Meine Filiale

Vom Glück und den Tagen dazwischen

Roman

Frida Matthes

(24)
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Vom Glück und den Tagen dazwischen

    Lübbe

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Lübbe

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Vom Glück und den Tagen dazwischen

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch (CD)

15,69 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

13,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Nach zahlreichen gescheiterten Liebesbeziehungen beschließt Emmi mit Ende 30 die Suche nach dem perfekten Mann ein für alle Mal zu beenden und alleine glücklich zu werden. Trotzdem (oder gerade deswegen) schmuggelt sie sich auf der Hochzeit ihres Ex-Freundes ein - mit ungeahnten Folgen. Um sich von den Ereignissen abzulenken und einem drohenden Urlaub mit ihren Eltern zu entkommen, begibt sie sich kurzerhand mit vier sehr ungleichen Frauen auf eine spontane Fahrt ins Ungewisse ...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 31.01.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783732561018
Verlag Lübbe
Dateigröße 2107 KB
Verkaufsrang 9613

Buchhändler-Empfehlungen

Ein Roadtrip fürs Leben und die Liebe.

V. Harings, Thalia-Buchhandlung

Dieser Roman führt uns auf einen Roadtrip in die Normandie. Emmi versucht die Enttäuschungen der Liebe hinter sich zu lassen. Dabei erfährt sie viel über das Leben, die Liebe und sich selbst.

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Eine wunderbarer Roman über eine Normandie-Reise, die viele Überraschungen bereithält sowie reichlich Erkenntnisse über die Liebe und das Leben.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
11
10
2
1
0

Ein langer Weg zum Glück
von Monice am 18.02.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Vom Glück und den Tagen dazwischen" von Frida Matthes, ist ein Buch mit viel Chaos und noch mehr offenen Fragen. Der Schreibstil war auf die ersten Seiten etwas gewöhnungsbedürftig, da wir die Geschichte aus der Sicht einer Protagonistin erzählt bekommen, die aber auch gern über sich selbst spricht. Für mich waren so die ers... "Vom Glück und den Tagen dazwischen" von Frida Matthes, ist ein Buch mit viel Chaos und noch mehr offenen Fragen. Der Schreibstil war auf die ersten Seiten etwas gewöhnungsbedürftig, da wir die Geschichte aus der Sicht einer Protagonistin erzählt bekommen, die aber auch gern über sich selbst spricht. Für mich waren so die ersten Seiten ehr schwierig zu lesen, danach hat es allerdings Spaß gemacht, die Frauen auf ihrer Reise zum Glück zu begleiten. In diesem Buch dürfen wir an einigen Leben teilhaben, die alle ihre eigene Geschichte mitbringen. Teilweise kommt die Geschichte etwas chaotisch und unstrukturiert daher, was aber auch durchaus die Charakter der Protagonisten aufzeigt. Die Geschichte an sich hat viele Facetten gezeigt, aber am Ende eine deutliche Botschaft, nämlich das jeder das Glück nur dann finden kann, wenn er es selbst zulässt und auch finden will. Mir persönlich hat die Geschichte sehr gut gefallen, allerdings eben erst nach einigen Seiten einfinden in den Schreibstil, deshalb hier nur vier Sterne. Zum Inhalt: Es könnte alles so schön sein, für Emmi haben als Grundschullehrerin gerade die Sommerferien angefangen, doch ihr heißer Flirt der letzten Nacht scheint ihr die Falsche Nummer gegeben zu habe. Kurzentschlossen entscheidet Emmi sich ihre Urlaubspläne abzusagen und lieber aus Selbstüberzeugung allein als Single glücklich zu werden. Doch ihre Nachbarinnen machen ihr einen Strich durch die Rechnung und plötzlich findet sich Emmi auf einer chaotischen Reise durch Frankreich mit vier Frauen wieder, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Ungewöhnlicher Roadtrip!
von Martina Suhr aus Salem am 21.03.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Was für ein ungewöhnlicher Road-Trip! Emmi Pfeiffer ist Grundschullehrerin und männertechnisch tierisch frustriert, also beschließt sie das Daten zu lassen – schließlich ist sie sich selbst genug … und das charmante Chaos vorprogrammiert. Frida Matthes erzählt unglaublich humorvoll die ungewöhnliche Geschichte vierer Frauen, d... Was für ein ungewöhnlicher Road-Trip! Emmi Pfeiffer ist Grundschullehrerin und männertechnisch tierisch frustriert, also beschließt sie das Daten zu lassen – schließlich ist sie sich selbst genug … und das charmante Chaos vorprogrammiert. Frida Matthes erzählt unglaublich humorvoll die ungewöhnliche Geschichte vierer Frauen, die sich auf eine turbulente Reise begeben. Mit ihrem locker leichten Schreibstil nimmt sie den Leser gefangen, so dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen will. Jede einzelne Figur hat ihre Ecken und Kanten, ihre eigene Geschichte. Sie sind alle so unterschiedlich und dennoch harmonisieren sie in dieser chaotischen Konstellation hervorragend – zumindest für den Leser, denn die Episoden sind wirklich zu köstlich. Emmis Charakter war mein persönlicher Liebling, denn ich konnte mich nicht nur vom Alter her sehr gut in sie hineinfühlen. Okay, ich habe nie meine Dates gezählt, aber dennoch kam mir einiges bekannt vor. Seite um Seite habe ich mit den Ladies mitgefiebert, habe gerätselt und so oft geschmunzelt, um am Ende begeistert festzustellen, dass manchmal alles anders ist, als man erwartet hätte. Die perfekte Lektüre für kurzweilige Lesestunden … Emmi würde euch einen Gin dazu empfehlen

