Meine Filiale

Tycoon - Dein Herz so nah

Tycoon-Reihe Band 1

Katy Evans

(27)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Tycoon - Dein Herz so nah

    LYX

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    LYX

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Tycoon - Dein Herz so nah

    ePUB (LYX)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (LYX)

Beschreibung

Der Eine, den du nie vergisst

Nach dem plötzlichen Tod ihrer Eltern und dem Bankrott des Familienunternehmens liegt Bryn Kellys Leben in Scherben. In New York will sie mit ihrem eigenen Start-up neu anfangen. Doch keiner der möglichen Sponsoren glaubt an ihre Firma. Ihr letzter Ausweg ist der Immobilientycoon Aaric Christos. Er ist erfolgreich, charismatisch - und Bryns alter Schwarm aus Highschool-Zeiten. Seit zwölf Jahren haben sie sich nicht mehr gesehen, doch das Feuer zwischen ihnen brennt noch so heiß wie früher. Damals war Bryn nicht bereit für ihn, heute braucht sie Aaric für ihr Unternehmen. Ihre Gefühle versinken im Chaos, und sie weiß nur noch eines: Sie muss ihn für sich gewinnen, egal wie ...

"Katy Evans’ Bücher sind wie Achterbahnfahren und bringen mich immer wieder zurück zu ihren grandiosen Liebesromanen!" Kylie Scott, Spiegel-Bestseller-Autorin


Seit ihrer Kindheit sind Bücher Katy Evans‘ große Leidenschaft. Gleich mit ihrem ersten eigenen Roman Real - Nur für dich landete sie einen internationalen Bestseller. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 31.01.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7363-0836-7
Verlag LYX
Maße (L/B/H) 18/12,6/3 cm
Gewicht 289 g
Originaltitel Tycoon
Auflage 1. Auflage 2019
Übersetzer Michaela Link
Verkaufsrang 31539

Weitere Bände von Tycoon-Reihe

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

M. Brauße, Thalia-Buchhandlung Halle

Katy Evans konnte mich bisher immer in ihren Bann ziehen, doch mit dem Auftakt dieser neuen Reihe ist es ihr nicht gelungen! Leider enttäuschend!

Ein heißer, aber auch sehr gefühlvolle Liebesroman

Nadine Hampf, Thalia-Buchhandlung Essen

Auf Katy Evans Bücher freue ich mich immer sehr und lese sich auch meistens in einem durch. Diesmal geht es um zwei alte Highschool-Sweethearts, die wieder zueinander finden. Jedoch scheint es so, als würde es den Beiden nicht gegönnt sein, glücklich zu werden. Eine Story mit viel Herz, Drama und Erotik!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
27 Bewertungen
Übersicht
6
9
8
4
0

Tycoon
von einer Kundin/einem Kunden aus Arlesheim am 21.03.2020

Katy Evans ist eine meiner Lieblingsautorinnen. Ihre Bücher sind sexy, spannend und romantisch.

Leichter Lesestoff
von einer Kundin/einem Kunden am 22.10.2019

Bryn und Aaric kennen sich schon aus den Jugendzeiten und schon damals war es Liebe, doch beide hatten nicht den Mut dazu. Jetzt braucht Bryn Aaric als Investor für ihr Unternehmen und die Anziehungskraft ist noch stärker geworden. Doch ihm Nahe zu kommen könnte ihre Pläne zerstören. Eine nette Liebesgeschichte für Zwischendurch... Bryn und Aaric kennen sich schon aus den Jugendzeiten und schon damals war es Liebe, doch beide hatten nicht den Mut dazu. Jetzt braucht Bryn Aaric als Investor für ihr Unternehmen und die Anziehungskraft ist noch stärker geworden. Doch ihm Nahe zu kommen könnte ihre Pläne zerstören. Eine nette Liebesgeschichte für Zwischendurch, die mich gut unterhalten konnte.

