Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Sünde in Schwarz | Erotischer SM-Roman

Die Damenwelt liegt ihm zu Füßen und befriedigt nur allzu gern seine extravaganten Bedürfnisse ...

BDSM-Romane

Dieses E-Book entspricht 272 Taschenbuchseiten ...

Der Millionärssohn Chris Schober hat das perfekte Leben: viel Geld, ein tolles Anwesen, eine erfolgreiche Firma. Nachts wandelt er auf den Pfaden der Lust und frönt seinen Exzessen aus Schmerz, Qual und Dominanz. Die Damenwelt liegt ihm zu Füßen und befriedigt nur allzu gern seine extravaganten Bedürfnisse. Einzig die achtzehnjährige Melissa verweigert sich konsequent seinen Annäherungsversuchen. Doch Chris gibt nicht auf, er will die verführerische Gothic-Lolita unterwerfen und sie zu seiner Sklavin machen. Dabei muss er sich nicht nur mit Melissas eifersüchtigem Bruder Garet auseinandersetzen, sondern bekommt es auch mit ihrem gewalttätigen Vater zu tun, der ein dunkles Geheimnis hütet …

Diese Ausgabe ist vollständig, unzensiert und enthält keine gekürzten erotischen Szenen.
Portrait
Schon von Kindesbeinen an galt Angeliques größte Leidenschaft dem Schreiben. 2015 begann sie, unter verschiedenen Pseudonymen vielseitige Werke zu veröffentlichen. Mit "Sünde in Schwarz" legt sie ihr Debüt im Erotik-Genre vor.
Was für sie den Reiz an SM-Erotika ausmacht? "Der Kontrollverlust und die absolute Hingabe. Außerdem das Verruchte, Verbotene."
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format PDF i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 272 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.05.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783862778928
Verlag Blue panther books
Dateigröße 2722 KB
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
8
3
1
0
0

Ein wunderschönes Lesevergnügen
von Gremlins2 aus Marli am 18.03.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Hier passt alles wunderbar perfekt zusammen Das Cover ist reizend und ansprechend gestaltet und der Klappentext weckt die Neugierde auf den Roman. In einem durchgehend hinreißend flüssig, geschmeidigen und lebendigen Schreibstil entführt die Autorin ihre Leser auf eine fantastische Lesereise Geschickt wurde ich an die Zeilen gefesselt und... Hier passt alles wunderbar perfekt zusammen Das Cover ist reizend und ansprechend gestaltet und der Klappentext weckt die Neugierde auf den Roman. In einem durchgehend hinreißend flüssig, geschmeidigen und lebendigen Schreibstil entführt die Autorin ihre Leser auf eine fantastische Lesereise Geschickt wurde ich an die Zeilen gefesselt und über Stunden intensiv unterhalten worden. Selbst für nicht SM Praktiker ein wunderbares erotisches Erlebnis mit lebendigdargestellten Charakter Für mich ein brillantes Kopfkino mit unendlich viel Liebe und unentdecktenGeheimnissen.

Liebe kennt keine Grenzen
von mannomania am 28.12.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Sünde in schwarz von Angelique Corse Ein erotischer SM-Roman von Blue Panther Books mit 265 Seiten und 18 Kapiteln sowie einem Pro- als auch Epilog inkl. einer Leseprobe im Anhang Zum Inhalt: Der überaus erfolgreiche Geschäftsmann Chris ist machtbessen und ein Frauenheld, aber er ist noch nicht angekommen, denn keine der Damen... Sünde in schwarz von Angelique Corse Ein erotischer SM-Roman von Blue Panther Books mit 265 Seiten und 18 Kapiteln sowie einem Pro- als auch Epilog inkl. einer Leseprobe im Anhang Zum Inhalt: Der überaus erfolgreiche Geschäftsmann Chris ist machtbessen und ein Frauenheld, aber er ist noch nicht angekommen, denn keine der Damen berührte bislang sein Herz so sehr und faszinierte ihn gleichermaßen wie die junge "Gothic-Lolita" Melissa, auf die er eines Tages trifft, aber, sie hat ihren eigenen Kopf. Seitdem ist er fasziniert von ihrer Schönheit und mehr, sie ist einfach anders und sticht aus der Masse heraus...aber, lässt sie sich unterwerfen? Es dauert nicht lange und beiderseits wurde ein Feuer entfacht, das nun seinen weiteren Lauf nimmt... Das handliche Taschenbuch mit nicht überlangen Kapiteln, die oft in sich nochmals unterteilt sind, lässt sich zügig lesen und verarbeiten. Da oft die Kapitel wechseln und jeweils über Chris sowie Melissa berichtet wird, was ich gut finde, wird es dem Leser nie langweilig mit den diversen Geschehnissen, die oft grausam und schonungslos brutal herüberkommen, was für mich aber eine Rasanz mit sich bringt, die nur schwer zu stoppen ist. Eingewoben in diese besondere SM-Beziehung, die sich immer mehr aufbaut und steigern kann, spielen auch (familiäre) Geschehnisse in der Vergangenheit eine grosse Rolle...auch der Bruder von Melissa hält ein wachsames Auge auf seine jüngere Schwester und mischt hier tatkräftig mit. Der Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm und wirkte auf mich nie überzogen oder gar pervers, sondern eher stilvoll, der Story geschuldet und daher extrem faszinierend, gar facettenreich. Fazit: Die Neugierde auf diese besondere ménage à deux/trois gepaart mit entsprechender Spannung wird dank vieler unterschiedlicher Personen und Schauplätze sehr lebendig dargestellt, mein Kopfkino wurde entfacht und fieberte eifrig mit...der turbulente Showdown hatte schon Thrillerzüge, der Plot ist allemal filmreif und das Ende liess mich befriedigt zurück. Welch' prickelndes Lesevergnügen, ich hab's definitiv genossen!

