakt eines dreiteiligen Schweden-Epos“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Freunde fesselnder Familiensagen aufgepasst: Der neue dreiteilige Schweden-Epos um die Gutsbesitzerfamilie des Löwenhofes, die Lejongards, allen voran die Tochter Agneta, wird einen Lieblingsplatz in Ihrem Bücherregal bekommen. Schweden nach dem 1. Weltkrieg: Agneta hat sich gegen die familiären Widerstände entschieden an der Kunstakademie in Stockholm sich dem Studium der Malerei zu widmen. Ihr Leben scheint perfekt, als sie ihre große Liebe, einen angehenden Rechtsanwalt, trifft. Sie ist willenstark und kämpft gegen gesellschaftliche Konventionen. Doch muss sie sich gerade diesen beugen und ihre Lebensträume aufgeben, als sie nach einem tragischen Unfall auf Gut Löwenhof zurückgerufen wird? Selbstlos tritt sie das Erbe des schwedischen Landadels an. Noch ahnt sie nicht, welche Herausforderungen auf sie warten.
Lesen Sie selbst, wie sich Agnetas Leben verändern wird.

Ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung:
Band 2 "Mathildas Geheimnis" erscheint im September 2018
Band 3 "Solveigs Versprechen" erscheint im Januar 2019
Freunde fesselnder Familiensagen aufgepasst: Der neue dreiteilige Schweden-Epos um die Gutsbesitzerfamilie des Löwenhofes, die Lejongards, allen voran die Tochter Agneta, wird einen Lieblingsplatz in Ihrem Bücherregal bekommen. Schweden nach dem 1. Weltkrieg: Agneta hat sich gegen die familiären Widerstände entschieden an der Kunstakademie in Stockholm sich dem Studium der Malerei zu widmen. Ihr Leben scheint perfekt, als sie ihre große Liebe, einen angehenden Rechtsanwalt, trifft. Sie ist willenstark und kämpft gegen gesellschaftliche Konventionen. Doch muss sie sich gerade diesen beugen und ihre Lebensträume aufgeben, als sie nach einem tragischen Unfall auf Gut Löwenhof zurückgerufen wird? Selbstlos tritt sie das Erbe des schwedischen Landadels an. Noch ahnt sie nicht, welche Herausforderungen auf sie warten.
Lesen Sie selbst, wie sich Agnetas Leben verändern wird.

Ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung:
Band 2 "Mathildas Geheimnis" erscheint im September 2018
Band 3 "Solveigs Versprechen" erscheint im Januar 2019

„Die Frauen vom Löwenhof - Agnetas Erbe“

Anke Hackler, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Corina Bomann entführt den Leser nach Schweden und erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die vor einer schwierigen Entscheidung steht. Rettet sie das Familienlandgut, oder entscheidet sie sich für ein Leben in Freiheit und die große Liebe?

Mir hat der Auftakt dieser Reihe gut gefallen!
Corina Bomann entführt den Leser nach Schweden und erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die vor einer schwierigen Entscheidung steht. Rettet sie das Familienlandgut, oder entscheidet sie sich für ein Leben in Freiheit und die große Liebe?

Mir hat der Auftakt dieser Reihe gut gefallen!

„Teil eins der Löwenhof-Saga...“

Kathrin Leibrock, Thalia-Buchhandlung Jena

Schweden 1913: Agneta, aus einer alteingesessenen Adelsfamilie stammend und mit Kontakten zum schwedischen Königshaus, verlässt gegen den Willen der Eltern das heimische Gut, um im Stockholm ein freies Leben als Künstlerin zu führen.Sie verkehrt mit den bekannten Suffragetten ihrer Zeit, lebt ihre Liebe und schert sich wenig um Konventionen - bis eines Tages ein schicksalhaftes Telegramm eintrifft und sie zurück in ihre Heimat beordert....
Wunderbar gelungener Auftakt einer historischen Trilogie.
Schweden 1913: Agneta, aus einer alteingesessenen Adelsfamilie stammend und mit Kontakten zum schwedischen Königshaus, verlässt gegen den Willen der Eltern das heimische Gut, um im Stockholm ein freies Leben als Künstlerin zu führen.Sie verkehrt mit den bekannten Suffragetten ihrer Zeit, lebt ihre Liebe und schert sich wenig um Konventionen - bis eines Tages ein schicksalhaftes Telegramm eintrifft und sie zurück in ihre Heimat beordert....
Wunderbar gelungener Auftakt einer historischen Trilogie.

N. Canje-Erfurt, Thalia-Buchhandlung Dessau-Roßlau

Toller Start einer Familiensaga. Frau Bomann zeigt uns wie stark Frauen werden, wenn sie die Verantwortung übernehmen können und müssen. Bin gespannt wie es weiter geht. Toller Start einer Familiensaga. Frau Bomann zeigt uns wie stark Frauen werden, wenn sie die Verantwortung übernehmen können und müssen. Bin gespannt wie es weiter geht.

Susanne Degenhardt, Thalia-Buchhandlung Limburg

Es ist ein bisschen wie "Downton Abbey" meets Schweden. Eine junge Frau zwischen Pflicht und den eigenen Träumen. Liest sich gut, wenn auch etwas vorhersehbar. Es ist ein bisschen wie "Downton Abbey" meets Schweden. Eine junge Frau zwischen Pflicht und den eigenen Träumen. Liest sich gut, wenn auch etwas vorhersehbar.

