Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Niemand wird dich hören (Thriller, Spannung)

(9)

Jahrelang hat sie sich nicht an den Tod ihrer Schwester erinnert. Jahrelang hat sie keine Fragen gestellt. Doch nun wird sie in ihren Albträumen verfolgt …
Für alle Fans von 
Gillian Flynn und Paula Hawkins

Über zwanzig Jahre nach dem Selbstmord ihrer Schwester scheint Annas Leben in bester Ordnung: Sie ist erfolgreiche Anwältin und ihr Mann ein ehrgeiziger Chefarzt. Die Ereignisse von damals hat sie völlig verdrängt. Doch in ihrer Ehe kriselt es und Anna wird von immer wiederkehrenden Träumen gequält: ein blauer Raum, ein blauer Schmetterling und das hilflose Weinen eines Kindes lassen sie nicht mehr los. 

Anna ahnt, dass die Träume mit dem Tod ihrer Schwester zu tun haben. Doch um die Wahrheit zu entschlüsseln, muss sie tief in ihr Unterbewusstsein vordringen … Scheinbar zufällig gerät sie an den suspendierten Hauptkommissar Fritz Sander, der ihr seine Hilfe anbietet. Die beiden geraten in ein Netz aus Lügen, Korruption, Mord und Geheimnissen. Wem kann Anna noch trauen und was lauert in ihrer Erinnerung?

Erste Leserstimmen
„ein packender Thriller, der tief in die Abgründe der menschlichen Psyche blickt“
„eine zutiefst beklemmende Geschichte, die mich beim Lesen gefesselt hat“
„großartig aufgebaute Spannung mit abgründigen Charakteren“
„dicht und stimmungsvoll geschrieben“
„ein faszinierender Psychothriller mit Tiefgang“

Über die Autorin
Eva Geßner wurde 1968 im Rheinland geboren und wohnt in Köln. Ihre erste Kurzgeschichte schrieb sie bereits als 10-jährige. Der Plot und die Bilder von Jeff Waynes War of the worlds hatten sie so verängstigt, dass ihr Vater kurzerhand eine Gegengeschichte mit freundlichen Außerirdischen erfand, die die beiden zusammen weitergesponnen und aufgeschrieben haben.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Erscheinungsdatum 14.06.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783960873969
Verlag Dp Digital Publishers GmbH
Dateigröße 1348 KB
Verkaufsrang 12.467
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
9
0
0
0
0

Ein absolut packender und rätselhafter Thriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Memmingen am 13.08.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Bei einem unerlaubten Drohnenflug in einem verlassenen Gebäude stoßen zwei junge Männer auf eine Leiche. Szenenwechsel: Mieser könnte Annas Geburtstag wohl kauf laufen! Ihr Mann lässt sie schnöde sitzen, was nicht weiter verwundert, da die Ehe der beiden nicht zum Besten steht. Zudem plagen sie seit Längerem Albträume, die immer... Bei einem unerlaubten Drohnenflug in einem verlassenen Gebäude stoßen zwei junge Männer auf eine Leiche. Szenenwechsel: Mieser könnte Annas Geburtstag wohl kauf laufen! Ihr Mann lässt sie schnöde sitzen, was nicht weiter verwundert, da die Ehe der beiden nicht zum Besten steht. Zudem plagen sie seit Längerem Albträume, die immer denselben Inhalt haben und in dem Ihre tote Schwester Lena und ein blauer Schmetterling eine große Rolle spielen. Auch nach 20 Jahren kann sich Anna nicht erklären, warum ihre Schwester damals Selbstmord beging und ihre Eltern schweigen dazu. Als der suspendierte Kommissar Fritz Sander in ihr Leben tritt, beginnt sie mit ihm zu recherchieren. Allerdings weiß sie nicht, dass Fritz sie beschattet, weil er hofft, durch sie an Informationen zur Cosmas-AG zu kommen. Illegale Hundekämpfe in einer ehemalige Strumpffabrik führen zu einer Sicherheitsfirma und zur Cosmas-AG mit der Anna zusammenarbeitet und deren Chef Winter ein dubioses Privatleben zu führen scheint. Doch wie hängt das mit Annas Albträumen zusammen? Die Autorin Eva Geßner weiß sehr geschickt, den Leser immer wieder auf falsche Fährten zu locken. So wird ganz schnell der eigene Ermittlerdrang geweckt und das Rätselraten beginnt. Die Einschübe, in denen vom Missbrauch eines Mädchens die Rede ist, lassen einem das Blut in den Adern gefrieren und machen wütend. So ergibt sich ein sehr abwechslungsreicher und spannender Handlungsstrang, der durch einen gekonnten Schreibstil den Leser ständig vorantreibt. Die Charaktere, allen voran Anna, Fritz und seine Mutter Felicitas, sind so detailliert und authentisch ausgearbeitet, dass ich mich nicht nur in sie hineinversetzen kann, sondern mich auch mit ihnen im Laufe der Geschichte angefreundet habe. Das Ende des Buches hält noch Überraschungen und sehr erschreckende ?Wahrheiten? bereit. Die unterschiedlichen Handlungsstränge hat Eva Geßner geschickt zusammengeführt und mich erstaunt und nachdenklich zurückgelassen. ?Niemand wird dich hören? geht unter die Haut und lässt den Leser betroffen aufgrund des schlimmen Schicksals eines Mädchens, das für so viele andere Opfer sexueller und häuslicher Gewalt steht, zurück. Das Thema Missbrauch zieht sich durch den ganzen Roman und ist mit viel Fingerspitzengefühle, ohne die schlimmen Erlebnisse herunterzuspielen, geschrieben. Der Thriller geht ans Eingemachte, ohne mit erhobenem Zeigefinger zu belehren. Anna und Fritz kann ich mir gut als Team für weitere ?Abenteuer? vorstellen und daher hoffe ich auf eine Fortsetzung von ?Niemand wird dich hören?. Mir hat der Thriller sehr gut gefallen und ich konnte zum Ende hin, kaum noch aufhören zu lesen.

