Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Brief der Magdalena

Nach dem Tod ihres Vaters, des berühmten Dirigenten Jean Chevalier, muss seine Tochter Marie erkennen, dass die Welt nicht so ist, wie es scheint. Hinter dem goldenen Schlüssel, den er ihr vermacht hat, verbirgt sich ein rätselhaftes Geheimnis. Immer tiefer dringt Marie ein in die Mysterien der Musik Richard Wagners. Steckt eine verborgene Botschaft darin, hinterlassen von Maria Magdalena, der Gefährtin Jesu? Gemeinsam mit ihrer Freundin Véronique gerät Marie auf ihrer Suche in große Gefahr: Die Geheimgesellschaft der Octavianer versucht seit Jahrhunderten, die Magdalena-Botschaft zu unterdrücken, und schreckt vor Mord nicht zurück. Bald wissen die beiden Freundinnen nicht mehr, wem sie noch trauen können: Meint es der strahlende Tenor Julien de la Tour gut mit ihnen? Was ist mit dem mysteriösen Lucius? Und was hat es mit dem russischen Ballett-Star Sascha Marakov auf sich? Mit allen Mitteln versuchen die zwei, Licht in das Dunkel zu bringen und Magdalenas Botschaft den Menschen zugänglich zu machen. Ihre abenteuerliche Reise führt sie in Kirchen und Opernhäuser von Paris, Wien und Dresden über Nizza und St. Maximin bis nach Barcelona und zu einer atemberaubenden Entdeckung in einer Höhle der Pyrenäen.
Portrait
Isabelle von Fallois wurde in München geboren, wuchs in einem künstlerischen Haus auf und wollte von Kindesbeinen an Pianistin werden. Sie studierte das Konzertfach Klavier und war im Anschluss daran Schülerin des Pianisten Arnaldo Cohen sowie des Dirigenten Maestro Sergiu Celibidache. In dieser Zeit arbeitete sie auch mit Sängern und Tänzern aus der Welt des klassischen Ballett sowie des Flamenco zusammen. Eine lebensbedrohliche Leukämieerkrankung führte Isabelle von Fallois dazu, sich intensiv mit übersinnlichen Phänomenen auseinanderzusetzen. Sie schrieb vier Bücher, darunter den Bestseller "Die heilende Kraft deiner Engel", der in viele Sprachen übersetzt wurde. Dies ist ihr erster Roman.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 760 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.05.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783958902404
Verlag Europa Verlag GmbH & Co. KG
Dateigröße 2461 KB
eBook
eBook
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Ein sehr weiblicher Dan Brown
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 01.08.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Vielleicht ist der Vergleich mit einem Roman von Dan Brown etwas weit hergeholt, jedoch fand ich während des Lesens einige Parallelen. Etwa ist die Protagonistin eine Kunsthistorikerin, das mystisch Religiöse spielt eine große Rolle und die Bösewichte dürfen natürlich nicht fehlen. Ich persönlich fand den ersten Roman von Isabelle... Vielleicht ist der Vergleich mit einem Roman von Dan Brown etwas weit hergeholt, jedoch fand ich während des Lesens einige Parallelen. Etwa ist die Protagonistin eine Kunsthistorikerin, das mystisch Religiöse spielt eine große Rolle und die Bösewichte dürfen natürlich nicht fehlen. Ich persönlich fand den ersten Roman von Isabelle von Fallois sehr spannend, auch die historischen Schauplätze sind sehr gut beschrieben und wurden von der Autorin sehr gut recherchiert. Ebenso gefällt mir wie Frau Von Fallois Musik, Kunst, Religion und Mystik miteinander verschmelzen lässt. Einen Stern weniger gibt es von mir für den Schreibstil dieses Romans. Die schriftstellerische Umsetzung spricht mich nicht so sehr an, da sie sich etwas im Detail verliert. Außerdem haben die Protagonisten ständig Visionen von Engeln, Maria Magdalena und sogar Jesus Christus, womit sich ein Otto-Normalbürger nicht unbedingt identifizieren kann. Grundsätzlich würde ich sagen, dass der Roman eher für den spirituell esoterisch interessierten Leser geeignet ist, da die beste Freundin der Protagonistn im Roman schnell einmal eine Past-Life Regression mit Marie (Protagonistin) macht!?