Amüsante Suche nach der Liebe
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 15.03.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

3,5 Sterne // Das ist nicht nur ein Buch über die Liebe, sondern vor allem auch ein Buch über Verluste (und die Trauer darüber). Lore hat gerade ihren Mann verloren, und entdeckt dass er ihr ein Haus samt Familie in Frankreich verschwiegen hat. Soll sie jetzt wütend sein, oder trotzdem um ihn trauern? Ihre Freundin Jutta hat ... 3,5 Sterne // Das ist nicht nur ein Buch über die Liebe, sondern vor allem auch ein Buch über Verluste (und die Trauer darüber). Lore hat gerade ihren Mann verloren, und entdeckt dass er ihr ein Haus samt Familie in Frankreich verschwiegen hat. Soll sie jetzt wütend sein, oder trotzdem um ihn trauern? Ihre Freundin Jutta hat ihren Mann schon vor 2 Jahren verloren, aber nie um ihn getrauert sondern sofort ihr Leben weitergelebt. Jetzt aber holt sie die Trauer mit großer Wucht ein. Marlies wurde nach vielen vielen Ehejahren "nur" von ihrem Mann verlassen, hat also gar kein Anrecht darauf, die trauernde Witwe zu spielen. Aber ist ihr Schmerz, nun plötzlich allein zu sein, nicht mindestens genauso groß? Und Emmi hat nach hunderten von Dates immer noch keinen Mann fürs Leben gefunden, keine Kinder in Aussicht - und findet dass man über die Aussicht nie eine Familie zu gründen genauso traurig sein kann wie wenn man sie plötzlich verliert. Paula, tja, die gibt es zwar auch, aber die ist im ganzen Buch so unscheinbar und abwesend, auf die hätte ich wirklich sehr gut verzichten können. Bei der Reise in die Normandie fand am interessantesten, dass die Damen die Gedenkstätten an den D-Day besuchen und was sie darüber zu berichten haben. Der Rest der Handlung ist so lala. Hätte eine 3-Sterne-Wertung von mir bekommen. Allerdings hat mich der Schreibstil der Autorin wirklich gut unterhalten, ich fand die Erzählungen von Emmi sehr amüsant. Vor allem auch wenn sie über vergangene Dates und Lover berichtet hat. Insgesamt also eine recht gute 3,5 Sterne Bewertung.


  • Artikelbild-0