Dieses Buch hat ein Problem!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wiehl am 08.07.2018

Das Buch ist spannend, von der ersten bis zur letzten Seite. Einmal angefangen, kann man es nicht mehr zur Seite legen und liest und liest..., und plötzlich ist es vorbei! Genau das ist das Problem: ich wünsche mir mehr davon, aber es gibt bisher nur dieses Buch, also müssen... Das Buch ist spannend, von der ersten bis zur letzten Seite. Einmal angefangen, kann man es nicht mehr zur Seite legen und liest und liest..., und plötzlich ist es vorbei! Genau das ist das Problem: ich wünsche mir mehr davon, aber es gibt bisher nur dieses Buch, also müssen wir geduldig warten, bis das nächste Buch von Eva Geßner kommt.

Spannender Thriller, mitreißend und fesselnd bis zum Schluss
von MimisLandbuecherei am 06.07.2018

Zum Inhalt / Klappentext Jahrelang hat sie sich nicht an den Tod ihrer Schwester erinnert. Jahrelang hat sie keine Fragen gestellt. Doch nun wird sie in ihren Albträumen verfolgt ? Über zwanzig Jahre nach dem Selbstmord ihrer Schwester scheint Annas Leben in bester Ordnung: Sie ist erfolgreiche Anwältin und ihr... Zum Inhalt / Klappentext Jahrelang hat sie sich nicht an den Tod ihrer Schwester erinnert. Jahrelang hat sie keine Fragen gestellt. Doch nun wird sie in ihren Albträumen verfolgt ? Über zwanzig Jahre nach dem Selbstmord ihrer Schwester scheint Annas Leben in bester Ordnung: Sie ist erfolgreiche Anwältin und ihr Mann ein ehrgeiziger Chefarzt. Die Ereignisse von damals hat sie völlig verdrängt. Doch in ihrer Ehe kriselt es und Anna wird von immer wiederkehrenden Träumen gequält: ein dunkler Flur, ein blauer Schmetterling und das hilflose Weinen eines Mädchens lassen sie nicht mehr los. Anna ahnt, dass die Träume mit dem Tod ihrer Schwester zu tun haben. Doch um die Wahrheit zu entschlüsseln, muss sie tief in ihr Unterbewusstsein vordringen. Scheinbar zufällig begegnet sie dem suspendierten Hauptkommissar Fritz Sander, der ihr seine Hilfe anbietet. Die beiden geraten in ein Netz aus Lügen, Korruption, Mord und Geheimnissen. Wem kann Anna noch trauen und was lauert in ihrer Erinnerung? (Quelle: Digital Publishers) Meine Gedanken zum Buch Das Cover: Das Cover hat mich gleich begeistert. Der blaue Schmetterling, der das Auge einer jungen Frau bedeckt, bezieht sich perfekt auf den Inhalt des Buches. Zusammen mit dem Klappentext macht das Cover neugierig auf die Story, die sich dahinter verbirgt. Inhalt: Anna ist in ihrem Leben gefangen und ihre Ehe und auch der Job, füllen sie nicht aus. Die Träume die sie plagen, erinnern sie an den Tod ihrer Schwester. Anna war noch ein kleines Mädchen und kann sich nicht mehr genau erinnern, was damals geschah. Alles was sie weiß ist, dass sich ihre Schwester umgebracht hat. Nach dem Tod des Mädchens kam Anna ins Internat und hat nur noch wenig Zeit zu Hause verbracht. Ihre Mutter scheint an dem Unglück zerbrochen