So sterben wir

Unser Ende und was wir darüber wissen sollten

Roland Schulz

(2)
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen
  • So sterben wir

    Piper

    Sofort lieferbar

    11,00 €

    Piper

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen
  • So sterben wir

    Piper

    Sofort lieferbar

    20,00 €

    Piper

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen
  • So sterben wir

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    10,99 €

    17,99 €

    ePUB (Piper)

Hörbuch (MP3-CD)

19,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

13,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Was passiert mit deinem Körper, wenn du stirbst? Was fühlst du - Trauer, Schmerz? Und dann, wenn dein Herzschlag verstummt ist? Was geschieht mit deinem Leichnam, bis du bestattet wirst? Wie wird man um dich trauern?

Sterben, Tod und Trauer sind unumgänglich, für jeden von uns. Und doch wissen wir kaum etwas darüber. Wer diese Frage stellt, nähert sich einem Tabu – aber auch einer Wissenslücke. Minutiös und eindringlich beschreibt Roland Schulz, was wir während unserer letzten Tage und Stunden erleben. Er verfolgt die Reise des Körpers von der Leichenschau bis zur Bestattung und fragt schließlich, was Sterben und Tod für diejenigen bedeutet, die zurückbleiben. Wie trauern wir - und wie können wir weiterleben?

In seinem ebenso schonungslosen wie brillanten Text gibt Schulz Antworten auf die tiefsten Fragen des Lebens.

Schulz, Roland
Roland Schulz, geb. 1976, studierte Journalistik, Geschichte und Politik und besuchte die deutsche Journalistenschule in München. Er arbeitet unter anderem für GEO und Die Zeit und schreibt seit 2012 für das Magazin der Süddeutschen Zeitung. Für seine Reportagen wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter der Deutsche Reporterpreis und der Theodor-Wolff-Preis.

Stöckle, Frank
Frank Stöckle, geboren 1964 in Stuttgart, ist Schauspieler, Sprecher und Saitenkünstler. Er gehört zu den besten Hörbuchinterpreten Deutschlands. Den Bestsellern von Rolf Dobelli hat er seine Stimme geliehen.

Produktdetails

Medium MP3-CD
Sprecher Frank Stöckle
Spieldauer 80 Minuten
Erscheinungsdatum 15.10.2018
Verlag Herder
Hörtyp Lesung
Originaltitel So sternben wir
Sprache Deutsch
EAN 9783451352454

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

sehr interessant
von einer Kundin/einem Kunden aus Wilsdruff am 11.02.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das Buch lässt sich sehr gut und flüssig lesen, der Inhalt entspricht den reellen Erfahrungen die ich erlebt habe. Ich konnte viel meines Erlebten wiedererkennen und habe einige Sachverhalte besser verstehen können. Ich würde mir wünschen das man sich mehr über den Tot und das Sterben austauscht und verstehe auch nicht, warum e... Das Buch lässt sich sehr gut und flüssig lesen, der Inhalt entspricht den reellen Erfahrungen die ich erlebt habe. Ich konnte viel meines Erlebten wiedererkennen und habe einige Sachverhalte besser verstehen können. Ich würde mir wünschen das man sich mehr über den Tot und das Sterben austauscht und verstehe auch nicht, warum es so ein Tabu Thema ist. Genau dieses Buch klärt ein wenig auf und zeigt wie man als Hinterbliebener damit umgehen kann.

...genau das wollte ich lesen und über den tod erfahren
von chr. kreuzer am 18.12.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

hab das buch auf zweimal gelesen, so sehr hat es mich in den bann gezogen. schon lange suche ich nach solch einem buch, wo sterben in einzelne phasen eingeteilt ist, in dem auch die gesetzlichen abläufe gut und klar dargestellt sind. hat mich sehr berührt und meine angst vor dem eigenen sterben wurde mich beim lesen genommen.

  • Artikelbild-0
  • So sterben wir

    1. I. Sterben
    2. I. Sterben
    3. I. Sterben
    4. I. Sterben
    5. I. Sterben
    6. II. Tod
    7. II. Tod
    8. II. Tod
    9. II. Tod
    10. II. Tod
    11. III. Trauer
    12. III. Trauer
    13. III. Trauer
    14. III. Trauer
    15. III. Trauer
    16. IV. Nachwort