Meine Filiale

Der Abgrund in dir

detebe Band 24518

Dennis Lehane

(101)
eBook
eBook
10,99
bisher 21,99
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 50  %
10,99
bisher 21,99 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen:  50 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

13,00 €

Accordion öffnen
  • Der Abgrund in dir

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    13,00 €

    Diogenes

gebundene Ausgabe

25,00 €

Accordion öffnen
  • Der Abgrund in dir

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    25,00 €

    Diogenes

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen
  • Der Abgrund in dir

    ePUB (Diogenes)

    Sofort per Download lieferbar

    10,99 €

    21,99 €

    ePUB (Diogenes)

Hörbuch (CD)

24,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

15,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Rachel Childs hat alles, was man sich erträumt: ein Leben ohne finanzielle Sorgen, einen liebevollen Ehemann. Doch im Bruchteil einer Sekunde macht ausgerechnet dieser Mann ihr Leben zu einer Farce aus Betrug, Verrat und Gefahr. Nichts ist mehr, wie es scheint, und Rachel muss sich entscheiden: Wird sie kämpfen für das, was sie liebt, oder im Strudel einer unglaublichen Verschwörung untergehen?

Dennis Lehane, irischer Abstammung, geboren 1965 in Dorchester, Massachusetts, schrieb für ›The Wire‹ und war Creative Consultant und Produzent bei ›Boardwalk Empire‹. Seine erfolgreich verfilmten Bücher ›Mystic River‹ und ›Shutter Island‹ sind Weltbestseller. Dennis Lehane lebt in Los Angeles und Boston.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 528 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.08.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783257609172
Verlag Diogenes
Originaltitel Since we fell
Dateigröße 960 KB
Übersetzer Peter Torberg, Steffen Jacobs
Verkaufsrang 7639

Weitere Bände von detebe

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Judit Greiner, Thalia-Buchhandlung Köln

Spannender Thriller, der einen vom ersten Satz an fesselt und nicht mehr loslässt! Das Buch beginnt eher ruhig, um dann in einem actiongeladenem Finale zu enden. Klasse!

Simone Mkirech, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Von ständigen Ängsten geplagt,nimmt Rachel ihr Leben selbst in die Hand.Und kommt dabei Ungeheuerlichkeiten auf die Spur.Raffinierter,psychologischer Thriller!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
101 Bewertungen
Übersicht
40
33
21
6
1

Spannende Action, unvorhersehbare Twists!
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberursel am 26.08.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Rachel wächst mit ihrer alleinerziehenden Mutter, einer Bestsellerautorin und Psychologin auf. Ihren Vater kennt sie nicht, und die Suche nach ihm bestimmt einen Grossteil ihres Lebens. Materiell mangelt es ihr an nichts, aber auf der Suche nach sich selbst schlägt es die Journalistin immer wieder in Krisengebiete. Rachels Kind... Rachel wächst mit ihrer alleinerziehenden Mutter, einer Bestsellerautorin und Psychologin auf. Ihren Vater kennt sie nicht, und die Suche nach ihm bestimmt einen Grossteil ihres Lebens. Materiell mangelt es ihr an nichts, aber auf der Suche nach sich selbst schlägt es die Journalistin immer wieder in Krisengebiete. Rachels Kindheit und die Suche nach dem Vater bildet den Hintergrund für einen Psychothriller der besonderen Art. Der Klappentext verrät: „Rachel Child hat alles, was man sich erträumt: ein Leben ohne finanzielle Sorgen, einen liebevollen Ehemann. Doch im Bruchteil einer Sekunde macht ausgerechnet dieser Mann ihr Leben zu einer Farce aus Betrug, Verrat und Gefahr. Nichts ist mehr so, wie es scheint, und Rachel muss sich entscheiden: Wird sie kämpfen für das, was sie liebt, oder im Strudel einer unglaublichen Verschwörung untergehen?“ Und jetzt wird’s schwierig, ohne zu spoilern das Buch zu beschreiben. Nur so viel: in der ersten Hälfte geht es relativ ruhig zu. Rachels Leben und ihr familiärer und beruflicher Hintergrund werden beleuchtet, und das ist interessant, definitiv, aber nicht unbedingt ein pageturner. Aber dann! Wenn es zur schon genannten „unglaublichen Verschwörung“ geht, nimmt der Roman an Fahrt auf. Es wird rasant. Rachel beginnt, ihrem Mann Brian zu misstrauen, und einmal angefangen, ihm hinterher zu spionieren, gerät sie in einen Strudel von Irrungen und Wirrungen, und die Ausmasse werden immer grösser. Buchstäblich von heute auf morgen stellt sich Rachels Leben komplett auf den Kopf, und man fiebert einfach nur noch mit und kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es gibt Twists bis zum allerletzten Ende, und es ist raffiniert geplottet. Es macht alles Sinn, es ist alles echt, und ich konnte nichts hervorsehen. Im zweiten Teil ist also viel Action angesagt, und ich habe gelesen, dass der Autor hier wohl schon eine Verfilmung vor Augen hatte. Wenn dem so ist: ich bin im Kino dann gerne wieder mit dabei! Ich fand es so spannend zu lesen, ich hatte selbst einen Film vor Augen, für mich passt das ! Das ist mein zweites Buch von Dennis Lehane (nach „Gone Baby Gone“), und ich bin wieder begeistert. Ich fand es spannend, wie alle Erzählstränge, und seien sie noch so klein, sich zu einem grossen Ganzen gefunden haben. Und die Entwicklung Rachels war ebenfalls interessant: eine Frau mit vielen Problemen, Urängsten und Kindheitstraumata nimmt ihr Leben in die Hand und lässt sich nicht unterkriegen. Fand ich gut. Ich habe eh ein Faible für starke weibliche Heldinnen, die aber auch ihre verletzlichen Seiten haben und am Ende über sich selbst herauswachsen. Also: Thrillerempfehlung, Daumen hoch! Und besten Dank an den Diogenesverlag für ein packendes Buch, danke für das Rezensionsexemplar!