Gothic Lolita
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 29.09.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

„Lolita, Licht meines Lebens, Feuer meiner Lende“, schreibt Vladimir Nabokov am Anfang seines Welt-Klassikers. „Meine Sünde, meine Seele. Lo-li-ta: Die Zungenspitze macht drei Sprünge den Gaumen hinab und tippt bei Drei gegen die Zähne. Lo. Li. Ta.“ Beim Aussprechen des Namens Me-lis-sa geht die Zungenspitze zwar etwas andere Wege, aber... „Lolita, Licht meines Lebens, Feuer meiner Lende“, schreibt Vladimir Nabokov am Anfang seines Welt-Klassikers. „Meine Sünde, meine Seele. Lo-li-ta: Die Zungenspitze macht drei Sprünge den Gaumen hinab und tippt bei Drei gegen die Zähne. Lo. Li. Ta.“ Beim Aussprechen des Namens Me-lis-sa geht die Zungenspitze zwar etwas andere Wege, aber im Kopfkino des Lesers entstehen ganz ähnliche Bilder. Statt des Literaturwissenschaftlers Humbert Humbert in “Lolita“ begegnen wir in „Sünde in Schwarz“ dem steinreichen Firmenchef Chris, der uns zunächst fast als Parodie auf einen männlichen Dom vorgestellt wird. Schon bei seinem Anblick scheinen sämtliche Frauen den Verstand zu verlieren und sich ihm bedingungslos zu unterwerfen. In einem SM-Nachtklub begegnet Chris dann dem achtzehnjährigen Mädchen Melissa (Gott sei Dank, freut sich der gesetzestreue Erotik-Leser, denn Nabokovs Lolita war gerade mal zwölf). Melissa, die wegen ihrer altmodischen schwarzen Kleider „Gothic Lolita“ genannt wird, weist Chris‘ Annäherungsversuche jedoch brüsk zurück, zumindest fürs erste. Ein Katz- und Mausspiel beginnt, doch Seite für Seite kommen sich die beiden ungleichen Typen immer näher - zunächst in ihren lustvollen Gedanken, an denen uns die Autorin ausführlich teilhaben lässt, dann auch in der Realität. Der Leser genießt die Stunden ihres Zusammenseins, und es geht beileibe nicht nur um harte SM-Praktiken: Als Chris auf seinem Cello Camille Saint-Saens‘ „Karneval der Tiere“ spielt und Melissa im gleichen Rhythmus Stück für Stück ihre Kleider ablegt, erreicht der Roman einen unerwarteten, wunderschön beschriebenen Höhepunkt. Doch es gibt auch Trommelfeuer von mehreren Seiten. Melissas Leben wird nämlich geprägt von zwei weiteren Männern: ihrem alkoholsüchtigen und gewaltbereiten Vater Wolfram einerseits und ihrem Bruder Garet andererseits, der ihr bis knapp an die Grenze zum Inzest verfallen ist. Als Garet schließlich entdeckt, welch furchtbares Geheimnis seine und Chris‘ Familie verbindet, ist der Leser bereits mittendrin in einem spannenden Psycho-Thriller. Mir hat das Buch, inklusive dem passenden Cover, gut gefallen. Deshalb fünf Sterne.