Konnte mich leider nicht überzeugen
von Larissa Tasci aus Siegen am 24.06.2019

*Inhalt* Bryn Kelly möchte ihr eigenes Unternehmen in New York gründen, allerdings glaubt kein Sponsor an ihr Start-up. Durch einen Freund bekommt sie schließlich einen Termin bei dem Immobilientycoon Aaric Christos. Die beiden kennen sich tatsächlich schon von früher, aus Highschool-Zeiten und haben füreinander geschwärmt. Dam... *Inhalt* Bryn Kelly möchte ihr eigenes Unternehmen in New York gründen, allerdings glaubt kein Sponsor an ihr Start-up. Durch einen Freund bekommt sie schließlich einen Termin bei dem Immobilientycoon Aaric Christos. Die beiden kennen sich tatsächlich schon von früher, aus Highschool-Zeiten und haben füreinander geschwärmt. Damals war es einfach der falsche Zeitpunkt, aber ist er dieses mal besser? *Cover* Cover mit Personen darauf sind nicht meine liebsten, aber das Cover von „Tycoon“ gefällt mir trotzdem. Es ist schlicht und man sieht einen attraktiven Mann in schwarz-weiß abgebildet auf dem Cover. *Schreibstil* Ich habe bereits ein anderes Buch von Katy Evans gelesen, das mir sehr gut gefallen hat. Allerdings fand ich den Schreibstil in diesem Buch nicht so gut. Es war alles sehr emotionslos geschrieben und es kam mir beim lesen abgehackt vor. Ich kam zwar schnell durch die Seiten, aber teilweise hatte ich das Gefühl irgendwas verpasst zu haben, weil es von einem Thema zum anderen so abgehackt ging. Erzählt wird die Geschichte hauptsächlich aus der Sicht von Bryn. Zudem gibt es einige Kapitel aus Aarics Sicht aus der Vergangenheit bis hin zur Gegenwart, wobei man dort Situationen, die man schon gelesen hat nochmal kurz mit seinen Gedanken und aus seiner Perspektive zu lesen bekommt. *Meine Meinung* Mir ist der Einstieg in die Geschichte nicht sehr leichtgefallen. Irgendwie hat es etwas gedauert bis ich mich etwas zurechtgefunden habe. Das lag auch an den sehr merkwürdigen Meetings zwischen Bryn und Aaric, in denen Bryn ihm ihr Start-up vorgestellt hat. Das war alles so unprofessionell und unrealistisch, selbst mit der Vergangenheit der beiden. Bryn hat ihre Eltern und das Familienunternehmen in kurzer Zeit verloren und möchte was Eigenes auf die Beine stellen, was ich bewundernswert finde, aber sie geht da sehr leichtfertig dran. Aaric war mir auch nicht unbedingt so sympathisch und insgesamt konnte ich zu beiden Protagonisten nicht wirklich eine Bindung aufbauen. Die Handlung konnte mich ebenfalls nicht überzeugen. Es ist gefühlt nichts passiert, erst auf den letzten knapp 100 Seiten wurde es mal etwas spannender. Die ganze Zeit gab es nur unprofessionelle Meetings, dann wieder die Aufforderung von Aaric, dass Bryn sich mit ihm trifft, dann eine Zeitlang sehr viele Sexszenen und das wars eigentlich. Ich konnte leider kein kribbeln zwischen den beiden spüren, keine Gefühle oder sonst was. Der Schreibstil war irgendwie sehr kühl. Wie bereits erwähnt kam erst gegen Ende etwas Schwung in die Geschichte. Sehr viel reißen konnte das allerdings auch nicht mehr und es war dann auch sehr schnell wieder alles soweit geklärt und gut. *Fazit* Leider konnte mich „Tycoon“ nicht überzeugen. Ich konnte keine Bindung zu den Protagonisten aufbauen, der Schreibstil war sehr flach und emotionslos und Spannung gab es auch nicht. Ich werde dem zweiten Band „Mogul“ aber noch eine Chance geben und hoffe, dass mich der Schreibstil von Katy Evans da wieder mehr überzeugen kann.


  • Artikelbild-0