Warenkorb
 

Der Reiniger

MP3 Format, Lesung. Ungekürzte Ausgabe

(7)
Eine Reihe von mysteriösen Todesfällen hält die Polizei in Aarhus und Horsens in Atem. Ein Gefängniswärter springt aus einem Fenster im vierten Stock, eine Anwältin stirbt bei einem Unfall, ein hoher Richter wird entführt. Die Journalistin Anne Larsen und der Polizist Roland Benito recherchieren und bald verdichtet sich der Verdacht, dass die Opfer von einem Auftragskiller ermordet wurden. Doch warum? Der Jugendliche Bertram Karlsen hat die Morde gesehen – auf einer Todesliste in einem geheimen Netzwerk. Plötzlich tauchen dort zwei weitere Namen auf: der seiner Mutter und sein eigener...
Portrait
Inger G. Madsen stammt aus Dänemark und arbeitete lange Zeit als Grafikdesignerin. 2008 debütierte sie mit ihrem ersten Krimi Der Schrei der Kröte. Die Reihe um den Ermittler Roland Benito umfasst inzwischen bereits 10 Bücher (8 ins Deutsche übersetzt).
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3-CD
Sprecher Ulrike Folkerts
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 01.07.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783869743394
Genre Krimi/Thriller
Verlag Steinbach Sprechende Bücher
Spieldauer 311 Minuten
Hörbuch (MP3-CD)
13,79
bisher 15,99

Sie sparen: 13 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
0
3
4
0
0

Gute Story, aber einige Ungereimtheiten
von einer Kundin/einem Kunden aus Kissing am 03.09.2018

Am Anfang gleich mal meine Einschätzung der Sprecherin, denn bei einem Hörbuch hat diese entscheidenden Anteil an der Qualität. Ich schätze Ulrike Folkerts als Schauspielerin; als Sprecherin hat sie mich leider gar nicht überzeugt. Vor allem in der ersten Hälfte des Romans wirkte ihre Sprechweise auf mich sehr eintönig,... Am Anfang gleich mal meine Einschätzung der Sprecherin, denn bei einem Hörbuch hat diese entscheidenden Anteil an der Qualität. Ich schätze Ulrike Folkerts als Schauspielerin; als Sprecherin hat sie mich leider gar nicht überzeugt. Vor allem in der ersten Hälfte des Romans wirkte ihre Sprechweise auf mich sehr eintönig, langweilig, monoton, beinahe einschläfernd. Zum Ende hin wurde es dann etwas besser, aber insgesamt hat die Geschichte durch die mangelhafte Intonation Folkerts leider stark gelitten. "Der Reiniger" ist ein Band aus der Kriminalreihe um Ermittler Roland Benito. Ich kenne keinen der Vorgängerbände, dies ist zum Verständnis auch nicht nötig. Der Plot verspricht viel Spannung, leider wurde in der Umsetzung davon einiges verschenkt. Es gibt zwar zahlreiche Cliffhanger am Ende der Kapitel, dich die Auflösung erfolgt oft erst viele Szenen später und quasi nebenbei. Persönlich schade fand ich auch, dass der Schauplatz des Geschehens, die interessante dänische Stadt Aaarhus, kaum beschrieben wird. Auch Polizeiermittler Benito bleibt relativ blass, die Ermittlungen werden in erster Linie von einer forschen Journalistin Anne angetrieben. Zum Ende hin nimmt der Krimi dann noch Mal so richtig an Fahrt auf, es kommt zu einem wirklich spannendem Showdown. Leider bleibe ich mit sehr vielen offenen Fragen bzw. unlogischen Sachverhalten zurück, daher nur : gutes Mittelfeld.

Gute Ansätze, bleibt aber oberflächlich
von einer Kundin/einem Kunden aus Issum am 19.08.2018