Langweilige Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Erftstadt am 13.07.2020

Dieses Buch hat mir gar nicht gefallen! Hatte mich sehr darauf gefreut, es zu lesen. Die Geschichte war anfangs sehr zähflüssig und eher langweilig. Würde ich auf gar keinen Fall weiterempfehlen!

spannend, emotional, aber leider zu abrupt zu Ende
von Anja L. von "books and phobia" am 18.09.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Nachdem ich das grandiose „Shutter Island“ gelesen hatte, wuchs in mir der Wunsch ein weiteres Buch von Dennis Lehane zu lesen. Dieser wurde nun mit „Der Abgrund in dir“ erfüllt. Das Buch selbst suchte ich mir aus, da die Kurzbeschreibung schon darauf hinwies, das es einen umschwenkenden Umbruch haben würde. Allerdings hätte mic... Nachdem ich das grandiose „Shutter Island“ gelesen hatte, wuchs in mir der Wunsch ein weiteres Buch von Dennis Lehane zu lesen. Dieser wurde nun mit „Der Abgrund in dir“ erfüllt. Das Buch selbst suchte ich mir aus, da die Kurzbeschreibung schon darauf hinwies, das es einen umschwenkenden Umbruch haben würde. Allerdings hätte mich die Geschichte auch ohne diesen Hinweis fasziniert, denn gerade als besagter Stelle war, wusste ich, das gleich etwas schockierendes passieren würde. So wurde mir dieser spannende Moment leider genommen. Doch genug gemeckert, denn auch wenn ich merkte, wann der Umschwung sein würde, war ja immer noch die Frage, was er auslöste. Hier wurde ich dann zum Glück vollkommen überrascht und staunte nicht schlecht, was sich hinter der Fassade so mancher Person verbarg. Man merkt schon, einen richtig guten Anfang zu finden, fällt mir schwer, denn die Hauptcharakterin Rachel war für mich eine Person, mit der ich mitfühlen konnte und die ich am liebsten hin und wieder in den Arm genommen hätte. Angefangen bei ihrer herrschsüchtigen Mutter, die Geheimnisse vor ihr hat, über eine Karriere, die am Höhepunkt zu Fall kommt und einer Ehe, die fast schon zu gut zu laufen schien, konnte ich verstehen, das man die Rachel vom Anfang spätestens ab der vom Mittelteil nicht mehr miteinander vergleichen konnte. Sie wuchs und fiel gleichermaßen mit ihren Erlebnissen. Wie die Autorin Gillian Flynn bereits sagte: „Lehane ist der Meister der komplexen Figuren…:“ Dem kann ich nur zustimmen, denn so mit manchen Wendungen und Ereignissen hatte ich einfach nicht gerechnet. Besonders beeindruckend waren dabei aber die Liebe zum Detail und die emotionale Nähe. Ich las das Buch nicht einfach, ich fühlte es. Emotionen überfluteten mich und ließen mich an jedem Schicksal etwas teilhaben. Um dies zu erzeugen brauchte es verdammt gute Worte und genau die, wurden mir geliefert. Jeder Moment wurde komplett ausgekostet. Zum Ende muss ich jedoch noch einen kleinen Kritikpunkt äußern, denn wo die Geschichte so wunderschön ausführlich war, fiel der Schluss sehr kurz und knapp aus. Um ehrlich zu sein, war es gerade zu abrupt. Ich hatte das Gefühl das hier einfach „Schnitt“ gemacht wurde. Das fand ich total schade, denn für die tolle Geschichte, hätte ich mir einen ausführlicheren Schluss gewünscht. Ansonsten war dieses Buch ein absolutes Highlight. Mein Fazit Dennis Lehane weiß, wie er jedem Charakter eine eigene Persönlichkeit, ohne diese künstlich wirken zu lassen. Zusammen mit seinem Gespür für spannende Ereignisse und Verwebungen des Lebens, schuf er auch diesmal ein wahnsinnig gutes Buch, das aber leider kein vertretbares Ende bot.

  • Artikelbild-0