Warenkorb

Kälter als die Angst

Kriminalroman

Carla Delbrück wurde grausam ermordet. Zunächst sieht alles nach einer Beziehungstat aus, auch wenn ihr Ehemann jegliche Schuld leugnet. Tatsächlich bekam die Tote anonyme Drohbriefe, die in Zusammenhang mit einer angeblich längst aufgeklärten Bluttat stehen. Wurde Carla Delbrück Opfer eines Nachahmungstäters? Oder wusste sie mehr über den Mord von damals? Charlotte Schneidmann und Peter Käfer ermitteln - ohne zu ahnen, dass sie einen ruchlosen Killer jagen, der sich gerade erst warm läuft ...
Portrait
Schon während ihres Studiums arbeitete Christine Drews für diverse TV-Produktionen; heute schreibt sie Drehbücher oder wirkt als Autorin bei Showformaten mit. Mit ihren Romanen um das Münsteraner Ermittlerduo Charlotte Schneidmann und Peter Käfer begeistert sie etliche Krimifreunde im In- und Ausland. Zusammen mit ihrer Familie lebt Christine Drews in Köln.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 300 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 21.12.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783732561438
Verlag Lübbe
Dateigröße 2368 KB
Verkaufsrang 34498
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Laura Donauer, Thalia-Buchhandlung Landau

Ein Krimi, der unter die Haut geht: Spannend und nervenaufreibend. Ein Geschenk für jeden Krimifan!

Tatort Münster

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Tatort: Münster! Hier kann niemand mehr seinem Gegenüber trauen! Auch im ihrem 5. Fall führen die Spuren die sympathische Ermittlerin Charlotte Schneidmann oft in die Irre. Sie hat es gleich mit zwei Taten zu tun. Zum einen beschäftigt sie der Mord an Carla Delbrück, die brutal ermordet in der Werkstat ihres Mannes aufgefunden wird. Wirkungsvolle Drohbriefe lähmen Kathrin Ortrup vor Angst. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den Taten? Ist ein perfide agierender Täter den Ermittlungen stets ein Stück voraus? Ein spannender Plot, der alles hat, was ein guter Krimi braucht. Die vielen ungelösten Rätsel und Ungereimtheiten regen zum Miträtseln an, bevor sie auf ein dramatisches Ende zusteuern. Die Autorin selbst hat einen Teil ihrer Kindheit im Münsterland verbracht und so gibt es auch einiges an Lokalkolorit. Ein unterhaltsamer Krimi, vor allem für Münster-Fans.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
45 Bewertungen
Übersicht
31
12
2
0
0

interessanter Krimi aus Münster
von Manuela Pfleger am 12.06.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Titel und der Klappentext haben meine Aufmerksamkeit geweckt und ich wurde von dem Kriminalroman nicht enttäuscht. Bisher kannte ich noch kein Buch der Autorin, aber das wird sich nun ändern, da mir ihr Schreibstil, der flott, locker, flüssig, verständlich und einen sehr angenehmen Lesefluss hat, begeistert hat. Der Sp... Der Titel und der Klappentext haben meine Aufmerksamkeit geweckt und ich wurde von dem Kriminalroman nicht enttäuscht. Bisher kannte ich noch kein Buch der Autorin, aber das wird sich nun ändern, da mir ihr Schreibstil, der flott, locker, flüssig, verständlich und einen sehr angenehmen Lesefluss hat, begeistert hat. Der Spannungsbogen wurde hier sehr gut aufgebaut, denn von Anfang bis zum Ende wurde der Spannungsbogen gesteigert und das Ende hat mich dann doch überrascht. Die Protagonisten sind teils sympathische Charaktere, aber bei einigen blickt man einfach nicht durch. Charlotte und ihr Partner Käfer haben mir sehr gut gefallen und auch die Ermittlungen waren für mich nachvollziehbar. Es geht um Drohbriefe, brutaler Mord, ehemaliger Häftling - er schreibt gerade ein Buch, Freundschaft, Trennung, Angst und vieles mehr. Die Themen passen sehr gut zu den Handlungen und jeweiligen Charakteren. Auch die verschiedenen Perspektiven gefallen mir gut, aber das einzige, das mir gar nicht gefallen hat und ich deswegen einen Stern abziehe, sind die "Kapiteln" von dem "Buch" des ehemaligen Häftlings. Mein Fazit: ein sehr interessanter Krimi aus Münster, mit leichten und fließenden Schreibstil, wunderbaren Spannungsbogen, tollen Charakteren und Setting. Ermittlungen, die man nachvollziehen kann und immer wieder überraschende Wendungen. Lesenswert