Buchmeinung zu Inger Gammelgaard Madsen ? Der Reiniger ?Der Reiniger? ist ein Kriminalroman von Inger Gammelgaard Madsen, der 2018 bei Saga Egmont in der Übersetzung von Kirsten Vesper erschienen ist. Der Titel der dänischen Originalausgabe lautet ?Sanitøren? und ist 2017 erschienen.Das ungekürzte Hörbuch wird von Ulrike Folkerts gesprochen und ist... Buchmeinung zu Inger Gammelgaard Madsen ? Der Reiniger ?Der Reiniger? ist ein Kriminalroman von Inger Gammelgaard Madsen, der 2018 bei Saga Egmont in der Übersetzung von Kirsten Vesper erschienen ist. Der Titel der dänischen Originalausgabe lautet ?Sanitøren? und ist 2017 erschienen.Das ungekürzte Hörbuch wird von Ulrike Folkerts gesprochen und ist 2018 bei steinbach sprechende bücher erschienen. Zum Autor: Inger G. Madsen stammt aus Dänemark und arbeitete lange Zeit als Grafikdesignerin. 2008 debütierte sie mit ihrem ersten Krimi ?Der Schrei der Kröte?. Klappentext: Eine Reihe von mysteriösen Todesfällen hält die Polizei in Aarhus und Horsens in Atem. Ein Gefängniswärter springt aus einem Fenster im vierten Stock, eine Anwältin stirbt bei einem Unfall, ein hoher Richter wird entführt. Die Journalistin Anne Larsen und der Polizist Roland Benito recherchieren und bald verdichtet sich der Verdacht, dass die Opfer von einem Auftragskiller ermordet wurden. Doch warum? Der Jugendliche Bertram Karlsen hat die Morde gesehen auf einer Todesliste in einem geheimen Netzwerk. Plötzlich tauchen dort zwei weitere Namen auf: der seiner Mutter und sein eigener... Meine Meinung: Mich hat dieses Buch von Anfang an mitgenommen. Es beschreibt die traurige Situation junger Menschen in einer dänischen Stadt. Bertram, ein jugendlicher Krimineller, entdeckt in einer gestohlenen Jacke einen Chip, der ihn zu einer Seite ins Darknet führt. Er sieht sich und seine Mutter bedroht und tut sein Bestes, um heil aus der Sache heraus zu kommen. Parallel ermittelt die Journalistin Anne Larsen an einem anderen Fall, ebenso der interne Ermittler Roland Benito. Er ist ein etwas älterer Polizist, der erfrischend normal ist. Die Journalistin ist der dynamische Teil in diesem Werk. Generell sind die Figuren etwas flach gestaltet. Sie wirken alle mehr oder weniger eindimensional. Die Geschichte entwickelt sich ruhig und die Spannung ist zwar vorhanden, aber sie bleibt überschaubar. Das Buch ist als eine sechsteilige Serie erschienen und bietet zum Ende von jedem Abschnitt einen Cliffhanger. Dies tut der Geschichte aber nicht gut. Manche Cliffhanger wirken etwas erzwungen und werden auch im nächsten Abschnitt manchmal nicht direkt weiter verfolgt. Der Stil der Autorin ist relativ trocken und die Aktionselemente im letzten Teil sowie die Auflösung konnten mich nicht überzeugen. Sprecher: Ulrike Folkerts macht einen guten Job und überzeugt durch einen professionellen Vortrag. Fazit: Das Buch zeigt gute Ansätze und wird überzeugend vorgetragen. Die Figuren bleiben recht blass, was zum Teil auch in der Kürze des Werks bedingt ist. Meine Bewertung lautet drei von fünf Sternen (65 von 100 Punkten) und durchaus eine Hörempfehlung für eine längere Autobahnfahrt. Ich plane, ein langes Buch aus der Serie um Roland Benito zu lesen.

Die Todesliste
von einer Kundin/einem Kunden aus Borken am 13.08.2018

Der jugendliche Bertram Karlsen schlägt sich als Kleinkrimineller mit Raubzügen durchs Leben. Seiner alleinerziehenden Mutter erzählt er, dass er sich nebenbei Geld mit Prospektverteilen verdient. Als er in einem Restaurant eine coole Lederjacke stiehlt, findet er in einer der Taschen einen USB-Stick. Zu Hause wird er mit dem Stick... Der jugendliche Bertram Karlsen schlägt sich als Kleinkrimineller mit Raubzügen durchs Leben. Seiner alleinerziehenden Mutter erzählt er, dass er sich nebenbei Geld mit Prospektverteilen verdient. Als er in einem Restaurant eine coole Lederjacke stiehlt, findet er in einer der Taschen einen USB-Stick. Zu Hause wird er mit dem Stick auf eine Seite im Darknet geleitet, wo ihm eine Todesliste präsentiert wird. Zunächst erscheint nur ein Foto des Opfers und kurz darauf kann er am Bildschirm mit verfolgen, wie die entsprechende Person zu Tode kommt. Schockiert muss er darauf noch feststellen, dass die Liste fortlaufend mit neuen Personen ergänzt wird... Ich kannte bisher noch kein Buch der erfolgreichen dänischen Autorin Inger Gammelgaard Madsen und war gespannt auf den neuen und bereits zehnten Fall ihrer Krimi-Reihe um den Ermittler Roland Benito. Sie erzählt die Geschichte sehr lebendig und temporeich. Interessant, aus meiner Sicht, war die Betrachtung der Situation aus der gleich-zeitigen Sicht der Ermittler und des eigentlichen Hauptprotagonisten Bertram Karlsen. Gerade der Jugendliche wird in seinem Milieu und Umfeld ausführlich und spannend beschrieben, was dem Kriminalroman eine zusätzliche Tiefe verleiht. Die clever konzipierte Geschichte entwickelt einen guten Spannungsbogen, welcher durch den Fortlauf der Todesliste auf hohem Niveau gehalten wird. Etwas enttäuschend verlief für mich das Finale. Zwar wurde alles nachvollziehbar aufgelöst, aber doch in einem kurzen und knappen Stil, der sicherlich einiges an Potential hat liegenlassen. Nichts desto trotz konnte mich "Der Reiniger" in seiner Hörbuchfassung insgesamt überzeugen, was sicherlich auch an der sehr angenehmen und zum Krimi passenden Stimme der Tatort-Kommissarin Ulrike Folkerts lag. Ich bewerte das Hörbuch "Der Reiniger" mit guten vier von fünf Sternen und werde mich weiter mit der Serie von Inger Gammelgaard Madsen auseinandersetzen.