„Die Lejongards“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Für alle Leserinnen von Tuchvilla und Gutshaus kommt hier Nachschub...opulent und üppig gestaltet sich dieses Familiensaga um das Gut Löwenhof mit Agneta einer starken Heldin , die sich eigentlich als Künstlerin versteht und nun Verantwortung für ein Familienerbe übernehmen muss.. Für alle Leserinnen von Tuchvilla und Gutshaus kommt hier Nachschub...opulent und üppig gestaltet sich dieses Familiensaga um das Gut Löwenhof mit Agneta einer starken Heldin , die sich eigentlich als Künstlerin versteht und nun Verantwortung für ein Familienerbe übernehmen muss..

Eva-Regina Richter, Thalia-Buchhandlung Cottbus

Während in den Städten sich die alten Traditonen allmählich verändern, hält der Landadel an ihnen fest. Ein bewegendes Buch über das Leben, Plichtbewußtsein, Moral und die Liebe. Während in den Städten sich die alten Traditonen allmählich verändern, hält der Landadel an ihnen fest. Ein bewegendes Buch über das Leben, Plichtbewußtsein, Moral und die Liebe.

Lisa Kohl, Thalia-Buchhandlung Hagen

Ein schöner Unterhaltungsroman, der sich an die LeserInnen der "Tuchvilla" richtet. Die Idee und das Setting haben mir sehr gut gefallen, leider blieben die Charaktere recht flach. Ein schöner Unterhaltungsroman, der sich an die LeserInnen der "Tuchvilla" richtet. Die Idee und das Setting haben mir sehr gut gefallen, leider blieben die Charaktere recht flach.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
266 Bewertungen
Übersicht
207
43
12
3
1

Schöner Start einer Familiensaga
von einer Kundin/einem Kunden aus Diez am 17.10.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich mag gerne historische Bücher aus allen möglichen Epochen und aus verschiedenen Ländern. Weder über das frühe 20. Jahrhundert noch über Schweden habe bisher etwas gelesen, daher musste ich dieses Buch unbedingt haben. Der Klappentext verrät schon einiges über die Geschichte, deswegen möchte ich nicht zu sehr darauf eingehen.... Ich mag gerne historische Bücher aus allen möglichen Epochen und aus verschiedenen Ländern. Weder über das frühe 20. Jahrhundert noch über Schweden habe bisher etwas gelesen, daher musste ich dieses Buch unbedingt haben. Der Klappentext verrät schon einiges über die Geschichte, deswegen möchte ich nicht zu sehr darauf eingehen. Die Figuren sind alle gut beschrieben und auch ihre Gefühle und Denkweisen erschließen sich dem Leser. Teilweise ist die Geschichte sehr vorhersehbar und daher etwas langweilig, weil man vorher schon weiß, wie die Protagonistin sich entscheiden wird. (Deswegen nur 4 Sterne) Aber es sind auch überraschende Momente dabei, die für das richtige Maß an Spannung sorgen. Auf jeden Fall werde ich Teil 2 auch lesen!

eine historische Reise ins 20.Jahrhundert durch Schicksalsschlag zur Millionen-Erbin einfach interessant und lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Hannover am 22.09.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

ich wurde durch die Testfirma #mytest auf das Buch aufmerksam, und bewarb mich um das Buch, weil mich schon immer historische Romane vor allem Familiengeschichten, wie hier im Buch beschrieben, faszinierten. Und ich wurde nicht enttäuscht, denn auch wenn ich mehrere Anläufe brauchte, um in die Handlung zu kommen, und... ich wurde durch die Testfirma #mytest auf das Buch aufmerksam, und bewarb mich um das Buch, weil mich schon immer historische Romane vor allem Familiengeschichten, wie hier im Buch beschrieben, faszinierten. Und ich wurde nicht enttäuscht, denn auch wenn ich mehrere Anläufe brauchte, um in die Handlung zu kommen, und durch die stattliche Anzahl von Seiten doch recht anspruchsvoll ist. Mich hat das Buch beeindruckt, weil die schönen Beschreibungen dazu führten, mich in die Geschichte zurückversetzt zu fühlen. und gern würde ich die nächste Saga gern lesen, denn ich vergebe 5 von 5 Sternen für einen historischen Roman, der so einzigartig ist

wunderbar
von einer Kundin/einem Kunden aus Krefeld am 30.08.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich habe ja alle Romane von Corina Bomann hier in meinem Bücherregal stehen und eines sogar mit persönlicher Widmung ( Die Jasminschwestern ). Corina Bomans Romane sind immer absolute spitze ! Dieser Roman hier war auch wieder so ein Meisterwerk ! Ich habe diesen Roman innerhalb weniger Tage nur so... Ich habe ja alle Romane von Corina Bomann hier in meinem Bücherregal stehen und eines sogar mit persönlicher Widmung ( Die Jasminschwestern ). Corina Bomans Romane sind immer absolute spitze ! Dieser Roman hier war auch wieder so ein Meisterwerk ! Ich habe diesen Roman innerhalb weniger Tage nur so verschlungen und jetzt liest ihn sogar meine Mutter, die eigentlich nie Bücher liest ! das will schon etwas heißen ! Ich kann nur jeden diesen wunderbaren Roman über Agneta empfehlen. Agneta ist eine junge Frau, die aus adligen Kreisen stammt, aber ihr eigenes Leben führt. Als aber ein Telegramm sie erreicht und ihr vom Tod ihres Vaters berichtet, muß sie ihr eigenständiges Leben aufgeben und zurück auf das adlige Gut zurück kommen und es ab jetzt verwalten ! Sie entwickelt sich zu einer sehr starken Frau !