Wer ist Michael Swann?

Thriller

Bryan Reardon

(20)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Wer ist Michael Swann?

    Lübbe

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Lübbe

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Wer ist Michael Swann?

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch-Download

21,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

In der Penn Station in New York explodiert eine Bombe. Daher ist Julia Swann erleichtert, als ihr Mann Michael, der zu der Zeit im Bahnhof war, eine SMS schickt. Aber dann statten Beamte der Terrorabwehr Julia einen Besuch ab und zeigen ihr ein Überwachungsvideo, in dem Michael vom Tatort flüchtet. Offenbar hat er die Bombe gezündet. Julia glaubt jedoch nicht, dass ihr Mann ein Terrorist ist. Sie ist entschlossen, Michael vor der Polizei zu finden und ihm zu helfen. Ein gnadenloser Wettlauf beginnt ...

Bryan Reardon studierte Psychologie und arbeitete danach jahrelang für den Gouverneur des US-Bundesstaates Delaware. Anschließend machte er sich als Autor selbständig. Sein erster Roman Finding Jake wurde in den USA ein großer Bestseller. Wer ist Michael Swann? ist der erste Roman von ihm, der auf Deutsch erscheint. Bryan Reardon lebt mit seiner Familie in West Chester, Pennsylvania.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 381 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 31.01.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783732560912
Verlag Lübbe
Originaltitel The Terrorist and Mrs. Swann
Dateigröße 2563 KB
Übersetzer Alexandra Baisch

Buchhändler-Empfehlungen

Karsten Rauchfuss, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Fesselnde Spannung und eine nervenaufreibende Tätersuche, sind die Zutaten zu diesem rasant und gut geschriebenen amerikanischen Thriller.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
8
7
3
2
0

Spannend, aber ein merkwürdiges Ende
von einer Kundin/einem Kunden aus Wunstorf am 11.02.2019

Inhalt: Michael Swann telefoniert gerade mit seiner Frau Julia als an der Penn Station eine Bombe hochgeht. Er ist dort und wird nur leicht verletzt. Seine Frau kann ihn allerdings nicht mehr erreichen und bekommt die Info über das Attentat im Fernsehen. Michael leidet unter Gedächtnisverlust und flieht vom Tatort. Seine Frau J... Inhalt: Michael Swann telefoniert gerade mit seiner Frau Julia als an der Penn Station eine Bombe hochgeht. Er ist dort und wird nur leicht verletzt. Seine Frau kann ihn allerdings nicht mehr erreichen und bekommt die Info über das Attentat im Fernsehen. Michael leidet unter Gedächtnisverlust und flieht vom Tatort. Seine Frau Julia macht sich auf den Weg um ihn zu suchen. Bis die Polizei sich merkwürdig verhält und in den Medien verbreitet wird, dass Michael Hauptverdächtiger ist. Meinung: Also, vorweg: Der Klappentext stimmt nicht mit der Geschichte überein. Dies hat leider bei mir auch dazu geführt, dass ich lange gebraucht habe um in die Geschichte reinzukommen. Ich habe immer auf ein bestimmtes Ereignis gewartet, welches nicht eingetreten ist. Ansonsten hat mir die Geschichte aber dennoch gut gefallen. Die Situation nach dem Attentat in der Stadt und das Verhalten der Menschen ist erschreckend realistisch. Julias Verhalten, nachdem sie erfährt was passiert ist, ist für mich auch total naheliegend. Hinfahren, suchen! Da sie nicht weit kommt geht es wieder nach Hause. Der nächste Schock, und wieder sehr realistisch. Leider wird es merkwürdig, ab dem Moment wo sich die Polizei einschaltet (und hier gibt es auch den Unterschied zum Klappentext). Das Ende hat mir nicht mehr so gut gefallen, da es aus meiner Sicht absolut unrealistisch ist. Schade, denn die Geschichte bzw. der Klappentext hat etwas sehr interessantes versprochen. Fazit: An vielen Stellen erschreckend realistisch, leider mit einem nicht so tollen Ende.

