Warenkorb
 

Was der Vampir begehrt

Eine schicksalhafte Begegnung

Auch wenn Elspeth Argeneau bereits über 142 Vampirjahre hinter sich gebracht hat - viel gelebt hat sie noch nicht! Aber jetzt hat sie die Zügel in die eigenen Hände genommen, ist bei ihrer Mutter ausgezogen und macht Jagd auf abtrünnige Vampire. Doch immer wieder wird sie in seltsame Unfälle verwickelt. Zum Glück springt Wyatt - Enkel ihrer Vermieterin und Elitesoldat - als Elspeths Bodyguard ein, um die Frau zu retten, die für ihn die Ewigkeit bedeuten soll ...

Sands‘ Charaktere sind witzig und vielschichtig ... Respekt an die Autorin!" ROMANTIC TIMES

Band 27 der Argeneaus
Portrait

Die kanadische Autorin Lynsay Sands hat zahlreiche zeitgenössische und historische Romane verfasst. Sie studierte Psychologie, liest gern Horror- und Liebesromane und ist der Ansicht, dass ein wenig Humor "in allen Lebenslagen hilft". Mit der Argeneau-Serie gelang ihr der große Durchbruch in den USA.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 29.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7363-0844-2
Reihe Armand Argeneau
Verlag LYX
Maße (L/B/H) 18/12,5/3,3 cm
Gewicht 386 g
Originaltitel NN (Argeneau #27)
Auflage 1. Auflage 2019
Übersetzer Ralph Sander
Verkaufsrang 281
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Isabel Rott, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Back to the root. Der neuste Argeneau-Roman spielt wieder in Kanada.
Ein Mann zum verlieben und eine übertrieben beschützerische Mutter.
Voller Spannung und Gefühl.
Back to the root. Der neuste Argeneau-Roman spielt wieder in Kanada.
Ein Mann zum verlieben und eine übertrieben beschützerische Mutter.
Voller Spannung und Gefühl.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Leseempfehlung
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Schmiedeberg am 08.04.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