Münster-Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Bochum am 02.04.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Kälter als die Angst" von Christine Drews ist ein solider Kriminalroman, der im Dezember 2018 bei BASTEI-Lübbe erschien. Dieses Buch durfte ich im Rahmen einer Leserunde bei lesejury.de lesen und ich bin echt begeistert. Die Handlung ist in Münster angesiedelt. Auch wenn man die ersten Bände nicht gelesen hat, kommt man schnell... "Kälter als die Angst" von Christine Drews ist ein solider Kriminalroman, der im Dezember 2018 bei BASTEI-Lübbe erschien. Dieses Buch durfte ich im Rahmen einer Leserunde bei lesejury.de lesen und ich bin echt begeistert. Die Handlung ist in Münster angesiedelt. Auch wenn man die ersten Bände nicht gelesen hat, kommt man schnell in die Story hinein. Die Geschichte ist spannend und es gibt viele Wendungen, so dass man das Buch nur ungerne aus der Hand legt. Mich hat die Autorin überzeugt und es wird garantiert nicht mein letzter Roman von ihr sein. Ich empfehle das Buch gerne weiter.

Ganz stark!
von Mundolibris aus Frankfurt am Main am 01.03.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Vor 6 Jahren habe ich den Roman Schattenfreundin von der Autorin gelesen, das war kurz bevor ich begann Rezensionen zu schreiben. Ich kann mich noch gut erinnern, dass mich die Autorin damit begeistern konnte. Und genauso konnte mich Christine Drews auch dieses Mal begeistern. Gleich auf den ersten Seiten holte sie mich ab und... Vor 6 Jahren habe ich den Roman Schattenfreundin von der Autorin gelesen, das war kurz bevor ich begann Rezensionen zu schreiben. Ich kann mich noch gut erinnern, dass mich die Autorin damit begeistern konnte. Und genauso konnte mich Christine Drews auch dieses Mal begeistern. Gleich auf den ersten Seiten holte sie mich ab und sie entließ mich erst wieder in die Freiheit, nachdem die letzte Seite gelesen war. Geschickt eingefügte Wendungen und falsche Fährten, machten es extrem schwer mit zu ermitteln. Auch wenn das Buch eher gemächlich beginnt um dann umso mehr Fahrt aufzunehmen, darf man sich nicht ins Bockshorn jagen lassen und das Buch zu früh beenden, denn es lohnt sich das Buch bis zum Ende zu lesen. Dies nur ein Hinweis an ungeduldige Leser, bei denen es schon auf den ersten Seiten wirklich hoch her gehen muss. Interessante Dialoge, spannende Ermittlungsarbeit, Figuren die echt und real wirken und sehr schön beschriebene Schauplätze runden das Gesamtpaket ab. Insbesondere die Dialoge haben es mir angetan, durch die man zumindest zum Teil an den Gedanken der Ermittler teilhaben durfte und so nachvollziehen konnte in welche Richtung die Ermittlungen gehen. Wichtig für die Spannung war die ständig greifbare Angst, die die Story erst richtig glaubhaft machten. Letztlich war für mich die Auflösung des Falles sehr überraschend, denn mit diesem Täter/Täterin hätte ich niemals gerechnet. Insgesamt war das ein sehr überzeugender Kriminalroman, den ich gerne weiterempfehle. Ich bin gespannt auf die vorherigen Romane, die ich mir nun nach und nach zulegen werde. Insgesamt komme ich hier auf 4,5 von 5 Sternen, sowie eine Leseempfehlung.