Der Attentäter
von Martin Schult aus Borken am 10.02.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein schreckliches Attentat in der Penn-Station hält die Einwohner von New York in Atem. Auch Julia Swann kann zunächst das Gehörte nicht glauben und ist total schockiert. Ihr Mann, Michael Swann, war zur Zeit des Attentats vor Ort. Ist er eines der zahlreichen Todes-opfer? Julia beschließt, ihre beiden Kinder bei den Nachbarn un... Ein schreckliches Attentat in der Penn-Station hält die Einwohner von New York in Atem. Auch Julia Swann kann zunächst das Gehörte nicht glauben und ist total schockiert. Ihr Mann, Michael Swann, war zur Zeit des Attentats vor Ort. Ist er eines der zahlreichen Todes-opfer? Julia beschließt, ihre beiden Kinder bei den Nachbarn unter-zubringen und sich selbst auf die Suche nach ihren Mann zu machen. Eine verzweifelte Zeit zwischen Hoffen und Bangen leiten die junge Frau auf ihrer Suche nach dem Vater ihrer Kinder... Mit "Wer ist Michael Swann?" ist Bryan Reardon ein spannender Thriller mit einer leider sehr aktuellen Thematik gelungen. Der Autor erzählt die Geschichte in einem temperamentvollen und sehr flüssig zu lesenden Schreibstil, der den Leser schnell an die Geschichte fesselt. Geschickt wechselt er zwischen der aktuellen Situation und den Rückblenden im Leben der beiden Hauptprotagonisten Julia und Michael Swann. So kann sich der Leser ein gutes Bild von den Beiden machen, was im Verlauf der Geschichte durchaus noch wichtig ist. Der Beginn des Buches gestaltet sich aus meiner Sicht allerdings ein wenig schleppend, was in meinen Augen zu der einen oder anderen Länge führte, das Tempo nahm dann zum Ende des Buches aber immer mehr zu und führte in ein fulminantes und überzeugendes Finale. Was mir nicht so gut gefallen hat, war der Klappentext, der einen inhaltlichen Fehler aufwies und für mich einen wichtigen und guten Plot in der Geschichte vorwegnimmt. So war ich nach fast 2/3 des Buches auf dem Stand des Klappentextes, was sicherlich besser zu gestalten ist. Insgesamt hat mir der Thriller um das Attentat in der New Yorker Penn-Station gut gefallen, so dass ich das Buch sehr gerne weiter-empfehle und mit vier von fünf Sternen bewerte.

Rezension zu "Wer ist Michael Swann? - HB"
von Zsadista am 09.02.2019
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Julia ist zu Hause und wartet auf den Anruf ihres Mannes. Er ist weit weg in New York geschäftlich unterwegs. Als der Anruf endlich eintrifft wird er recht schnell unterbrochen. Julia bekommt keine telefonische Verbindung mehr zu ihrem Mann. Gleichzeitig wird im Fernsehen gebracht, dass in New York ind er Penn Station ein Te... Julia ist zu Hause und wartet auf den Anruf ihres Mannes. Er ist weit weg in New York geschäftlich unterwegs. Als der Anruf endlich eintrifft wird er recht schnell unterbrochen. Julia bekommt keine telefonische Verbindung mehr zu ihrem Mann. Gleichzeitig wird im Fernsehen gebracht, dass in New York ind er Penn Station ein Terroranschlag verübt wurde. Julia hofft, fass Michael zu der Zeit nicht in der Station war. Doch dann tauchen Beamte der Terrorabwehr bei ihr auf und zeigen ihr ein Video, das eindeutig belegt, dass Michael an dem Bombenanschlag Schuld war. Julia will und kann es nicht glauben, dass ihr Michael eine Bombe gelegt haben soll. So macht sie sich selbst daran, die Wahrheit zu finden. „Wer ist Michael Swann?“ ist ein Thriller aus der Feder des Autors Bryan Reardon. Ich habe das Buch als Hörbuch gehört. Der Sprecher Martin Gruber hat seine Arbeit wirklich fantastisch erledigt. Ich habe seiner Stimme gerne gelauscht. Das Cover und die Inhaltsangabe versprachen einen spannenden Thriller. Leider hat das Buch sein Versprechen nicht gehalten. Zumindest für mich war das Hörbuch eher langweilig und zäh. Ich fand, es kam kaum Spannung auf. Es wurde ellenlang erzählt und erzählt und erzählt, aber es ging nicht voran. Dazu kam dann noch die nicht enden wollende Geschichte über das Kennenlernen von Michael und Julia. Es zog sich einfach alles viel zu lange dahin. Die komplette Story hat zwar schon ihre interessanten und einigermaßen spannenden Teile, aber leider viel zu wenige, um mein Interesse komplett zu binden. Dazu kam, dass mir auch die Figuren nicht gerade sympathisch waren. Ich konnte mit keiner Person groß was anfangen. Selbst Julia, mit der man ja eigentlich mitfiebern sollte, nervte mich irgendwann. Es ist zwar schade für das Hörbuch, aber es hat meinen Erwartungen nicht entsprochen. Auch das Ende konnte mich jetzt nicht wirklich mehr begeistern. Daher kann ich hier auch nur zwei Sterne vergeben.


  • Artikelbild-0