4/5 Sterne Was der Vampir begehrt von Lynsay Sands LYX „Eine schicksalshafte Begegnung Auch wenn Elspeth Argeneau bereits über 145 Vampirjahre hinter sich gebracht hat - viel gelebt hat sie noch nicht! Aber jetzt hat sie die Zügel in die eigenen Hände genommen, ist bei ihrer Mutter ausgezogen und macht Jagd auf abtrünnige... 4/5 Sterne Was der Vampir begehrt von Lynsay Sands LYX „Eine schicksalshafte Begegnung Auch wenn Elspeth Argeneau bereits über 145 Vampirjahre hinter sich gebracht hat - viel gelebt hat sie noch nicht! Aber jetzt hat sie die Zügel in die eigenen Hände genommen, ist bei ihrer Mutter ausgezogen und macht Jagd auf abtrünnige Vampire. Doch Elspeth wird dabei immer wieder in seltsame Unfälle verwickelt. Da springt Wyatt - Enkel ihrer Vermieterin und Elitesoldat - selbstverständlich als Elspeths Bodyguard ein, um die Frau zu retten, die für ihn die Ewigkeit bedeuten soll ... "Dass zwischen den Figuren die Funken sprühen und die Geschichte vollgepackt ist mit Action und Abenteuer, machen Was der Vampir begehrt zu einem Herzensbuch! Sands‘ Charaktere sind witzig und vielschichtig ... Respekt an die Autorin!" ROMANTIC TIMES Band 27 der Argeneaus“ Dies ist ein weiteres Buch aus Argeneau Serie, Nummer 27 bereits. Das Buch war gut, aber es reichte bei Weitem nicht an die ersten Bände der Reihe heran, die einen süchtig machten nach dem Humor und der Romantik, die sie enthielten. Diese Geschichte hier war wirklich gut und enthielt mehrstufige Handlungen und schöne romantische Anteile. Leider ist der Humor, den ich so geliebt habe, seid vielen Bänden nicht mehr in dem Maße aufgetaucht. Wir haben in diesem Buch die schlimmste Mutter seit Jahrhunderten, sie kann die Gedanken ihrer Kinder übernehmen und sie dazu bringen, das zu tun, was sie will. Bei 4 kleinen Kindern vielleicht noch nachvollziehbar, aber wenn sie es noch 142 Jahre später macht, dann können wir mit Sicherheit sagen, dass sie den Mommy Dearest Award zweifellos gewinnt. El ist dem bösen Einfluss ihrer Mutter in England entgangen und hat in Kanada ein eigenständiges Leben begonnen. Nach sechs Wochen taucht ihre Mutter mit ihren beiden Schwestern auf, die unter ihrem Einfluss. Aber das ist nicht das Schlimmste, was El passiert ist, denn dann merkt sie, dass sie in Wyatt ihren Seelengefährten entdeckt hat, der sich vor vier Jahren sofort in Elspeth verliebt hat, aber absolut keine Erinnerung daran hat. Dann versucht jemand sie zu töten und diese Geschehnisse waren wirklich sehr unterhaltsam. Außerdem hat Wyatt zufällig in den letzten Jahren offensichtlich als Leibwächter gearbeitet also wird er sie bewachen und die Romantik zwischen den beiden folgt auf dem Fusse. Schön ist hier indem Buch auf jeden Fall, dass wir so viele Charaktere aus früheren Büchern wiedersehen können. Ich habe das an diesem Buch und dieser Serie im Allgemeinen geliebt, alte Ehepaare verschwinden nicht einfach. Unterm Strich: Dies war eine sehr unterhaltsame Geschichte, ich mochte die Charaktere, ebenso die Handlung und die meisten Nebenfiguren waren interessant und unterhaltsam, aber ich habe immer noch die Hoffnung, dass man auf diese Geschichten in diesen frühen Büchern zurückgreifen kann. Damit man den Leser wieder mit dieser wunderbaren Art des Humors zum Lachen bringen kann. 4 Sterne für eine großartige Geschichte und ich wünsche mir wirklich, dass der Humor zu dieser Serie zurückkehrt, die mich seid Jahren begeistert hat.

Spannend, gefühlvoll, Protagonistin die sich nicht unter kriegen lässt
von Bianca Kranz aus Dillenburg am 30.03.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Cover Es passt immer zum Inhalt der Geschichte. Schreibstil Ist wie ich es von den anderen Büchern her kenne. Sehr gut flüssig, lässt sich ohne stolpern lesen und ich konnte es nicht aus der Hand legen. Ich finde die Idee von dieser Vampirreihe mit den Nanos und Atlantis sehr gut ausgewählt. Mir ist... Cover Es passt immer zum Inhalt der Geschichte. Schreibstil Ist wie ich es von den anderen Büchern her kenne. Sehr gut flüssig, lässt sich ohne stolpern lesen und ich konnte es nicht aus der Hand legen. Ich finde die Idee von dieser Vampirreihe mit den Nanos und Atlantis sehr gut ausgewählt. Mir ist sie sogar lieber als die normalen Vampirgeschichten, weil ich es logischer finde. Da ja jeder die Sage um Atlantis kennt. Die Familie Argeneau ist klasse. Jeder von ihnen hat einen speziellen Charakter. Elspeth kommt einen wie ein junge Frau vor, eigentlich ist sie das auch, wenn man die Vampirjahre weglässt, sie einiges aufholen will und nur nicht weiß wie. Als ich erfahren habe wie ihre Mutter ist, boahhh da war ich geschockt. Sie wurde mir immer unsympathischer. In jeder Geschichte ist es spannend , Gefühle kommen ins Spiel und einige der Familienmitglieder haben da mit zureden. Es ist ein gelungenes Buch, in einer Reihe die bei mir keine Langeweile aufkommen lässt. Ich kann dieses Buch und die Reihe nur empfehlen.

Was der Vampir begehrt von Lynsay Sandy
von einer Kundin/einem Kunden am 29.12.2018

Kann ich nicht lesen da es erst März 2019 erscheint