Meine Filiale

Ein Hormon regiert die Welt

Wie Dopamin unser Verhalten steuert - und das Schicksal der Menschheit bestimmt

Daniel Z. Lieberman, Michael E. Long

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

19,99 €

Accordion öffnen
  • Ein Hormon regiert die Welt

    Riva

    Sofort lieferbar

    19,99 €

    Riva

eBook

ab 15,99 €

Accordion öffnen
  • Ein Hormon regiert die Welt

    ePUB (Riva)

    Sofort per Download lieferbar

    15,99 €

    ePUB (Riva)
  • Ein Hormon regiert die Welt

    PDF (Riva)

    Sofort per Download lieferbar

    15,99 €

    PDF (Riva)

Beschreibung

Warum wollen wir wie besessen bestimmte Dinge haben, sind aber gelangweilt, wenn wir sie bekommen? Warum verwandelt sich die Leidenschaft von Verliebten so schnell in Desinteresse? Die Antwort liegt in einem Hormon in unserem Gehirn: Dopamin. Es ist die Quelle unseres Verlangens und lässt uns für einen kurzen Nervenkitzel alles riskieren. Dabei ist es die Aussicht auf etwas Neues, die uns antreibt, nicht die Erfüllung. Dopamin ist der Grund, warum wir forschen und entdecken, aber auch der Ursprung von Verschwendung, Risiko und Sucht. Lieberman und Long entschlüsseln auf völlig neue Weise das menschliche Verhalten, das von Dopamin gesteuert wird, und erklären, warum das Hormon, das uns seit Urzeiten antreibt, das Schicksal der Menschheit bestimmt.

Dr. Daniel Z. Lieberman ist Psychiater und Professor für Psychiatrie und Verhaltenswissenschaften an der George Washington University. Er erhielt den Caron Foundation Research Award und veröffentlichte bereits über 50 wissenschaftliche Artikel über Verhaltensforschung. Für das US-Ministerium für Gesundheit und Soziales, das US-Handelsministerium und das Amt für Drogen- und Alkoholpolitik war er als Berater für psychiatrische Fragen tätig.
Michael E. Long ist Physiker und preisgekrönter Redenschreiber, Drehbuchautor und Dramatiker. Mehr als 20 seiner produzierten Stücke wurden auf New Yorker Bühnen aufgeführt. Er hat Reden für Mitglieder des US-Kongresses, US-Kabinettssekretäre, Gouverneure, Diplomaten und Präsidentschaftskandidaten geschrieben. Außerdem war er Direktor der Georgetown University, an der er heute Schreibkurse gibt.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 03.12.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7423-0713-2
Reihe riva PREMIUM
Verlag Riva
Maße (L/B/H) 22,1/15,4/3,2 cm
Gewicht 507 g
Verkaufsrang 14288

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Dieses Buch hat mir die Augen geöffnet
von einer Kundin/einem Kunden am 04.05.2020

Mit Abstand das beste Buch was ich jemals gelesen habe!!! Innerhalb kürzester Zeit durchgelesen, da mich dieses Buch absolut fasziniert hat und ich ständig neue „Aha“ Momente beim lesen hatte!

Wie Dopamin unser Verhalten steuert – und das Schicksal der Menschheit bestimmt (Buchuntertitel)
von kvel am 28.04.2020

Inhalt, gemäß Buchrückseite: Warum wollen wir wie besessen bestimmte Dinge haben, sind aber gelangweilt, wenn wir sie bekommen? Warum verwandelt sich die Leidenschaft von Verliebten oft schon bald in Desinteresse? Die Antwort liegt in einem Hormon in unserem Gehirn: Dopamin. Dopamin ist auch der Grund, warum wir forschen und... Inhalt, gemäß Buchrückseite: Warum wollen wir wie besessen bestimmte Dinge haben, sind aber gelangweilt, wenn wir sie bekommen? Warum verwandelt sich die Leidenschaft von Verliebten oft schon bald in Desinteresse? Die Antwort liegt in einem Hormon in unserem Gehirn: Dopamin. Dopamin ist auch der Grund, warum wir forschen und entdecken, aber auch der Ursprung von Verschwendung, Risiko und Sucht. Es ist die Quelle unseres Verlangens und lässt uns für einen kurzen Nervenkitzel alles riskieren. Dabei ist es stets die Aussicht auf etwas Neues, die uns antreibt, nicht die Erfüllung. Anhand von Dopamin lässt sich erklären, warum wir uns in der Liebe, Arbeitswelt, Politik und Religion auf eine bestimmte Art verhalten – und wir können dieses Verhalten sogar vorhersagen. Der renommierte Verhaltenswissenschaftler Dr. Daniel Z. Lieberman und der preisgekrönte Autor Michael E. Long entschlüsseln auf völlig neue Weise das menschliche Verhalten, das von Dopamin gesteuert wird, und erklären, warum das Hormon, das uns seit Urzeiten antreibt, das Schicksal der Menschheit bestimmt. Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis: - Unten oder Oben - Liebe - Sucht - Herrschaft - Kreativität und Wahnsinn - Politik - Fortschritt - Harmonie Meine Meinung: Für mich als Laie war dieses Sachbuch sehr informativ (und verständlich zu lesen). Ganz besonders spannend fand ich die Ausführungen und Erläuterungen in dem Kapitel „Das Überleben der Bestangepassten“, in dem die Themen Wanderungsverhalten von Völkern, die Auswirkungen von Kriegen, Nahrungsangebot und Risikobereitschaft ausgeführt wurden. Textbeispiel: „1. Dopaminerge Gene trieben die Menschen an, nach neuen Möglichkeiten zu suchen. Deshalb finden wir diese Gene häufiger in Populationen, die ihre ursprüngliche Heimat verließen. 2. Etwas anderes veranlasste sie, nach neuen Möglichkeiten zu suchen, und die dopaminergen Gene ermöglichten einigen von ihnen, zu überleben und sich erfolgreicher zu vermehren als andere.“ (S. 243) Anhand von Untersuchungen wurden die Wanderungen nach Nordamerika und somit die Verbreitung von Dopamin belegt. Die Kurzform wäre somit: Je weiter im Westen, desto mehr Dopamin. Und damit sind wir wieder ganz beim Titel dieses Buches! Fazit: Sehr lesenswert!

  • Artikelbild-0