zu sein und hat massive psychische Probleme. Hauptkommissar Fritz Sander ermittelt gegen Annas Vater, der anscheinend über Leichen geht. Da er vom Dienst suspendiert ist und sich alle Spuren verlaufen haben, hofft er über die Observation von Anna an Informationen zu kommen, die ihm weiterhelfen. Als er Anna durch die Beschattung immer näher kommt, kann er sich ihr nicht entziehen und die Gefühle die in ihm aufkeimen nicht unterdrücken. Er hilft Anna sich zu erinnern und als sie herausbekommt, dass er gegen ihren Vater ermittelt ist sie schockiert. Trotzdem setzen die Beiden ihre Ermittlungen gemeinsam fort und entdecken ein unglaubliches und grausames Verbrechen. Schreibstil: Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Wir erleben die sympathische Anna, die mit den Dämonen der Vergangenheit kämpft und die Bilder ihrer Träume nicht zusammenfügen kann. Ihr Unterbewusstsein schickt ihr Bilder, die sie nicht deuten kann und sie macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Fritz Sander ist ein wirklich sturer aber auch sympathischer Mann, der alles daran setzt seine Weste wieder rein zu waschen, aber auch Anna auffängt und bei ihrer Suche unterstützt. Gleichzeitig versucht er einen Mord aufzuklären, in dem sein Kollege und Freund Rolf ermittelt. Dieser Fall steht ebenfalls in Verbindung mit Anna oder besser gesagt ihrem Vater und es ist spannend zu verfolgen, wie sich die verschiedenen Ereignisse nach und nach zusammenfügen. Der dritte Erzählstrang macht schnell klar, worum es in der Story geht. Erschreckend und Gänsehaut hinterlassend erlebt man einen Kindesmissbrauch aus der Perspektive des Opfers. Es wird ohne zu sehr bis ins Detail zu gehen die Qual eines jungen Mädchens beschrieben. Die Autorin schafft eine erschreckende Atmosphäre, die mir immer wieder einen Schauer über den Rücken gejagt hat und die Geschichte spannend unterstützt. Fast bis zum Ende ist nicht klar, um wen es sich bei diesem Mädchen handelt, obwohl man es sicher erahnen kann. Die kleine Liebesgeschichte zwischen Anna und Fritz ist der gelungene Ruhepol der Geschichte, man hat Zeit runterzukommen und gemeinsam mit den Beiden, die Ereignisse zu verarbeiten. Der Thriller endet in einem fesselnden Finale und hat mich doch noch mal überrascht. Lieblingslesezeichen: "Herzlichen Glückwunsch, meine Schöne. Er nimmt sie in den Arm und küsst sie auf den Mund. Sie versteift sich und wendet den Kopf ab. Er legt zornig die Stirn in Falten und sieht sie aus stahlblauen Augen an. Besser, du entspannst dich, sagt er ruhig, aber in seinem Ton schwingt eine Drohung mit. Heute Abend bekommst du dein Geschenkt. Danke, sagt sie tonlos." Kapitel 4 Fazit Dieses Buch konnte ich einfach nicht aus der Hand legen. Ein absolut spannender und gut durchdachter Thriller mit unvorhersehbaren Wendungen, kleiner Lovestory und fesselndem Ende. Für Krimi- und Thriller-Fans eine absolute Leseempfehlung. 5 Sterne