Warenkorb

Friesisches Gift

Kriminalroman

Kommissarin Bernstein Band 3

Weitere Formate

Taschenbuch
Treibgut ist auf Langeoog nichts Besonderes. Eines Tages jedoch machen drei Freunde am Strand der Insel einen ungewöhnlichen Fund: mehrere Päckchen, klein und gut verschweißt. Als Langeooger kennen sie die Tradition: Treibgut gehört demjenigen, der es findet. Also behalten sie die Pakete. Als sich herausstellt, dass die Nordsee ihnen eine große Menge Heroin vor die Füße gespült hat, treffen zwei von ihnen eine verhängnisvolle Entscheidung: Statt zur Polizei zu gehen, wollen sie die Drogen zu Geld machen. Doch das hat tödliche Folgen ...

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 28.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-17787-5
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 18,5/12,3/4 cm
Gewicht 396 g
Auflage 2. Auflage 2019
Verkaufsrang 21124
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Kommissarin Bernstein

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Spannung mit Urlaubsfeeling
von Kunde am 11.05.2019

Drei Freunde machen am Strand der Insel Langeoog einen außergewöhnlichen Fund. Mehrere kleine Päckchen, sehr gut verschweißt. Da sie die Tradition, daß Strandgut dem Finder gehört, kennen, nehmen sie die Päckchen mit. Die Päckchen enthalten Drogen und zwei der Freunde können der Versuchung, großes Geld machen zu können, nicht wi... Drei Freunde machen am Strand der Insel Langeoog einen außergewöhnlichen Fund. Mehrere kleine Päckchen, sehr gut verschweißt. Da sie die Tradition, daß Strandgut dem Finder gehört, kennen, nehmen sie die Päckchen mit. Die Päckchen enthalten Drogen und zwei der Freunde können der Versuchung, großes Geld machen zu können, nicht widerstehen. Diese Entscheidung werden sie teuer bezahlen..... Dies ist Rieke Bernsteins dritter Fall, der wie seine Vorgänger in sich abgeschlossen ist. "Friesisches Gift" ist absolut spannend von Beginn bis Ende. Obwohl man weiß, daß die Freunde mit ihren Plänen keinen Erfolg haben können, wird man von Wolf S. Dietrich doch sehr oft mit der Handlung überrascht. Die Geschichte nimmt den Leser mit auf ein rasantes Abenteuer, bei dem man die Luft anhält und sein Umfeld vergißt. Die Charaktere, allen voran die Kommissare, sind durchweg sympathisch und arbeiten gut und logisch zusammen. Hier wird nicht einfach eine Geschichte zusammengestellt, nein, hier paßt alles zusammen. Was für mich einen guten Küstenkrimi ausmacht, finde ich hier vor. Man bekommt einen Eindruck von Langeoog, lernt Land und Leute kennen und lieben, fühlt sich durch einen gekonnten Schreibstil direkt auf die Insel versetzt und bekommt Lust, selbst sofort dorthin zu fahren. Lokalkolorit mit Spannung - so muß ein Ostfrieslandkrimi sein!

Finger weg vom Strandgut
von einer Kundin/einem Kunden aus Shanna 1512 am 07.03.2019

Aus dem Klappentext Treibgut ist auf Langeoog nichts Besonderes. Eines Tages jedoch machen drei Freunde am Strand der Insel einen ungewöhnlichen Fund: mehrere Päckchen, klein und gut verschweißt. Als Langeooger kennen sie die Tradition: Treibgut gehört demjenigen, der es findet. Also behalten sie die Pakete. Als sich herauss... Aus dem Klappentext Treibgut ist auf Langeoog nichts Besonderes. Eines Tages jedoch machen drei Freunde am Strand der Insel einen ungewöhnlichen Fund: mehrere Päckchen, klein und gut verschweißt. Als Langeooger kennen sie die Tradition: Treibgut gehört demjenigen, der es findet. Also behalten sie die Pakete. Als sich herausstellt, dass die Nordsee ihnen eine große Menge Heroin vor die Füße gespült hat, treffen zwei von ihnen eine verhängnisvolle Entscheidung: Statt zur Polizei zu gehen, wollen sie die Drogen zu Geld machen. Doch das hat tödliche Folgen .. Bei dem Buch handelt es sich um den 3. Teil rund um die sympathische LKA Ermittlerin Rieke Bernstein. Man muss nicht zwangsläufig die Vorgänger gelesen haben, um der Handlung folgen zu können. Aber man sollte sie auf jeden Fall auf seine persönliche Wunschliste setzen. Jedes Buch bringt den Leser an die wunderschöne ostfriesische Küste und seine Inseln. Der bildliche Erzählstil des Autors lässt die Landschaft aufblühen, die Wellen an den Strand schlagen und der Wind das Haar zerzausen. Spannung ist von Anfang an vorhanden und hält sich bis zum Schluss. Es gibt eine Menge von Verdächtigen und der Autor streut im Laufe der Handlung einige Finten. Die Hauptprotagonisten sind durchweg authentisch. Jeder für sich hatte seine eigene Persönlichkeit. Allerdings fallen mir die beiden Mädels Swantje und Lisa als ein wenig naiv und blauäugig auf. Ihre Verhaltensmuster konnte ich nicht immer nachvollziehen. Aber dies hat dem Unterhaltungswert keinen Abbruch getan. Ich würde mich freuen, wenn Rieke und ihr Team, gemeinsam mit der Reporterin Hannah, wieder in einem neuen Fall ermitteln würden. Hannahs Rolle kam dieses Mal, ein wenig kurz. Besonders lobenswert möchte ich noch das wunderschöne Cover hervorheben. Es zeigt den Wasserturm von Langeoog und macht Lust auf Urlaub. Von mir 4 Sterne mit leichter Luft nach oben.